Kriegsfilme und Flugzeuge

Diskutiere Kriegsfilme und Flugzeuge im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, es gibt ja einiges an mittlerweile schon älteren Kriegsfilmen aus den 60ern usw mal eine Frage dazu, gab es damals noch so viele Warbirds...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 make-my-day, 09.09.2013
    make-my-day

    make-my-day Berufspilot

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    es gibt ja einiges an mittlerweile schon älteren Kriegsfilmen aus den 60ern usw mal eine Frage dazu, gab es damals noch so viele Warbirds und equippement wie Jeeps, Panzer etc. die dafür benutzt werden konnten, oder hat man da auch schon mit Filmtricks gearbeitet, was meiner Meinung nach unwahrscheinlich ist wegen der damaligen Filmtechnik, also wie haben die es damals gemacht und was ist aus den vielen Fliegern etc... geworden? wer kennt sich aus? wer weiß mehr?

    Gruß
    Harry
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Corto

    Corto Flugschüler

    Dabei seit:
    30.09.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Also auf diese "Frage" kann ein Cineast der über eine stattliche DVD Sammlung verfügt eine sehr lange Abhandlung schreiben.
    Es würde helfen wenn Du Deine Frage nicht so allgemein halten würdest da es damals eine Reihe von Kriegsfilmen gab.

    Aber um mal allgemein zu antworten:

    - ja es gab damals noch Equipment (Luftschlacht um England) spanische Heinkels und Buchons (Buchons stimmten natürlich nicht so ganz aber immerhin...)

    - ja man hat damals schon mit Filmtricks gearbeitet (im Gegensatz zu heute aber natürlich nicht digital)

    - Hier mal ein Beispiel einer solchen Film Requiste (Opel Blitz zu sehen in den Filmen: Brücke von Remagen, Luftschlacht um England):
    Opel Blitz diente als Spielfilm-Requisit | NWZonline
     
  4. #3 atlantic, 09.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2013
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    ich kann dir da diese Szene empfehlen:

    Catch 22 Take off scene - YouTube

    eigendlich ist der ganze Film sehenswert, auch wenn es viele gibt die ihn nicht verstehen, aber die Flugszenen sind einfach sehenswert:TOP::TOP:

    ( nebenbei die Crashszene bei 4:30 ist ungewollt original und nicht gestellt )
     
  5. #4 flightman, 09.09.2013
    flightman

    flightman Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Guben
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Als kleiner Liebhaber dieser Filme hab ich mich natürlich irgendwann auch mal damit beschäftigt in wie weit das alles authentisch ist.
    Wie einer meiner Vorredner schon sagte, wurde da natürlich auch "getrickst", wenn auch nicht digital. Nun muß man aber auch unterscheiden aus welchen Land ein Film stammt. Viele in Europa produzierte Filme wurden zum Beispiel mit Jugoslawien zusammen produziert, die unter Präsident Tito russisches, englisches und amerikanisches Material in ihrer Armee/Luftwaffe verwendeten.
    Jeeps waren reichlich vorhanden. Sagen wir mal allgemein amerikanische oder noch allgemeiner westliche Technik.
    Was die Darstellung deutscher Technik betrifft musste sehr viel getrickst werden. Wer genau hinschaut erkennt dann auch amerikanische oder sowjetische Fabrikate mit Balkenkreuz, speziell was fahrende Technik (Panzer ect.) angeht. Flugtechnisch wurden fast ausschließlich Lizenzproduktionen oder halt wieder amerikanische/sowjetische Maschinen verwendet.
    Soviel zum allgemeinen Teil. Denn alles weiter müßte man dann speziell zu den Filmen klären.
     
  6. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.566
    Zustimmungen:
    10.816
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    In Sachen Flieger kann dir sicherlich diese Seite hier weiterhelfen: The Internet Movie Plane Database - The Internet Movie Plane Database

    Zum Film 'Luftschlacht um England' (Battle of Britain) hab ich dir die Unterseite direkt verlinkt, da haste gleich noch Bilder dabei:
    Battle of Britain - The Internet Movie Plane Database

    Oft wurden die gleiche Handvoll Flieger für den Film immer wieder anders angemalt, eventuell auch unterschiedlich auf beiden Seiten. So konnte man viel mehr Flugzeuge darstellen als eigentlich verwendet wurden.
     
  7. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Für den Film Tora Tora wurden ein paar AT-6 Texan entsprechend umgebaut, damit sie wie B6N wirkten. Mindestens eines dieser Film-Flieger soll auch heute noch fliegen.
     
  8. #7 ...starfire, 10.09.2013
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Hi,

    wenn ich das Catch-22-Video anklicke, hört es bei gut 3:21 auf. Falls es sich bei der "Crashszene bei 4:30" um die brennende Mitchell mit der Leitwerkskennung "6S" handelt, so muss ich Dich enttäuschen, der Crash war gestellt: Aero Vintage Books: Tallmantz Aviation and Catch-22
     
  9. bodo

    bodo Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Wershofen/Eifel
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Ja, die Amicale Jean Salis in La Ferté Alais besitzt eine: L?AJBS T6 « Zéro » (copie) - Amicale Jean Baptiste Salis - AJBS. Aber auch andere Flugzeuge aus dieser Sammlung haben schon in Filmen mitgespielt. So "spielte" deren Pilatus P2 eine Bf-109 in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (http://www.luftfahrt.ch/images/pilatusp2salis.jpg).

    Wo kamen denn die ganzen Warbirds aus der Serie "Pazifikgeschwader 214" her? Die Filmaufnahmen müssen ein Fest für Warbirdfans gewesen sein...
     
  10. #9 chopper, 10.09.2013
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Anhänge:













    Hier eine weitere (umgebaute) Harvard Mk IV NX9097 Mitte der 90er Jahre auf einem Flugtag in St.Louis. Sie ist noch zugelassen.
     
  11. #10 Hans Trauner, 10.09.2013
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Was mich verwundert ist, dass damals als die Akteure noch lebten, teilweise kroteske Sachen passiert sind. Hauptsache vorne Propeller mit viel Brumm. T-6 mussten für alles herhalten. Wirklich klasse war "Stukas über London". Unten im Anhang die "Spitfires". Die 109 wurde durch scheussliche Modelle dargestellt. Völlig absurd waren die WWI-Filme, da hat man genommen, was zwei Flügel hat und gut wars. Wert auf einigermassen korrekte Darstellung wurde nicht gelegt, wie eigentlich bei fast allen "historischen" Filmen. Eine kleine Ausnahme war "Einer kam durch", das 1:1 Modell der 109E war wirklich gut, auch wenn wohl aus aufnahmetechnischen Gründen die Kabinenhaube an der falschen Seite angeschlagen war. Aber zB die Hurricane war "echt".
    Lustig sind zB auch einige Teile von "The Avengers" (Schirm, Charme und Melone), Staffel in s/w mit Diana Rigg. Da gibts echte Mosquitos, eine CASA-Heinkel und jede Menge gebauter Airfix-Modelle.... :wink:

    H
     

    Anhänge:

  12. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Ach, ne Zero haben sie auch daraus gemacht? Ich kenne nur die B6N Kopie, die mal in einer Zeitschrift beschrieben wurde.


    Waren da nicht einige Corsairs dabei? Die gibts in den USA jede Menge, naja relativ. Wurden doch auch gerne für Rennen verwendet. Und das was nicht unmittelbar am Schauspieler ist und gut erkennt, kann man per CGI hinein kopieren...
     
  13. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.808
    Zustimmungen:
    2.748
    Ort:
    Bayern
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    @ Hans Trauner aus welchem Film stammt denn diese britische Bf 109? :headscratch:
     
  14. #13 JohnSilver, 10.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2013
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.278
    Zustimmungen:
    3.835
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Hat er doch geschrieben: "Stukas über London" (Eagles over London). :wink:

    Es gibt da einen gaaanz alten Schinken von 1930, den Film Hell's Angels (Höllenflieger) von Howard Hughes, da waren noch originale Fokker D.VII und SE.5a unterwegs und ein echtes Luftschiff gab es auch. Die "Gotha" war aber eine Sikorsky. :wink:

    Stimmt, ich kann mich an eine Szene mit einem "ferngesteuerten" Lancaster-Modell erinnern, da konnte man noch die Bindfäden sehen. :wink:
     
  15. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    boyington ace du pacifique sud aux 28 victoires - Baa Baa Black Sheep TV Series Aircraft: | boyington.blogspace.fr
    Ein bunter Mix aus Goodyear-Mustern der Unterserie -1D, sowie einer Vought -1A, -4B und -7.
    Also für einen Corsair-Fan ist fast alles dabei :TOP:


    In "Der Stählerne Adler 3" flog eine P-51 als "pseudo 109".
    Weiß ad hoc gar nicht, was die "Zero" darstellt - wahrscheinlich auch eine T-6.
     
  16. bodo

    bodo Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Wershofen/Eifel
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Ja, Corsairs waren neben den Zeros die "Hauptdarsteller", es gab aber auch in den einzelnen Folgen (ich habe glaube ich keine verpasst) diverse Nebendarsteller: Grumman Duck, P-38, P-40, C-47, B-25, u.a. :cool:. In den Kampfszenen wurden teilweise originale Cockpitaufnahmen verwendet, insgesamt wirkte das ganze recht authentisch. Der echte "Pappi" Boyington hat in zwei Folgen auch selbst mitgespielt und war wohl beratend tätig.
     
  17. Uwe

    Uwe Testpilot

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    784
    Beruf:
    noch Eisenbahner
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Wenn man das Buch gelesen hat (mindestens 5x) versteht man auch den Film.
    Bitte eine Leseprobe: Der X-Haken von Joseph Heller:TD:

    Captain Yossarián erörtert mit Doc Daneeka, dem Stabsarzt, die Möglichkeit, als verrückt und damit kriegsuntauglich eingestuft zu werden. (S. 54 ff.)

    »Du verschwendest nur deine Zeit«, mußte Doc Daneeka ihn aufklären.

    »Kannst du denn nicht jemanden fluguntauglich schreiben, der den Verstand verloren hat?«

    »Oh, gewiß doch. Ich muß sogar. Es gibt eine Vorschrift, die besagt, daß ich jeden Verrückten für fluguntauglich erklären muß.«

    »Warum also nicht mich? Ich bin verrückt. Du brauchst nur Clevinger zu fragen.«

    »Clevinger? Wo steckt Clevinger überhaupt? Bring mir Clevinger, und ich werde ihn fragen.«

    »Du kannst auch jeden anderen fragen. Alle werden dir bestätigen, daß ich verrückt bin.«

    »Die sind ja selber verrückt.«

    »Warum schreibst du sie dann nicht fluguntauglich?«

    »Warum bitten sie mich nicht darum?«

    »Weil sie verrückt sind, deshalb.«

    »Natürlich sind sie verrückt«, erwiderte Doc Daneeka. »Ich hab′ dir doch gerade gesagt, daß sie verrückt sind. Und du kannst doch nicht Verrückte darüber urteilen lassen, ob du verrückt bist oder nicht.«

    Yossarián betrachtete ihn nüchtern und versuchte es auf einem anderen Weg. »Ist Orr verrückt?«

    »Klar ist er verrückt«, sagte Doc Daneeka.

    »Kannst du ihn fluguntauglich schreiben?«

    »Klar kann ich das. Er muß aber erst darum bitten. So verlangt es die Vorschrift.«

    »Warum bittet er dich denn nicht darum?«

    »Weil er verrückt ist«, sagte Doc Daneeka. »Er muß einfach verrückt sein, sonst würde er nicht immer wieder Einsätze fliegen, obgleich er oft genug knapp mit dem Leben davongekommen ist. Selbstverständlich kann ich Orr fluguntauglich schreiben. Er muß mich aber erst darum bitten.«

    »Mehr braucht er nicht zu tun, um fluguntauglich geschrieben zu werden?«

    »Nein, mehr nicht. Er braucht mich nur zu bitten.«

    »Und dann kannst du ihn fluguntauglich schreiben?« fragte Yossarián.

    »Nein. Dann kann ich es nicht mehr.«

    »Heißt das, daß die Sache einen Haken hat?«

    »Klar hat sie einen Haken«, erwiderte Doc Daneeka. »Den X-Haken. Wer den Wunsch hat, sich vom Fronteinsatz zu drücken, kann nicht verrückt sein.«

    Es war nur ein Haken bei der Sache, und das war der X-Haken. X besagte, daß die Sorge um die eigene Sicherheit angesichts realer, unmittelbarer Gefahr als Beweis für fehlerloses Funktionieren des Gehirns zu werten sei. Orr war verrückt und konnte fluguntauglich geschrieben werden. Er brauchte nichts weiter zu tun, als ein entsprechendes Gesuch zu machen; tat er dies aber, so galt er nicht länger mehr als verrückt und würde weitere Einsätze fliegen müssen. Orr wäre verrückt, wenn er noch weitere Einsätze flöge, und bei Verstand, wenn er das ablehnte, doch wenn er bei Verstand war, mußte er eben fliegen. Flog er diese Einsätze, so war er verrückt und brauchte nicht zu fliegen; weigerte er sich aber zu fliegen, so mußte er für geistig gesund gelten und war daher verpflichtet, zu fliegen. Die unübertreffliche Schlichtheit dieser Klausel der X beeindruckte Yossarián zutiefst, und er stieß einen bewundernden Pfiff aus.

    »Das ist schon so ein Haken, dieser X-Haken«, bemerkte er.

    »Einen besseren findest du nicht«, stimmte Doc Daneeka zu.

    Aber der Film ist auch toll, Gruß Uwe.
     
  18. #17 Hans Trauner, 13.09.2013
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Die "Kates" in Tora, Tora, Tora waren keine T-6, sondern Vultee BT-13 Valiant.

    H.
     
  19. #18 Christoph West, 13.09.2013
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    1.512
    Ort:
    Hamm
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 phantomas2f4, 13.09.2013
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge

    Hallo !

    Ich meine, daß in vielen Filmen keine "manntragenden Umbauten aus Flugzeugen mit ähnlicher Silouhette wie das Original" eingesetzt wurden, sondern ferngesteuerte Modelle ( naturgetreue Nachbauten in einem etwas größerem Maßstab , so ca. 3-4 mtr. Spannweite ).

    Senkt auch die Produktionskosten eines "Zelluloidstreifens".

    Klaus
     
  22. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland
    AW: Kriegsfilme und Flugzeuge


    Einspruch !

    So etwas kann es nicht geben, Flugzeuge hat die Evolution bisher nicht hervor gebracht :FFTeufel:
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Kriegsfilme und Flugzeuge

Die Seite wird geladen...

Kriegsfilme und Flugzeuge - Ähnliche Themen

  1. Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49

    Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49: Hallo, in diesem Thread beabsichtige ich einige Fotos aus meiner Sammlung vorszustellen, in denen Wasserflugzeuge auf/mit Schiffen zu sehen sind....
  2. Normschrift auf Flugzeugen der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee.

    Normschrift auf Flugzeugen der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee.: Hat jemand Ahnung welche Schrifttypen an den Flugzeugen der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee benutzt wurden. Es muss ja wie bei den...
  3. Absturz eines Segelflugzeuges in Hockenheim

    Absturz eines Segelflugzeuges in Hockenheim: Am Sonntag, den 10.09.2017, ist in Hockenheim ein Segelflugzeug beim Windenstart abgestürzt. Hockenheim: Person stirbt bei Absturz mit...
  4. "Spitznamen" unter Spotter von Flugzeugen

    "Spitznamen" unter Spotter von Flugzeugen: Hallo miteinander, Die 737 ist ja unter uns unter "Bobby" bekannt, oder die Dash-kisten von AirBerlin sind ja bekanntlich die "Heuwender". Meine...
  5. Fly-in für Elektroflugzeuge auf dem Flughafen Grenchen

    Fly-in für Elektroflugzeuge auf dem Flughafen Grenchen: Am 9. und 10. September 2017 findet mit der Smartflyer Challenge das erste europäische Fly-in für Elektroflugzeuge auf dem Flughafen Grenchen...