Laserpointerangriffe in Düsseldorf

Diskutiere Laserpointerangriffe in Düsseldorf im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Ich sehe das so dass es nur noch eine Frage der Zeit ist bis was schlimmes passiert. Wie könnte man dem Herr werden? gibt es Bestrebungen? Ich...
banji

banji

Testpilot
Dabei seit
09.03.2011
Beiträge
670
Zustimmungen
815
Ort
Krefeld
Ich sehe das so dass es nur noch eine Frage der Zeit ist bis was schlimmes passiert. Wie könnte man dem Herr werden? gibt es Bestrebungen?

Ich gehe zwar davon aus dass sich jeder hier im Forum bewusst ist wie verdammt gefährlich das ist, aber vielleicht kann man ja mal Ansätze schaffen wie man da aufklären könnte

Laserattacke in Düsseldorf RP Online
 
Wetterfrosch

Wetterfrosch

Berufspilot
Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
76
Zustimmungen
27
Ort
Chemnitz, Sachsen
Im Guten erreicht man gar nichts bei den dummen pupertierenden Kindern. Die können mit ihren kleinen Hirn gar nicht begreifen, was sie da treiben. Ich selber habe beim Autofahren auch schon einen grünen Blitz wahrgenommen, allerdings nur sehr kurz...
 
nuke

nuke

Flieger-Ass
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
379
Zustimmungen
1.966
Ort
Oberfranken
Es gibt zwei Möglichkeiten: Man berichtet nicht mehr darüber, also gibt es niemanden, der dadurch angestachelt wird. Das ist seit langer Zeit auch die erste Meldung, die ich darüber lese; entweder gab es seit Jahren keine Blendereien mehr, oder die Medien haben sich um mehr Sicherheit bemüht. Alternativ kann man auf Sarajevo-Landungen und Starts mit Jato-Raketen zurückgreifen. Wenn der Pilot senkrecht in der Luft sitzt, ist es schwer, seine Augen zu treffen.
 
banji

banji

Testpilot
Dabei seit
09.03.2011
Beiträge
670
Zustimmungen
815
Ort
Krefeld
Die großen Medien berichten kaum noch darüber... regional liest man es fast täglich... Gar nicht berichten ist vielleicht keine schlechte Idee.

Es gibt einen Piloten der eine tolle Facebook Seite betreibt (Live from the flight deck) Der hat neulich geschrieben dass es bei Ihm dieses Jahr über 20 Attacken waren.... also es ist nicht so dass es nicht passiert.

Ich hatte im Auto auch schonmal eine Begegnung mit einem grellgrünen Blitz... eine, maximal 2 Sekunden. War ein Fahrzeug mit einer Frontscheibenheizung und der üblichen Sicherheitsfolie ausgerüstet. Dazu bin ich Brillenträger. Die Blendung war derart stark dass ich es gerade irgendwie geschafft habe rechts ran zu fahren. Ich mag mir nicht ausmalen wie das durch eine Cockpitscheibe sein muss.
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.125
Zustimmungen
977
.. ist es nicht möglich , Gläser so zu beschichten , daß das Laserlicht gestreut wird ? dann bräuchten Piloten nur während der Landung entsprechende Brillen aufzusetzen ..
wäre sicher auch nicht schlecht , diese Geräte gar nicht erst unkontrolliert in den Verkauf kommen zu lassen . durch den Internethandel ist dies wohl kaum zu erreichen .

am besten ist es wohl wirklich , diese Spinner nicht interessant zu machen - also totschweigen ...
 
banji

banji

Testpilot
Dabei seit
09.03.2011
Beiträge
670
Zustimmungen
815
Ort
Krefeld
Ich denke man müsste es eher ablenken.... wie das gehen soll weiss ich auch nicht. Diese grünen Laser sind so streng, dass ein Lösen der Bündelung zu einem gleichmäßig blendenden Grünen licht führen würde... Es gibt ein analytisches Video irgendwo in einer doku zu dem Thema, in dem man in etwa sieht was alleine eine Cockpitscheibe mit dem strahl anrichtet. Das Ergebnis war, dass die gesamte Scheibe Grün geblendet hat
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.087
Zustimmungen
1.867
Die Lösung wäre der Einsatz der HALM (High-Speed-Anti-Laser-Missile), durch ihre kurze Reichweite und dadurch bedingte kleine Bauweise wäre sie einerseits tragbar und andererseits würde sie das Problem ein für alle Mal aus der Welt schaffen. :FFTeufel:
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Zustimmungen
12.765
Ort
Anflug Payerne
Vor ein paar Jahren gabs wieder so ein Ereignis während dem WEF als die Jets nach vollendeter Mission wieder in Meiringen landeten. Nach Anfrage für ein Interview wünschten die Behörden Stillschweigen darüber - eben auch um den '15minutenRuhm'-kick zu nehmen. Es sind oftmals auch keine Kinder die das machen, sondern sogenannt Erwachsene - zumindest würden sie gemäss Erwachsenenstrafrecht behandelt. Ein bewegliches Ziel so zu treffen setzt eine gewisse Handfertigkeit voraus. Ich würde jedenfalls jegliche gesichtete Attacke probieren aufklären zu helfen, meist sind solche Idioten in etwa denselben Orten zu finden wie wir Luftfahrtfotografen.
 
banji

banji

Testpilot
Dabei seit
09.03.2011
Beiträge
670
Zustimmungen
815
Ort
Krefeld
Diese GIF verdeutlicht den Effekt ganz gut.

Laser Attack

Natürlich verstärkt die Kamera das ein bisschen, aber es sieht in den augen ganz ähnlich aus. Die Nachblendung ist lange zu spüren

Also wenn ich beim Spotten so einen sehen würde, wär das nich sehr lustig für denjenigen...
 
Ralph

Ralph

Space Cadet
Dabei seit
24.10.2012
Beiträge
1.125
Zustimmungen
977
Diese GIF verdeutlicht den Effekt ganz gut.

Laser Attack

Natürlich verstärkt die Kamera das ein bisschen, aber es sieht in den augen ganz ähnlich aus. Die Nachblendung ist lange zu spüren

Also wenn ich beim Spotten so einen sehen würde, wär das nich sehr lustig für denjenigen...

.. ich dachte da an Schutzbrillen ähnlich Schweißerbrillen , die sich selbständig verdunkeln . in Verbindung mit eingespiegelten Flugdaten ( siehe Kampfflugzeughelme) könnten die Spinner ergebnislos blenden bis die Finger glühen ...
 
Mataschke

Mataschke

Fluglehrer
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
123
Zustimmungen
72
War zwar nicht mit dem Flieger sondern mit dem Auto. Meine Frau ist gefahren und ich war Beifahrer. Erst blendeten sie mich danach meine Frau und zwar gezielt. Vom Oberkörper Richtung Augen.
Wir haben daraufhin nicht angehalten und die Kiddies gestellt. Sondern ich habe die Polizei angerufen und die Kiddies somit in Sicherheit gewogen. Die haben dann auch prima versucht die Streife zu blenden die knappe 10min. Später vor Ort war.


Wir haben dann eine Zeugenaussage gemacht. Laser Pointer wurde eingezogen. Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wurde dann 4 Wochen später von der SA eingestellt.

Traurig aber wahr, es muss erst was passieren, bevor was passiert :(



Sent from Teufelsapparätle
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.404
Zustimmungen
3.157
Ort
Germany
.. ich dachte da an Schutzbrillen ähnlich Schweißerbrillen , die sich selbständig verdunkeln . in Verbindung mit eingespiegelten Flugdaten ( siehe Kampfflugzeughelme) könnten die Spinner ergebnislos blenden bis die Finger glühen ...
So etwas gibt es ja schon:

http://www.pressebox.de/pressemitteilung/laservision-gmbh-cokg/Blendschutz-und-Laserschutzbrillen-gegen-Laserattacken/boxid/631987


Der Gebrauch ist aber auch mit Nachteilen verbunden, so wird nicht der gesamte Spektralbereich abgedeckt ( man muss also vorher wissen, mit welcher Laserfarbe man angegriffen wird ) und durch die Abdunkelung ist gerade bei Nacht die Durchsicht nicht so gut.

C80
 

nikkor

Fluglehrer
Dabei seit
16.02.2015
Beiträge
224
Zustimmungen
233
.. ich dachte da an Schutzbrillen ähnlich Schweißerbrillen , die sich selbständig verdunkeln . in Verbindung mit eingespiegelten Flugdaten ( siehe Kampfflugzeughelme) könnten die Spinner ergebnislos blenden bis die Finger glühen ...
Warum so kompliziert? Verkehrspiloten haben doch eigentlich alle die Kunst vom Instrumentenflug gelernt. Also komplett die Scheiben verdunkeln bei der Landung und mit ILS und den Instrumenten im Blindflug runter gehen. Sollte zumindest auf den größeren Flughäfen kein Problem sein.
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.246
Zustimmungen
872
Ort
Niederrhein
Das klingt aber nur auf den ersten Blick logisch.

Bei den meisten ILS-Anflügen ist ein Mindestmaß an Sicht erforderlich. Stichwörter Entscheidungshöhe und Landebahnsicht. Außerdem verzichtet man dann pauschal auf höhere Gleitwinkel zur Lärm-Reduktion. Wird nicht alle Anwohner erfreuen.

Was ist mit den ganzen Regionalflugplätzen ? Alle auf CAT III aufrüsten ?
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.032
Zustimmungen
1.922
Ort
Magdeburg
Und was ist, wenn wir den IFR-Verkehr von dieser elenden Gefahr befreit haben, mit den Hubschraubern von Rettung und Polizei?
Nein, eine Lösung muss bei den Lasern und deren Besitzern ansetzen. Nur wie die Aussehen soll, weiß keiner. Strafe funktioniert nicht, bzw. setzt erst mal ein großes Entdeckungsrisiko voraus. Regulation von Verkauf und Besitz ist auch gescheitert, die meisten verwendeten Laser-Pointer sind eh nicht in Deutschland verkauft worden oder auch nur zugelassen.
Also kann es nur über die Aufklärung und Ächtung laufen. Dafür ist aber leider wahrscheinlich ein Schadensereignis nötig. Denn bisher spricht man immer von der immensen Gefahr die von derartigen Attacken ausgeht, aber keinem Verursacher ist die Konsequenz seines Handelns auf die Füße gefallen.
Ich hoffe zwar, dass das auch so bleibt, aber wahrscheinlich ist für ein Umdenken wirklich die Katastrophe nötig.
 
banji

banji

Testpilot
Dabei seit
09.03.2011
Beiträge
670
Zustimmungen
815
Ort
Krefeld
Wenn man mal über den großen Teich schaut wird man feststellen, dass dort härter durchgegriffen wird. Wer erwischt wird wandert ein. Punkt. Auch ist das erwischt werden gar nicht so unwahrscheinlich, denn meist sind es keine Einmal Täter sonder befassen sich etwas länger damit.

Es wäre mal strafrechtlich zu prüfen ob man - zumindest in einem exemplarischen Prozess - eventuell neben gefährlichem eingriff in den Luftverkehr auch versuchten Mord (Aus niederen Beweggründen) anführen könnte. Ich sehe das nämlich auch so dass das Problem das Verständnis des unrecht seins ist. Und auch wenn man im Netz wenig von Tätern findet, so geben die Suchvorschläge die Google zum Beispiel mit "Laser Flugzeug" gibt Aufschluss darüber dass diese Taten geplant werden.

Apropos Google. Ich habe auch mal nach "Laser 10000mW" gesucht und war schockiert... Die teile kommen zwar aus dem Ausland aber lassen sich ganz einfach bestellen. Ich wusste dass es da ein Problem gibt aber dass es so gravierend ist war mir neu. Da steht dann drunter "für maximale Projektion" und ähnliches, auch wird mit Reichweiten geprahlt die fernab von gut und böse sind.

Allgemein finde ich schön dass wir so sachlich diskutieren :-) Ich werde mich in Zukunft für dieses Thema einsetzen... Schön dass hier ein regelrechter "think tank" sitzt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.207
Zustimmungen
211
Ort
Ostbayern und Berlin
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass lange Haftstrafen einen Effekt hätten. Werden die ersten Täter zu 10 Jahren Gefängnis oder mehr verurteilt wird das sicher von der überregionalen Presse aufgegriffen. Auf die potentiellen Täter, die noch halbwegs klar im Kopf sind könnte das schon einen Einfluss haben, wenn derartige Attentäter im Regelfall dann für ihre Tat so fünf Jahre aufwärts absitzen.
 
Jetcrazy

Jetcrazy

Space Cadet
Dabei seit
15.07.2004
Beiträge
1.923
Zustimmungen
2.775
Ort
OWL, D
Bei einem extrem hohen Strafmaß stünden auch nicht irgendwelche Idioten neben dem Laserbesitzer und grinsten dumm rum, da sie keine Lust haben, wegen sowas "mitgehangen" zu sein. Man müsste tatsächlich ein Exempel statuieren. Da aber, und nun kommt es wieder.... die Bundesrepublik ein Tollhaus für Kriminelle ist, kann Jeder hier tun und lassen, was er will, ohne großartig belangt zu werden. Wenn sich an dieser Situation nicht bald was ändert, werden wir alle zukünftig die Folgen tragen müssen. Man sollte in der Tat den erstbesten Laserblender, den man zu fassen bekommt, behandeln, als hätte er mit einer Rakete auf ein Flugzeug geschossen. Das Gefahrenpotential ist ja klar gegeben. Und wenn man diesen 19jährigen damit konfrontiert, dass er nun 2 Mio € Schulden hat, mit dessen Abarbeitung er im Knast in den ersten 10 Jahre schon mal anfangen kann, weil der ganze Flugbetrieb in dieser Zone eingestellt werden muss, dann hat man halt einen Sozialfall mehr in diesem Land (wir schaffen das...) Wäre nur nett, wenn die Presse das auch so aufarbeitet, dass es in der Bild auf der Titelseite steht. Danach dürfte keiner sowas mehr cool finden und stattdessen gegen Belohnung seinen Kumpel verpfeifen.
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.087
Zustimmungen
1.867
@Jetcrazy: Erst Hirn einschalten, dann posten.
Danke.
 
Thema:

Laserpointerangriffe in Düsseldorf

Laserpointerangriffe in Düsseldorf - Ähnliche Themen

  • Statt nach Düsseldorf ging es erstmal nach Edinburgh

    Statt nach Düsseldorf ging es erstmal nach Edinburgh: Eigentlich sollte der Flug heute von London direkt nach Düsseldorf gehen, stattdessen wurde erstmal Edinburgh angeflogen :thumbsup: BA flight...
  • Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2019

    Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2019: Damit das hier seitens NRW's verkehrsreichstem Platz auch mal was in die Gänge kommt, mach ich mal einen Anfang ;) D-INFO kam Mittwoch aus...
  • RAF Tornado Notlandung in Düsseldorf

    RAF Tornado Notlandung in Düsseldorf: Am Montag (28.02.2018) Abend ist ein Tornado des Vereinigten Königreichs in Düsseldorf notgelandet. Aufgrund einer technischen STörung (keine...
  • Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2018

    Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2018: Samstag, 6.1.2018, 11.30 - 14 Uhr - A330-Schwemme... TC-LOE
  • Info über Zollstelle DUS Düsseldorf

    Info über Zollstelle DUS Düsseldorf: Liebe FFler, ich fliege demnächst mit Air Berlin beruflich von Wien über Düsseldorf nach New York (JFK). Für meine Berufsausrüstung habe ich...
  • Ähnliche Themen

    • Statt nach Düsseldorf ging es erstmal nach Edinburgh

      Statt nach Düsseldorf ging es erstmal nach Edinburgh: Eigentlich sollte der Flug heute von London direkt nach Düsseldorf gehen, stattdessen wurde erstmal Edinburgh angeflogen :thumbsup: BA flight...
    • Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2019

      Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2019: Damit das hier seitens NRW's verkehrsreichstem Platz auch mal was in die Gänge kommt, mach ich mal einen Anfang ;) D-INFO kam Mittwoch aus...
    • RAF Tornado Notlandung in Düsseldorf

      RAF Tornado Notlandung in Düsseldorf: Am Montag (28.02.2018) Abend ist ein Tornado des Vereinigten Königreichs in Düsseldorf notgelandet. Aufgrund einer technischen STörung (keine...
    • Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2018

      Flugbetrieb in Düsseldorf (EDDL/DUS) 2018: Samstag, 6.1.2018, 11.30 - 14 Uhr - A330-Schwemme... TC-LOE
    • Info über Zollstelle DUS Düsseldorf

      Info über Zollstelle DUS Düsseldorf: Liebe FFler, ich fliege demnächst mit Air Berlin beruflich von Wien über Düsseldorf nach New York (JFK). Für meine Berufsausrüstung habe ich...
    Oben