Landebahn "Im Berg"

Diskutiere Landebahn "Im Berg" im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo - eine Frage an alle Experten bez. der schweizer Luftwaffe. Ich bin in einer kleinen deutschen Kreisstadt aufgewachsen, die an die...

Moderatoren: Grimmi
  1. pelle

    pelle Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    EDLN
    Hallo - eine Frage an alle Experten bez. der schweizer Luftwaffe.

    Ich bin in einer kleinen deutschen Kreisstadt aufgewachsen, die an die Schweiz angrenzt und habe so seit je her einen Bezug zu diesem kleinen wunderbaren Land. Damals - als ich noch 6-7 Jahre wahr, behauptete mein Onkel, daß die schweizer Luftwaffe Start- und Landebahnen in Bergen hat. Ich stellte mir das so ähnlich vor wie etwa ein Autobahntunnel - für Militärflugzeuge reserviert. Und da die Berge einen größeren Schutz bieten als Bunker oder Hangars (und die Schweiz viele viele Berge hat) klang das alles recht Logisch.

    Hat mein Onkel mir damals ein Märchen erzählt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Erdferkel, 16.08.2004
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
    Es gibt Shelter die in den Berg gehen, und auch Werkstätten und Treibstoffdepots und was nicht alles, aber Start und Landebahnen nicht. Wie bitte soll das den aussehen wenn der Pilot durchstarten soll? Selbstmord verübt man nicht unbedingt mit einem 40Millionen $ Jet unterm Hintern (ja, ich weiss es gibt Fälle wo das so gemacht wurde). Die Jet rollen aus ihren Unterkünften im Berg auf eine "normale" Piste, sei es nun die Schweizer Autobahn oder die Start und Landebahn eines Flugplatzes.
     
  4. #3 _Michael, 16.08.2004
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.806
    Zustimmungen:
    613
    Beruf:
    Ingenieur
    Da bin ich mir jetzt sehr sicher, dass er nicht recht hat. Die Flugzeuge werden zwar bei den Kriegsflugplätzen oft (oder immer?) in Kavernen gelagert, dass sind künstliche Höhlen für Flugzeuge, aber die Pisten befinden sich draussen. Allerdings hat man Autobahnabschnitte als Landebahnen benützt, aber die waren auch unter freiem Himmel.
     
  5. #4 Tigerfan, 16.08.2004
    Tigerfan

    Tigerfan inaktiv

    Dabei seit:
    22.09.2001
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    230
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    CH, nähe LSME Emmen
  6. pelle

    pelle Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    EDLN
    Danke an Euch allen!

    Werd mal meinen Onkel fragen, ob er allen Kindern solche Märchen erzählt :D
     
  7. Mac

    Mac Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Nähe ZH
    Als Teenager in den 60'er Jahren habe ich diese Geschichte von den Mirages, welche direkt aus dem Berg heraus starten sehr oft und von verschieden Seiten immer wieder gehört.

    Im Zusammenhang mit den Beschaffungskosten war die Rede von notwendigen Strukturverstärkungen und (nach meiner Erinnerung) auch eine Diskussion über Katapultstarts und Fanghackenlandungen.
    Ich habe mich in den letzten Jahren auch schon fragend zurückerinnert und bin ohne Lösung in Gedanken die möglichen Flugplätze durchgegangen.

    Vielleicht ist hier wegen den Budgetüberschreitungen und der damit notwendigen Reduktion der Stückzahlen noch einiges gestrichen worden.

    Was Planung, Optionen und Propaganda war weiss ich nicht, die Geschichte ist meiner Meinung nach nicht nur eine Gutenachtgeschichte eines alten Onkels.
    Weiss jemand mehr darüber?

    Gruss

    Etienne
     
  8. pelle

    pelle Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    EDLN
    "Damals", als noch jedes Land (überwiegend in Europa) sich für den Fall einen atomaren Krieges rüstete, wusste auch keiner wo die Bomber landen sollten die in richtung Osten fliegen würden. Für die Landungen wurden Straßen und Autobahnen eingeplant. So könnte es ja sein, daß nur für den Start der schweizer Flugzeuge Runways geplant (?) waren, die größtenteils "im Berg" sich befanden. Im Prizip wie ein Tunnel funktionieren.

    Was ja auch kein Geheimniss ist, war die überlegung der Eidgenossen (ende der 80er) sich selbst Atomwaffen anzuschaffen um eine Mögliche Invasion fremder Truppen vorzubeugen.
     
  9. #8 Friedarrr, 24.08.2004
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.709
    Zustimmungen:
    2.076
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    >>Was ja auch kein Geheimniss ist, war die überlegung der Eidgenossen (ende der 80er) sich selbst Atomwaffen anzuschaffen um eine Mögliche Invasion fremder Truppen vorzubeugen.<<


    Hast du da eine Quelle dafür?
    Was meinst du mit Atomwaffen? Bomben, Granten, Flugkörper....?
     
  10. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
     
  11. pelle

    pelle Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    EDLN
    @ friedarr

    Das war mal ein ausführlicher Bericht in der Badischen Zeitung. Das ist allerdings schon fast 9 Jahre her.


    @airpic

    danke für den link, werde ich mir nacher mal in ruhe durchlesen :cool:
     
  12. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Nur mal so die Frage eines Unwissenden: Was ist an Bunkern, in die auch Wartungshallen für Flugzeuge eingebaut werden/wurden, so interessant bzw. geheim? :?! Stell ich mir vor wie nen normalen Atombunker, und dann gibts da halt noch'n paar Hangars mit drinnen... Oder war da noch weitere "ominöse Spezialtechnik" mit eingebaut? :?!
     
  13. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Klär mich mal auf was du unter Möglichkeiten verstehst ;)
     
  14. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz

    Eigentlich ganz einfach: eine Kaverne ist nichts anderes als eine komplette Wartungshalle im Fels für eine ganze Staffel.
     
  15. #14 LimaIndia, 31.08.2004
    LimaIndia

    LimaIndia Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2002
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    4.523
    Ort:
    CH
    Vor rund einem Jahr wurde ein Blick-Reporter vom VBS angezeigt, weil er eine Skizze der Kaverne von Buochs veröffentlicht hat. Deshalb würde ich vorschlagen, lassen wir die Diskussion. :rolleyes:
     
  16. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Selbst über die neuesten Atom-U-Boote der Amis gibts TV-Reportagen... Is zwar ein wenig albern die Geheimniskrämerei, wie ich finde, aber egal :rolleyes:
     
  17. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Keine Angst, selbst wenn ich sie hätte, würde ich sie nicht ins Forum stellen. Aber diejenigen, welche es wirklich aus "bösen" Gründen interessiert hat z.B. das damalige KGB, waren fast sicher bestens dokumentiert.

    Und im Internet gibt es schon nähere Beschriebe der Möglichkeiten einer Kaverne, die offen abrufbar sind: http://www.beo-news.ch/MRZ98/KAVERNE.HTM

    Aber die hier könnten uns wohl am meisten erzählen :D http://www.felstechnik.ch/index.php?id=48
     
  18. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
  19. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    726
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    @ beat
    dass stimmt nicht so ganz , letzte Woche gab es eine 2 Stündige Reportage über schwedische Kavernen. Demnach sind alle "neuen" Kavernen immer noch obertstes Staatsgeheimniss. Ähnlich wie in der SChweiz scheint dass ganze Land Unterkellert zu sein. Es wurde auch berichtet dass die anwohner um solche Anlagen immer noch bezahlr werden um die Gegend zu beobachten und Fremde wegzujagen.
    So wurden auch 4 russische UBoote entdeckt die die schwed. U-boot Kavernen gesucht haben.
    Übrigens war es für mich unglaublich dass die Jungs aus dem Norden sogar mit ganzen Fregatten in den Berg fahren, echt wahnsinn.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Schade, diese Reportage habe ich verpasst, hätte mich sehr interessiert. Auf welchem Sender lief sie?

    Ist sicher so, dass aktive und moderne Anlagen auch in Schweden noch der Geheimhaltung unterliegen, ergibt auch Sinn. Ich bin natürlich auch der Meinung dass die Anlage von Meiringen unter die Geheimhaltung fallen muss, z.b. Terroranschläge auf solche Einrichtungen sind ja auch nicht auszuschliessen.

    Die auf dem Bild gezeigte schwedische Anlage ist vermutlich nicht mehr in Betrieb. Und hier sehe ich den Unterschied zur Schweiz. Ausser Betrieb genommen Flugzeugkavernen dürfen meines Wisses nach wie vor nicht besichtigt werden. Der Grund ist mir nicht klar, ehemalige Festungswerke können sind ja unterdessen auch viele öffentlich zugänglich (Museen) :?!
     
  22. tomF22

    tomF22 Space Cadet

    Dabei seit:
    11.10.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    726
    Beruf:
    Fluglotse
    Ort:
    Frechen / Babenhausen
    Die Reportage lief auf WDR (WestdeutscherRundfunk) hab sie leider auch nicht ganz gesehen, da ich beim zappen zufällig darauf gestoßen bin.
    Das Kamerateam war das erste was eine kaverne filmen durfte, allerdings auch nur bestimmte Bereiche wie Verbindungsgänge usw.
    Dieses bestimmte Kavernensystem hatte eien länge von ca 15 km!!!
     
Moderatoren: Grimmi
Thema: Landebahn "Im Berg"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. landebahn im berg

    ,
  2. landebahn im berg schweiz

    ,
  3. schweiz landebahn im berg

    ,
  4. startbahn im berg schweiz,
  5. schweiz flugzeuge im berg,
  6. schweiz flugplatz im berg,
  7. schweizer luftwaffe in den bergen,
  8. flugplatz im berg schweiz,
  9. landepiste schweden,
  10. landebahn im tunnel,
  11. schweiz kampfflugzeug kaverne,
  12. schweiz luftwaffe berg,
  13. landebahn in berg,
  14. landebahn porta westfalica,
  15. schweiz meiringen berg start jet,
  16. schweiz bunker jets,
  17. bürgenstock startbahn im berg,
  18. wo ist die landebahn im berg ind der schweiz,
  19. schweizer Luftwaffe Berg landebahn,
  20. Schweizer kampfjets auf der autobahn,
  21. flugpiste im berg,
  22. schweizer luftwaffe hangar im berg,
  23. flugzeuge aus dem berg starten,
  24. landebahn 1:144,
  25. katapultstart schweizer luftwaffe
Die Seite wird geladen...

Landebahn "Im Berg" - Ähnliche Themen

  1. 05.08.2016: Cargo Flugzeug ueberschiesst Landebahn in Bergamo

    05.08.2016: Cargo Flugzeug ueberschiesst Landebahn in Bergamo: Ein Cargo-Flugzeug, das nach ersten Informationen zur DHL-Flotte gehört, landete am frühen Freitagmorgen auf dem Flughafen in Bergamo, schoss...
  2. 14.06.2018 ist MD-83 UR-CPR wegen schwierigem Wetter von Landebahn ausgerollt.

    14.06.2018 ist MD-83 UR-CPR wegen schwierigem Wetter von Landebahn ausgerollt.: 14.06.2018 hatte MD-83 UR-CPR im Flughafen Kiew Shulany bei schwierigem Wetter harte Landung mit der Berührung mit der Landebahn. Wegen harter...
  3. Gulfstream rollt in Honduras über Landebahn hinaus

    Gulfstream rollt in Honduras über Landebahn hinaus: Der aus Austin/Texas kommende Jet rollte auf dem Toncontin International Airport über die Landebahn hinaus. Die Passagiere und Crew wurden bei dem...
  4. Wegen Drohne musste die Start- und Landebahn am Flughafen Köln/Bonn mehrmals gesperrt werden

    Wegen Drohne musste die Start- und Landebahn am Flughafen Köln/Bonn mehrmals gesperrt werden: Eine Standardmeldung, bei der man weiß, dass es ein Hobbypilot war, den man nicht erwischt hat. Drohne fliegt am Flughafen Köln/Bonn: Maschine...
  5. Ein viersitziges Flugzeug aus Berlin ist in Stuttgart von der Landebahn abgekommen.

    Ein viersitziges Flugzeug aus Berlin ist in Stuttgart von der Landebahn abgekommen.: "Kleinflugzeug kommt von Landebahn ab: zwei Mädchen verletzt Ein viersitziges Flugzeug aus Berlin ist in Stuttgart von der Landebahn abgekommen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden