Kran fällt auf restaurierte A-4 Skyhawk - Alameda NAS in USA

Diskutiere Kran fällt auf restaurierte A-4 Skyhawk - Alameda NAS in USA im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Da war wohl der Boden zu weich, in der Gegend um die San Francisco Bay hat es dieses Frühjahr viel geregnet....

Moderatoren: mcnoch
  1. DirkMX

    DirkMX Sportflieger

    Dabei seit:
    21.10.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    724
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    Tut mir leid, aber was für Idioten!
     
    fliegers gefällt das.
  4. #3 phantomas, 16.06.2011
    phantomas

    phantomas Guest

    Sprachlos...
     
  5. #4 Swisstomcat, 16.06.2011
    Swisstomcat

    Swisstomcat Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    ehemaliger MiG-Schrauber :-)
    Ort:
    фислисбах в Швейцарии
    Da fällt mir nix mehr ein!
    Die schöne Maschine und die viele Arbeit... :-(
     
  6. fresco

    fresco Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Cottbus
  7. #6 hpstark, 16.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.045
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH

    Anhänge:

    nee oder ??

    Sch.....Physik !
     
  8. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Idioten ?

    Gehen wir doch mal davon aus, das der Kranführer alle Regeln eingehalten hat und sorgfältig war. Hoffe ich, ansonsten ist er seinen Job nämlich los. Was man da auf dem Video sieht ist ein potentiell lebensgefährlicher Arbeitsunfall, bei dem es Gott sei Dank nur Sachschaden gegeben hat. Der Schaden am Kran wird wohl groesser sein, als an der Maschine, obwohl auch mir das Fluggerät wichtiger ist.
    Wer hier postet sollte sich generell mit solchen Beurteilungen etwas zurückhalten. Die meisten Leute hier sind nur Laien und laufen nicht Gefahr Millionenschaden und Tote zu verursachen. Wer es kann ist gut beraten aus solchen Dingen nur zu lernen und vorsichtig zu sein.
    Mich stoßen solche Kommentare ab, auch wenn im "Affekt" geschrieben und so vielleicht erklärbar.
     
    JensB2001 gefällt das.
  9. #8 one-o-nine, 17.06.2011
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    ***Ironie-Modus-an***
    wahrscheinlich war es eine Truppe der typisch amerikanischen
    "Spezial-Spezialisten" mit Sicherheitsbrille und Bauarbeiterhelm,
    wie man sie aus div. Fernseh-Dokus kennt...
    ***Ironie-Modus-aus***

    wobei da sicher wieder mal "alles" gepaßt hat, ein Fehler alleine
    reicht meist nicht...
     
  10. #9 Phantom, 17.06.2011
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1.934
    Ort:
    Großefehn
    Kann ich nur zustimmen. So schwer ist ja eine ausgeschlachtete A4 auch nicht. Irgendwie hört sich der Kran vor dem umfallen auch nicht sehr gesung an. Dem Kranfahrer ist vorher schon irgendwas um die Ohren geflogen.
     
  11. #10 phantomas2f4, 17.06.2011
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    ...und wir Deutschen sind mit Siebenmeilenstiefeln auch auf dem Weg dahin.

    Ich glaub ich hab Tinitus auf den Augen, sehe bei uns nur noch Pfeifen rumlaufen...

    Klaus
     
  12. #11 MotziTom, 17.06.2011
    MotziTom

    MotziTom Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Mech
    Ort:
    Dornach, Schweiz und Weil am Rhein Deutschland (we
    Kann man nur beipflichten. Ich kann mich noch an eine Sprengung eines Kamin erinnern, der komplett in die Hosen ging http://www.youtube.com/watch?v=h0kvJL8bQVQ&feature=related
    Das hätte auch bös ins Auge gehen können.
     
  13. #12 hpstark, 17.06.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.045
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Hi pok,

    zunächst mal guten Abend übern Teich !

    Dass diese Sache brandgefährlich war ist erstmal unbestritten.
    Auf dem Video ist zu sehen, dass das Seil, respektive die Umlenktrolle am Ende des Auslegers aus der Mitte geraten ist, und der gute Mann dann schräg ziehen wollte, nachdem die A-4 schon ziemlich hart auf dem Pfeiler aufgesetzt war. ( Indiz für Überlastung )

    Wenn man dann in so einer Situation noch einen kleinen Fehler macht, liegt der Kran auf der Seite.

    Was man auch nicht sieht, ist die Richtung in die gezogen wird´und wie die Abstützung ausgelegt war und was das überhaupt für ein Kran war.

    BtW : Was wiegt diese A-4 eigentlich, die dürfte ja ziemlich gestrippt sein oder?

    Wenn man es genau betrachtet, sieht man nur das traurige Ergebnis, womit man wieder bei Deiner Aussage ist, mit Verurteilungen etwas vorsichtig zu sein .

    Schöne Grüße aus Roth
     
  14. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Es sieht so aus als haette der Flieger sich auf dem Sockel verkeilt und der Kran hat sich beim Versuch das Teil wieder hochzuziehen hingelegt. Shit happens. Gott sei Dank wurde niemand ernsthaft verletzt.
     
  15. #14 Cloudbraker, 18.06.2011
    Cloudbraker

    Cloudbraker Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nagold
  16. #15 hpstark, 18.06.2011
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.045
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Wenn man nun den Bericht liest, wird einiges klar.

    Wenn der Untergrund nachgibt und die Stützen einsinken ist Schicht im Schacht. ( Gerade bei so einer Auslage )

    Danke für die Zusatzinfo, Cloudbraker.

    Grüße aus Roth
     
  17. #16 Diamond Cutter, 18.06.2011
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Als Fan von Flugzeugen der US Navy geht einem der Fall schon an die Nieren und man fragt sich, was lief da schief?

    Okay, keiner von uns war dabei und gemäß meiner Signatur kann man sich am besten das Maul über Dinge zerreißen, die man nicht auf die eigene Kappe nehmen muss.

    Wundern kann man sich aber trotzdem, vor allem wenn man liest, dass der Kran auf der durchweichten Grasfläche eingesunken sein soll.

    Da fragt man sich als Laie, wieso ist er nicht auf dem Asphalt/Beton geblieben, welcher den Standplatz der Skyhawk von drei Seiten umgibt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man vom festen Grund runter ist, um den Straßenverkehr auf einer relativ abgelegenen, stillgelegten Naval Air Station nicht zu behindern !

    Gruß
    André
     

    Anhänge:

  18. #17 Diamond Cutter, 18.06.2011
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Hier nochmal eine andere Perspektive. Anhand der Abmessungen des PKW kann man ungefähr abschätzen, dass die Straße, welche die südliche Seite des Dreiecks bildet, gerade mal zwischen 10-15m vom Standort der 'Skyhawk' entfernt ist.
     

    Anhänge:

  19. #18 Phantom, 18.06.2011
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1.934
    Ort:
    Großefehn
    Man will halt immer möglichst nah an das zu hebende Objekt ran, um die Auslage (Hebelarm) zu verringern.Trotzdem hatte der Kran hier schon eine sehr große Auslage.

    Ansonstem immer dren denken, "Kranplätze müssen verdichtet sein"

    http://www.youtube.com/watch?v=e9cm9m6WIro
     
    fliegers gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Diamond Cutter, 18.06.2011
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Die Problematik mit dem Hebelarm ist mir schon bewusst. Ich bin ja beruflich bereits auf vielen Baustellen (bei der Eisenbahn) gewesen und konnte vor ein paar Jahren mal live mitverfolgen, wie ein Kraneinsatz beim Rückbau eines alten Bahnsteigdaches auf dem Bahnhof Chemnitz-Süd beinahe in die Hose ging. Dort musste der Kran noch viiiiel weiter ausfahren, um 5-Tonnen Segmente (mehr dürfte die 'Skyhawk' heuer auch nicht mehr wiegen) aufzunehmen. Abgestützt war er gut, die Entfernung konnte er auch noch bewältigen - aber je weiter ein Kran ausfährt, desto weniger Last kann er heben. Er schaltete immer wieder ab und musste schließlich durch einen größeren Kran ersetzt werden.

    Vermutlich liegt ein Übel auch darin, dass Kraneinsätze halt irrsinnig kostspielig sind und man deshalb nicht gleich den größten und damit teuersten Kran bestellt.

    Gruß
    André
     
  22. Howy-1

    Howy-1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    205
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Ort:
    Pößneck/ Thüringen
    Es kommt eben immer darauf an, was für eine "Wurfangel" von Kran da wieder verwendet wurde. Ist ja hier auch so, dass aus Kostengründen immer der gerade so ausreichende Kran bestellt wird. Wenn dann die Last doch etwas schwerer ist als gedacht, muss der Kranführer wieder zaubern. Ich spreche da aus Erfahrung.
    Und wenn nicht gerade ein Hohlraum unter der Abstützung einbricht, merkt ein guter Kranführer, wenn er langsam einsinkt und baut besser unter oder bricht das Experiment ab.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Kran fällt auf restaurierte A-4 Skyhawk - Alameda NAS in USA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skyhawk

Die Seite wird geladen...

Kran fällt auf restaurierte A-4 Skyhawk - Alameda NAS in USA - Ähnliche Themen

  1. Im Zeichen des Kranichs

    Im Zeichen des Kranichs: Am 6. Januar 2016 jährt sich die Gründung der ersten Lufthansa zum 90. Mal. Aus diesem Anlass publiziert die Deutsche Lufthansa AG im kommenden...
  2. Papierschwalbe in der Endlosschleife über dem Adventskranz

    Papierschwalbe in der Endlosschleife über dem Adventskranz: Hallo, ein neues "wie kann man Papierflieger für immer fliegen lassen" Video kursiert gerade im Netz:...
  3. INS Vikrant

    INS Vikrant: India-made aircraft-carrier to test waters in Aug Der erste von Indien selbst gebaute Flugzeugträger hat am 12. August seinen Stapellauf
  4. Vietnam : Nutzung vom Kampfflugzeugen als Krankentransporter

    Vietnam : Nutzung vom Kampfflugzeugen als Krankentransporter: Ich lese gerade ein Buch eines USAF Piloten während des Vietnamkrieges über die Einsätze der A-1 Skyraider im Vietnamkrieg. Dort erwähnt er, dass...
  5. Deutsche Raumfahrtaustellung Morgenröthe-Rautenkranz

    Deutsche Raumfahrtaustellung Morgenröthe-Rautenkranz: Da die Forensuch kein Ergebniss zu Thema liefert... hier einige Impressionen... [ATTACH] Düseneinheit der A4 (V2)