LAPL Klassenberechtigungen - kann es mir jemand erklären?

Diskutiere LAPL Klassenberechtigungen - kann es mir jemand erklären? im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hangelar - schein für LAPL(A) ; TMG Hallo :) Kennst jemand noch Vereine/Schulen, die in Hangelar den LAPL(A) anbieten, evtl. auch den TMG? Hier...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Chriff, 24.07.2016
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2016
    Chriff

    Chriff Flugschüler

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hangelar - schein für LAPL(A) ; TMG

    Hallo :)
    Kennst jemand noch Vereine/Schulen, die in Hangelar den LAPL(A) anbieten, evtl. auch den TMG?

    Hier gibt es einen alten Thread, aber besonders aktuell ist der nicht mehr...

    Diese habe ich bis jetzt gefunden:


    Flugschule KölnBonn LAPL-A

    LSV Bonn-Rhein-Sieg LAPL mit TMG als Zwischenschritt (so verstehe ich das...??)

    ( kkfl (aber nur PPL-A ) )


    Weiss da jemand noch welche, oder kann vielleicht etwas zu den oben genannten sagen?


    EDIT: Bin ich im falschen Bereich hier? Dann bitte verschieben.... ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Learjet, 24.07.2016
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    1.510
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Hangelar - schein für LAPL(A) ; TMG

    Die einzige Flugschule die ich zusätzlich in Hangelar noch kenne ist die Air Alliance. Allerdings bieten die keine LAPL an. Du wirst mit den von Dir genannten also gut fahren.

    P.S.: Das Thema ist absolut richtig hier :) .
     
  4. Chriff

    Chriff Flugschüler

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hangelar - schein für LAPL(A) ; TMG

    Danke :)
     
  5. Chriff

    Chriff Flugschüler

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    kann mir bitte jemand erklären, wie das genau mit der Klassenberechtigung beim LAPL-A abläuft?
    (Ich habe keinen Flugschein...)
    Ich finde das Thema ehrlich gesagt ziemlich undurchsichtig, also sorry wegen der Fragen ;)

    Nehmen wir an, ich würde erst den TMG machen und dann weiter auf LAPL.
    Dann hätte ich, so ich denn das richtig verstehe, eine "Klassenberechtigung" für TMG und SEP.

    So.

    1) Darf ich dann alle Flugzeuge fliegen, die in diese Klasse fallen?
    2) Ich verstehe das so (LINK), dass ich für jede "Baureihe", die sich von der unterscheidet, auf der ich meine Prüfung gemacht habe, eine "Schulung" oder "Einweisung" (oder was genau?) absolvieren muss. Was genau ist das?
    3) Ist das nicht richtig nervig? ;-) Jeder Hersteller hat doch sicher zig Baureihen...
    Und was mache ich, wenn ich zB ein Flugzeug erstehe, wovon es nur noch 3 exemplare gibt? Wie sollte ich dann jemanden finden, der mich da "einschult"??

    4) Und dann: Beim LAPL brauche ich ja grob gesagt 12h Flugzeit pro 24 Monate. Bezieht sich das auch auf jede Klasse separat? Also brauche ich die 12h für TMG, nochmal 12h für SEP, und falls ich verschiedene Baureihen gemacht habe, auch 12 je Baureihe? Also summiert sich das ganze? Oder reihen 12h im gleichen Flieger, und alles andere wird mit verlängert?


    Ich blicke da echt nicht mehr durch, und ich habe schon viel gelesen....

    Danke,
    Chris
     
  6. #5 Learjet, 26.07.2016
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.570
    Zustimmungen:
    1.510
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Ich habe deine beiden Themen mal gerade in eins zusammengefügt. Geht im Grunde ja um das selbe Thema.
     
    Flugi gefällt das.
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Intrepid, 26.07.2016
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.033
    Zustimmungen:
    2.155
    Du schmeißt Lizenz und Berechtigung durcheinander.

    Lizenz: Du machst entweder einen PPL oder einen LAPL.

    Berechtigung: Du lernst entweder auf TMG oder auf SEP.

    Somit ergeben sich vier mögliche Kombinationen:
    PPL auf SEP
    PPL auf TMG
    LAPL auf SEP
    LAPL auf TMG

    SEP und TMG sind Klassenberechtigungen (im Unterschied zu einer Musterberechtigung für einen bestimmten Flugzeugtyp; bei größeren oder komplexen Flugzeugen üblich) und fassen viele verschiedene Flugzeugtypen mit gleichen Charakteristika zusammen. Um beispielsweise innerhalb der Klasse SEP einen weiteren Flugzeugtyp fliegen zu dürfen, musst Du Dich von einem Fluglehrer einweisen lassen. Für die Verlängerung der Klassenberechtigung musst Du nicht alle Dir erlaubten Flugzeugtypen im Betrachtungszeitraum geflogen sein, da reicht ein einziger Flugzeugtyp.
     
  9. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Wenn´s innerhalb der Klasse ist, sollte auch ein CRI reichen, muss dann nicht unbedingt ein FI sein.
     
Moderatoren: Learjet
Thema: LAPL Klassenberechtigungen - kann es mir jemand erklären?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lapl klassenberechtigung

Die Seite wird geladen...

LAPL Klassenberechtigungen - kann es mir jemand erklären? - Ähnliche Themen

  1. LAPL (A) und N-reg

    LAPL (A) und N-reg: Hallo Leute Ich habe mal eine Frage, die glaube ich einige interessiert. N-registrierte Flugzeuge dürfen laut FAR part 61.3 mit einer...
  2. PPL(A) nach ICAO: Umschreibung in LAPL(A) oder EASA-PPL?

    PPL(A) nach ICAO: Umschreibung in LAPL(A) oder EASA-PPL?: Ich muss mich bald entscheiden, ob ich meinen alten ICAO-PPL ganz einfach in einem LAPL(A) oder mit Funknav-Auffrischungsschulung + einer...