Landeunfall An-124 Nowosibirsk 13.11.20

Diskutiere Landeunfall An-124 Nowosibirsk 13.11.20 im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Hmm, gibts denn da nicht sowas wie einen Brandhahn um die Kraftstoffzufuhr zu trennen?
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.330
Zustimmungen
4.475
Ort
Bamberg
Das TW 1 lief übrigens nach der Landung noch 3 Stunden....
Bei der Qantas A380 war das doch ähnlich, da hat doch die Feuerwehr anfangs erfolglos versucht das TW mit viel Wasser zu "ertränken"

C80
Hmm, gibts denn da nicht sowas wie einen Brandhahn um die Kraftstoffzufuhr zu trennen?
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.172
Zustimmungen
1.908
Ort
Freistaat Bayern
Beim A380 mit FADEC vermutlich nicht mehr. Bei der Antonov hätte ich das aber eigentlich schon noch vermutet.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.327
Zustimmungen
2.939
Vermutlich gibt es einen Brandhahn - und für jedes Triebwerk einen schönen, robusten, sowjetischen Hebel im Cockpit, um den zu bedienen. Da man aber kaum die Kraftstoffleitung ins Cockpit und dann wieder zurück zum Triebwerk legen wird, wird der Brandhahn irgendwo am Triebwerk sitzen und nur über einen Seilzug bedient werden. Und wenn der Seilzug dann durch den Schaden durchtrennt wurde... dann dürfte die Frage sein, ob jemand so "tapfer" ist, dass er die Cowling bei laufendem Triebwerk öffnet.
 
schwarzmaier777

schwarzmaier777

Testpilot
Dabei seit
19.03.2007
Beiträge
793
Zustimmungen
370
Ort
südlich Ulm
Hmm, gibts denn da nicht sowas wie einen Brandhahn um die Kraftstoffzufuhr zu trennen?
interessante Frage - und zwar bzgl der Kraftstoffpumpen - offenbar werden die dann autark vom TW mit Strom versorgt und und extern nicht abschaltbar...

Ingo
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.297
Zustimmungen
1.214
Ort
Hamburg
Das TW 1 lief übrigens nach der Landung noch 3 Stunden....
Bei der Qantas A380 war das doch ähnlich, da hat doch die Feuerwehr anfangs erfolglos versucht das TW mit viel Wasser zu "ertränken"

C80
Ähnlich war es 2007 beim A340 MSN 856, der beim Ground-Test in Finki geschrottet wurde - dort lief ein Triebwerk auch noch 8 Stunden lang, wenn ich mich richtig erinnere (steht in den entsprechenden Foren, habe jetzt nicht gesucht).

Blöderweise ist damals das Cockpit abgeschert und wer hat schon Lust, den Brandhahn manuell in einem verunglückten Flugzeug zu schließen?
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.544
Zustimmungen
4.576
Ort
Germany
interessante Frage - und zwar bzgl der Kraftstoffpumpen - offenbar werden die dann autark vom TW mit Strom versorgt und und extern nicht abschaltbar...

Ingo
Die Kraftstoffpumpen am Triebwerk werden in der Regel mechanisch angetrieben...


C80
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
22.945
Zustimmungen
45.678
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Vermutlich gibt es einen Brandhahn - und für jedes Triebwerk einen schönen, robusten, sowjetischen Hebel im Cockpit, um den zu bedienen. Da man aber kaum die Kraftstoffleitung ins Cockpit und dann wieder zurück zum Triebwerk legen wird, wird der Brandhahn irgendwo am Triebwerk sitzen und nur über einen Seilzug bedient werden. Und wenn der Seilzug dann durch den Schaden durchtrennt wurde... dann dürfte die Frage sein, ob jemand so "tapfer" ist, dass er die Cowling bei laufendem Triebwerk öffnet.
:-107:
Stimmt, man sieht hier einen arbeitsfreudigen Brandhahnsteller in einem schweren Transportflugzeug der Aeroflot :loyal:

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

phantomas2f4

Astronaut
Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
3.170
Zustimmungen
669
Ort
Kösching
Ähnlich war es 2007 beim A340 MSN 856, der beim Ground-Test in Finki geschrottet wurde - dort lief ein Triebwerk auch noch 8 Stunden lang, wenn ich mich richtig erinnere (steht in den entsprechenden Foren, habe jetzt nicht gesucht).

Blöderweise ist damals das Cockpit abgeschert und wer hat schon Lust, den Brandhahn manuell in einem verunglückten Flugzeug zu schließen?
...war aber in Toulouse....und haarstäubend, was da abgegangen ist. Aber wenn die Elektrik erst mal weg ist, geht manuell auch nix mehr bei diesen Fliegern !
Klaus
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.297
Zustimmungen
1.214
Ort
Hamburg
interessante Frage - und zwar bzgl der Kraftstoffpumpen - offenbar werden die dann autark vom TW mit Strom versorgt und und extern nicht abschaltbar...

Ingo
Im gesagten Falle des A340 erinnere m
...war aber in Toulouse....und haarstäubend, was da abgegangen ist. Aber wenn die Elektrik erst mal weg ist, geht manuell auch nix mehr bei diesen Fliegern !
Klaus
Danke für die Korrektur - hab ich "damals" falsch abgespeichert!
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.116
Zustimmungen
1.392
Ort
Bayern Nähe ETSI
interessante Frage - und zwar bzgl der Kraftstoffpumpen - offenbar werden die dann autark vom TW mit Strom versorgt und und extern nicht abschaltbar...
erst einmal ist es wichtig über welche der etlichen KS-Pumpen wurd hier geredet.

es gibt elektrisch betriebene KS-Pumpen, die stecken üblicherweise in den Tanks und fördern den Sprit richtung Trebwerke.
dann gibt es die KS-Pumpe am TW. sie wird üblicherweise über den Getriebeträger mechanisch angetrieben.

kurz vorm TW gibt es dann den Brandhahn, der normal elekrtisch angesteuert wird aber auch mechanisch bewegt werden kann.

und nun lassen wir mal das TW laufen, die Pumpe am TW arbeitet und so lange wie sie irgendwie noch Sprit ziehen kann, läuft der Spritvernichter .
Dafür müssen keine elektrischen Pumpen laufen aber der Brandhahn muss natürlich offen sein.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.544
Zustimmungen
4.576
Ort
Germany
und nun lassen wir mal das TW laufen, die Pumpe am TW arbeitet und so lange wie sie irgendwie noch Sprit ziehen kann, läuft der Spritvernichter .
Dafür müssen keine elektrischen Pumpen laufen aber der Brandhahn muss natürlich offen sein.
Genau das hatte ich doch schon in #86 Anfang Dezember geschrieben.

C80
 
Thema:

Landeunfall An-124 Nowosibirsk 13.11.20

Landeunfall An-124 Nowosibirsk 13.11.20 - Ähnliche Themen

  • 11.11.20 Sion/CH Landeunfall Cabri G2 vs. Bell505

    11.11.20 Sion/CH Landeunfall Cabri G2 vs. Bell505: Ein Flugschüler hat gestern bei der Landung mit einer Cabri eine firmeneigene Bell 505 touchiert. Beide Maschinen wurden erheblich beschädigt...
  • Landeunfall einer Goodyear FG-1D Corsair am Gatineau Airport (Kanada)

    Landeunfall einer Goodyear FG-1D Corsair am Gatineau Airport (Kanada): Quelle und lesen: Pilot hurt in emergency landing of vintage plane in Gatineau
  • Landeunfall Siegerland (24.04.2019)

    Landeunfall Siegerland (24.04.2019): Flugzeug-Crash am Siegerlandflughafen
  • Landeunfälle - Me 109/Fw 190

    Landeunfälle - Me 109/Fw 190: Moin! Nachdem es gerade im Thema "Die heutigen Me 109" angesprochen wurde: Ich habe mal eine Übersicht über die Häufigkeit von Landeunfällen bei...
  • 19.1.19 Landeunfall einer Z-9 der Mali Air Force

    19.1.19 Landeunfall einer Z-9 der Mali Air Force: Eine Z-9 der Mali Air Force ist heute bei der Landung verunfallt. Video: Helis.com C80
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    unfall an 124 13. november

    ,

    an 124 notlandung

    Oben