Lawotschkin La-7 (B-20)

Diskutiere Lawotschkin La-7 (B-20) im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Guten Abend, irgendwann führt stehtige Arbeit zum Erfolg, so auch hier. :) Dieses Modell der Lawotschkin La-7 entstand im Prinzip aus dem...

Moderatoren: AE
  1. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Guten Abend,

    irgendwann führt stehtige Arbeit zum Erfolg, so auch hier. :)

    Dieses Modell der Lawotschkin La-7 entstand im Prinzip aus dem EDUARD-Bausatz. Praktisch habe ich diesen jedoch soweit verändert und in Resin abgegossen, dass es ein Resinkit mit Spritzgussteilen geworden ist. Was seinen Ursprung darin hat, dass ich unbedingt noch zwei weitere La-7-Versionen bauen möchte.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Der Grundbausatz ist schon ganz gut (im Vergleich mit Kopro und Frog), der Bugbereich, Ölkühler und die Tragflächen sollten jedoch überarbeitet werden, um ein vorbildgerechtes Modell zu erhalten. Die größten Änderungen betrafen den Bug, hier stimmen die Proportionen der einzelnen Motorhauben-Bereiche sowie der Waffenanlage beim Vergleich mit Originalfotos überhaupt nicht. Die Wartungsklappe im Heck ist zu groß und falsch platziert. Um den Aufwand nicht noch mal zu haben, wurde das Mastermodell abgegossen.
     

    Anhänge:

  4. #3 UweB, 08.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2010
    UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Die erhaben ausgeführte Oberflächengestaltung einzelner Strukturen wirkte sehr grob und war auch nicht immer korrekt, diese habe ich durch entsprechende negative Gravur ersetzt. Der Ölkühler ist zu flach und wurde dementsprechend vergrößert. Der Propellerkonus von EDUARD gleicht eher den Zwiebeltürmen in Moskau, als dem der La-7 im Original. Die markante Form lässt sich mit etwas Geschick aber herausarbeiten.
     

    Anhänge:

  5. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Das Cockpit erhielt die Ätzteile von EDUARD, allerdings liegen die Seitenruderpedale viel zu weit vor dem Armaturenträger, eigentlich gehören sie darunter. Der Sitz ist viel zu klein, hier musste auch ein Neuer gebaut werden. Die gebogene Panzerplatte wurde aus 0,1 Feinsilber (Reste Ätzbogen) ergänzt. Die Kabinenhaube wurde selbst gezogen. Der Windschutz musste wegen dem veränderten Bugbereich leicht geändert werden.
     

    Anhänge:

  6. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Die Tragfläche wurde in ihrer Kontur an den Randbögen runder gefeilt und erhielt einen ordentlichen Fahrwerksschacht. Durch das Verschleifen ging natürlich sämtliche Stoffbespannung verloren. Um eine feine Struktur zu erhalten, habe ich diesmal nicht die Klebebandmethode verwendet (da zu grob bei 0,5 bis 0,8 mm Stärke), sondern die Rippen auflackiert. Und siehe da: sieht extrem besser aus. Um dies alles nicht mehrmals zu tun, habe ich die Fläche kurzerhand gleich mal abgeformt.
     

    Anhänge:

    Hoffi gefällt das.
  7. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Die Fahrwerksbeine wurden leicht gekürzt (etwa 1 mm). Die Fahrwerksklappen wurden dünner geschliffen und das Fahrwerk erhielt Räder neue Räder, EDUARDs waren völlig verunstaltet mit Sinkstellen. Das Staurohr wurde aus 0,3 mm Stahldraht zusammengelötet und am hinteren Ende mit Resin aufgedickt.
     

    Anhänge:

  8. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Da die ersten mit 3 x 20 mm Kanonen B-20 ausgerüsteten La-7 erst im Januar 1945 ausgeliefert wurden, gibt es verhältnismäßig wenige Fotos dieser Maschinen. Das Vorbild für mein Modell wurde Anfang 1945 fotografiert.
     

    Anhänge:

    bullseye und tucano gefällt das.
  9. #8 UweB, 08.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.2010
    UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Die Lackierung erfolgte mit Farben von VALLEJO, die Farbtöne sind selbst angemischt. Die relativ großen Sterne stammen von AML. Die Bordnummer wurde selbst gezeichnet.

    Na dann Feuer frei für eure Kritiken und Kommentare.

    Viele Grüße UweB
     

    Anhänge:

    flogger gefällt das.
  10. #9 Monitor, 08.10.2010
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.219
    Zustimmungen:
    2.787
    Ort:
    Potsdam
    Man staunt, was alles so geht :TOP:.
     
  11. zappa

    zappa Testpilot

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    281
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Flensburg
    Moin moin,

    ein schönes und vorallem ein sehr gelungenes Modell was Du Uns hier präsentierst :TOP: .

    Mfg Andre´
     
  12. #11 juergen.klueser, 08.10.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    937
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    na, was heisst hier Kritiken? Ein Wort: Astrein :HOT::HOT:
    Gruß Jürgen
     
  13. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.029
    Zustimmungen:
    601
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    SEHR SCHÖN :TOP: Supi!

    "..... wurde das Mastermodell abgegossen" ----> Genial :TOP:

    Wie hast Du diesen schönen Schnee gemacht?

    Hotte
     
  14. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Absolut schön anzuschauen bei dem Aufwand, solide Arbeit wie immer vom Steelworker. :TOP:
    Was ich absolut klasse finde (aber bitte nicht lachen) sind die silbernen Ringe um die Triebwerksverkleidung. Das hat was, kommt echt gut rüber. :TOP: Der Schnee ist doch hoffentlich nicht !!!!!
    Warum hatten die Russen eigentlich im WW2 oben auf den Tragflächen nie Hoheitszeichen? :?!
    P.S. Uwe ich war heut bei Conrad! :TOP:
     
  15. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    wow, wow, wow :TD: fast sprachlos :D grosse Klasse :TD:

    Da muss ich mich bei der nächsten 217 aber mächtig anstrengen :rolleyes:

    popeye
     
  16. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.029
    Zustimmungen:
    601
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Diese silberne Ringe hatten doch alle La`s oder?
    Das mit den fehlenden Hoheitszeichen auf den Flügeln ist ne gute Frage!
    Zu Kriegsbeginn, bei I-16, I-152 usw. waren die noch drauf. dann verschwanden sie. Könnte das was mit Tarnung zu tun haben. Rote Sterne sind schon recht auffällig, besonders im Winter!

    Hotte
     
  17. #16 flogger, 08.10.2010
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    691
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Starkes Modell Uwe!:TOP:

    Gruß Axel
     
  18. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.174
    Zustimmungen:
    19.804
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Uwe, hast Dich wieder mal selber übertroffen! Einfach nur schöööön! :TOP:
    Die silbernen "Ringe" waren simple Spannbänder für die TW- Verkleidung aus rostfreien Stahl.
     
  19. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    :TOP: Danke Flugi wieder was gelernt, aber egal aus was oder wie, es wirkt gut und kommt gut rüber. ;)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 F-14A TomCat, 08.10.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Yep, wirklich sehr gelungener Russe! Hut ab - freue mich schon auf die anderen zwei! :TOP::TOP::TOP:
     
  22. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    516
    Ort:
    Thüringen
    Klasse:TOP: Der zusätzliche Aufwand hat sich gelohnt.
    Die Idee, das Modell auf eine "Schneefläche" zu stellen ist natürlich das I-Tüpfelchen.
    Ich hätte einfach schneller sein sollen
     
Moderatoren: AE
Thema:

Lawotschkin La-7 (B-20)

Die Seite wird geladen...

Lawotschkin La-7 (B-20) - Ähnliche Themen

  1. Lawotschkin La-7 1:72 EDUARD + STEELWORK Resinteile

    Lawotschkin La-7 1:72 EDUARD + STEELWORK Resinteile: Liebe Modellbaugemeinde, Dieses Modell der Lawotschkin La-7 entstand wie schon mein Modell der La-7 mit den 3 B-20 Kanonen aus dem...
  2. Lawotschkin La-7 R

    Lawotschkin La-7 R: Hallo liebe Modellbaugemeinde, nun geht es endlich weiter mit meiner „La-7 – Produktion“ Mein letztes Modell aus 2010, der Prototyp La-7 R, der...
  3. Lawotschkin La-7, Eduard, 1:72

    Lawotschkin La-7, Eduard, 1:72: Das Modell habe ich schon vor ein paar Jahren begonnen zu bauen und kürzlich ist es halt fertig geworden. Bestimmte Sachen aus dem Baubericht von...
  4. Lawotschkin La-7 - Gavia 1:48

    Lawotschkin La-7 - Gavia 1:48: Tja und da schließt sich der Kreis: :rolleyes: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=5433 Zum Original 1943 erhielt das...
  5. 1/48 Lawotschkin La-7 STANDARD – GAVIA

    1/48 Lawotschkin La-7 STANDARD – GAVIA: GAVIA Lawotschkin La-7 1:48 Kit No. 005/1201 1:48 Scale Series Inhalt Der Inhalt des Kartons besteht aus 3 Tüten, einem Decalbogen und...