Kosten für Fluglizenz?

Diskutiere Kosten für Fluglizenz? im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; lizenz wieviel kostet eigentlich heutzutag ein helischein oder flugzeugschein und welche flugzeuge darf man damit fliegen?

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Longbow, 10.04.2003
    Longbow

    Longbow Kunstflieger

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    lizenz

    wieviel kostet eigentlich heutzutag ein helischein oder flugzeugschein und welche flugzeuge darf man damit fliegen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Agent

    Agent Berufspilot

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde
    Kommt drauf an wo du deinen PPL-A oder was auch immer machst.
    Wenn du ihn an einer richtigen Flugschule machst wirds teuer.
    Bei uns im Verein z.B. war er mal für ca. 3000 zu haben!
    Beim Helischein kenn ich mich leider net aus.

    Wenn du den PPL-A hast ohne Zusätze, dann darfst du alle einmotorigen (KOlbenmotor) bis 2000 kg fliegen.
     
  4. #3 Kenneth, 10.04.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Ein PPL-A kostet etwa € 6,000 und damit darfst du einmotorige, kolbenmotorgetriebene Flugzeuge mit einer maximum Abflugmasse von 2,000 kg fliegen.
     
  5. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Interessenhalber:

    auf wieviel kommt der PPL-C denn, wenn man ihn denn im Verein machen kann?
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.018
    Zustimmungen:
    19.265
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die PPL für Hubschrauber gibt es nicht unter 20 000 € und darf dann auch nicht kommerziell genutzt werden.
     
  7. #6 Longbow, 10.04.2003
    Longbow

    Longbow Kunstflieger

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    ich bin im verein...also meint ihr net so teuer??
    und was für zusätze gibts beim PPL-A??und wieviel kosten die??
     
  8. Agent

    Agent Berufspilot

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde
    Wenn euer Verein ehrenamtlich schult usw. dann kann es richtig günstig werden!
    An Zusätzen gibt es z.B. Multiengine, CVFR, IFR,usw...
     
  9. #8 Longbow, 10.04.2003
    Longbow

    Longbow Kunstflieger

    Dabei seit:
    20.12.2001
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    ja also in unserem verein ist dass meiste ehrenamtlich.so auch fluglehrer.
    aber mal zu den zusätzen???mit nem PPL-A und zusätzen kann man doch keine b-27 oder c-5 oder hawkeye oder übungsjets fliegen, oder?
     
  10. Denti

    Denti Kunstflieger

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    737-Kutscher
    Ort:
    Berlin
    Man kann mit dem PPL prinzipiell alles fliegen, auch eine 747 wenn es sein muss. Dazu muss man allerdings dann jeweils das passende Wissen nachweisen. Wenn die von Dir genannten Muster zivil zugelassen sind und Du das Typerating machst sowie die geforderten Mindeststunden erfüllst und das Ding nicht kommerziell geflogen wird, dann kannst Du sie auch mit dem PPL fliegen.

    Sinnvolle Erweiterungen für den PPL nach altem Recht (ab 1.5.2003 gilt die JAR-FCL in Deutschland) sind CVFR, wenn man genug fliegt (Richtlinie ca. 100 Stunden/Jahr auf ausgerüsteten Flugzeugen) auch IFR. Kunstflug ist generell sinnvoll, allerdings sollte man dann auch beachten welche Flugzeuge dafür geeignet sind.

    Denti
     
  11. #10 Kenneth, 11.04.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Wenn Ihr eine C-5 und eine Hawkeye im Verein haben, dann möchte ich auch Mitglied werden... :D

    Bei der Ausbildung im Verein muss du darauf achten, dass der Verein auch in der Lage ist, die Ausbildung relativ zügig auszuführen. Dazu müssen genügend Flugzeuge und willige (!) Fluglehrer vorhanden sein, und die Wartung muss gut organisiert sein. Ansonsten brauchst du zusätzliche Flugstunden, die das Ersparniß gegenüber einer kommerziellen Flugschule nichtig machen. Ich habe mein PPL-A in einem nicht besonders gut organisierten Verein gemacht und es hat schließlich 2 Jahren gedauert bis ich den Schein hatte. Einmal war ein Schalter im Flieger kaputt, der somit drei Wochen am Boden beim besten Flugwetter verbrachte, bis jemand Zeit hatte ihn zu reparieren....
     
  12. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.018
    Zustimmungen:
    19.265
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    In diesem Punkt muss ich Kenneth unbedingt Recht geben. Je zügiger die Ausbildung abläuft, je billiger wird sie. Dies ist vor allem für den praktischen Teil wichtig. Hat man hier größere Pausen zwischen, fängt man immer wieder an einem bestimmten Punkt neu an. :)
     
  13. Agent

    Agent Berufspilot

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde
    @Kenneth, da du aus Süddeutschland bist, welche Ecke, bzw. welcher Flugplatz??
     
  14. #13 Kenneth, 11.04.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    @agent: Mangels geeignete Flugplätze im Großraum München wich ich schon vor Jahren nach Eggenfelden (EDME) in Niederbayern aus - und wenn ich dazu komme fliege ich von dort aus.
     
  15. Agent

    Agent Berufspilot

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erde
    aha, hab dacht dass du vielleicht aus Baden-Württemberg kommen würdest,schade eigentlich:FFCry: :FFCry: :FFCry: :FFCry: :D
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Ich denke: kolbengetriebene bis 2 Tonnen?!

    @Kenneth: Ich hoffe, ich mache nicht auch solche Erfahrungen. Ich habe mich gestern (nach ewigen Suchen/Wählen/Verwerfen u.s.w.) für die PPL-A-Schulung angemeldet. Bei einem Verein ...
     
  17. Denti

    Denti Kunstflieger

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    737-Kutscher
    Ort:
    Berlin
    Der Eintrag kolbenmotorangetriebene einmotorige Landflugzeuge bis 2t MTOM ist ein sogenannter Sammeleintrag den man mit Erhalt des PPL bekommt, für weitere Flugzeuge muss man dann ein entsprechendes Rating machen, die Grundlage kann dabei auch der PPL bleiben.

    Denti
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Aha, wieder was dazugelernt.
    Also darf ich (abgesehen vom "banalen" Problem des Typeratings) eine 747 fliegen. :eek: Aber mit der PPL natürlich nicht gewerblich. Also muss ich selbst zahlen. Was kostet es denn, so eine 747-Stunde? Und wo kann man eine chartern? In Ballenstedt haben sie keine. ;) Andererseits kann man ja (auf Selbstkostenbasis) noch ein "paar" Leute mitnehmen. Dann geht's vielleicht schon wieder mit dem Preis.

    Aber mal Spaß beiseite. Braucht man für eine Turboprop eine besondere Lizenz? Oder ist eine Typeinweisung ausreichend? Ich frage nicht, weil ich's wirklich vorhätte. Nur mal interessehalber.
     
  19. Denti

    Denti Kunstflieger

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    737-Kutscher
    Ort:
    Berlin
    So weit ich weiss ist auch für Turboprop-Flugzeuge ein Typerating erforderlich, wie umfangreich das ausfällt hängt aber sicher vom Flugzeugtyp ab. Im Grunde ist eine Turbine einfacher zu bedienen als ein Kolbenmotor, man muss halt ein paar andere Sachen beachten. Die kleinsten mir bekannten Turboprops sind Cessna 206, Huskey (ich glaub von Aviat), Piper Meridian und andere in dieser Grössenordnung.

    Selbstkostenflüge mit einer 747 gehen sicher, allerdings muss Dir das genehmigt werden wenn das Flugzeug mit mehr als 4 Sitzplätzen ausgestattet ist :D

    Denti
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kenneth, 27.04.2003
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Viel Spaß beim Schulen im Verein; ich möchte betonen, daß es durchaus ein sehr positives Erlebniss sein kann. Es ist auch gut zu wissen, daß man Flugzeuge mit Leuten teilt, die den gleichen "Standard" haben. Ich finde es nicht besonders angenehm, ein Flugzeug zu chartern, ohne zu wissen wer vorher damit geflogen sind und wie sie damit umgegangen sind. Zum Thema Turboprop: Vor einigen Jahren trat bei uns ein neues Mitglied ein, hat sein PPL-A dort gemacht, und fliegt jetzt (seine eigene!) Aérospatiale TBM-700 mit dem PPL-A.
     
  22. nico

    nico Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    stud. Ing. Masch'bau
    Ort:
    49° 35' 08'' N - 08° 07' 50'' O
    Hi Leute!

    ich hoffe zwar immernoch bei der BW meinen Flugschein (Heli) machen zu können, habe dennoch Interesse daran den normalen PPL-A zu machen.
    Hab dazu mal ein paar Fragen:
    Wie lange dauert denn der Schein in einer normalen Flugschule? Wenn ich das richtig verstanden habe kostet der da so um die 6000 EUR?
    Achja, und wieviel Flugstunden braucht man denn im Jahr um seinen Status halten zu können und was kostet es denn im Durchschnitt eine Maschine zu chartern?
    Fragen über Fragen! ;)
    Schon mal Danke im Voraus für die Antworten.
    Grüße!
    nico
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Kosten für Fluglizenz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fluglizenz kosten

    ,
  2. kosten fluglizenz

    ,
  3. fluglizenz

    ,
  4. fluglizenz cpl,
  5. was kostet eine fluglizenz,
  6. helischein kosten,
  7. wie viel kostet eine fluglizenz,
  8. fluglizenz motorflugzeuge,
  9. kommerzielle fluglizenz,
  10. private Motorfluglizenz,
  11. ppl c kosten,
  12. motorfluglizenz kosten,
  13. kosten private fluglizenz,
  14. turboprop flugschein,
  15. private fluglizenzen,
  16. kosten motorfluglizenz,
  17. flugschein für turboprop,
  18. reto demhold pilot,
  19. kleine fluglizenz,
  20. wer bezahlt fluglizenz,
  21. motorfluglizenz,
  22. fluglizenz hubschrauber kosten,
  23. turboprop lizenz,
  24. fluglizenzen,
  25. lizenz für turboprop
Die Seite wird geladen...

Kosten für Fluglizenz? - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Militärprojekte

    Kosten für Militärprojekte: Wenn ich im Forum über den A400M, den Eurofighter, den Tiger, den NH90 oder den NH90 Sea Lion usw. Berichte lese, überkommt mich immer das kalte...
  2. Fluggesellschaften sollen bei Kosten für den Emissionshandel geschummelt haben

    Fluggesellschaften sollen bei Kosten für den Emissionshandel geschummelt haben: Verschiedene Fluggesellschaften sollen ihren Kunden über die Ticketpreise Kosten für den Emissionshandel aufgebürdet haben, die durch die...
  3. Kosten für lackierung F-104

    Kosten für lackierung F-104: Hallo zusammen, für ein Restaurationprojekt einer F-104 suche ich etwas Hilfe. Wenn ich die Maschine neu lackiere macht man eine oder zwei...
  4. Kosten für Yak-52

    Kosten für Yak-52: Hi Leute, ich wollte mal wissen, was eine Yak-52 oder Yak-52TW im Jahr so kostet (Versicherung, Wartung, Sprit,...) Wäre cool wenn jemand...
  5. Kostenloses Flugplanungsportal

    Kostenloses Flugplanungsportal: Hallo in die Runde, habe auf der AERO in FFN eine neue Planungssoftware gefunden, online und kostenlos. Hat jemand Erfahrung damit? Wie können die...