Lacquerfarben MRP, Hataka, Mr.Color usw

Diskutiere Lacquerfarben MRP, Hataka, Mr.Color usw im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tipps u. Tricks; Hallo Community Der Modellbaumarkt in Sachen Farben hat sich in den letzten Jahren extrem verändert. In meiner Anfangszeit waren Revell, Humbrol...
clevzy

clevzy

Berufspilot
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
91
Zustimmungen
32
Ort
Zweibrücken
Hallo Community
Der Modellbaumarkt in Sachen Farben hat sich in den letzten Jahren extrem verändert. In meiner Anfangszeit waren Revell, Humbrol, ModelMaster das Non-plus-ultra. Die Farben, speziell MM, werden immer rarer. So suchte ich nach Alternativen. Mit den wasserbasierten Akryl komme ich nicht klar, speziell Vallejo ist für mich ein Graus. So habe ich jetzt Hataka Orange, Alclad 2 (wohl auch Enamel), Mr.Color ausprobiert. Mein spezieller Favorit ist derzeit AK Real Color! Superdeckend und absolut einfach in der Handhabung! Und was mich am meisten überzeugt, sind die schnellen Trocknungszeiten im Vergleich zu Enamel.
Wer hat noch Erfahrungen mit den Lacquer? Welche sind miteinander mixabel, überlackierbar usw...?
Gruß Mark
 
clevzy

clevzy

Berufspilot
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
91
Zustimmungen
32
Ort
Zweibrücken

Farbteste mit zwei Standardfarben, die bei einer F16 benutzt werden: FS36270 Medium Gray und FS36375 Light Ghost Gray.
 
Anhang anzeigen
clevzy

clevzy

Berufspilot
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
91
Zustimmungen
32
Ort
Zweibrücken
Die Prozentzahlen geben die Farbtreue an, die die App "Hobby Color Converter" ermittelt hat, eine sehr nützliche App. Man sieht schon deutliche Farbunterschiede. Die MRP ist schon sprühfertig, aber meiner Meinung nach ziemlich flüssig und nicht so ergiebig, im Vergleich zu den Farben von Mr. Color oder Real Color, die mit Verdünner gestreckt werden. Und preislich teurer. Die Tamiya ist im gleichen 10ml-Gebinde, aber auch flüssiger. Auch bin ich der Meinung, dass sie länger braucht, um staubtrocken zu sein. Bei der Farbtreue war sie in der App nicht vertreten.
 
clevzy

clevzy

Berufspilot
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
91
Zustimmungen
32
Ort
Zweibrücken
Alle drei Farben haben sich problemlos untereinander überlackieren lassen und als Verdünner benutze ich fast ausschließlich den Gunze Levelling Thinner wegen dem Retarder. An die AK RC habe ich mich lange nicht rangetraut, da ich eigentlich an meine Enamels festhalten wollte und mit Acryl keine so gute Erfahrung gemacht habe. Aber speziell die Trocknungzeit und das schöne matte Finish sowie die Farbtreue haben mich gereizt
 
clevzy

clevzy

Berufspilot
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
91
Zustimmungen
32
Ort
Zweibrücken
Ebenfalls war das Flat White von AK RC überzeugend. Ich habe 3 Fahrwerkschächte inkl. Fahrwerk (F-16 und F-15 1:48) mit der Flat White von Alclad 2 lackiert. Nach einer halben Flasche a' 30ml waren die Teile immer noch nicht gedeckt. Dann bin ich mit Real Color Flat White drüber. Dazu brauchte ich vielleicht 2ml plus 4 ml Verdünner und hatte noch Farbe über. Dann habe ich unlackertes schwarzes Plastik überlackiert, dazu ein paar wenige Schichten und war zufrieden. Natürlich kann man sagen, dass das Alclad die Grundierung war, aber für 5€/ Flasche hatte ich bessere Resultate erwartet
 
Thema:

Lacquerfarben MRP, Hataka, Mr.Color usw

Oben