Landeunfall von Dornier Do-24 bei der Scalaria am Wolfgangsee

Diskutiere Landeunfall von Dornier Do-24 bei der Scalaria am Wolfgangsee im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Die Do-24 ATT kollidierte angeblich beim Landeanflug mit Treibholz, wlches ein faustdickes Loch in den Rumpf riß....

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Flügelstürmer, 19.07.2015
    Flügelstürmer

    Flügelstürmer Space Cadet

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    5.885
    Beruf:
    Zeittotschläger
    Ort:
    Bodenseeraum
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jackrabbit, 19.07.2015
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    473
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    wieso "angeblich"?
    Gibt es einen Grund für die Zweifel an der Aussage?

    Grüsse
     
  4. #3 Block 5OM, 19.07.2015
    Block 5OM

    Block 5OM Testpilot

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    403
    Ort:
    im Osten Brandenburgs
  5. #4 Christoph West, 19.07.2015
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    1.513
    Ort:
    Hamm
    Deshalb steht da auch Treibgut und nicht -holz, dass kann alles mögliche gewesen sein.
     
  6. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    764
    Ort:
    Siegen
    Wenn ich die Bildsequenz richtig deute, sind die mit ziemlicher Querneigung aufgesetzt. Dadurch dürfte sich der linke Schwimmerflügel eingegraben haben und das Flugzeug dadurch eine Pirouette gedreht haben. Durch die Wölbung des Rumpfbodens steigt dann das Heck stark an und die Nase geht nach unten. Das sieht mir ja ehrlich gesagt eher nach einer etwas unglücklichen Landung denn nach Kollision mit Treibholz aus, sofern diese Bildsequenz das fragliche Geschehen widergibt. :headscratch:
     
    krohmie und Rhönlerche gefällt das.
  7. n/a

    n/a Guest

    Dann bleibt immer noch das: .......ein faustgroßes Loch in den Rumpf, wodurch es auch zu einem massiven Wassereinbruch kam.”
     
  8. #7 Horst R., 19.07.2015
    Horst R.

    Horst R. Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Meschede
  9. #8 Block 5OM, 19.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2015
    Block 5OM

    Block 5OM Testpilot

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    403
    Ort:
    im Osten Brandenburgs
    Beim ersten Bild ist die Maschine noch ohne große Querneigung, das Höhenruder ist gezogen, der Bug unter Wasser. Ein Hindernis unter Wasser kann das, meiner Meinung nicht verursacht haben. Möglicherweise hat der Pilot beim Erkennen eines Hindernisses im Wasser zu stark mit den Props gebremst und danach kam die Kollision und die Linksdrehung.

    https://www.austrianwings.info/wp-c...calaria-18072015-Foto-AW-Archiv_1-569x379.jpg

    Aber warten wir die offizielle Erklärung ab.
     
  10. #9 krohmie, 20.07.2015
    krohmie

    krohmie Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    270
    Beruf:
    Kaufmann im Fotofachhandel und EDVler
    Ort:
    Kirchheim/Teck

    Meine volle Zustimmung!

    Aus meiner Sicht haben die mehr Glück als Verstand gehabt und sind beim Aufsetzen über den linken Flügelstummel gestolpert!

    Der Schaden lässt sich dann problemlos durch die extreme Belastung beim "Eingraben" des Flügelstummels ins Wasser erklären.
     
    arneh und Rhönlerche gefällt das.
  11. #10 Alexander, 20.07.2015
    Alexander

    Alexander Flugschüler

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Nordheim
    Die Do-24 hat nicht schräg aufgesetzt:
    https://vimeo.com/133906998
    Gruß Alexander
     
    CentryEagle, aliebau, 7L*WP und 45 anderen gefällt das.
  12. #11 Chopper80, 20.07.2015
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    1.284
    Ort:
    Germany
    Was für ein Ringelpietz! Mächtig Glück gehabt, auch dank solider Konstruktion!

    C80
     
  13. #12 Toryu, 20.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2015
    Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Brainfart:

    Linkes Hauptfahrwerk herausgefallen? :headscratch:

    EDITH:
    Also nach mehrmaligem Ansehen kann man definitiv sagen, dass das HFW oben war.
    Das Aufsetzen sieht mir viel zu flach (Nase zu tief) aus. Vermutlich daher der Ringelpiez.

    Das in die Kurve hereindrehen ist an sich eigentlich ein normales Verhalten bei Flugbooten - bleibt die Frage nach dem Auslöser.
     
    arneh gefällt das.
  14. arneh

    arneh Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    764
    Ort:
    Siegen
    Ja, das scheint mir nach mehrmaligem Ansehen des Videos auch so. Normalerweise ist die Rumpfgeometrie bei Flugbooten nicht dafür gedacht in voller Gleitfahrt bis zur Nase ins Wasser zu tauchen. Damit verschiebt sich der Reibungs-/Widerstandsschwerkunkt zu weit vor den Massenschwerpunkt und das Heck überholt den Bug. Warum die Do so flach aufsetzt bleibt die Frage. Evtl. zu schnell gewesen?
     
  15. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Brainfart2: Vielleicht eine Kombi aus "zu schnell gewesen" und "da vorne ist der See zu Ende"*.


    ___
    * Durchstarten ist immer eine Option, aber das ginge mr jetzt wieder zu weit in die Richtung "Human Factors" und "Monday Morning Quarterback".
     
  16. #15 mcgyvr81, 20.07.2015
    mcgyvr81

    mcgyvr81 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Univ.)
    Ort:
    Schoß der Kolchose
    Ein den Aerodynamiker extrem faszinierendes Video...

    Der Rumpfbug scheint sehr gelungen ausgelegt zu sein, denn die simultan auftretenden, wasserseitigen Gier-, und Rollmomente (bedingt durch die Massenträgheit des Fliegers, der eigentlich geradeaus "weiter" will, und die gleichzeitig auf den wegdrehenden Rumpf wirkenden, einseitigen Wasserkräfte) werden perfekt durch die sich mit der aufbauenden Gierrate ausgelöste Auftriebsdifferenz am Tragflügel ausgeglichen. Nur deshalb bleibt der Flieger bis fast am Ende "wings level", und quasi erst bei Stillstand am Ende des Ringelpiezes krängt der Flieger aufgrund des dann nicht mehr vorhandenen, aerodynamischen Ausgleichs aufgrund der Schwerpunkthöhe über der Wasserlinie noch leicht nach links nach - und erst dann berührt die Flächenspitze überhaupt das erste Mal das Wasser, also als quasi alles "schnelle" schon vorbei ist!

    Den (nicht erkennbaren) Seitenrudereingaben direkt vor dem Beginn der Gierbewegung nach zu urteilen war die Crew bei dem ganzen Vorgang auch schlicht und einfach "Passagier". Ich kann mir nicht vorstellen, dass unter dieser hohen lateralen (und die Richtung wechselnden!) Beschleunigung während des Kreiselns noch irgendwelcher "sinnvoller" Steuerinput möglich wäre - zumal das Ganze ja auch sehr "plötzlich" begann...
     
    mannigausa, arneh, flusimex und 2 anderen gefällt das.
  17. #16 flieger28, 20.07.2015
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Wie landet man ein solches Flugzeug eigentlich? In dem Video sieht es ja so aus, als wenn das Höhenruder auch nach dem Aufsetzen leicht gedrückt ist.
     
  18. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    swissboy, mig-jet und Alexander gefällt das.
  19. #18 mcgyvr81, 20.07.2015
    mcgyvr81

    mcgyvr81 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    182
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Univ.)
    Ort:
    Schoß der Kolchose
    Ja, das "zu schnell gewesen" würde ich nach wiederholtem ansehen der Landesequenz auch unterschreiben.

    Durch die zu hohe Aufsetzgeschwindigkeit erfolgt eine dynamische Druckpunktverlagerung des Rumpfes ggü. dem Wasser nach vorn -> Kombinierter Druckpunkt aus Wasser- und Luftkräften "überholt" den Massenschwerpunkt nach vorn -> "aufgeprägte" statische Instabilität -> Ringelpiez

    Nichtsdestotrotz hat die Ausgewogenheit der Wasser- und Luftkräfte in diesem Fall den Flieger nach dem Ausbrechen vor deutlich Schlimmerem bewart.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 manfred_k, 20.07.2015
    manfred_k

    manfred_k Flugschüler

    Dabei seit:
    20.07.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend,

    von unserem Standpunkt bei der Scalaria sah es so aus als ob Iren durch das Ausflugschiff irritiert war.
    Am Video sieht es so aus als ob er schon am Ausflugschiff vorbei war, auf den Fotos eher als ob er noch davor war.
    Jedenfalls waren schon beim aufsetzen die Seitenruder stark nach links ausgeschlagen.
    Dazu noch etwas Rückenwind und auch noch etwas Übermut.
    Wer vorher den Tanz der Dornier Seastar gesehen hat weiss was ich meine.

    Letztendlich ist die Sache noch einigermassen gut ausgegangen.

    lg
    Manfred
     
  22. #20 flieger28, 20.07.2015
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Was muss bei einer solchen Sache eigentlich überprüft werden. Das Loch im Rumpf zu und ab dafür, kann es ja nicht sein. So wie es im Video aussieht, haben da ja erhebliche Kräfte gewirkt. Nur weil das Flugzeug noch in einem Stück ist, heiß das ja nicht, das es keine Beschädigungen gegeben hat.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Landeunfall von Dornier Do-24 bei der Scalaria am Wolfgangsee
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dornier wolfgangsee

    ,
  2. Dornier

    ,
  3. unfall do 24 att

    ,
  4. do 24 wolfgangsee,
  5. landeunfall,
  6. do 24 unfall,
  7. do 24 landeunfall,
  8. do24,
  9. do iren dornier unfall wolfgangssee,
  10. Do 24 att,
  11. landeunfall wolfgangsee,
  12. scalaria,
  13. Dornier 24 Wörthersee,
  14. do 24 wolfgangsee 2015,
  15. scalaria 23.07. heute,
  16. blue Angels Unfall,
  17. unfall dornier wolfgangsee,
  18. dornier 24 scalaria,
  19. dornier 24 att,
  20. wörthersee Do24,
  21. dornier 24 wolfgangsee,
  22. dornier wasser landung missglückt,
  23. scalaria unfall 2015 youtube,
  24. do 24 att unfall,
  25. dornier do-24 wolfgangsee
Die Seite wird geladen...

Landeunfall von Dornier Do-24 bei der Scalaria am Wolfgangsee - Ähnliche Themen

  1. Hubschrauber Landeunfall in Oberschleißheim

    Hubschrauber Landeunfall in Oberschleißheim: Hallo zusammen, nachfolgender Bericht zur Info....
  2. 30.04.16 Landeunfall D-IATH Eelde

    30.04.16 Landeunfall D-IATH Eelde: Heutenachmittag um 15.00 aus Emden kommend gab es Problemen beim Naserad waehrend der Landung der MU2B D-IAHT Die drei Insassenden blieben...
  3. Landeunfall in Sömmerda

    Landeunfall in Sömmerda: Einen glimpflich verlaufenden Landunfall gab es am Freitag in Sömmerda. Hier der Link:...
  4. Landeunfall AS350 Dom Rep

    Landeunfall AS350 Dom Rep: Eine Ecureuil der Dominikanischen Luftwaffe ist bei der Landung verunfallt. Alle 4 Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon....
  5. Landeunfall Boeing 737 Ukraine International Airlines

    Landeunfall Boeing 737 Ukraine International Airlines: Heute Morgen, gegen 8:42 Uhr deutscher Zeit, ist eine Boeing 737-300 (Reg. UR-GBA) der Ukraine International Airlines über die Landebahn in...