Länder prüfen Kooperation der Polizeihubschrauberstaffeln

Diskutiere Länder prüfen Kooperation der Polizeihubschrauberstaffeln im Polizei und Bundesgrenzschutz Forum im Bereich Einsatz bei; Derzeit wieder Thema: http://www.svz.de/mv-uebersicht/mv-politik/laender-planen-helikopter-kooperation-id12313786.html...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Nils Berwing, 29.12.2015
    Nils Berwing

    Nils Berwing Testpilot

    Dabei seit:
    25.10.2015
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    9.600
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.012
    Ort:
    Magdeburg
    Hmm, alle Jahre wieder kommt das Thema auf den Tisch. In verschiedenen Konstellationen, zuletzt war ja nur die Rede von Hamburg und Niedersachsen und in unterschiedlicher Tiefe, mal will man die Staffeln komplett zusammenschmeißen ein anderes Mal nur die Verfügungszeiten koordinieren.
    Irgendwann wird wohl auch mal was bei rauskommen. Vernünftig wäre es in jedem Fall, auch mit noch mehr Bundesländern. Allein wenn man Wartung und Beschaffung zusammen legt, ließen sich erhebliche Synergien erzeugen, ohne einen Standort zu schließen oder Personal abzubauen und dabei trotzdem eine höhere Verfügbarkeit zu erhalten.

    Leider hat, so ist mein Eindruck, jedes Bundesland (zumindest die Politik) Angst vor dem Bedeutungsverlust, wenn man keine komplett eigene PHuSt mehr hat.
     
  4. #3 Cappuccino, 29.12.2015
    Cappuccino

    Cappuccino inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    221
    Eigentlich verwunderlich, dass die Kooperation noch nicht ausgedehnt worden ist, wo doch die Ausbildung der Piloten schon gemeinsam für alle Länderpolizeien und die Bundespolizei in Sankt Augustin stattfindet. Wie GorBo finde ich auch, dass da durchaus noch Potenzial ist.
     
    EC-135MBF gefällt das.
  5. #4 Praetorian, 02.01.2016
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    In England und Wales hat das mit NPAS ja schon hervorragend funktioniert. Lernen wir also aus ihren Fehlern und machen sie alle nochmal!
     
  6. #5 Cappuccino, 02.01.2016
    Cappuccino

    Cappuccino inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    221
    Kannst du das ein wenig genauer ausführen? Mir ist dieser Fall noch nicht bekannt.
     
  7. Falco

    Falco Testpilot

    Dabei seit:
    18.08.2010
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    2.951
    Ort:
    München
  8. #7 GorBO, 02.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2016
    GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.012
    Ort:
    Magdeburg
    Tut mir Leid, das ich die ganze pprune-Diskussion jetzt nicht durchackern will, der zweite Post zeigt aber schon, dass dort keine Einigkeit über den NPAS herrscht.
    Wenn ich jedoch den zugrunde liegenden Artikel der "Eastern Daily Press" lese, richtet sich die Kritik gegen die Zeit die es benötigt einen Polizeihubschrauber bspw. nach Norfolk zu bekommen. Hier sind es 41 min. Kein schöner Wert, zugegeben.
    Die Situation in Deutschland aktuell sieht aber so aus, dass ein Polizeihubschrauber für einen Einsatz in Plauen 73NM, für Wittenberge 70NM und für Zeitz 67NM Anmarsch hat, in Boizenburg an der Elbe sind es sogar ganze 93NM. Bei einer Geschwindigkeit des Hubschraubers von 120kn sind das also für 70NM 35min und für 90NM 45min. Da sind aber noch keine Latenzen drin die sich aus Start des Hubschraubers und Informationsgewinnung der Besatzung vor dem Start ergeben.
    Das es Landstriche gibt, wo nachts erst nach Stunden ein Hubschrauber kommen kann, weil die zuständige Landespolizei nicht verfügbar ist (keine Nachtschicht) oder erst aus der Bereitschaft geholt werden muss, erwähne ich da nur am Rande.

    Da wo die Engländer und Waliser momentan sind, müssen wir also flächendeckend erst hinkommen.
     
  9. #8 Praetorian, 02.01.2016
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Der von Falco gepostete Link ist einer von mittlerweile einem ganzen Haupen NPAS-Threads bei PPRuNe. Die Thematik dreht sich bei weitem nicht nur um den Artikel aus der Eastern Daily Press.
    UK Police helicopter budget cuts
    UK NPAS discussion: thread Mk 2
    UK NPAS discussion thread: Mk 3
    UK NPAS discussion thread: Mk 4
    UK NPAS discussion thread: Mk 5
    UK NPAS - The Decline

    Das Problem mit NPAS ist, daß die Zusammenlegung mit dem Ziel angegangen wurde, die laufenden Kosten um 22 Prozent zu senken, bei mindestens gleichbleibender Verfügbarkeit von Leistungen (und in der Fläche sogar eine Verbesserung).
    Unter dem Strich waren es im ersten Betriebsjahr 2012 nur noch etwa 10 Prozent Einsparungen, für einzelne Counties lagen die an NPAS zu entrichtenden Anteile zum Teil höher als früher, und aufgrund der stärkeren Auslastung der Lfz in Verbindung mit schlechter Flotten-, Personal- und Stützpunktplanung lagen die Verfügbarkeiten und Reaktionszeiten nach Anforderung in den besonders relevanten Regionen (die zuvor über eigene Hubschrauber verfügten) zum Teil deutlich schlechter als vorher. Das ist bis heute nicht besser geworden. Kein Wunder - vor NPAS waren es 30 Stützpunkte, in NPAS-Zielstruktur 23, nach der letzten Kürzungsrunde zukünftig nur noch 13 (+2 für Starrflügler).

    Deutschland ist im Vergleich schon jetzt unterversorgt, eine Zusammenlegung im Stile NPAS wäre eine Katastrophe.
     
  10. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.012
    Ort:
    Magdeburg
    Die Länderpolizeien verfügen momentan über ca. 50 Hubschrauber und 3 Flächen. Wenn man betrachtet das in Bayern an zwei Standorten ständig bis zu drei Hubschrauber von insgesamt Acht mit Besatzungen an zwei Standorten einsatzbereit stehen und das 24h am Tag und in Meck-Pomm (zur Erinnerung 93NM bis Boizenburg) 1 Hubschrauber und in Hamburg kein Hubschrauber nachts bereit steht, sieht man, das es eine extreme Ungleichverteilung gibt. Dazu kommen 87 Bundespolizeihubschrauber die nur in Ausnahmen landespolizeiliche Aufgaben übernehmen aber z.T. direkt neben den Landespolizeien stationiert sind (Hamburg - Bad Bramstedt; München - Oberschleißheim).
    Wenn man das alles in einen Topf schmeißt, kann man mit Sicherheit Hubschrauber, Standorte und Personal einsparen UND erreicht mehr Polizeihubschrauber in der Fläche.
    Man darf das nur nicht als beliebig melkbar betrachten.
    Wenn man in England den NPAS gründet und wohl durchdacht 22% einspart, ist das erstmal gut. Wenn man im Anschluss dann noch einmal 15% sparen will, muss das zu Lasten der Verfügbarkeiten gehen. Da ist natürlich Kritik angebracht.
     
    Del Sönkos gefällt das.
  11. #10 WaS, 03.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2016
    WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    Ich möchte zu bedenken geben, dass in einer Millionenstadt wie Hamburg oder München auch mehr Anlässe für Hubschrauber-Einsätze zu erwarten sind als in dünn besiedelten Gegenden. Insofern ist die ungleichmäßige Verteilung der Hubschrauber mindestens ein bisschen auch dem Bedarf geschuldet.

    Die Kooperation HH/MV/NI kommt mir aber tendenziell schon sinnvoll vor.
     
  12. #11 troschi, 04.01.2016
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Diese Kooperation wird bereits seit mehreren Jahren diskutiert und hatte bereits für Niedersachsen die Konsequenz, dass man bereits Abkommen mit Hamburg und der BPOLFLS-FUD abgeschlossen hat. Nicht jeder ist damit glücklich, aber das steht auf einem anderen Blatt. Vieles war auch dem Klarstand der Flotte geschuldet.

    Nach meinem Kenntnisstand ist eine Ausweitung dieser Kooperation auf die Technik bislang an den Eitelkeiten einzelner Länder gescheitert - auch sehr zur Unzufriedenheit einzelner.

    Einen ähnlichen Verbind gibt es übrigens zwischen den Staffeln in Hessen und Rheinland-Pfalz.

    Wenn es wie immer Opportun ist, Kosten zu senken, dann ist m.E. eine Debatte über die Unterversorgung in einzelnen Regionen dem ganzen eher wenig zuträglich. Wenn man die Schritte konsequent ginge, dann müsste man die technische Kooperation ausbauen, so dass nicht jede kleine Staffel mit 2-3 Fluggeräten seinen eigenen voll-LTB unterhält. Insbesondere natürlich dann, wenn die Nachbarländer das gleiche Hubschraubermuster einsetzen. Aber wer lässt sich hier schon die Butter vom Brot nehmen? Bringt sich ein Land diesbezüglich in Stellung, sehen die anderen natürlich ihren Stellenschlüssel flöten gehen.
     
    diver und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  13. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    1.012
    Ort:
    Magdeburg
    Gerade Hessen/ Rheinland-Pfalz ist ein schönes Beispiel für die Risiken und Chancen die eine solche Koorporation bietet.
    Diese Zusammenarbeit wurde ja ursprünglich gestartet um einen Standort zu schließen und dafür den anderen ein wenig auszubauen. Das gab natürlich und berechtigterweise einen Aufschrei, denn eine Versorgung dieser zwei Bundesländer von Egelsbach aus, wäre wirklich eine erhebliche Einschränkung gewesen, schließlich reden wir hier von einem Gebiet von der thüringischen Grenze bis nach Luxemburg.
    Man halt also in beiden Inneministerien protestiert, hat die Öffenttlichkeit ins Boot geholt und hat aus dem Vorhaben eine sinnvolle Koorporation gemacht. Beide Standorte blieben bestehen aber jeden Tag werden die Einsätze so koordoniert, dass geringe Anmarschstrecken für den Polizeihubschrauber entstehen. Gleichzeitig hat man die Verfügbarkeiten von den ruhigeren Zeiten auf die Schwerpunktzeiten verschoben, so dass jetzt bspw. zwischen 02:00 und 06:00 Uhr nur ein Hubschrauber in Egelsbach oder Winningen zu Verfügung steht, während zu anderen Zeiten sogar ein Hubschrauber mehr da ist. (Angaben ohne Gewähr, aber so ähnlich ist es.)
    Eine technische Zusammenarbeit beider Staffeln ist übrigens nur eingeschränkt möglich, da unterschiedliche Muster geflogen werden. Man kann aber den Part.145 Betrieb (LTBs sinds schon länger nicht mehr) zusammenlegen und definiert einen der Standorte als Line Station, so spart man wenigstens Personal in Verwaltung und CAMO.

    Schaut man sich jetzt mal eine Deutschlandkarte mit Bundesländergrenzen an, ergeben sich noch einige Optimierungsmöglichkeiten. So lässt sich das nördliche RP sehr gut von Düsseldorf von den Kollegen aus NRW erreichen, wenn nachts z.B. nur ein Hubschrauber in Egelsbach vorgehalten wird, das gleich gilt für den Osten Hessens durch Thüringen usw.

    Hier müsste man eben mal mit unverstellten Blick ohne auf die Eitelkeiten der Länder zu achten das Bundesgebiet durcharbeiten und behutsam Optimierungen vornehmen, aber bitte ohne mit der Axt ganze Standorte zu schließen!
     
    dhbujack, Buccaneer und lowdeepandhard gefällt das.
  14. #13 FrankyV, 04.01.2016
    FrankyV

    FrankyV Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Südhessen
    Danke, GorBO, für diese Informationen. Hatte mich schon gewundert, warum "Pfälzer" EC-135 schon des Öfteren am Frankfurter Flughafen zu sehen waren. Gut zu wissen, dass es eher um eine sinnvolle Ergänzung, als denn um eine Zusammenlegung der beiden Staffeln geht.

    Werde dieses Thema im Frühjahr auf alle Fälle noch genauer vor Ort eruieren.
     
  15. #14 Buccaneer, 07.01.2016
    Buccaneer

    Buccaneer Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    175
    Ort:
    Niedersachsen
    Als Niedersachse sehe ich die Gefahr, dass mittelfrisitg - ob mit oder ohne stärkere Kooperation - die Teilstaffel Rastede "wieder mal" zur Schließung ansteht und damit der Nordwesten des Flächenlands Niedersachsens sträflich unterversorgt wäre. Man kann sich ja mal beispielsweise die Anmarschzeit aus Fuhlendorf nach Ostfriesland - so schon vorgekommen - noch dazu bei Nacht ausrechnen.
    Spätestens nach der mittelfrisitg auch irgendwann mal anstehenden Ausphasung der MD Explorer sehe ich ohne Ersatzbeschaffung mind. eines weiteren LFZ endgültig schwarz für Rastede.
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 troschi, 09.01.2016
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.851
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    Der Landesrechnungshof hat zumindest derzeit einen Bedarf von 4 HS festgestellt. Inwiefern das bei einer Ausweitung der Kooperation neu bewertet werden müsste bleibt natürlich abzuwarten.

    Im Übrigen gehe ich gar nicht mal davon aus, dass die Explorer "mittelfristig" ausgephast werden.
     
    Buccaneer gefällt das.
  18. #16 FrankyV, 28.03.2016
    FrankyV

    FrankyV Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Südhessen
    Wie angedeutet kurz die Bestätigung bezüglich der Kooperation: Sie läuft sehr erfolgreich, täglich erfolgt eine Koordinierung und Abstimmung. Hessen fliegt u.a. auch standardmäßig mit dem Observer Gewässerschutz-Einsätze in Rheinland-Pfalz. Später (avisiert in ca. sieben Jahren) soll ein gemeinsames Hubschraubermuster beschafft werden und dann, unter Beibehaltung beider Standorte, eine Staffel H-R-P entstehen.
    Na ja, aber bis dahin fließt noch einiges an Wasser den Rhein hinunter...
     
    spitfire und Buccaneer gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Länder prüfen Kooperation der Polizeihubschrauberstaffeln

Die Seite wird geladen...

Länder prüfen Kooperation der Polizeihubschrauberstaffeln - Ähnliche Themen

  1. Äquivalente zum Flugzeugforum in anderen Ländern

    Äquivalente zum Flugzeugforum in anderen Ländern: Hallo, kennt ihr andere, ausländische Alternativen zum Flugzeugforum, außer evtl. scramble.nl? Früher gab es ja so etwas wie Fencecheck.com für...
  2. Sikorsky CH-54 Skycrane "Air Flanders", 1:72, Revell

    Sikorsky CH-54 Skycrane "Air Flanders", 1:72, Revell: Hallo zusammen. Für jürgen.klüser kommt jetzt ein kleines Rollout von meinem fiktiven Skycrane der Air Flanders. Viel Spaß damit. Bisschen was...
  3. Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten

    Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten: In einer wahren "Slow-Mo-Action" hat sich das Luftschiff im Endanflug nach vorn geneigt und ist mit dem Vorderteil der Gondel aufgeprallt. Die...
  4. Flanders Modeling Contest 2016

    Flanders Modeling Contest 2016: Bereits zum 22. Mal in Folge besuchten wir vom PMC- Saar den Flanders Modeling Contest im belgischen Antwerpen; im Wettbewerb gab es auch diesmal...
  5. BN2 Islander von Airfix 1:72

    BN2 Islander von Airfix 1:72: Kürzlich habe ich mir den Airfix-Bausatz der Islander angeschaut, und da habe ich mal eine Frage: Beim besagten Bausatz sind an den...