Kunstflugstaffeln der NVA

Diskutiere Kunstflugstaffeln der NVA im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo zusammen, besaß die NVA irgendwelche Kunstflugstaffeln/-teams sei es Motor- oder Düsenbetrieben? Wenn ja dann würde es mich mal...

Moderatoren: AE
  1. #1 Captain Murdock, 20.03.2015
    Captain Murdock

    Captain Murdock Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    159
    Ort:
    Deutschland
    Hallo zusammen,

    besaß die NVA irgendwelche Kunstflugstaffeln/-teams sei es Motor- oder Düsenbetrieben?
    Wenn ja dann würde es mich mal interessieren wie sie hießen, welchen Flugzeugtyp sie flogen und ob man irgendwo Namenslisten der Piloten finden kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fulcrum_fan, 20.03.2015
    Fulcrum_fan

    Fulcrum_fan Testpilot

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    2.322
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    Anfang der 1980er Jahre habe ich mal ein Probetraining für eine Flugvorführung mit 2-4(?) L-39 in Bautzen gesehen...

    waren aber glaube ich "normale" Fuglehrer der dortigen Flugschule. Es ging wohl um eine Vorführung für einen hohen Gast aus???
     
  4. Gepard

    Gepard Testpilot

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sachsen
    Da war mal, ich glaube in den 60ern, ein Versuch so etwas ähnliches auf die Beine zustellen. Als Flugzeug sollte die MiG-19S verwendet werden. Für die Flugzeuge war eine Sonderbemalung vorgesehen. Irgendetwas mit Blau und Rot.
    Bei der Vorbereitung der ersten Flugshow ist eine Maschine abgestürzt. Der Pilot hatte wohl versucht eine Rolle zu nah am Erdboden zu fliegen und hat dabei Bodenkontakt bekommen.
    Zu dem Thema gab es glaube ich mal einen Beitrag in der Fliegerrevue. Das muß in den frühen 90ern gewesen sein oder sogar schon in der Wendezeit.....
    Ich werde mal in den alten Ausgaben nachschauen.
     
  5. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Die Bautzener sind zu fünft und zu dritt geflogen, letzter Auftritt war Mitte 90 in Schönhagen, Verlegung nach Brandenburg dort auch Training, ich hab damals die Reservemaschine überführt und Flugleiter gespielt. Leider sind die geilen Bilder vom Rückflug nix geworden, weil kein Film in der Kamera war :FFEEK:
     
  6. #5 Flusirainer, 21.03.2015
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Einen Dreierverband mit L-29 gab es doch auch mal.
     
  7. #6 oldyankee, 21.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2015
    oldyankee

    oldyankee Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Nordthüringen
    Hier ist eine Variante der MiG-19 in blau/rot/gelb zu finden. Soll sich um die Bemalung der damaligen zwei Maschinen handeln.

    http://wp.scn.ru/en/ww3/f/13/5/0#7


    Außerdem meine ich mich an eine Vorführung mit drei L-29 bei der Fallschirmsprungweltmeisterschaft 1966 in Leipzig erinnern zu können. Das will ich aber nicht beschwören - ich war damals 7 Jahre alt. :-)
     
    Mirka73 gefällt das.
  8. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.132
    Zustimmungen:
    8.752
    Ort:
    Berlin
    Schäm Dich!! :wink:

    VG
    Axel
     
  9. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.268
    Zustimmungen:
    20.036
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Es gab sie in den 1960er Jahren, eine Kette aus vier Maschinen L-29, die einfachen Verbandsflug vorgeführt haben. Sicher nicht mehr, als bei der normalen Fliegerischen Ausbildung eh trainiert wurde. Das waren aber mit Sicherheit keine Flugschüler. Aus den Viererverband ist dann eine Maschine ausgeschert und hat Einzelkunstflug gezeigt.
     
  10. #9 oldyankee, 23.03.2015
    oldyankee

    oldyankee Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Nordthüringen
    Danke, Flugi, daß du mir zeigst, daß mein Erinnerungsvermögen doch noch ganz gut funktioniert. :blush2:

    Außerdem glaube ich mal gehört zu haben, daß einer der damaligen L-29-Piloten ein, in den späten 70ern und den 80ern, sehr beliebter OSL in Bautzen war, dem im Verlaufe seiner Dienstzeit einige "Husarenstücke" (im positivsten Sinne des Wortes) nachgesagt wurden. Was daran Wahrheit und was Legende war, mag dahingestellt sein. :wink:
     
  11. #10 rv1012reini, 23.03.2015
    rv1012reini

    rv1012reini Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    254
    Beruf:
    15. LG
    Ort:
    Dresden
    "Blaues Wunder" im persönlichen Gespräch bestätigt!
     
  12. DM-ZYC

    DM-ZYC Astronaut

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    12.955
    Ort:
    Dresden
    Als die Bautzner im Juli-August 1968 in Dresden-Klotzsche zu Gast waren, haben sie auch über dem Platz Kunstflug im Verband geübt.
     
    Flugi gefällt das.
  13. #12 atlantic, 23.03.2015
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    ja, da gab es mal 2 Flugzeuge ( MiG-19 ), und es stimmt das ein Pilot beim üben abgestürzt ist.
    Er soll wohl im Rückenflug über die Bahn sich selbst in die selbige gebohrt haben.:FFCry:

    und viel viel später gab es einen, hier auch sehr bekannten Piloten, der oft im Paar seinen Superflieger in wenigen Minuten leer gepustet hat.:TOP::TOP:
    Das war immer eine tolle Show:TD:.............. zumindest für die Preschener:HOT::HOT:

    Aber eine offizielle Truppe, ähnlich der "Russian-Knights" oder der "Blue-Angels" gab es nicht, zumindest nicht in den 80-ern.
     
  14. #13 oldyankee, 23.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2015
    oldyankee

    oldyankee Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Nordthüringen
    Genau das meinte ich - und einiges mehr. :TOP: Der gemeinte OSL scheint noch immer gut bekannt zu sein. :)

    Ich kann mich auch noch an einen Politunterricht erinnern, in dem die Frage kam, warum die DDR kein Kunstflugteam unterhält. Als Antwort kam damals, das dies, nämlich die Tradition der Kunstflug-Teams, eine Verherrlichung des Militarismus seien. Ob das nun aber der offizielle Standpunkt der Regierung war, oder die persönliche Meinung unseres damaligen Politniks, kann ich auch nicht sagen.
     
  15. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    605
    Ort:
    bei Köln
    Der Politoffizier hatte sicherlich Eulenspiegel unter seinen Vorfahren. Beim "Großen Bruder" gab es
    Soviet Aerobatic Display Teams. Bis auf " Die Roten Fünf" hatten sie keinen offiziellen Namen.
     
  16. #15 oldyankee, 23.03.2015
    oldyankee

    oldyankee Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.08.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Nordthüringen
    Ich weiß nicht, in wie weit du dich mit der damaligen Spezies "Politoffizier" auskennst, aber "Eulenspiegel" waren das alle nicht - vorallem, wenn's um den Politunterricht ging. Von daher denke ich schon, daß da eine Aussage höherer Kreise dahinter stand. Ob die nun offiziell war, weiß ich nicht. Aber denken könnte ich mir das schon. Denn nicht alles, was der große Bruder durfte, durften wir auch. Und um diese Tatsache nicht unbedingt offen aussprechen zu müssen, mußten andere Gründe her. Und der "Militarismus" war für vieles gut. Aber das kannte man ja auch bei der Vermeidung von Traditionen bei der Bundeswehr.

    Das aber alles nur mal nebenbei und weit weg vom Thema................'tschuldigung.
     
  17. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.530
    Zustimmungen:
    2.865
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Interessant - nenn mal das eine oder andere, also nicht den Namen (den hatten sie ja nicht).
    Hast Du nähere Informationen zu den "Roten 5"?
     
  18. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    605
    Ort:
    bei Köln
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.089
    Zustimmungen:
    605
    Ort:
    bei Köln
  21. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    MiG-19 des JG-3, Abstürze:

    * Am 09. August 1968, die 844, eine MiG-19S (Werksnummer: 1224, Indienst: 1959), Absturz während eines Trainigsflugs in Preschen. Die Maschine berührte bei einer Rolle in Bodennähe über der Start- und Landebahn nach einem Steuerungsfehler den Boden. Das Flugzeug war bunt bemalt für eine Flugschau anläßlich der V. Weltmeisterschaft im Motorkunstflug in Magdeburg am 18. August 1968. Der Pilot, der Kommandeur der 1. Staffel des JG-3, Hauptmann Siegfried Wodzich verstirbt in den Trümmern seiner Maschine.

    * Am 17. August 1968, die 872, ebenfalls eine MiG-19S, Absturz nach Überführung in Stendal aufgrund o.g. Flugschau. Die Maschine macht eine schwere Bruchlandung, der Pilot Hauptmann Heinz Stammberger bleibt unverletzt. Ursache war Triebwerksausfall bei Rollen im Steigflug, Hydraulikausfall war dann die Folge davon (ohne drehende TW reicht der gespeicherte Hydraulikdruck nicht lange). Der Pilot hat dann eine saubere Notlandung "hingelegt", die in einem Maisfeld am Flugplatzrand endete. Die Trümmer wurden nach Kamenz gebracht und dort gelagert.

    http://home.snafu.de/veith/verluste3.htm
    http://home.snafu.de/veith/flugschau_mig19.htm

    Danach wollte gab es m.W. keine Ansätze für "Kunstflugstaffeln" mehr.
     
    Luzifer-RN gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Kunstflugstaffeln der NVA

Die Seite wird geladen...

Kunstflugstaffeln der NVA - Ähnliche Themen

  1. Kunstflugstaffeln der Bundeswehr

    Kunstflugstaffeln der Bundeswehr: wer hat speziell Bilder / Photos und Informationen über das Harvard T 6 Kunstfugteam der Luftwaffe von der FFS-A Ende der 50ger Jahre, stationiert...
  2. Weitere Kunstflugstaffeln die die FLANKER einsetzen...

    Weitere Kunstflugstaffeln die die FLANKER einsetzen...: weitere Kunstflugstaffeln... Mir sind nur die "Russischen Ritter" als Kunstflugstaffel bekannt die SU-27 einsetzen. Kennt jemand noch weitere...