Kürzeste Strecke einer 747

Diskutiere Kürzeste Strecke einer 747 im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen, kennt jemand die kürzeste Strecke, die im regelmässigen Betrieb mit einer 747 geflogen wird? Und auf welcher Höhe wird dieser...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 PaladinX, 18.07.2014
    PaladinX

    PaladinX Sportflieger

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solothurn, Schweiz
    Hallo zusammen,

    kennt jemand die kürzeste Strecke, die im regelmässigen Betrieb mit einer 747 geflogen wird?
    Und auf welcher Höhe wird dieser Flug durchgeführt?

    Bin für jeden Tipp dankbar. :angel:

    PS: Hab a bisserl gegoogelt, aber nur Ergebnisse zu den längsten Strecken gefunden.

    Grüssle,
    Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Geflogen *wird*, oder geflogen *wurde*?

    Mit auf dem Treppchen stehen garantiert die innerjapanischen Verbindungen (z.B. Osaka Itami - Tokio Haneda, ~45min Flugzeit). Inzwischen dürfen in Itami keine 747 mehr landen und die 747-Flotte ist in Japan nur noch ein Schatten früherer Tage.

    Ansonsten betrieben (betreiben?) einige Airlines Flüge mit mehreren Zwischenlandungen - beispielsweise PIA, die meines Wissens nach zwischen Manchester über London nach Pakistan verkehrten. Ähnliche Flüge (über Rom?) bot auch Air India an.

    Flughöhen richten sich nach aktuellen Kapazitäten bei der Flugsicherung.


    Generell werden 747 suksessive durch B777 abgelöst, weswegen solche Verbindungen zunehmend dünner werden, bzw. einfach auf andere Muster umgestellt worden sind.
     
    IberiaMD-87 und PaladinX gefällt das.
  4. #3 jbodenr, 18.07.2014
    jbodenr

    jbodenr Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Iran Air bedient ebenfalls (noch) Inlandsrouten mit den frühen 747-Mustern.
     
  5. #4 IberiaMD-87, 18.07.2014
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.681
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Korean Air setzt(e?) Boeing 747-Gerät u.a. auf der stark nachgefragten Inlandsroute zwischen Seoul zur Jeju (Cheju) ein.
    Philippines setzt(e) Boeing 747 zwischen Manila und Davao/Cebu ein, falls ich nicht irre.

    Früher flogen bei Alitalia, Iberia sowie Swissair die Boeing 747 im Inland als Start oder Verlängerung von Langstreckenflügen.
     
  6. #5 PaladinX, 18.07.2014
    PaladinX

    PaladinX Sportflieger

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solothurn, Schweiz
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Wahnsinn, dass ihr das so aus dem ff erzählen könnt :D

    Auf welche Höhe wird eine 747 bei so einem 45 Min Flug wohl etwa steigen?
    Und vermutlich nach wenigen Minuten schon wieder in den Sinkflug gehen? :FFEEK:
     
  7. #6 IberiaMD-87, 18.07.2014
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.681
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Beim besagter Route zwischen Seoul und Jeju sind es nur knapp 450 Km und ich glaube, dass die Reiseflugphase nur sehr kurz ist. Detailkenntnisse fehlen mir hier natürlich.

    Hier ein Video mit Impressionen einer 747-Reise mit Korean Air, knappe 50 Minuten Flugzeit und es gab Bordservice ;-)

    -> http://www.youtube.com/watch?v=b7HcjeZm68g

    Noch viel kürzer waren ja die 747-Flüge von Swissair zwischen Zürich und Genf. Das sind nur knapp über 200 Km. Ein erheblicher Anteil der Gesamtflugzeit entfiel zwangsläufig auf Start, Steigflug, Landeanflug und Landung. Manchmal waren es dann nur wenige Minuten Reiseflug und hier natürlich eher niedrig, Zahlen habe ich nicht.

    Vielleicht ist als Anhaltspunkt ganz praktisch: Die taiwanesische UNI Air setzte früher MD-90 zwischen Taipei und Hualien ein. Flugzeit laut Flugplan 30 Minuten (eingeteilt in 5 Minuten Rollweg und Start, 20 Minuten Flug und 5 Minuten Rollweg zur Parkposition). Dabei lag die "Reiseflughöhe" bei ganzen 10.000 Fuß! Es waren dann vielleicht fünf Minuten tatsächlich ruhiger "Reiseflug", aber aufgrund der kurzen Flugzeit blieben die Anschnallzeichen eingeschaltet und in der Economy Class wurde auch kein Service angeboten.

    Gruss
     
    Toryu gefällt das.
  8. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Schätzungsweise 20.000-30.000ft.
    Wie gesagt, je nach Verkehr, Route, Wetter, etc.

    BTW:
    Die japanischem Maschinen waren Spezialmuster (zunächst 747SR - SR für Short Range, später 747-400D - D für Domestic).
    Die SR hatte eine komplette "Echo"-Bestuhlung, weswegen da dann auch über 500 Paxe hineinpassen. Im August 1985 kam es leider zum Absturz von JAL 123 (auf der oben genannten Strecke - allerdings in Gegenrichtung), wobei 520 Menschen starben. Dies war das Flugzeugunglück mit den meisten Opfern unter Beteiligung einen einzelnen Flugzeugs.
    Die SR hatten eine verstärkte Zelle und weniger Tankvolumen gegenüber der "Standardzelle". Später wurden (extra für JAL) einige 747SR-SUD (Stretched Upper Deck*) gebaut, die ein verlängertes Oberdeck hatten (analog zur -300 und -400).

    Die -400D unterscheidet sich von der normalen -400 dadurch, dass ebenfalls Zellenverstärkungen eingebaut wurden. Ferner wurden bei der -400D nicht (wie bei der -400) die Tragflächen verlängert und die Winglets wurden ebenfalls nicht verbaut. Daher sieht die -400D aus wie eine späte -300, die ebenfalls schon mit den Triebwerken der -400 ausgerüstet werden konnte (mir fällt aus dem Stehgreif Varig ein, die solche -300 betrieben).
    Wie viel an der Geschichte dran ist, dass im Domesticverkehr eingesetzte 747 ihr Fahrwerk nicht einziehen konnten (bzw. diese teils in der ausgefahrenen Stellung blockiert wurden), kann ich nicht sagen - würde es aber eher ins Reich der Märchen abschieben.


    ___
    * KLM ließ seine -200 nachträglich mit dem verlängerten Oberdeck ausrüsten. Die umgebauten Flugzeuge hießen dann "-200SUD" und waren von außen eigentlich nicht von der -300 zu unterscheiden, die letztlich nichts als eine "werksfrische" -200SUD war. Jedenfalls ist das mein Kenntnisstand.
     
    IberiaMD-87 gefällt das.
  9. #8 Schorsch, 18.07.2014
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.229
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    In der Regel steigt das Flugzeug so hoch wie möglich. Für 200nm kann man etwa FL250-300 annehmen, wenn der Flieger ordentlich beladen ist. Tatsächlich fällt der "Reiseflug" dann mehr oder minder aus. Aus bestimmten Gründen kann man niedriger fliegen:
    - keine Beeinträchtigung des anderen Verkehrs (und damit direkte Route)
    - man will einen Bordservice machen und will deswegen 10-15 Minuten in etwa Nase Richtung Horizont fliegen
     
  10. #9 IberiaMD-87, 18.07.2014
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.681
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Die SR hatten bei ANA und JAL je nach Epoche sogar mehr als 550 Sitzplätze, ich glaube es waren mal 563 und 568.

    (Btw: Es ist sehr wahrscheinlich, dass es mehr Überlebende gegeben hätte, wenn verschiedene Stellen bei Behörden und in den Präfekturen die Hilfe von US-Militärbasen sofort angenommen hätten. Überlebende (darunter eine JAL-Flugbegleiterin, die außer Dienst flog, dann aber natrlich nach dem Druckabfall ihren Kollegen half, die Fluggäste zu beruhigen) haben einstimmig geäußert, daß nach dem Absturz von JL123 viele Menschen noch um Hilfe riefen, es dann aber immer ruhiger wurde. Erst bei Tagesanbruch trafen Rettungsmanschaften am unwegsamen Absturzort ein und es waren nur noch ganz wenige Überlebende, die per Hubschrauber gerettet wurden.

    Jedes Flugzeugunglück ist schlimm und doch hat JL123 eine - wie ich finde - besondere Härte, da die Insassen knappe 30 Minuten in Todesangst sich ihrem Schicksal stellen mußten. Zuerst wirkte der Vorfall wie ein Druckabfall mit Nutzung der Sauerstoffmasken. Da aber die 747 zwangsläufig sehr ungewöhnliche Manöver machte (eher wie eine Achterbahn oder ein fallendes Blatt ("hira hira"), wirkten verschiedene Kräfte auf die Gäste und je nach Manöver waren die Gäste ganz ruhig oder fingen an zu weinen. Auch sahn sie, dass ihre 747 immer mehr zwischen Gebirgsketten flog, die Sicht unterbrochen durch Wolken. Die Kabinenbesatzung versuchte, die Gäste zu beruhigen und auf eine Notlandung vorzubereiten. Viele Passagiere schrieben Abschiedszeilen, die man dann später fand, ganz schlimm. Im Zuge der späteren Untersuchung wurde festgestellt, dass es eine Meisterleistung war, dass die Cockpitbesatzung ihre havarierte 747 derart lange in der Luft halten konnte. Augenzeugen an Boden sahen die 747 ungewöhnlich tief durch ein Tal fliegend, ohne Seitenleitwerk.)

    Nun hat auch kürzlich ANA ihre letzte 747-400D ausgemustert, aber selbst die 777-300 wird auf kurzen Routen mit 514 Sitzplätzen eingesetzt. Übrigens wurden auch die auf sehr kurzen Routen eingesetzten DC-10 speziell als DC-10-40D modifiziert.

    Doch zurück zur 747: Aer Lingus setzte regelmäßig einen Teil ihrer Transatlantik-Dienste ab Dublin aus gesetzlichen Gründen via Shannon um. Die Teilstrecke zwischen Dublin und Shannon war auch sehr kurz.

    Ich glaube, dass auch thailändische Boeing 747-Betreiber ihre Flugzeuge auf der kurzen Route zwischen Bangkok und Phuket einsetzten.

    Gerade auch in Asien findet man historisch recht kurze Routen: ab Taiwan rüber nach Hong Kong, die kurze Route zwischen Siingapur und Kuala Lumpur etc..


    Gruss
     
  11. #10 Toryu, 18.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2014
    Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Tragisch war, dass am Abend des Unfalls ein US-Hubschrauber an der Absturzstelle war, aber aufgrund sich verschlechternden Wetters (?) nicht landen durfte. Da man aus der Luft keine Überlebenden ausfindig machen konnte, bestanden die jap. Behörden darauf, die Unfallstelle erst am darauffolgenden Tag (Anmarsch durch sehr schwergängiges Gelände) aufzusuchen. Das hat - wie du schon sagtest - vermutlich viele unnötige Opfer gekostet.

    Da gab es 2002 einen zu JAL 123 recht ähnlichen Unfall (Ursache: unsachgemäße Reparatur nach Tailstrike).

    Die DC-10-40D waren soweit ich weiß nicht großartig anders als die DC-10-40I. Hauptunterscheidungsmerkmal war das ein der eingefahrenen Stellung blockierte (bzw. ausgebaute) Center Gear. Bei einigen DC-10 konnte das mittlere Hauptfahrwerk auch vom Cockpit aus in der eingefahrenen Stellung blockiert, bzw. freigegeben werden.
    Die Flugzeuge wurden zwecks gleichmäßiger Lebensdauerverteilung innerhalb der Flotte des öfteren zwischen dem Rüststand -40I und -40D umgerüstet.

    Was waren die rechtlichen Bestimmungen für den Stop in Shannon?
    Shannon-Gander war ja früher zur zeit der Propellerflieger eine beliebte Route des mehrstoppigen (mehrere techn. Stops) Transatlantiksegments zwischen Nordamerika und Europa.
     
    IberiaMD-87 gefällt das.
  12. #11 IberiaMD-87, 18.07.2014
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.681
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Habe gerade keine Quellen parat, aber es ging grob darum, dass Shannon durch Wegfall von immer mehr Flügen litt. Schließlich ersparten sich viele Unternehmen eine Zwischenlandung zum Auftanken, weil die Flugzeuge es auch nonstop schafften. Shannon sollte durch eine gesetzliche Regelung weiterhin eine Funktion als Sprungbrett über den Atlantik behalten und als damals staatliches Unternehmen wurde der Aer Lingus angewiesen, ihre 747 so einzusetzen, das auch eine Zwischenlandung in Shannon erfolgte.

    Ja, die China Airlines Boeing 747-200!

    Ja und dies machte man ja auch bei einigen 747, um die Belastung besser zu verteilen und die Lebensdauer zu strecken. Die DC-10 waren für JAL auch nach 2000 noch praktisch, da in Itami (Osaka) der Einsatz von vierstrahligen Jets aus Lärmgründen verboten wurde.

    Das weiss ich nicht. Es blieb bei mir nur der Hauptfaktor, dass japanische Entscheidungsträger sich gegen Hilfe entschieden (eine japanische Eigenart, zusätzlich auch von ein Angebot von US-Amerikanern = bitte nicht). Dies war so kontraproduktiv, da die US-Hilfe sehr nah war und auch der Luftwaffenstützpunkt Yokota als Dreh- und Angelpunkt sofort hätte dienen können. Das unwegsame Gelände war sicherlich zusätzlich eine sehr unpraktische Sache. Angehörige versammelten sich sehr schnell in Turnhallen und einige von ihnen warteten nicht mehr ab und stiegen selber zum Absturzort auf.

    (An Bord von JL123 befand sich übrigens auch der Sänger des wohl einzigen international erfolgreichen japanischen Songs, von Kyu Sakamoto, der auch den Absturz nicht überlebte. Den kann jeder der damaligen Generation nachpfeifen und ist ein japanisches Liebeslied, bei Interesse (mit englischen Untertiteln):

    http://www.youtube.com/watch?v=C35DrtPlUbc)
     
    Toryu gefällt das.
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. F.J.

    F.J. Flugschüler

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Auch die Lufthansa setzte Ende der 80er Jahre die B747-200 auf der Srecke Frankfurt-Düsseldorf-Anchorage-Tokyo bzw. Osaka ein. Auf dem Abschnitt FRA-DUS flog man in ca. 16.000 ft, Flugzeit 25-30 Minuten.
     
    Toryu, LFeldTom und IberiaMD-87 gefällt das.
  15. #13 IberiaMD-87, 12.08.2014
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.681
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kürzeste Strecke einer 747

    Heute am 12. August ist übrigens Jahrestag des JAL-Unglücks.

    Gruss
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Kürzeste Strecke einer 747
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flüge 747

    ,
  2. flugstrecken mit 747

    ,
  3. kürzeste Strecke 777

    ,
  4. überlebende von jal flug erzählen,
  5. kürzeste Strecke für 777
Die Seite wird geladen...

Kürzeste Strecke einer 747 - Ähnliche Themen

  1. Kürzester Linienflug der Welt Altenrhein-Friedrichshafen ab Nov. 2016

    Kürzester Linienflug der Welt Altenrhein-Friedrichshafen ab Nov. 2016: http://derstandard.at/2000044831833/Acht-Minuten-Das-ist-der-kuerzeste-internationale-Linienflug
  2. Kürzeste Linienverbindung von deutschen Flughäfen ausgehend

    Kürzeste Linienverbindung von deutschen Flughäfen ausgehend: Vor kurzem machte ich den kurzen Hopser von Bremen nach Amsterdam (KLM, Fokker 70) mit, vom Start bis zur Landung vergingen ganze 34 Minuten....
  3. Die Sitzabstände bei den Mittelstreckenmaschinen wird enger

    Die Sitzabstände bei den Mittelstreckenmaschinen wird enger: In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp...
  4. Neuer Langstreckenrekord

    Neuer Langstreckenrekord: Air India stellt einen neuen Langstreckenrekord auf. Mit einer T7 ging es von Neu - Delhi nach San Francisco, 15.142 Km....
  5. Frage: Flugstrecke eines Projektiles vom Abschuss

    Frage: Flugstrecke eines Projektiles vom Abschuss: Moin, eine Freund aus England der sich für WW2 Funde interessiert, möchte gerne folgendes Wissen: Wie weit fliegt ein Geschoss das...