Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat

Diskutiere Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat im Speziell Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo, Forengemeinde, Ich hab mich hier mal registriert, weil ich fragen wollte, ob einer die Pin-Belegung vom Künstlichen Horizont einer F4...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Elias 2000, 30.01.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, Forengemeinde,

    Ich hab mich hier mal registriert, weil ich fragen wollte, ob einer die Pin-Belegung vom Künstlichen Horizont einer F4 Phantom kennt.
    Aber zuerst zu mir: Ich bin 16 Jahre alt, Bastler, wohne in Prien am Chiemsee, und bin für verrückte Ideen bekannt. Verrückte Ideen im Sinne von: bauen wir doch mal einen Künstlichen Horizont in ein Boot. Technisch wäre es interessant, zu sehen, ob das funktioniert, und ob damit vielleicht auch ein System zu realisieren wäre, das das Boot selbst ausbalanciert. Leider hab ich keine Ahnung, wie die Pin Belegung eines ARU11A Fluglageanzeigers (Der ist meines Wissens nach in der F4 eingebaut worden) ist. Und dann wäre da natürlich noch die Frage, ob der ARU11A überhaupt einen eigenen Kreisel drin hat, oder ob der einen Kreiselgeber braucht. Da er aus einem Kampfflugzeug stammt, vermute ich mal, dass er keinen eigenen Kreisel hat, sondern ein Signal über den an der Rückseite befindlichen Stecker braucht. Damit hätte wir dann vier Signale die nötig sind: 36V Gleichspannung, irgendeine Spannung mit 400Hz, deren höhe ich aber nicht kenne, das Signal vom Kreiselgeber, damit das teil überhaupt irgendwas macht, und 5V Gleichspannung für die Beleuchtung, oder so? Und dann wäre noch die Frage, falls der Horizont wirklich keinen eigenen Kreisel hat: Woher den Kreiselgeber, und vor allem: welchen. So, ich hoffe jetzt einfach mal, dass man mir hier vielleicht helfen kann.

    MfG. Elias
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cool

    cool Space Cadet

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    1.089
    Zustimmungen:
    579
    Ort:
    EDDF
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Zum dem Kreisel der Phantom kann ich wenig sagen, bzw. auch nur raten. (Vermute aber, dass es "nur" ein Indicator ist, der Daten von einer Intertial Reference Unit bekommt. Zumindest wenn es das Hauptinstrument ist. Standbyinstrumente haben oft einen eigenen Kreisel, aber dann mechanisch ohne Datenabgriff).

    Zum Thema: Boot stabilisieren. Ich denke da gibt es deutlich günstigere und einfachere Lösungen als eine alte IRU aus nem Kampfjet zu nutzten.
    Du kannst mal auf einschlägigen Seiten (www.fasttech.com) nach einem DOF-Chip suchen, zb. sowas : https://www.fasttech.com/products/0/10028599/6265300-9dof-bmx055-imu-precision-integrated-9-axis

    Das ist im Prinzip ne Mini-IRU inkl. Magnetfelderkennung (Flux Valve). Sowas wird auch in Handys oder Drohnen-Fluglageregler verbaut. Ich denke, die kann man deutlich einfacher auslesen und verarbeiten. Der verwendete Chip ist ein http://www.mouser.com/ds/2/621/BST-BMX055-DS000-01v2-371988.pdf mit 16Bit Auflösung, was als Reglergrundlage gut funktionieren sollte.

    Ich vermute, IRUs von Flugzeugen sind etwas genauer, sprich lösen höher auf und haben eine geringere garantierte Fehlerrate. Das ist notwendig, wenn man damit auf lange Strecken navigieren will. Auch ist die verwendete Hardware eine andere, neuere IRUs verwenden Laserkreisel einer gewissen Größe, die schon extrem gut auflösen, die liegen irgendwo bei 1-5°/Stunde (teilweise darunter), sprich eine Drehungbewegung von einem Grad in einer Stunde kann sicher gedeutet werden. Für den künstlichen Horizont natürlich non-sense, aber für die Navigation ist das wichtig, da auch die Erddrehung rausgerechnet werden muss, und die liegt bei 15°/Stunde.

    Wie soll den deine Hardware bzgl. der Stabilisation des Schiffes aussehen? Also was willst du da mit dem Regler ansteuern?
     
  4. #3 Elias 2000, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Hallo, cool,

    Das mit der Hardware ist eigentlich ziemlich einfach: Drei Tanks, einer vorne, zwei hinten, verbunden über Schläuche mit Pumpen, die das Wasser dann je nach Belastung auf die drei Tanks verteilen. Soll heissen: Boot hinten schwerer, Pumpe befördert Wasser nach vorne, um dem "Steigen" ds Bugs nach oben entgegen zu wirken. Und das mit den "Normalen" Modulen kenne ich, aber es ist halt nicht so interessant wie die Kreisel der Kampfflugzeuge, und son Künstlicher Horizont macht im Cockpit natürlich schon was her :cool: besonders dann, wenn hinten ein leistugsstarker Aussenborder dran hängt, der beim Beschleunigen das Heck ins Wasser drückt, dann kann man anhand des Horizonts sehen, wie weit der Bug "Steigt" aber ich schätze mal sehr, dass der Künstlicher Horizont einer Phantom keinen eigenen Kreisel hat, und ich also den Kreiselgeber auch noch besorgen muss. Aber das mit dem ziemlich kompliziert stört mich nur wenig, das krieg ich schon irgendwie hin. Der Horizont einer Phantom ist halt einer der interessantersten, weil er so viele "Anzeigen" hat. Sonst hätte man ja auch einen "normalen" künstlichen Horizont nehmen können, der aus einem Normalflugzeug stammt, aber die sind nicht so interessant, und glaub ich auch geringfügig ungenauer.

    MfG. Elias
     
  5. bephza

    bephza Berufspilot

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    franken
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Ich häng mich hier mal kurz rein, gibt es einen analogen Künstlichen Horizont? Also ich mein nicht diese "Wasserwaage" sondern, eine Anzeige die schon so aussieht, kann gerne auch alt aussehen. Mir egal....
    Kurz gesagt ich würde gerne einen Künstlichen Horizont in mein Auto einbauen, aber a) hab ich nur 12V b) wäre es cool wenn das Ding Alt aussieht, ich bräuchte nich sowas modernes wie aus einer Phantom, es sollte nur möglichst autark funktionieren oder gegebenfalls eine 12V Quelle brauchen.

    lg Melle
     
  6. #5 Elias 2000, 31.01.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Hallo, bephza,

    Wenn du einen künstlichen Horizont in ein Auto einbauen willst, würde ich einen empfehlen, der mit Unterdruck läuft, und dann eine entsprechende 12 V Vakuum Pumpe dran hängen. Leider ist es sehr kompliziert, die 115V bei 400Hz zu erzeugen, mit denen die elektrischen Kreisel laufen. Bei meinem Boot, das im übrigen noch nicht mal existiert, wird, wenn der Plan verwirklicht wird, das ganze Boardnetz mit 115V/400Hz laufen, und der künstliche Horizont wird nicht das letzte Flugzeug Instrument bleiben, das seinen Weg ins Armaturenbrett des Bootes findet. Aber wann man nur einen Künstlichen Horizont betreiben will, lohnt es sich nicht, dafür extra ein Hybrid Bordsystem zu entwickeln, so wie ich das vor hab. Bei meinem soll das mal so funktionieren, dass der Motor mit 12V gestartet wird, und es auch eine Paar 12V und 24V Steckdosen gibt, der Rest aber dann mit 115V/400Hz laufen wird. Das heist, das Boot wird drei Bordnetze haben, einemal 12V, einmal 24V, und einmal 115V/400Hz. Aber zurück du deinem Horizont im Auto: Eine Vakuum Pumpe, z.B. die hier müsste gehen:http://www.ebay.de/itm/Hochleistung...te-/170864227907?_trksid=p2141725.m3641.l6368 und dann einen Kreisel, der mit Vakuum läuft (Das tun meines Wissens nach die älteren fast alle) wie z.B. der hier: https://www.youtube.com/watch?v=CGEBLK6o28o wo man so einen herkriegt weiß ich so jetzt auch nicht, aber ich vermute mal, dass man sowas schon irgendwo im Internet ausgraben kann, wenn man weiß wo. Oder man stellt mal eine Suchanfrage, hab ich jetzt auch erst gemacht für einen FH20D1, ist ein Stand by Horizont, der einen eigenen Kreisel hat, und für den Anfang und zum testen, obs funktioniert auf dem "Test Boot" (Kleine Nussschale mit 5 Ps Aussenborder) montiert werden soll. Aber der will leider auch 115V/400Hz. Also wenn du nicht vor hast, komplizierte Elektronik im Auto zu verlegen, und mit Umformern zu hantieren, wird ein Vakuum Horizont wohl die einzige Lösung sin. Du kannst natürlich auch eine künstlicher Horizont App verwenden, aber diese haben mit den echten nix zu tun, und sind auch bei weitem nicht so genau, mal davon abgesehen, dass nur der echte Horizont im Armaturenbrett zum echten Blickfang wird :wink2:
     
    bephza gefällt das.
  7. #6 Chopper80, 31.01.2017
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.738
    Zustimmungen:
    2.485
    Ort:
    Germany
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Es gibt solche Geräte:

    http://www.chiefaircraft.com/rca-26ek-mp.html

    Vielleicht kann man so etwas gebraucht günstiger erwerben, muss ja nicht mehr lufttüchtig sein


    C80
     
  8. #7 Elias 2000, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Das wäre natürlich auch noch eine Möglichekit, aber die sind wohl nicht so genau wie die "Echten" aus den Kampfflugzeugen,
    und dann wäre da ja auch noch der Preis, ich weiß nicht, ob du sowas gebraucht findest. Außerdem steht da auf der Verlinkten Website bei den Specs "All Volt AC Brushless Motor" das AC heißt wohl, dass auch diese Geräte Wechselstrom benötigen, auch wenns nur 12V sind. Sowas hier würde natürlich auch ncoh gehen: http://www.ebay.de/itm/Kunstlicher-...807457?hash=item5d6d3f0e21:g:-L4AAOSwImRYFgRn Der hat gleich einen Aufwärtswandler dabei, da klemmt man dann am einen Ende die Bordaspannung dran, und am anderen kommen 115V 3Ph 400Hz für den Kreisel raus, einziger Nachteil: Nicht so viele Anzeigen im Horizont, stammt aber laut Verkäufer auch vom Bund. Man könnte natürlich auch versuchen, sich den kleinen Silbernen Kasten, der neben dem Horizont, das ist der Umformer getrennt zu besorgen, und dann da einen anderen Kreisel dran hängen, wo sich dann aber wieder die Frage stellt, ob die Stecker dann passen.

    MfG. Elias
     
  9. #8 bephza, 02.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2017
    bephza

    bephza Berufspilot

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    franken
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Ey super danke für die Antwort.
    Also das mit dem Vakuum taugt mir richtig gut, weil so ein ganz alter Horizont passt besser bei mir rein. Als der neuere hier der mit 12 Volt läuft.
    Wobei ich mir da die Frage stelle, die Vakuumpumpe erzeugt 5-6 inHg.... das schafft mein Motor auch *lach* der macht 15 InHg... könnte man dann die Anzeige nicht an den Motor anschließen? Oder wär das zuviel Vakuum? Denn bei Bergab, hat er schon locker mal 20-25inHg. Dürfte dann nur keinen Lader verbauen, oder mache denn eben eine Rückschlagventil in die Leitung.

    So genau müsste das Ding jetzt auch nicht laufen... aber es müsste wenigstens was anzeigen finde ich. Ich hab mir schon mal einen Neigungsmesser aus einen Offroad Fahrzeug versuchsweise installiert. Funktioniert auch recht gut, durch die Trägheit in der Anzeige selber, "fliegt" man in Kurven tatsächlich laut Anzeige eine Kurve. Aber das Ding ist bei langen gerade, und langen Kurven echt nicht so der Brüller.

    lg Melle

    EDIT: Ich hab hier was interessantes gefunde http://www.hunterwalkabout.com/airplane-attitude-indicator-car/
     
  10. HoHun

    HoHun Flieger-Ass

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    413
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Moin!

    > Funktioniert auch recht gut, durch die Trägheit in der Anzeige selber, "fliegt" man in Kurven tatsächlich laut Anzeige eine Kurve. Aber das Ding ist bei langen gerade, und langen Kurven echt nicht so der Brüller.

    Das war auch in der Luftfahrt ein Problem ... die Geräte, die in den ersten Jetlinern verwendet wurden, zeigten beim Beschleunigen des Flugzeugs zu hoch an. Nahm der Pilot die Nase runter, konnte er noch besser beschleunigen, also zeigte das Gerät wieder zu hoch ... wenn's dumm lief, lief das bis zum Aufschlag so weiter. (Spätere Horizonte hatten dieses Problem wohl nicht mehr.)

    https://youtu.be/0yHszBWQIsc?t=294

    Tschüs!

    Henning
     
  11. #10 Elias 2000, 02.02.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Ja, das mit dem an den Motor anschließen geht natürlich auch, aber da ist dann die Farge, ob der Motor auch bei Vollgas noch genug Vakuum erzeugt, da dann die Drosselklappe ganz geöffnet ist, und dadurch der Unterdruck in der Ansaugbrücke zusammenbricht. Ich weiß nicht, wie viel Unterdruck so ein Teil braucht, aber ich vermute mal, dass es angesichts der hohen Drehzahl des Kreisels schon bisschen was sein wird. Und da der Unterdruck in der Ansaugbrücke je nach Gas schwankt, wird sich auch die Geschwindigkeit des Kreisels je nach Gas verändern. Und dann wäre da wohl noch das Problem, dass je nach Alter deines Autos die Motorsteuerung da einen Strich durch die Rechnung macht, weil sie den Horizont dann als Falschluftquelle erkennt, und demstsprechende Fehler im Speicher ablegen wird. Das hat dann zur Folge, dass du entweder dauernd von der Motor-Warnleuchte genervt wirst, oder aber zusätzlich zum nerven durch die Kontrollleuchte der Motor in den Notlauf geht. Aber wenn es noch so ein richtiges Urgestein ist, das mit Vergaser und Mechanischer oder halbelektronischer Zündung fährt, müsste es, wenn man das Problem mit dem schwankenden Vakuum in der Ansaugbrücke irgendwie löst gehen. Ein Rückschlagventil bringt leider nichts, der Horizont will normalerweise dauerhaft einen recht konstanten Unterdruck. Der Unterdruck vom Venturi Rohr schwankt zwar auch, aber deutlich weniger. Um festzustellen, ob es geht, wirst du es wohl oder übel ausprobieren müssen. Es kann auch sein, dass der Unterdruck reicht, und der Kreisel auch bei Vollgas noch schnell genug ist, um sich immer zum Erdkern auszurichten. Das geht aber wie geschrieben auch nur, wenn das Auto noch über Vergaser verfügt. Und den Leerlauf musst du niedriger stellen, sonst dreht der im Leerlauf zu hoch, weil der Motor ja durch den Horizont zusätzlich Luft ansaugt.
     
  12. #11 Unwissend, 02.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2017
    Unwissend

    Unwissend Testpilot

    Dabei seit:
    04.08.2016
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    415
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Zu den 400 HZ.
    Viele Geräte arbeiten intern mit Gleichspannung. 5/ 12 /24 V
    Das heißt, die Spannung wird sowieso gleichgerichtet und geglättet.. Meistes heute per Schatnetzteil , ohne Travo.
    Bei 400 HZ benötige ich dafür kleinere Kondensatoren.
    Meistens reichen auch 50 HZ , wenn man intern den Kondensator zur Glättung im Netzteil vergrößert.
    Wir haben ein Funkgerät angeschlossen, so das wir im Wohnzimmer den Funk von TXL hören konnte. Lief mit 50 hz problemlos.

    Ist ein nettes Projekt.

    Trimmung bei großen Schiffen.:
    Zum Beladen:
    Da wird durch Pumpen von Wasser in die Ballasttank stabilisiert.
    Um ein Auseinaderbrechen zu verhindern und das Schiff zu trimmen,
    das es nicht schief steht.

    Zum fahren:
    Um bei schwerer See tiefer im Wasser zu liegen , und somit stabiler.
    Und es kann durch Fluten einiger Tanks die Kränkung (durch Wind von der Seite)
    ausgeglichen werden.

    Passagierschiffe.
    Neben den Ballasttanks haben diese Schiffe Stabilisierungsflossen rechts und links.
    Diese werden hydraulisch betätigt und verhindern das rollen ( um die Längsachse)
    Die Flossen sind wie ein Flugzeugflügel geformt und drehbar.
    Die Verstellen sich, wie beim Hubschrauber den auf / Abtrieb durch verdrehen.
    Siehe Bild der Costa Concordia

    Bei Booten:
    Ich bin im Besitz einer 24 Fuß Jacht.
    Am Heck habe ich Trimmklappen.
    In erster Line erleichterten die, nach unten gefahren, in Gleitfahrt kommen.
    ( Bug senken )
    Bei der Verdrängerfahrt brechen diese die Wellen und reduzieren den Wellenschlag.
    Die kann man auch unabhängig von einander regeln. ( rechte und linke Klappe )
    Mein haben ein Fluxgate zur Reglung.
    Jedoch gleichen die Anlage nur aus, wenn sich 3 hübsche Mädels man von der rechten auf die linken Seite wechseln, damit das Boot nicht kränkt ( nach links - recht kippt) und wieder gerade fährt ohne gegenlenken zu müssen. Gewichtsverlagerung heißt auch eine Veränderung des geradeauslaufes. Ist aber nicht sehr schnell, um voll auszufahren benötigen die bis zu 10 Sekunden.
    Trimmtanks kenne ich bei Boote bis 50 Fuß nicht.

    Grüße Frank

    Quelle der Bilder
    http://heiwaco.tripod.com/news811.htm
    ( Costa Concordia , hier sieht man den Stabilisator, der noch ausgefahren ist, seiht so aus wie wie ein schwarzes Rohr.)

    http://home.arcor.de/duwbiedermann/sealine/technik/eltrim.htm
    Typische Trimmklappen an einem Gleiter Boot
     

    Anhänge:

  13. #12 Elias 2000, 02.02.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Hallo, Unwissend,

    Ja, das wird schon ein sehr außergewöhnliches Boot, so mit Trimm Tanks, und dem ganzen anderen Zeugs,
    Elektromechanische Lenkung, elektromechanisches Gas, vielleicht, wenns noch irgendwie hin zu kriegen ist NOS :wink2:
    und dem ganzen anderen Kram. Aber das erste wird mal sein, dass ich den Horizont, sofern ich mal irgendwo einen günstig
    herkriege zum laufen bringe. Das mit dem weniger Hz verwenden, als für das Teil vorgesehen war, ist wohl nicht die beste
    Lösung, weil das vielleicht beim Horizont noch geht, bei einem anderen Flugzeuginstrument, das noch mit eingebaut wurde dann aber Fehler verursacht, werde ich da wohl doch dann ein richtiges 400Hz Netz einbauen. Das wird dann wohl das einzige Boot
    auf dem ganzen Chiemsee, das ein Flugzeug Bordnetz hat. Aber Stabilisatoren, wie die der Costa Concordia hat mein Boot nicht, es soll ja noch transportabel sein, und die seitlichen flossen würden das dann durch ihr herausstehen sehr einschränken. Außerdem wird dieses Boot dann nicht so hoch, dass es mit Flossen stabilisiert werden muss. Ich muss mal schauen, ob ich das System mit den Tanks nicht noch weiter verbessern kann,so dass es das Schaukeln reduziert. Hätte dann zur Folge, dass man nicht immer den Teller, und die Tassen, und alles, was auf dem Tisch im Inneren steht festhalten muss, dass es keine Scherben gibt. Beim fahren wird das nicht gehen, das ist klar, aber wenn man aufm See mal Pause macht, wärs praktisch. Aber schauen wir mal, ob sich auf meine Suchanfragen im Ebay Kleinanzeigen jemand meldet, und wenn ich dann mal einen Kreisel hab, und der läuft, kommt die nächste Hürde: das Boot selber.

    MfG. Elias
     
  14. bephza

    bephza Berufspilot

    Dabei seit:
    28.11.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    franken
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Hups... den Teil unter WOT hab ich wohl geschickt verdrängt. Da bricht mir das Vakuum auf 0 zusammen. Mist. Und ich denke du hast recht, das mit den unterschiedlichen Vakuum das Gerät wiederum unterschiedlich schnell läuft. Ich müsste mal mein Vakummreservoir im Auto ausmessen ob das ausreicht.
    Und nein so Spielerein mit Steuergeräten besitz ich nicht, braucht kein Mensch die blinkenden Lichter die schon jammern wegen 5 InHg Vakuumverlust ;) Ich hab einen Vergaser mit elektronischer Zündung.

    lg Melle
     
  15. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.784
    Zustimmungen:
    1.544
    Ort:
    Magdeburg
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Unterdruckgetriebene Horizonte sind deswegen ja auch ziemlich ungenau und nur in ziemlich alten und kleinen Luftfahrzeugen zu finden.

    Hat der TE schon mal über einen Static Inverter nachgedacht? Das war vor gar nicht so langer Zeit Stand der Technik in Luftfahrzeugen mit 28V DC Bordnetz ausschließich um die Kreisel des Horizonts anzutreiben. Die machen zwar keine schön saubere Wechselspannung, aber für die Kreisel reichts, denen ist nur wichtig das sich 400 mal in der Sekunde die Polarisation ändert.

    Außerdem, wie ich verstanden habe, möchtest Du den Horizont zur automatischen Steuerung nutzen. Nun ist so ein Horizont aber primär ein optisches Anzeigeinstrument, bestimmt für die Augen des Piloten. Das heißt Du benötigst einen Horizont mit Signalausgang. Wenn der Horizont in einem Luftfahrzeug mit Autopilot verbaut war, bist Du eigentlich auf der sicheren Seite.
     
  16. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    6.860
    Ort:
    München
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Hallo Fachleute,

    nur aus Neugier. Gibt es wirklich pneumatische Avionik, die ihren Unterdruck irgendwie aus dem Ansaugtrakt des Motors bezieht? Alle mir bekannten Systeme haben eine vom Motor angetriebene Unterdruckpumpe oder eine fahrtwindgetriebene Unterdruckdüse. Die Variante am Vergaser erscheint mir ziemlich Münchhausenmäßig.

    gero
     
  17. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Elias 2000, 14.02.2017
    Elias 2000

    Elias 2000 Flugschüler

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Hallo,

    Ich weiß jetzt nicht, wie es bei Flugzeugen so ist, mit den Horizonten, da ich so einen Riesenvogel noch nie aus der Nähe gesehen hab, vermute aber mal nicht, dass es Flugzeuge gibt, bei denen der Unterdruck aus dem Ansaugtrakt stammt. Mit den Problemen der Drehzahländerung bei schwankendem Unterdruck und dem ganzen anderen Zeugs würde man bei einem Flugzeug vielleicht noch irgendwie fertig werden, aber mit der Ausfallsicherheit wirds schwierig; wenn der Motor in der Luft stehen bleibt, gibt es auch in der Ansaugbrücke keinen Unterdruck mehr, und der Horizont würde stehen bleiben. Da aber der Horizont ein extrem Wichtiges Instrument ist, gerade beim Segeln ohne Motor, denke ich mal, dass er vom Motor unabhängig sein muss. D.h. Entweder vom Motor angetriebene Unterdruckpumpe mit elektrischer Notfallpumpe, oder Pitou-Rohr, das auch bei einem Motorausfall aufgrund der Geschwindigkeit und der durchströmenden Luft noch funktioniert. Aber ich kenn mich bei Flugzeugen nicht so gut aus, ist eines der wenigen Fortbewegungsmittel, das ich noch nicht in die Finger bekommen hab, um es dann komplett auseinander zu nehmen, und nachzusehen, wies innendrin funktioniert.

    MfG. Elias
     
  19. Falco

    Falco Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2010
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    3.067
    Ort:
    München
    Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel ha

    Nein das gibt es so nicht (mit der Variante am Vergaser).
     
    gero gefällt das.
Moderatoren: Learjet
Thema: Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. künstlicher horizont auto

    ,
  2. content

Die Seite wird geladen...

Künstlicher Horizont im Boot, und die Frage, ob der ARU11A einen eigenen Kreisel hat - Ähnliche Themen

  1. Künstlicher Horizont - Verwendung außerhalb des Flugzeugs

    Künstlicher Horizont - Verwendung außerhalb des Flugzeugs: In der Bucht werden ja immer auch Cockpit-Instrumente angeboten. Mit am eindruckvollsten finde ich immer wieder die künstlichen Horizonte aus F-4...
  2. Künstlicher Horizont bei Spornradflugzeugen ???

    Künstlicher Horizont bei Spornradflugzeugen ???: Hallo, wenn man zum Beispiel in einer Cessna sitzt dann muss man vor dem Abflug den künstlichen Horizont justieren (caging) in dem man den...
  3. Bf 109 F-2 kein Variometer und künstlicher Horizont?

    Bf 109 F-2 kein Variometer und künstlicher Horizont?: Bei näherer Betrachtung fiel mir bei den Cockpits verschiedener Messerschmitt Bf 109 F Maschinen auf, dass diese weder eine Variometer noch einen...
  4. Das Glück am Horizont

    Das Glück am Horizont: Am 21.08 um 20:15 zeigt der RBB den Spielfilm Das Glück am Horizont. Das Interessante an dem Film ist, dass er zum großen Teil bei der Firma...
  5. (Mir unbekannter) "Tornado" Horizont

    (Mir unbekannter) "Tornado" Horizont: Für die Restaurierung zweier Tornado-Cockpits habe ich ein paar Teile aus England erhalten, darunter diesen Horizont. Er wurde mir als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden