Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

Diskutiere Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Der Steffen-Verlag plant für den April 2014 das Buch Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen aus der...

  1. #1 boxkite, 13.12.2013
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    Thüringen
    Der Steffen-Verlag plant für den April 2014 das Buch

    Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

    aus der Feder von Bernd Biedermann und Wolfgang Kerner (ISBN 978-3-942477-80-2). U. a. geht es um Abschüsse im Kalten Krieg (inkl. Abbildungen und Zeitdokumenten). Details gibt's hier auf (PDF-)Seite 11 links (im gedruckten Katalog Seite 20).

    Wenn das Buch mit gleichem Anspruch wie viele andere Titel des Verlages (z. B. zum Thema Luftabwehr) recherchiert und editiert wird, sollte es durchaus für einige FF-Leser von Interesse sein.
     
    Block 5OM, Flugi und WaS gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ManfredB, 14.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2013
    ManfredB

    ManfredB Space Cadet

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.752
    AW: Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

    Genanntes Buch ist quasi die "long version" der 39-seitigen Broschüre des Luftfahrtmuseums Finowfurt. Ich kenne die Autoren und stehe mit ihnen auch im Kontakt.
     

    Anhänge:

  4. #3 ManfredB, 21.03.2014
    ManfredB

    ManfredB Space Cadet

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    1.752
    Habe gestern das Ende 2013 angekündigte Buch erhalten:

    Krieg am Himmel - Luftprovokationen, Spionageflüge, Flugzeugentführungen
    von Bernd Biedermann und Wolfgang Kerner

    http://steffen-verlag.de/neuerscheinungen/1085/krieg-am-himmel (incl. Leseprobe und Inhaltsverzeichnis)

    Viele der in fast 30 kurzen Kapiteln geschilderten Ereignisse sind zwar den meisten mehr oder weniger bekannt, einige aber wohl doch unbekannt.
    In einer bisher so nicht gekannten Zusammenstellung dokumentieren die Autoren diese trotz der Kürze sehr informativ, ergänzt durch aussagekräftige Grafiken sowie Fotos oder Zeichnungen.
    Eine Übersicht ausgewählter Aufklärungsflugzeuge (USA, Frankeich, Großbritannien, Deutschland), drei Anlagen sowie ein ausführliches Abkürzungsverzeichnis runden das 176 Seiten umfassende Werk ab.

    Man muß mit dem Lesen nicht von vorn beginnen, sondern kann die in sich abgeschlossenen Kapitel in beliebiger Reihenfolge studieren.

    Die beiden Autoren Bernd Biedermann und Wolfgang Kerner sind ja schon von anderen Publikationen her bekannt,
    siehe z.B. hier:
    http://steffen-verlag.de/jagdmaritimesmilitaer/?p=2 bzw. auch Seite 3
    oder auch im Verlag Dr. Köster (Stichwort Militäraufklärung)

    Ich kann für das beschriebene Buch nur eine Kaufempfehlung aussprechen:TOP:

    Gruß Manfred

    EVP 19,95 Euro.
     

    Anhänge:

    Augsburg Eagle, WaS und Pirat gefällt das.
  5. #4 WaS, 21.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2014
    WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    AW: Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

    Aus dem Inhaltsverzeichnis:

    Och nöö, das sieht aber nicht nach sauberer Recherche aus! Uralter Fehler abgeschrieben: C statt B. Hätten die Autoren nur mal im FF mitgelesen...!


    PS: Trotzdem bestellt; ich bin gespannt wie ein alter Regenschirm...:)
     
  6. WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    Über KAL 007:
    Zitat: "Über die Gründe, warum sie im ... Flugverlauf immer weiter von der vorgeschriebenen Luftstraße abwich, gibt es wiedersprüchliche Angaben. Experten schließen jedoch aus mehreren Gründen eine zufällige Abweichung aus."
    Hätten die Autoren doch mal den Untersuchungsbericht der ICAO gelesen! Aber er wird ebensowenig erwähnt wie die Tatsache, das die UdSSR die Flugschreiber einkassiert hatte und erst 1993 wieder freigab - wonach der Flugverlauf endlich geklärt werden konnte.

    Über den Abschuss der RB-66 bei Gardelegen, 1964:
    Zitat: "Die Luftraumverletzer ... sollten die Luftverteidigungskäfte und die Funktechnischen Truppen auf dem Territorium der DDR provozieren und in das Regime "Volle Gefechtsbereitschafr bringen, um sie besser aufklären zu können".
    Beweise oder auch nur Anhaltspunkte für diese Behauptung liefern die Autoren allerdings nicht. Die Darstellungen von US-amerikanischer Seite werden schlichtweg als haltlose Propaganda abgetan. Auf neuere Quellen - wie etwa hier im FF bereits erwähnt - wird nicht einmal hingewiesen. (Vielleicht zu neu? Aber zumindest die Analyse der NSA ist ja schon seit seit 2012 freigegeben!)
    Dass wieder einmal von der RB-66C statt B die Rede ist und die unterschiedlichen Aufgaben beider Typen - elektronische vs. fotografische Aufklärung - in einen Topf geworfen werden, verwundert nun auch nicht mehr. Immerhin wird die korrekte S/N der Maschine genannnt, 54-0541; die Diskrepanz hätte mit etwas Aufmerksamkeit auffallen können.

    Über den "Tornado":
    Zitat: "Der Tornado ist sei 1980 als Jagdbomber, Abfangjäger und hauptsächlich als Aufklärungsflugzeug im Einsatz. Nach Ausrüstung mit einem Geländefolgeradar kann die Variante ECR in 60 m Höhe über Grund fliegen und dabei Wärmebildgeräte zur Auffindung von Personen am Boden anwenden." Nachbarin, mein Fläschchen!

    Drei Beispiele für mangelhafte Recherche und/oder einseitige Darstellung! Wie verlässlich und glaubhaft sind dann die Ausführungen zu Themen, wo man von den Autoren aufgrund ihrer Vergangenheit Kompetenz und Qualität erwarten darf, z.B. zum berühmt-berüchtigten "Buzzing" der Berliner Kongresshalle, oder die Betrachtungen zur Verwundbarkeit der SR-71? Hier wird's nämlich m.E. wirklich interessant!

    Inhaltlicher Tiefpunkt ist hingegen das Kapitel über 9/11: 9 Seiten über ein Ereignis, über das woanders schon mehr als als genug publiziert wurde, und das sich in Andeutungen auf die üblichen Verschwörungstheorien erschöpft. Der Bericht erschien 1993, also bald nachdem die Flugschreiber verfügbar waren. (Obiger Link zeigt übrigens nur auf die offizielle Zusammenfassung, nicht auf den Bericht selbst.) Und er ist in sich schlüssig, ohne Widersprüche, und steht im Einklang mit allen bekannten Fakten. Da hätte man ihn und seinen Inhalt erwähnen müssen.

    Überhaupt finde ich es etwas seltsam, dass die Autoren auch Fälle von Flugzeugentführung behandeln. Aufgrund ihres nicht-militärischen Charakters scheinen sie mir in diesem ansonsten überwiegend militärisch orientierten Buch etwas unmotiviert in der Luft zu hängen. Dito das sehr allgemein gehaltene und ziemlich nichtssagende Kapitel über Drohnen, das sich auf keinen konkreten Vorfall bezieht. Gewünscht hätte ich mir stattdessen ein paar fachkundige Betrachtungen über die militärischen rules of engagement bei Luftraumverletzungen.

    Mein Fazit: Nur bedingt empfehlenswert; nicht für Laien oder als erste/einzige Lektüre zum Thema.
     
    rv1012reini, Rhönlerche, popeye und 4 anderen gefällt das.
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 eggersdorf, 25.03.2014
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Bleitsch
    AW: Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

    Davon finden sich in diesem Buch noch mehr, siehe Seite 53, letzter Absatz ...
     
  9. #7 Volker31, 13.04.2014
    Volker31

    Volker31 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    21.04.2003
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Berlin
    AW: Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

    Auch ich habe das Buch inzwischen gelesen. Ich empfinde es als sachlich und informativ geschrieben und für eine gute Ergänzung für andere Literatur zum Thema. Es liest sich flüssig und die Autoren enthalten sich weitestgehend polemischer Deutungen. Ohne dabei auf verschiedene Versionen und Sichtweisen zu verzichten. Der Fachmann wir sicherlich hier und da "Fehler" entdecken. Das kann nicht anders sein, die Autoren waren sicher nicht dabei und haben ihre Erkenntnisse aus Quellenstudien. Der interessierte Leser kann sich ja in moderner Zeit im www weiter hineinbewegen in die Vorfälle.
    Da auch ich erwähnt wurde, kann ich etwas klären. Die auf S.97 erwähnte "Atlantic" war tatsächlich eine SIGINT Version. Und zwar die 61+03.

    Volker
     
Thema:

Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen

Die Seite wird geladen...

Krieg am Himmel - Luftprovokationen * Spionageflüge * Flugzeugentführungen - Ähnliche Themen

  1. 2 Weltkrieg Flieger info.

    2 Weltkrieg Flieger info.: Ich suche information von Deutsche Flieger aus WW2 was sie afgeschoßen haben. Ich suche der Gegner von einem afgeschoßen B-24 41-28593 hat 11...
  2. Libanon vor neuem Bürgerkrieg?

    Libanon vor neuem Bürgerkrieg?: Wie heute / 3sat gerade berichtete, gibt es alarmierende Zeichen für eine zunehmende Kriegsgefahr im Libanon. Sorge vor Spannungen im Libanon...
  3. Kriegspilot einer JU 52

    Kriegspilot einer JU 52: Hallo. In meiner Nachbarschaft wohnt ein über 90 jähriger Herr,den ich schon sehr lange kenne.Er hat im Krieg eine Ju 52 geflogen,und dürfte...
  4. Bombenkrieg, 3sat

    Bombenkrieg, 3sat: Lief letzten Mittwoch, 2 Teile. Ist noch in der Mediathek: Bombenkrieg - Von Guernica bis Hiroshima Teil 1 : Bombenkrieg (1/2) - Von Guernica bis...
  5. Tarnungen und Markierungen im Afghanistan-Krieg

    Tarnungen und Markierungen im Afghanistan-Krieg: Просмотр картинки : Камуфляж и бортовые эмблемы советских ВВС в Афганистане Soll im August erscheinen.