La-7 Fahrwerk

Diskutiere La-7 Fahrwerk im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Leute hab ja gerade meine "Spezial" La-7 im bau. Nun hab ich da mal ne Frage zum Fahrwerk der La. Von der Yak-9 oder -3 weiß ich,...

Moderatoren: AE
  1. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Hallo Leute

    hab ja gerade meine "Spezial" La-7 im bau.

    Nun hab ich da mal ne Frage zum Fahrwerk der La.
    Von der Yak-9 oder -3 weiß ich, das die Piloten über einen optischen
    "Fahrwerkstellungsanzeiger" verfügten. Wurde das Fahrwerk ausgefahren, ragte ein rot-weiß gestreifter Stift aus der Tragflächenoberseite.
    Bei der LaGG-3, La-5 und der La-7 habe ich nichts dergleichen finden können, habe da aber meine Zweifel. Könnte mir Vorstellen, das die La`s oder auch die MiG`s das auch hatten. Was sagen die Experten :?!

    Hotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flugi, 01.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2005
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    HH (Hallo Hotte),
    es gibt den kleinen "Schnippobibus" :D auch bei La- Flugzeugen.
    Man muss aber schon eine ganze Weile suchen, bis man fündig wird. Das Problem bei diesen zeitgenössischen Aufnahmen ist leider, das die Qualität der Fotos oft zu wünschen übrig lässt oder der Standpunkt der Kammera ist ungünstig gewählt.
    In dem Band 1 zu Soviet Combat Aircraft von Gordon/Khazanov sind ein paar Bilder dabei, wo man diese mechanische Fahrwerkssignalisation erkennen kann.
    Viel Spass beim Basteln.
     

    Anhänge:

    • la7.jpg
      Dateigröße:
      48 KB
      Aufrufe:
      123
  4. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Danke Dir Flugschreiber

    Das "Schnippobibus" Ding ist aber sehr winzig.
    Kann mir gar net Vorstellen, das man das aus dem Cockpit heraus überhaupt sieht. Aber es wird wohl sichtbar gewessen sein!

    Hotte
     
  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Das denke ich aber schon. Es würde ja sonst keinen Sinn machen.
     
  6. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Meinst Du, das das "Schnippobibus" rot-weiß gestreift war.
    Auf Deinem Bild scheint mir es Einfarbig zu sein :?!


    Hotte
     
  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Dies ist schwierig festzustellen, da es hier oftmals farbliche, unterschiedliche Varianten gegeben hat.
    Aber ich würde sagen, so wie das auf dem Bild erkennbar ist, der untere Teil weiß oder silber und nur das obere Teil rot.
     
  8. #7 HorizontalRain, 02.10.2005
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.736
    Zustimmungen:
    1.443
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    @ Hotte

    Da ich mich in Vorbereitung des Baus einer Jak-18A befinde, habe ich mich mit dieser Thematik auch auseinandergesetzt. Aus meiner Erinnerung heraus, allerdings 28 Jahre her, waren die drei bei der 18A (GST) vorhandenen "Schnippobibusse", "Bibusse" oder "Soldaten" rot-weiss-rot-weiss... bemalt. Da Erinnerung leider oft täuschen kann, habe ich nach Bildbeweisen gesucht und bin in "Flugzeuge der DDR Band II" fündig geworden (Seite 70 sw-Bild Mitte: linke Fläche; Seite 77 Farbbild Unten: auf der Triebwerksverkleidung oben vor feststehendem Kabinenfenster; Seite 77 sw-Bild Mitte: rechte Fläche).

    HR
     
  9. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Danke Euch Leute,

    dann werde ich mal den "Soldaten" in Rot-Weiß plönen.
    Jetzt müßte ich nur noch die genaue Postion wissen, wo das "Ding" saß.
    In der verlängerten Achse der Fahrwerksbeine ? :?! ?

    Hotte
     
  10. #9 Bleiente, 02.10.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald

    Bei der La-7 saß dieses "opto-mechanischen Kontrollinstrument" in dem Bereich des Verstärkungsbleches über dem Anschluss Aussenflügel an Tragflächenmittelstück.
    Zwischen der zweiten und der dritten Nietreihe , leicht nach innen gerückt.
    Also fast genau über der Verlängerten Achse.
    Wenn ich Plan in Anlehnung an das Wissen der La-5 richtig interpretierte. Ich kenne nämlich nur Bilder der La-5 mit diesem Dings. Aber es wäre schon logisch das die dann auch bei der La-7 an der Gleichen stelle ist.

    Was die Farbe betrifft wäre ich mir nicht so sicher.
    Im Squadron/Signal Nr. 169 "La 5 / La 7 Fighter" ist auch ein weiteres Bild einer La-5FN hier würde ich an hand der Detail der ebenfalls erkennbaren Bombenaufhängung auf einfarbig in metall plädieren.
     
  11. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    So wie meiner Einer die Russen einstuft, gab es da sicher von Fertigungswerk zu Fertigungswerk Detailunterschiede?
    Da werfe ich am besten eine Münze oder Frage meine 6 jährige Tochter, in welcher Farbe ich das "opto-mechanischen Kontrollinstrument" streichen soll.

    Toll, wie viele schöne ausgefallene Namen das "Ding" hat :p

    Hotte
     
  12. #11 Flugi, 02.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2005
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Hotte tu mir einen Gefallen, mach es bitte so. Es würde das Thema wesendlich verkürzen, wir würden zu einem Ende finden und Deine Tochter könnte sich dabei beim Bau an Deinem Modell beteiligen. :TOP:
    Es muss wegen eines ca. 60mm langen Metallstabes nicht gleich eine wissenschaftlich, technische Diskussion losgetreten werden, obwohl mir sehr danach ist. :FFTeufel:
    Es gibt da tatsächlich himmelweite Unterschiede zwischen "Schnippobibuse", "Bibusse", "Soldaten", "opto-mechanischen Kontrollinstrument" und letzendlich einer mechanische Fahrwerkssignalisation. Obwohl bei allen die mechanische Funktion die gleiche ist, müssen wir weiter unterscheiden nach Konstruktionsbüro, nach dem Zeitraum der jeweiligen Konstruktion und nach der jahreszeitlichen Laune und dem handwerklichen Geschick des jeweiligen, zugewiesenen Flugzeugwartes und oder der Mechaniker. Dann müsste man noch die Versorgunssituation mit Farben und Lacke zur damaligen Zeit .... Schluß jetzt.
    Das ist nicht etwas ironisch gemeint, es ist mein voller Ernst.
    In diesem Sinne, bau bitte Dein Modell und denke in einer ruhigen Minute, wenn das Modell fertig ist, noch einmal nach, es gibt eben noch viele unausgesprochene, literarisch unverarbeitete Dinge auf dieser Welt. :engel:
     
  13. #12 Hotte, 02.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2005
    Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Das Thema war ja schon im Prinzip erledigt!
    Meine Fragen wurden beantwortet, und das was noch offen ist überlasse ich den Sachverstand meiner Tochter :p

    Kann zwar Deine "Ermahnung" nicht nachvollziehen :?!
    aber wehe es kommen mal technische Fragen auf, bei denen es um Details geht, die das mind. Mass von ca. 60 mm nicht haben.

    Dann werde ich sofort intervenieren, und auch auf die vielen unausgesprochenen, literarisch unverarbeitete Dinge dieser Welt hinweisen.

    Net so Ernst nehmen: :FFTeufel: :engel: :D

    Hotte
     
  14. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
  15. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Farbschema La-7

    Hallo,
    hilft zwar nicht wegen des Anzeigestiftes (ich erinnere mich, diesen in rot gesehen zu haben, meine Fotos helfen leider nicht weiter), aber trotzdem eine interssante Website zu einer speziellen LA-7, ihrer Farbgebung und Geschichte. Sehr interessant.

    La-7


    gero
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.220
    Zustimmungen:
    19.932
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    So hat das mein Modellfreund Christian Schnarr gelöst. Seinen Modellbaubericht findet Ihr im Modellfan 03/03. :TOP:
     

    Anhänge:

    • la7.jpg
      Dateigröße:
      62,2 KB
      Aufrufe:
      52
  17. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Danke Leute,

    klasse Eure Hinweiße.
    Bei der gezeigten La von Flugschreiber sieht man das kleine Ding Prima.
    Und wo es hin muß, ist ja a geklärt.

    Danke :TOP:

    Hotte
     
  18. #17 RainerP, 06.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    gelöscht
     
  19. #18 RainerP, 06.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    gelöscht
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RainerP, 06.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    gelöscht
     
  22. #20 RainerP, 06.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    gelöscht
     
Moderatoren: AE
Thema:

La-7 Fahrwerk

Die Seite wird geladen...

La-7 Fahrwerk - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Eduard Lavochkin La-7

    1/72 Eduard Lavochkin La-7: Hallo liebes Forum, das hier ist Eduard's 1/72 Lavochkin La-7, gebaut aus dem "Profi Pack". Dieses beinhaltet sowohl Masken zur Bemalung als auch...
  2. 1/48 Eduard Lavochkin La-7 Profipack als Weiße 14

    1/48 Eduard Lavochkin La-7 Profipack als Weiße 14: Hallo Leute, ja ich fliege bei WarThunder und ja ich bin nur mäßig gut... Aber bei den Sovjets hab ich es jetzt bis fast zur Lavochkin La7...
  3. Lawotschkin La-7 1:72 EDUARD + STEELWORK Resinteile

    Lawotschkin La-7 1:72 EDUARD + STEELWORK Resinteile: Liebe Modellbaugemeinde, Dieses Modell der Lawotschkin La-7 entstand wie schon mein Modell der La-7 mit den 3 B-20 Kanonen aus dem...
  4. 1/72 Eduard Lavochkin La-7 (Dual Combo)

    1/72 Eduard Lavochkin La-7 (Dual Combo): Während der Arbeiten an meiner 1/72 Lancaster habe zwischendurch diese beiden Lavochkins fertiggestellt. Beide Bausätze stammen aus Edaurd's...
  5. Eduard 8461 Lavochkin La-7 (boroda rus)

    Eduard 8461 Lavochkin La-7 (boroda rus): Eduard 8461 Lavochkin La-7 (boroda rus) Hallo Kollegen. Hallo an alle aus unserem Verein http://www.modelistbarnaul.com.: HOT: