Kongelige Danske Flyvevabent F-100 Super Sabre to Saab Draken 1:72

Diskutiere Kongelige Danske Flyvevabent F-100 Super Sabre to Saab Draken 1:72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; ESCI F-100D und F-100F 1:72 Hasegawa Saab Draken 1:72 Hallo und willkommen zu meinem Rollout :) hier geht es um die Dänische Luftwaffe in der...
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
ESCI F-100D und F-100F 1:72
Hasegawa Saab Draken 1:72


Hallo und willkommen zu meinem Rollout :)

hier geht es um die Dänische Luftwaffe in der Zeit wo die F-100 und die Draken flog. Bevor wir uns den Modellen zuwenden ein paar Worte über die Originale. So ziemlich jeder kennt die F-100 Super Sabre, sie war das erste westliche Militärflugzeug das Überschall fliegen konnte, auf Seite der ehemaligen UDSSR war das Gegenstück die MiG-19. Die F-100 hatte so einige Kinderkrankheiten die erst im laufe der Serie abgestellt werden konnten. Die F-100A wurde zur C weiter verbessert, beim Sprung auf die D wurde zb. das Seitenleitwerk vergrößert und der Flügel noch mal grundlegend überarbeitet. Im Vietnam Krieg wurde die F-100 in sehr großer Stückzahl eingesetzt und es konnten auch einige MiGs abgeschossen werden. Im weiteren Konflikt übernahm die F-100 die Jagdbomber Rolle bevor sie nach und nach abgezogen wurden.

Am 11 Juni 1959 kamen die ersten Super Sabre zur Esk 727, dort dienten sie bis 1981 und wurden danach an die Türkei abgegeben. Die Dänen waren von der F-100 nicht so begeistert, viele nannten sie "Notso" was übersetzt heißt: Gar nicht so Super! Fliegende Särge wurden sie auch genannt wegen einer recht hohen Absturzquote. Die Dänischen Maschinen unterschieden sich von den normalen der USAF, so hatten die Dänen die F-102 Schubdüsen und bessere Martin Baker Mk.4 Schleudersitze. Bei weiteren Modernisierungen kamen teilweise die Grenzschichtzäune auf den Flügeln weg und an den Tragflächenenden wurden neue Elektronikbehälter montiert. Die ersten Lackierungen waren noch in "Grün-Matt" ausgeführt was aber bei der salzhaltigen Luft schnell zu Abnutzungen führt. Später wurde die Lackierung in Glänzend aufgeführt was eine höhere Wiederstandskraft gegen die salzhaltige Luft hatte.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Die Dänen waren oft Gäste bei der deutschen Luftwaffe zumal die Basen damals nur gut 50km auseinander lagen. Dänemark bestellte 1968 zwei Staffeln mit neuen Saab Draken Maschinen, diese sollte dann die F-100 nach und nach ablösen. Ab 1980 kamen dann auch die ersten F-16 Maschinen und das Zeitalter der F-100 war somit vorbei, fast jedenfalls, durch ein Problem bei der F-6 wurde diese alle gegroundet was zur Reaktiverung aller verfügbaren F-100 führte. Kurze Zeit später war dann aber Schluss für F-100 und alle gingen an die Luftwaffe der Türkei.
 
Anhang anzeigen
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Hier wurde ebenfalls folgendes verbaut:

Eduard Ätzteile
Pavla Schleudersitze
ausgefahrene Vorflügel (Eigenbau)
ausgelenkte Höhneruder
diverse Antennen
umbauten im Cockpit
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Die Dänen beschafften 14 Maschinen und hatten die selben Schubdüsen und Sitze wie die F-100D. Ein weiter Unterschied sind das die F-100F nur über zwei der ansonsten vier 20mm Kanonen verfügte. Lackiert und gealtert wurde wie bei der F-100D.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Ein weiterer Unterschied zu beiden Bausätzen ist das bei der F-100F die größeren Zusatztanks enthalten und verbaut wurden. Hier hat ESCI damals sehr gute Arbeit gemacht.
 
Anhang anzeigen
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Die Bausätze von ESCI sind ja nun schon ein paar Jahre alt, mitleerweile gibt es ja neue von Trumpeter, diese leiden jedoch unter starken Formfehlern gerade was den Bug bzw. den Lufteinlauf betrifft. Ebenfalls ist die Kabinenhaube Augenscheinlich weit weg vom Original! So gesehen ist der gesamte vordere Teil bis zum Flügel missraten! Schade, den die anderen Details sind ganz nett. Hier bleibt ESCI/Italeri immer noch die erste Wahl.
 
Anhang anzeigen
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Die Saab Draken wurden 1968 bestellt und kamen in zwei Wellen zwischen 1970 und 1972 sowie 1976 und 1977. Sie flogen bei der Esk 725 und Esk 729, insgesamt kamen 51 Maschinen zu den Geschwadern. Bei den Dänen wurden die Draken als F-35 Jagdbomber, RF-35 Aufklärer sowie TF-35 Trainer geführt. Im Jahr 1991 gingen die Draken außer Dienst und machten den F-16 Maschinen entgültig Platz.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Die Draken entstand aus dem Hasegawa Bausatz und dieser ist wirklich sehr einfach zu bauen, leider ist er nicht gerade der Hit was Details und Zuladung angeht. Das Modell wurde soweit aus dem Kasten gebaut, es kam nur ein Sitz von Pavla zum Einsatz.
 
Anhang anzeigen
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.571
Zustimmungen
4.765
Ort
Düren
Von der Saab Draken gibt es ja noch Bausätze von Airfix und Heller, im direktem Vergleich wirkt Hasegawa zu klein, keine Ahnung ob die anderen zu groß sind aber ich denke hier liegt der Fehler beim Japaner. Heller war bisher der einzigste der den Doppelsitzer raus gebracht hat, Hasegawa hat dies trotz entsprechende Formvorbereitung bis heute nicht gemacht. Im Zubehör gibt es aber Resin Teile um aus Hasegawa einen Doppelsitzer zu bauen.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Kongelige Danske Flyvevabent F-100 Super Sabre to Saab Draken 1:72

Kongelige Danske Flyvevabent F-100 Super Sabre to Saab Draken 1:72 - Ähnliche Themen

  • F-16A Holger Danske 1/48

    F-16A Holger Danske 1/48: Liebe Bastelfreunde, hier ist nun meine F-16A an der frischen Frühlingsluft! Sicherlich könnte ich noch besseres Wetter abwarten. Eine...
  • 1/48 F-16A RDAF "Holger Danske" Hasegawa

    1/48 F-16A RDAF "Holger Danske" Hasegawa: Werte Baugemeinde, da sich der Bau meiner zweiten Hunter dem Ende nähert, werde ich nun diesen doch recht bunten Flieger bauen. Es handelt...
  • Ähnliche Themen

    • F-16A Holger Danske 1/48

      F-16A Holger Danske 1/48: Liebe Bastelfreunde, hier ist nun meine F-16A an der frischen Frühlingsluft! Sicherlich könnte ich noch besseres Wetter abwarten. Eine...
    • 1/48 F-16A RDAF "Holger Danske" Hasegawa

      1/48 F-16A RDAF "Holger Danske" Hasegawa: Werte Baugemeinde, da sich der Bau meiner zweiten Hunter dem Ende nähert, werde ich nun diesen doch recht bunten Flieger bauen. Es handelt...
    Oben