Korea 1953: MiG-15bis von Tamiya in 1/48.

Diskutiere Korea 1953: MiG-15bis von Tamiya in 1/48. im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nach langer Modellbauodyssee ist sie nun endlich aus der Werkstatt gerollt: Meine MiG-15bis von Tamiya in 1/48. Hintergrund Eine der...
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Nach langer Modellbauodyssee ist sie nun endlich aus der Werkstatt gerollt: Meine MiG-15bis von Tamiya in 1/48.

Hintergrund
Eine der Hauptaufgaben der MiG-15 während des Koreakrieges war es die nach Nordkorea einfliegenden Boeing B-29 Superfortress abzufangen. An einem Dienstag, dem 23. Oktober 1951 kam es zur größten Luftschlacht während des gesamten Konfliktes. Die MiG-15 sollte als klarer Sieger aus diesem Kampf hervorgehen und dieser Tag sollte als "Black Tuesday" in die Geschichte der USAF eingehen.
Am besagtem 23. Oktober flogen neun Superforts des 307th BW von Kadena AB aus in Begleitung von 55 F-84 Thunderjet des 49th und des 139th Fighter Bomber Wing und 34 F-86 Sabres des 4th FIW in Richtung ihres Zieles im Herzen der MiG Alley: Das im Bau befindliche Flugfeld von Namsi.
Die politisch geschützten MiG-15er (darunter russische Top-Piloten der 64th Fighter Aviation Group) nördlich des Yalu waren bereit - an die 150 MiGs begrüßten die Neuankömmlingen in der Alley. Drei B-29 wurden abgeschossen, bis auf eine Maschine mußten alle anderen mit Toten und Verletzten an Bord auf Ausweichfeldern in Südkorea landen. Nur eine Superfort kehrte nach Kadena zurück. Dieser Tag bedeutete das Ende von Tageinsätzen des viermotorigen Weltkriegs-Veteranen von Boeing über Korea. Ab diesem Zeitpunkt flog die Superfortress nur noch Nachteinsätze.

Aber auch der Schutz der Dunkelheit hielt nicht lange vor, die "MiG-Menace" verbreitete sich auch nachts. Die Bodenkontrolle führte die MiGs an die Bomber heran und sie konnten dann auf Sichtkontakt (im günstigsten Fall bei einer Zielerfassung durch Suchscheinwerfer) ihr Ziel angreifen. Die erste B-29 wurde auf diese Art und Weise im Mai 1952 durch Major Karelin abgeschossen.

Mein Modell der MiG-15bis stellt einen dieser Nachtjäger dar. So, wie er vielleicht ausgesehen haben mag - ein Originalfoto dieser MiG mit schwarzer Unterseite lag mir leider nicht vor. Material und geschweige genaue Farbangaben für die getarnten MiGs zu finden erweist sich als äußerst schwierig.

Das Modell stellt die "Rote 546" von Major Golyshevskiy dar, 351st IAP, Antung im Jahre 1953.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Die Decals für die "546" stammen von Cutting Edge, die Nordkoreanischen Hoheitszeichen sind von Tamiya. Da es sich um einen Nachtjäger handelt habe ich auf die weißen Hintergründe der Hoheitszeichen verzichtet.
Die gleiche Maschine kann auch mit einem Aeromaster-Bogen gebaut werden, bis auf die schwarze Unterseite haben die Farbangaben der beiden Bögen aber nicht viel gemein. Nach langem hin und her habe ich mich entschlossen das Modell so zu lackieren wie es jetzt ist - wenn jemand nähere Infos haben sollte, nur zu....
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Der Bausatz ist nicht ganz aus dem Kasten gebaut, das Leitwerk habe ich komplett mittels des Ciro-Korrektursets ersetzt. Paßgenauigkeit und Detailierung kann man als gut bezeichnen.
 
Anhang anzeigen
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Hier noch ein Blick auf die vergrößerten Bremsen - im Nachhinein ist mir aufgefallen das sie an den Enden noch etwas länger hätten sein können.
 
Anhang anzeigen
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Das Bausatzcockpit ist sehr spartanisch und das Modell profitiert ungemein von dem Ersatz.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Noch ein Blick von der anderen Seite.
 
Anhang anzeigen
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Den Lufeinlaufschutz ist selbstgemacht. Die Aufschrift "546" habe ich mit Pinsel aufgemalt, wie es der Flugzeugwart wohl auch gemacht hat ;)
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.351
Zustimmungen
628
Ort
Raeren / Belgien
wow, sehr schöne MiG, christoph! freue mich schon drauf, das schätzchen nÄchstes wochenende mal begutachten zu können! :)
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.188
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Starfighter schrieb:
freue mich schon drauf, das schätzchen nÄchstes wochenende mal begutachten zu können! :)

Na und ich erst!!! :HOT Wieder schön gemacht Christoph!!! :TOP:

Hast Du eventuell genaue Maße von besagten größeren Luftbremsen? Und hatten das alle damals dort eingesetzten MiG-15? :confused:
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Die im ersten Beitrag erwähnte Modellbauodyssee nahm ihren Anfang damit, das ich das Tamiya-Leitwerk abgesägt habe und durch das Resinteil von Ciro erstetzt habe. Leider ist mir erst beim Zusammenbau des Rumpfes und der Flügel aufgefallen das das Resinteil in sich etwas verdreht war. Nach einigen Bädern im heißen Wasser habe ich dies größtenteils korrigieren können.
Nachdem nun das Modell im Rohbau fertig für die Lackierung war habe ich noch einen Blick auf den Lufteinlauf geworfen - auf der Innenseite sieht man eine schöne Klebenaht die durch den Zusammenbau des Rumpfes und das aufsetzen der Lufteinlassverkleidung entsteht. Da dieser Bereich Naturmetallfarben ist sollte diese Naht also nicht sichtbar sein. Gut, schleifen kann man im Lufteinlauf aus Platzgründen nicht, also habe ich mir gedacht dann gleichst Du das mit Flüssigspachtel vorsichtig aus.... das Ergebnis ist der verschlossene Lufteinlauf.
Tja, dann kam die Lackierung. Ich habe mir einen Wolf lackiert und als ich am nächsten Tag ein Blick auf mein Werk warf, mußte ich feststellen das auf der linken Tragfläche das Plastik kleine Blasen geworfen hatte - wie das passiert ist weiss der Teufel (verwendete Farben: Xtracolor mit Xtracolor Verdünner), sowas ist mir vorher noch nie passiert. Ich konnte die schlimmsten Stellen mittels Schleifen korrigieren aber sicherheitshalber habe ich die Stelle mittels einer "Taschentuchplane" verdeckt.
Aber dem nicht genug, während des Lackierens rutschte das Modell von seiner Haltevorrichtung auf den Tisch - das Ergebnis, die bereits fertig verschliffene Frontscheibe war abgebrochen und mußte wieder neu angeklebt werden.
Auf der Zielgeraden ist mir dann noch das linke Hauptfahrwerksbein abgebrochen, aber das hat mich nicht mehr wirklich aufgeregt.

Alles in allem bin ich doch froh das ich dieses Modell endlich in die Vitrine stellen kann. Was mich an dem Tamiya-Bausatz besonders stört ist die schlecht sitzende Frontscheibe und die dumme Aufteilung der Schiebekanzel in zwei Teile, besser wäre ein komplettes Klarsichtteill gewesen.

Übrigens, als ich das Modell angefangen habe, gab es das Trumpeter-Modell noch nicht...
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
Danke für Euer Lob :red:

@Sören,
genau Maße habe ich leider nicht, aber ein ganz brauchbares Foto und weitere Infos gibt es hier:
http://www.lindenhillimports.com/lindenhillresin.htm

Ich schau aber nochmal ob ich meinen Unterlagen was darüber finde ob diese Modifikation bei allen MiG-15 durchgeführt worden ist.
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.554
Zustimmungen
4.759
Ort
Düren
Hallo Christoph2 !!
Eine sehr schöne Mig 15 ,haste sehr gut gemacht !! Meine Mig 15 muß noch gebaut werden wird auch eine für den Korea Krieg jedoch habe ich sie von Trumpeter . Momentan ist die Sea Fuy von 802 Sqn .LT.Peter Carmichael im Bau . Weiter so :TOP: :TOP: MFG Michael :D
 

[ anubis ]

Sportflieger
Dabei seit
10.06.2004
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ort
Nußloch
GEIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLlll :FFEEK:


Kommst du eigentlich ab und zu noch ins Modellbauforum, man hört dort gar nicht mehr von dir
 
jo020

jo020

Space Cadet
Dabei seit
20.04.2002
Beiträge
2.094
Zustimmungen
267
Ort
Mönchengladbach
Da hab ich gestern so begeistert die Bilder begutachtet daß ich vergessen habe dir zu schreiben das mir das Modell echt super gefällt :TOP:
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
[ anubis ] schrieb:
Kommst du eigentlich ab und zu noch ins Modellbauforum...
Klaro, bin eigentlich täglich mindestens einmal da...

Schön, wenn das Modell gefällt - hat mich auch eine Menge Nerven gekostet :)

Hier ist nochmal eine Aufnahme von der Unterseite, Lackschäden habe ich mit einem Silberbleistift aufgebracht - hat eigentlich ganz gut funktioniert. Die Unterseite habe ich mit Revell 09 Anthrazit und Xtracolor Schwarz lackiert.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Korea 1953: MiG-15bis von Tamiya in 1/48.

Korea 1953: MiG-15bis von Tamiya in 1/48. - Ähnliche Themen

  • Absturz einer H225 in Südkorea

    Absturz einer H225 in Südkorea: In der vergangenen Nacht ist eine H225 mit 7 Personen an Bord kurz nach dem Start ins Meer gestürzt. Der Hubschrauber hatte einen Fischer mit...
  • Korean Aerospace Industries LAH

    Korean Aerospace Industries LAH: Am 04.07.2019 hatte der LAH von KAI Erstflug. Der Light Attack Helicopter basiert auf dem Airbus Helicopters H155: KAI LAH: Südkoreanischer...
  • Suche 2 nordkoreanische Hoheitsabzeichen Decals

    Suche 2 nordkoreanische Hoheitsabzeichen Decals: Hallo Gleichgesinnte, hab mir die 72er Eduard MiG 15 bis Weekend geleistet, allerdings gefällt mir die Decalvariante nicht. Ich würde lieber eine...
  • Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Teilnehmer/Modelle

    Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Teilnehmer/Modelle: Hier könnt ihr schreiben, wer konkret mit welchem Modell (Beispielbild) teilnimmt.
  • Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Regeln

    Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Regeln: Das sind die Regeln: Kategorien - Es wird keine Kategorien geben, alle Maßstäbe werden gleich bewertet. - Jeder teilnehmende User darf...
  • Ähnliche Themen

    • Absturz einer H225 in Südkorea

      Absturz einer H225 in Südkorea: In der vergangenen Nacht ist eine H225 mit 7 Personen an Bord kurz nach dem Start ins Meer gestürzt. Der Hubschrauber hatte einen Fischer mit...
    • Korean Aerospace Industries LAH

      Korean Aerospace Industries LAH: Am 04.07.2019 hatte der LAH von KAI Erstflug. Der Light Attack Helicopter basiert auf dem Airbus Helicopters H155: KAI LAH: Südkoreanischer...
    • Suche 2 nordkoreanische Hoheitsabzeichen Decals

      Suche 2 nordkoreanische Hoheitsabzeichen Decals: Hallo Gleichgesinnte, hab mir die 72er Eduard MiG 15 bis Weekend geleistet, allerdings gefällt mir die Decalvariante nicht. Ich würde lieber eine...
    • Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Teilnehmer/Modelle

      Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Teilnehmer/Modelle: Hier könnt ihr schreiben, wer konkret mit welchem Modell (Beispielbild) teilnimmt.
    • Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Regeln

      Wettbewerb 2017 "Korea 1950 - 1953" - Regeln: Das sind die Regeln: Kategorien - Es wird keine Kategorien geben, alle Maßstäbe werden gleich bewertet. - Jeder teilnehmende User darf...
    Oben