Künstlicher Horizont bei Spornradflugzeugen ???

Diskutiere Künstlicher Horizont bei Spornradflugzeugen ??? im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, wenn man zum Beispiel in einer Cessna sitzt dann muss man vor dem Abflug den künstlichen Horizont justieren (caging) in dem man den...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Captain Murdock, 24.11.2015
    Captain Murdock

    Captain Murdock Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    wenn man zum Beispiel in einer Cessna sitzt dann muss man vor dem Abflug den künstlichen Horizont justieren (caging) in dem man den angebrachten Knopf zieht/drückt (caging knop). Damit zwinge ich den Kreisel (gyro) in die vertikale Position ABER vertikal in Bezug zum Betrachter und nicht vertikal in Bezug auf den Erdboden. Ich weiß nicht wie ich das besser beschreiben soll ;) .

    Wie ist das denn nun bei einem Spornradflieger wie die Pa-18, Antonov AN-2, alte Doppeldecker usw. diese stehen am Boden schräg und wenn ich nun den künstlichen Horizont cage dann stimmt der ja nicht wenn ich später im Geradeausflug bin. Wie wird denn nun gewehrleistet dass der künstliche Horizont richtig funktiniert?
    Oder wird er erst gecaged wenn beim anrollen der Schwanz des Flugzeuges oben ist?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cappuccino, 24.11.2015
    Cappuccino

    Cappuccino inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    221
    Ich bin mir jetzt nicht 100-prozentig sicher, aber da der Winkel, in dem das Flugzeug am Boden steht, ja immer gleich ist, könnte man einfach diesen Wert ins Handbuch schreiben und den Pilot darauf hinweisen, dass er einen bestimmten Wert einstellen soll, wenn er den Kreisel checkt.
     
  4. #3 popeye, 24.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2015
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Lang ist's her - aber ich mein mich zu erinnern, dass das "caging" die Anzeige und den Kreisel zentriert und nivelliert.
    Wennn der "caging"-Kanopf losgelassen wird, dann richtet der Kreisel sich sofort nach der Vertikalen und zeigt den Anzeigebalken UNTER der Horizontlinie, also korrekt für die Anstellung am Boden.

    Das "caging" dient nur dazu, den Kreisel im Instrument in der richtigen korrekt zentrierten und orientierten Stellung als Anfangsstellung zu positionieren.

    Rolf
     
    JohnSilver gefällt das.
  5. #4 Intrepid, 25.11.2015
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    2.157
    Der künstliche Horizont ist nach dem Caging falsch eingestellt und richtet sich mit ungefähr drei Grad pro Minute nach der Schwerkraft aus. Wenn man dann am Abfkugpunkt steht, sollte er korrekt anzeigen.
     
  6. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.012
    Ort:
    Magdeburg
    Am Abflugpunkt steht das Flugzeug aber immer noch auf dem Spornrad, so dass der Kreisel, der sich am Schwerefeld der Erde ausgerichtet hat, immer noch "falsch" anzeigen müsste.
    Hat das Flugzeug eine Dreipunktlage von bspw. 5° Nose-Up und der Horizont hat sich oder wurde daran ausgerichtet, zeigt der Horizont beim Startlauf nach dem sich das Heck gehoben hat 5° Nose-Down Attitude. Richtig?
    Dann müsste sich der Kreisel ja nach ca. 1,5min im Fluge wieder neu ausgerichtet haben. Kann das sein? Will man das?
    Müsste übrigens auch auf die Art des Kreisels ankommen.
    Im Hubschrauber bspw. hat die Zelle ja abhängig von der Geschwindigkeit eine unterschiedliche Horizontallage. Da weiß man dann, das der künstliche Horizont z.B. bei 120kn 3° Nose-Down zeigt. Und die zeigt er konstant, so dass man sich danach richten kann.
     
  7. #6 popeye, 25.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2015
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Nachtrag:

    Hab in den alten Schulungsunterlagen nachgesehen - Das "caging" dient nur dazu, den Kreisel in der Grundstellung (zentriert & nivelliert) auszurichten.
    Anschliessend präzessiert der Kreisel gesteuert entprechend der Richtung der Schwerkraft in die aktuelle Lage und zeigt damit den Horizont korrekt an.
    (Wie oben erwähnt dauert das konstruktionsabhängig eine beschränkte Zeit)

    Ein caging kann aus verschiedenen Gründen auch im Flug nötig sein, wenn sich der Kreisel infolge rascher und harter Manöver überschlagen ("toppling") hat.
    Durch die vollkardanische Aufhängung des Kreisels kann dieser bedingt duch die 90 Grad versetzte Präzession dann den Käfig in eine Stellung drücken, die keine Anzeige ermöglicht.

    Zusatz: jedes Kreiselinstrument muss nach dem Einschalten zuerst auf die Nenndrehzahl des Kreisels hochgefahren werden, bis es zuverlässig funktioniert. Der Antrieb des Kreisels kann elektrisch oder Unterdruck sein.

    Rolf
     
    Cappuccino, BerndDo27 und JohnSilver gefällt das.
  8. #7 Intrepid, 25.11.2015
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    2.157
    Das Caging machst Du, bevor Du losrollst. Am Abflugpunkt zeigt der Horizont dann Nose up, eben genau so wie das Flugzeug steht.



    Das muss so sein. Der Horizont ist raumstabil. So wie sich die Erde dreht, würde er sonst bei einem längeren Flug scheinbar kippen. Er richtet sich übrigens nicht nach der Schwerkraft aus, sondern nach der Scheingewichtskraft - so erstaunlich das klingen mag. Er kann deshalb auch mal ein paar Grad nach links oder rechts schräg zeigen, obwohl das Flugzeug horizontal liegt. Aber um geradeaus zu fliegen, gibt es ja noch mehr Instrumente.
     
    Cappuccino gefällt das.
  9. #8 atlantic, 27.11.2015
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 cool, 28.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2015
    cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    EDDF
    *Denkfehler, sorry*
    Damit wird mein Post natürlich hinlänglich.
     
  12. #10 Intrepid, 28.11.2015
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.040
    Zustimmungen:
    2.157
    Wenn der Hubschrauber bei 120 Knoten eine Längsneigung von 3 Grad Nose down hat, soll der Horizont natürlich auch diese Längsneigung anzeigen. Sonst wäre "Pitch und Power"-Fliegen nach Horizont und Leistungsanzeige ja gar nicht möglich.

    Das sich der Horizont bei stationärem Kurvenflug selber in die Kurve legt, ist in der Theorie korrekt und ich konnte es in der Praxis noch nie deutlich nachweisen. Ich kenne nur die wenigen Grad schräg links oder schräg rechts, die man in IMC immer mal berücksichtigt, um geradeaus zu fliegen. Aber insbesonderer einmotorige Flugzeuge oder zweimotorige Flugzeuge mit gleichlaufenden Motoren haben so viele weitere asymmetrische Einflüsse, dass ich den Grund dafür nicht eindeutig zuordnen konnte. Man braucht dafür lang anhaltende "Laborbedingungen" ohne Turbulenzen und die Zeit, auch mal eine Viertelstunde immer in die gleiche Richtung zu kurven.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Künstlicher Horizont bei Spornradflugzeugen ???

Die Seite wird geladen...

Künstlicher Horizont bei Spornradflugzeugen ??? - Ähnliche Themen

  1. Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat

    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat: Hallo, Forengemeinde, Ich hab mich hier mal registriert, weil ich fragen wollte, ob einer die Pin-Belegung vom Künstlichen Horizont einer F4...
  2. Künstlicher Horizont - Verwendung außerhalb des Flugzeugs

    Künstlicher Horizont - Verwendung außerhalb des Flugzeugs: In der Bucht werden ja immer auch Cockpit-Instrumente angeboten. Mit am eindruckvollsten finde ich immer wieder die künstlichen Horizonte aus F-4...
  3. Bf 109 F-2 kein Variometer und künstlicher Horizont?

    Bf 109 F-2 kein Variometer und künstlicher Horizont?: Bei näherer Betrachtung fiel mir bei den Cockpits verschiedener Messerschmitt Bf 109 F Maschinen auf, dass diese weder eine Variometer noch einen...
  4. Das Glück am Horizont

    Das Glück am Horizont: Am 21.08 um 20:15 zeigt der RBB den Spielfilm Das Glück am Horizont. Das Interessante an dem Film ist, dass er zum großen Teil bei der Firma...
  5. (Mir unbekannter) "Tornado" Horizont

    (Mir unbekannter) "Tornado" Horizont: Für die Restaurierung zweier Tornado-Cockpits habe ich ein paar Teile aus England erhalten, darunter diesen Horizont. Er wurde mir als...