Kuba

Diskutiere Kuba im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo an Alle, wer hat Bilder über die Einsatzmaschinen der cubanischen Luftwaffe. Speziell geht es mir um die SEA Furys, Thunderbolds...
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.806
Ort
Leipzig
Hallo an Alle,
wer hat Bilder über die Einsatzmaschinen der cubanischen Luftwaffe. Speziell geht es mir um die SEA Furys, Thunderbolds, MIG15bis,MIG17, MIG19 und MIG21F13. Auch die moderneren Typen sind interessant. Auch die 4MIG29A und 2MIG29UB sind im Bild recht selten.......
MFG JAN Nachbrenner
 
#
Schau mal hier: Kuba. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.502
Ort
BaWü
Bilder, das wird schwierig.
Der offizielle Name der Streitkraft ist Defense Anti-Aerea Y Fuerza Aerea Revolucionaria.
Der Flight International zufolge sind folgende Maschinen im Bestand:
18 MiG-29A
2 MiG-29UB
183 MiG-21
69 MiG-23
12 Mi-24
14 Mi-14
4 AN-24
20 AN-26
1 AN-30
2 AN-32
2 Yak-40
20 AN-2
6 Mi-2
36 Mi-8
14 Mi-17
25 L-39
18 MiG-17
20 Zlin 326
10 Zlin 142

Man geht davon aus, daß etwa ein Viertel der Flotte nicht mehr flugtauglich ist. Im Mai 2001 haben kubanische Verteidigungsleute Moskau besucht und auch über mögliche Upgrades gesprochen.
 
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.806
Ort
Leipzig
Hallo Rene,
vielen Dank für Deine Antwort. Die Zahl der MIG29 ist devinitiv falsch. Es kamen bloß 4 MIG29A (910,911,912,913) und richtig von Dir 2 MIG29UB nach Cuba.Die L39 FLIEGEN NICHT MEHR; SIND ZUM Verkauf bestimmt- oder schon verkauft.Die MIG21SPS un UM/US des 2. Schulgeschwaders sind auch konserviert, so dass beide Schulflugplätze geschlossen sind!! Die Anzahl der MIG21 und MIG23 ist mit Sicherheit zu hoch angegeben, da die 3 Regimenter der Cubanischen Luftwaffe kaum noch eisatzfähig sind ( kein Geld für die LW!!!!!!!)Es fehlt eigentlich an allem-Treibstoff und so auch Flugstunden der Pilioten usw. MIG17 sind nicht mehr im Bestand!Die 12 MIG23BN sollen noch fliegen- wie auch ein Teil der MIG23MF/ML und auch die 6 MIG29.
MFG JAN Nachbrenner
 
AV-8B Harrier2

AV-8B Harrier2

Fluglehrer
Dabei seit
21.02.2002
Beiträge
132
Ort
Hamburg
MIG23 kubanische hoffe ich doch...hmm will nicht :(
Na ja Rene und Lothringer haben ja auch schon etwas da :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.806
Ort
Leipzig
Hallo Männers,
VIELEN VIELEN DANK!!!!!!!!!!!
Tolle Seiten!! danke.
MFG JAN Nachbrenner:HOT
 
Christoph

Christoph

Space Cadet
Dabei seit
22.03.2001
Beiträge
1.188
Ort
LAHagen
Aviación Cubana

Zufälligerweise habe ich beim Surfen folgende Seite gefunden

http://www.geocities.com/urrib2000/

Dies sollte für alle Kuba-Luftfahrtfreunde ein guter Link sein. Homepage ist wahlweise in Spanische oder Englisch. :rolleyes:
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Ort
Nordschwarzwald
Dramatische Szenen in Guantánamo Bay: Kubanische Militärhubschrauber fliegen über die US-Militärbasis, um mit Wasser aus dem Meer Brände am Grenzzaun zu löschen. Gleichzeitig überqueren US-Sanitäter die Grenzlinie, die zu den bestgesicherten der Welt gehört. Auf der anderen Seite errichten sie dann ein Notlazarett für mögliche Verletzte - gemeinsam mit kubanischen Soldaten. Das Szenario ist keine Vision einer fernen Zukunft, in der Kuba und die USA Freunde sein und derzeit verfeindete Soldaten Hand in Hand Menschenleben retten könnten. Es fand letzten Donnerstag bei einer Katastrophenübung statt, die, wie die US-Marine überraschend mitteilte, seit Jahren regelmäßig abgehalten wurde. ....
http://www.ftd.de/politik/international/:USA-und-Kuba-Verboten-gute-Beziehungen/543369.html

Die Welt im Wandel.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.679
Ort
NVP
Die Frage ist eher ob Hugo Kuba nicht bald 24 FC-1 spendiert.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.679
Ort
NVP
Bevor Kuba eine J-10 bekäme wäre da erst einmal Freund Hugo dran. Kuba wäre sicher für die FC-1 interessant. Zumal Kuba damit seine Fliegerkräfte, sofern es das überhaupt möchte und dafür Geld hat, wieder Aufbauen.
Das Land gibt für Militär so ziemlich wenig aus. Das Sozialbudget ist nun einmal das wichtigste auf dieser Insel und das nicht nur aus Selbsterhaltungstrieb.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.644
Ort
Penzberg
Die J-10 ist noch nicht mal an Pakistan ausgeliefert und die Einführung im Iran hat sich erst recht als Gerücht erwiesen. Ich glaube auch nciht, dass die Chinesen die J-10 überhaupt exportieren, solange sie selbst kein Nachfolgemodell in der Einführung haben. Und ehrlich gesagt - mit der J-10 dürfte man auch in Kuba gegen die US-Amerikanische F-22 Flotte keinen allzu großen Stich gewinnen.
Der Verkauf der FC-1 wäre tatsächlich eine realistischere Option.
Ich halte für Kuba aber nach wie vor zur "Selbstverteidigung" einige Staffeln MiG-29 für ausreichend und sinnvoller.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
2.644
Ort
Penzberg
...



... Das muss man sich dann aber leisten können.
Nur wenn man was von "einige Staffeln MiG-29" liest dann ist klar das dies für Kuba einige Nummern zu gross ist.
.... .
Kuba hatte bereits 16 MiG-29 im Bestand - und auch wenn die nicht mehr alle flugfähig sind: es ist leichter und billiger, Flugzeuge, für die bereits Infrastruktur (incl. geschultem Personal) vorhanden ist, dazu zu kaufen als ein völlig neues Modell einzuführen.
Was nun das Geld betrifft:
Seit Oktober 2008 häufen sich die Nachrichten, dass Kuba über größere Ölvorkommen verfügt:
http://www.20min.ch/news/ausland/story/Kuba-sitzt-auf-riesigen--lreserven-27921121
17. Oktober 2008 14:42; Akt: 17.10.2008 15:46 Print
Kuba sitzt auf riesigen ÖlreservenKuba sitzt auf riesigen Ölreserven
Wird Havanna zum Dubai des Westens? Kuba verfügt nach staatlichen Angaben über Ölvorkommen von 20 Milliarden Barrel. Das entspricht ungefähr den noch vorhandenen Reserven von Erzfeind USA.
...
http://www.heise.de/tp/blogs/2/117582
Wird Kuba zum Ölstaat?
Mit neuen Schätzungen über den Umfang der Offshore-Vorkommen steigen auch die Chancen auf eine Lockerung des US-Embargos

In der letzten Woche gab die staatliche kubanische Ölfirma Cupet bekannt, dass sie ihre Schätzung für die vor der Küste der Karibikinsel lagernden Ölvorkommen auf 20 Milliarden Barrel heraufgesetzt hat.
...
Peter Muehlbauer19.10.2008
http://www.shortnews.de/id/732560/Kuba-Grosse-Oelvorkommen-entdeckt
20.10.08 13:29 Uhr
Kuba: Große Ölvorkommen entdeckt
....
diese Nachrichten sind erst im letzten Jahr wieder bestärkt worden
http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/aktuell/150269/index.html
Kuba - Mythos ohne Masterplan
Fidel Castro erklärt die Zeit des kubanischen Sozialismus für abgelaufen, das Land ist wirtschaftlich am Ende. Dennoch bleibt das internationale Interesse hoch. Rohstoffe wie Nickel und Kobalt sowie ein beachtliches Forschungsniveau im Pharmabereich machen die Insel attraktiv. Vor Kubas Küste werden außerdem große Ölvorkommen vermutet.
...
Sobald diese Vorkommen gefördert werden (und mit Brasilien, China und Venezuela sind starke Partner im Boot) dürfte das finanzielle Problem auch gelöst sein. Daher zurück zu Flugzeugen:
ich sehe dann sowohl die Überholung bzw. eine Zusatzbeschaffung weiterer MiG-29 wie den Ersatz der MiG-21 Flotte durch die chinesisch-pakistanische FC - 1 "XIAO-LONG" / JF - 17 "THUNDER" auf der Agenda der kubanischen Militärs.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.560
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
Seit Oktober 2008 häufen sich die Nachrichten, dass Kuba über größere Ölvorkommen verfügt
:HOT::HOT: Nur leider gehoert Ihnen das Oel nicht, sondern den Chinesen. Kuba ist absolut klamm. Selbst wenn Ihnen das Oel gehoeren wuerde koennten sie es nicht foerdern, da durch das Embargo keine Tiefbohranlagen ins Land kommen und die Chinesen weder vernunftiges Off Shore Equipment besitzen noch mit den notwendigen Technologien Erfahrung haben. Um diese Probleme zu bewerten war ich im April 2010 in Havanna;) An dem Tag an dem Fidel und Raul die Augen zu machen, bricht das System sowieso zusammen. Was die Amis jahrzehntelang militaerisch nicht geschafft haben, werden sie dann auf eine "friedlichere" Art hinbekommen: (auch mit Hilfe der Exilkubaner) eine wirtschaftliche Invasion.
Aber zurueck zum Thema. Aus Russland hat Kuba keine bruederliche kostenlose Hilfe mehr zu erwarten. Deshalb ist das Verhaeltnis zwischen beiden Laendern auch abgekuehlt. Nur Onkel Hugo koennte im Kremel einen Scheck hinterlegen um die vorhandenen MiG 29 wieder in einen flugfaehigen Zustand zu bringen.
 

imation

Flieger-Ass
Dabei seit
03.10.2008
Beiträge
311
Ort
Berlin
Kuba hatte bereits 16 MiG-29 im Bestand - und auch wenn die nicht mehr alle flugfähig sind: es ist leichter und billiger, Flugzeuge, für die bereits Infrastruktur (incl. geschultem Personal) vorhanden ist, dazu zu kaufen als ein völlig neues Modell einzuführen.
Bei der jetzigen Finanzlage ist eine Modernisierung und an sich der Unterhalt der MiG-29 kaum bezahlbar.
Und im Bestand haben die Kubaner die MiG-29 (und anderes) auch nur weil ihnen einst der "grosse Bruder" in Moskau die Militärspielzeuge geschenkt hat. Bezahlen konnte Kuba die damals schon nicht.

Was nun das Geld betrifft:
Seit Oktober 2008 häufen sich die Nachrichten, dass Kuba über größere Ölvorkommen verfügt:
Hätte, währe, könnte.
Bis jetzt ist dies alles graue Theorie.
In der Praxis ist Kuba pleite.

Sobald diese Vorkommen gefördert werden (und mit Brasilien, China und Venezuela sind starke Partner im Boot) dürfte das finanzielle Problem auch gelöst sein. Daher zurück zu Flugzeugen:
ich sehe dann sowohl die Überholung bzw. eine Zusatzbeschaffung weiterer MiG-29 wie den Ersatz der MiG-21 Flotte durch die chinesisch-pakistanische FC - 1 "XIAO-LONG" / JF - 17 "THUNDER" auf der Agenda der kubanischen Militärs.
Falls wirklich die Petrodollars sprudeln sollten, kann sich Kuba aber auch was besseres leisten.
Das sieht auf Paraden dann ganz doll aus, ist aber trotzdem nur Kanonenfutter.
 

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.342
Ort
Schwäbisches Meer
An dem Tag an dem Fidel und Raul die Augen zu machen, bricht das System sowieso zusammen. Was die Amis jahrzehntelang militaerisch nicht geschafft haben, werden sie dann auf eine "friedlichere" Art hinbekommen: (auch mit Hilfe der Exilkubaner) eine wirtschaftliche Invasion.
Aber zurueck zum Thema.

(/OFF-TOPIC ON)
Das wäre aber schade, weil dann Kuba wieder zum Puff Amerikas verkommen würde. Die medizinischen Errungenschaften würden verloren gehen und die medizinische Versorgung für das ganze Volk würde ebenfalls verloren gehen. Kuba würde weiterhin arm bleiben und absolut nichts durch die Einverleibung in den amerikanischen Machtbereich gewinnen. Der Hunger würde sich dort eher verbreiten, wie auf Haiti. Es ist eine schreckliche Vision, aber leider eine reale, wenn Kapitalismus auf ein armes Land trifft.

Europa sollte sich mehr um Kuba kümmern und auf das amerikanische Embargo pfeifen.
(/OFF-TOPIC OFF)
 
Thema:

Kuba

Kuba - Ähnliche Themen

  • Vor zwei Wochen in Kuba

    Vor zwei Wochen in Kuba: Hallo, bin neu hier im Forum und möchte gerne etwas mitmischen. Bin am 06.11.19 von Santiago de Cuba nach Havanna geflogen. Draussen vor dem...
  • Kubanischer Kosmonaut Arnaldo Tamayo Méndez in Berlin

    Kubanischer Kosmonaut Arnaldo Tamayo Méndez in Berlin: Am 28. Juli ist der kubanische Kosmonaut Arnaldo Tamayo Méndez zusammen mit Sigmund Jähn in Berlin: Treffen der Interkosmonauten auf der Fiesta...
  • 29.04.2017 - AN-26 auf Kuba verunglückt

    29.04.2017 - AN-26 auf Kuba verunglückt: Bei einem Flugzeugunglück mit einer AN-26 auf Kuba kamen 8 Passagiere (wohl alles Militärangehörige) ums Leben. Die Maschine gehörte der...
  • Kuba-Krise

    Kuba-Krise: Hier ist ein Artikel reingestellt worden...
  • Flugzeugabsturz in Kuba

    Flugzeugabsturz in Kuba: Unter den 68 Insassen des auf Kuba abgestürzten Flugzeugs könnten sich auch zwei Österreicher befunden haben. Nach Angaben des kubanischen...
  • Ähnliche Themen

    • Vor zwei Wochen in Kuba

      Vor zwei Wochen in Kuba: Hallo, bin neu hier im Forum und möchte gerne etwas mitmischen. Bin am 06.11.19 von Santiago de Cuba nach Havanna geflogen. Draussen vor dem...
    • Kubanischer Kosmonaut Arnaldo Tamayo Méndez in Berlin

      Kubanischer Kosmonaut Arnaldo Tamayo Méndez in Berlin: Am 28. Juli ist der kubanische Kosmonaut Arnaldo Tamayo Méndez zusammen mit Sigmund Jähn in Berlin: Treffen der Interkosmonauten auf der Fiesta...
    • 29.04.2017 - AN-26 auf Kuba verunglückt

      29.04.2017 - AN-26 auf Kuba verunglückt: Bei einem Flugzeugunglück mit einer AN-26 auf Kuba kamen 8 Passagiere (wohl alles Militärangehörige) ums Leben. Die Maschine gehörte der...
    • Kuba-Krise

      Kuba-Krise: Hier ist ein Artikel reingestellt worden...
    • Flugzeugabsturz in Kuba

      Flugzeugabsturz in Kuba: Unter den 68 Insassen des auf Kuba abgestürzten Flugzeugs könnten sich auch zwei Österreicher befunden haben. Nach Angaben des kubanischen...

    Sucheingaben

    kuba luftwaffe

    ,

    luftwaffe kuba

    ,

    cubanische luftwaffe

    ,
    kubanische luftwaffe
    , ueber wie viele MIG-23 verfügt Kubanische Luftstreitkraefte, kubanische luftstreitkräfte, http:www.flugzeugforum.dethreads3814-Kuba, luftwaffe cuba, kuba luftstreitkräfte, kubanische luftwaffe Flugzeuge, Kubanische Luftstreitkraefte, kuba luftwaffe flugzeuge
    Oben