Länge der V-1 Startrampe

Diskutiere Länge der V-1 Startrampe im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Es gibt ja diesen Bausatz der V-1 mit Startrampe: V1 Missile with Ramp / 1:72 - Modelcollect - 72033 Nach meiner Meinung ist die Startrampe mehr...

Moderatoren: AE
  1. #1 Monitor, 27.07.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
    Es gibt ja diesen Bausatz der V-1 mit Startrampe:
    V1 Missile with Ramp / 1:72 - Modelcollect - 72033

    Nach meiner Meinung ist die Startrampe mehr symbolisch. Zu kurz.
    Hat jemand Unterlagen, wie lang die Startrampe im Original war ?

    Kennt jemand den Bausatz ? Wieviel Bausätze müsste man nachkaufen, um die Originallänge darzustellen ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Länge der V-1 Startrampe. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rhönlerche, 27.07.2019
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.778
    Zustimmungen:
    1.722
    Ort:
    Deutschland
  4. #3 Monitor, 27.07.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
    Danke, damit kann man schon was anfangen.
    Vielleicht hat noch jemand eine technische Zeichnung mit Abmaßen.
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 27.07.2019
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    19.590
    Zustimmungen:
    63.884
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Rhönlerche gefällt das.
  6. T6G

    T6G Berufspilot

    Dabei seit:
    19.10.2005
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Wuppertal
    Wenn du hier guckst, kannst auch über die launch ramp lesen :thttps://en.wikipedia.org/wiki/V-1_flying_bomb
    wie groß die in dem bausatz ist mußt du jetzt nur noch rauskriegen
     
  7. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    2.747
    Ort:
    im Norden
    Mal kurz in Google-Earth nachgemessen: 36m entspricht in etwa der Rampe in Duxford.
    Diese ist jedoch m.W. nicht vollständig, daher ist dieses Maß wohl falsch.
     
    Monitor gefällt das.
  8. #7 ManfredB, 29.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2019
    ManfredB

    ManfredB Astronaut

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    2.634
    Zustimmungen:
    2.670
    Habe da einiges an Literatur zur V1. Man findet verschiedene Angaben zur Länge, 36m und auch 48 m.
    Hängt u.a. von der Bauart ab.
    Bei 48 m Länge (stationäre Rampe aus Beton) hat sie einen Steigungswinkel von 6 Grad und ist vor am Ende 5m hoch. Eine Startanlage komplett hat die Maße etwa 48 x 34 m, je Feuerstellung viermal, je Abteilung dann sechszehnmal. (Quelle: Waffenarsenal Bd 97 "V1 - Die fliegende Bombe Fi 103")

    Eine Stellung in Frankreich ==> France: Ligescourt and the V1 launch bases

    Es hat die Rampe auch in modularer Bauweise gegeben
    ==> 1:144 V-1 Launch Ramp Full
    bzw.
    ==> ==> http://www.christianch.ch/history/V1_sites_rgd.pdf
    In Peenemünde gabe es beide Typen, aus Beton und modular.
    ==> V1 Katapult Prüfstände – Peenemünde, Mecklenburg – Vorpommern, Germany | LandmarkScout
     
    Swordfish und Monitor gefällt das.
  9. #8 Monitor, 29.07.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
    Danke noch mal. Alles sehr sehr lehrreich.

    Wenn ich mir das so ansehe, das muss doch ein Startkomplex von recht großen Ausmaßen gewesen sein.
    Kann doch kein Problem gewesen sein, diesen auszuschalten. Zwei, drei Mosquito.
    Oder doch nicht ?
     
  10. #9 eggersdorf, 29.07.2019
    eggersdorf

    eggersdorf Space Cadet

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    1.534
    Ort:
    Bleitsch
    Was auch gemacht wurde. Wenn man will kann man diese Startplätze in drei Generationen einteilen. Am Anfang hatte man sich noch sehr viel Mühe gemacht beim Bau der Stellungen. Da meinte man neben den klassischen Stellungen (ski sites) auch noch Großbunkeranlagen bauen zu können. Nachdem der Gegner aber erfolgreich alles zerkloppt hatte ging man zu gut getarnten Stellungen über. Auch diese wurden aufgeklärt und bekämpft. Schließlich ging das alles nur noch feldmäßig oder luftgestartet. Wie auch immer, beim Bodenstart war die Rampe einfach immer am auffälligsten gewesen.
    V-1 flying bomb facilities - Wikipedia
     
    Monitor gefällt das.
  11. #10 Hagewi, 30.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2019
    Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    795
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Wenn es so einfach gewesen wäre, hätte es ja jede Menge Erfolgsmeldungen geben müssen. Waren aber eher selten.
    Selbt die Dambuster haben nicht richtig getroffen: No 617 ‘Dambuster’ Sqn
    Allein die Tatsache, das die Stellungen (die Rampen, nicht die frühen Bunker) angegriffen wurden, bedeutet ja nicht automatisch auch einen Erfolg. Die Angaben in dem Link von @eggersdorf bleiben da geschickt unklar.

    Man hat dann doch lieber die Herstellerwerke und die Transporte in Bahnhöfen angegriffen. Und das hatte bessere Wirkung.
     
    Monitor gefällt das.
  12. #11 Tester U3L, 01.08.2019
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    1.498
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Das 'vereinfachte Abschuss-Katapult' (genormtes Stahlgerüst) - wie von @ManfredB angegeben - hatte eine normale Gesamtlänge von 48 Metern und bestand normal aus Anfangsstück plus sieben Zwischenstücken plus dem Endstück. Nur noch der Anfang (auf dem das Anfangsstück montiert war) und die Mastfüße für die 7 Masten waren betoniert. Die Zwischenstücke waren jeweils 6 Meter lang, Anfangs- und Endstück jeweils 3 Meter. Die Neigung war 6 Grad und am Ende war der 'A-Mast' 5 Meter hoch.
     
    Augsburg Eagle und Monitor gefällt das.
  13. Moquai

    Moquai Berufspilot

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    150
    Eine vollständige Rampe habe ich bislang noch nicht gesehen immer nur Abschnitte ;
    Im französischen Museum "La Coupole"

    La Coupole liegt 5 km entfernt von Saint-Omer im Departement Pas-de-Calais und zählt zu den eindrucksvollsten baulichen Überresten des Zweiten Weltkriegs in Europa. Seine erdrückende Masse, seine unterirdischen Anlagen und das Leid der Zwangsarbeiter,

    Gibt's zB im Freigelände ein Stück Rampe :

    V1 rocket on partially restored launch track - Photo de Blockhaus d'Eperlecques, Éperlecques - TripAdvisor

    Wenn du weitere Rampenteile benötigst empfehle ich dir mal einen Blick auf die "eigenwillig interpretierten" Panzer von Modelcollect zu werfen, da sind üblicherweise die Rampen enthalten werden aber nicht benötigt :thumbup:
     
    Monitor gefällt das.
  14. #13 Monitor, 02.08.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
    Also müßte die Rampe in 1/72 so um die 67cm sein.
    Hat jemand den Bausatz und kann sagen, wieviel Rampe da drin ist ?
    Würde man mit einem 2. Bausatz die richtige Länge hinkriegen ?
     
  15. Moquai

    Moquai Berufspilot

    Dabei seit:
    27.12.2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    150
    Monitor gefällt das.
  16. #15 Monitor, 02.08.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
  17. #16 Swordfish, 02.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2019
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    2.181
    Zustimmungen:
    4.583
    Ort:
    Wasseramt
    ...ich sehe 6 Elemente.....:S_gruebel: nein, das sind ja nur 6 Teile die vermutlich zu drei Elementen zusammengesetzt werden....oder doch nicht?:93: ..........wenn Spritzling M viermal vorhanden ist sollte das 12 Elemente ergeben sofern pro Element zwei Teile von Spritzling M verwendet werden.........:smiley_wall:
     
  18. #17 jackrabbit, 02.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2019
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    918
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    mit jedem Spritzling kann man ein Endstück und zwei „Mittelstücke“ bauen.
    Für die Rampe braucht man (nach Bauanleitung) ein Endstück und sonst nur Mittelelemente mit den Verbindern.
    12 Elemente wären dann 1xE + 11xM

    Und in einem Bausatz sind doch 4xE und 8xM, oder?

    Grüße
     
    Swordfish und Monitor gefällt das.
  19. #18 Monitor, 02.08.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
    Noch mal die Generalfrage: wieviel Bausätze braucht man, um ordnungsgemäß eine 48m-Rampe darzustellen ???
     
  20. Anzeige

  21. #19 jackrabbit, 02.08.2019
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    918
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    Ich selbst habe den Bausatz ja nicht, sondernd nur die Anleitung bei scalemates gelesen.
    Da müsste man wohl die einzelnen Bauteile im Bausatz vermessen.

    Grüße
     
  22. #20 Monitor, 02.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2019
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    10.031
    Zustimmungen:
    4.715
    Ort:
    Potsdam
    Sehr mühsam alles mit der Beladung zum Start:
     
    GorBO und JohnSilver gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Länge der V-1 Startrampe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. v-1 ramp sections flying bomb

Die Seite wird geladen...

Länge der V-1 Startrampe - Ähnliche Themen

  1. Absturz einer B-26 am 11.04.1945 Raum Köln-Porz-Langel

    Absturz einer B-26 am 11.04.1945 Raum Köln-Porz-Langel: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und hoffe auf das Fachwissen der Mitglieder. Ich recherchiere im Bereich der Ortsgeschichte von...
  2. British Eagle Flug 802, Absturz bei Langenbruck

    British Eagle Flug 802, Absturz bei Langenbruck: Am 9. August 1968 stürzte eine Vickers Viscount der British Eagle International Airlines bei Langenbruck, ca. 30 km südlich von Ingolstadt auf die...
  3. ¿Ruheräume für Bordpersonal auf langen Flügen in A320 und Co?

    ¿Ruheräume für Bordpersonal auf langen Flügen in A320 und Co?: Gibt es genaue Bestimmungen für die Unterbringung von Bordpersonal in Schmalrumpfflugzeugen wie A32X und B737 wärend längeren ( etwa...
  4. UL gerät bei Landung auf Langeoog außer Kontrolle

    UL gerät bei Landung auf Langeoog außer Kontrolle: Bei der Landung zog das Flugzeug nach links weg und blieb auf der angrenzenden Grünfläche liegen. Verletzt wurde niemand. Der ganze Artikel:...
  5. Absturz Bf 109 bei Raindorf westl. Langenzenn

    Absturz Bf 109 bei Raindorf westl. Langenzenn: Hallo zusammen, durch meine Tätigkeit in einem Heimatmuseum hatte ich vor 2 Jahren persönlichen Kontakt zu einem Besucher bzw. Zeitzeugen, der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden