Lancasterabsturz am 26.02.1943 bei Herzogenaurach

Diskutiere Lancasterabsturz am 26.02.1943 bei Herzogenaurach im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Am 26.02.1943 stürzte eine Lancaster der 149. Sqn. Vermutlich wegen Nachtjägerbeschuß bei Reuch ab. Dabei fanden alle 7 Besatzungsmitglieder den...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 04.04.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Am 26.02.1943 stürzte eine Lancaster der 149. Sqn. Vermutlich wegen Nachtjägerbeschuß bei Reuch ab. Dabei fanden alle 7 Besatzungsmitglieder den Tod. Die einzige Information, die mir noch fehlt, ist die Bauversion dieses Flugzeutyps.

    Mk 1, 2 oder 3?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MikeBravo, 04.04.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Habe den Ort falschgeschrieben, es muß heißen:
    Bei Reuth !
     
  4. borsto

    borsto Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Niederstedem
    Bei Chorley taucht eine Lancaster zu diesem Datum und dieser Squadron nicht auf. Datum und Squadron korrekt ?.

    borsto
     
  5. #4 MikeBravo, 04.04.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo, Borste,

    ja stimmt, ich habe mich in der Zeile vertan , es war eine Maschine der 467. Sqn. Damit müsstest du jetzt etwas finden...
    Von der 149.Sqn. Ist eine Vickers Wellington bei Spittelstein verlorengegangen, das geschah bereits am 17.08.1940.
     
  6. borsto

    borsto Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Niederstedem
    Guten Abend !

    Das ist die Lancaster III ED526 PO-J. Die Maschine wurde in Manchester gebaut und war eine Mk. III, obwohl es im Seriennummernblock ED303 - EE202 (Avro 683 Lancaster, 620 Maschinen) mehrfach zwischen Mk. I und III hin- und herging.

    borsto
     
  7. #6 MikeBravo, 06.04.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo, Borsto,

    danke für Deine Antwort! Ich habe vor, die Absturzstelle mal aufzusuchen, ich glaube, da steht ein Denkmal...Falls es wirklich mit dem Absturz zu tun hat, bin ich neugierig, welche Angaben auf ihm zu Flugzeug und Besatzung stehen, die von mir gegebenenfalls ergänzt werden können.

    Natürlich in Absprache mit der Dorfgemeinschaft!

    Viele Grüße

    Michael
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Lancasterabsturz am 26.02.1943 bei Herzogenaurach

Die Seite wird geladen...

Lancasterabsturz am 26.02.1943 bei Herzogenaurach - Ähnliche Themen

  1. Von einer Lancasterabsturzstelle bei Ahorn (30./31.03.44) Verstellung v. Pilotensitz?

    Von einer Lancasterabsturzstelle bei Ahorn (30./31.03.44) Verstellung v. Pilotensitz?: Hallo zusammen, zwecks Ermittlung zur Lage einer Absturzstelle und die Feststellung von evtl. obertägigen Spuren davon, fand ich einen kleinen...
  2. Lancasterabsturz in der Nacht v. 27./28.8.43 bei Hiltpoltstein und einige Fragen...

    Lancasterabsturz in der Nacht v. 27./28.8.43 bei Hiltpoltstein und einige Fragen...: Hallo, zusammen, bei o.g. RAF-Verlust starben zwei Mann der Besatzung, 5 konnten abspringen. Ich glaube, das war eine Maschine der 199. SQD,...