Lebensgefährliche Improvisation?

Diskutiere Lebensgefährliche Improvisation? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Habe hier was unglaubliches gesehen. Ich frage mich nur: Bestand konkret Gefahr für die Besatzung und den Passagieren? Oder ist das üblich daß...

Moderatoren: Skysurfer
  1. pelle

    pelle Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    EDLN
    Habe hier was unglaubliches gesehen. Ich frage mich nur:
    Bestand konkret Gefahr für die Besatzung und den Passagieren?
    Oder ist das üblich daß solche Löcher auf diese Art und Weise gestopft werden.


    Klebebandenkriminalität
    Fensterplätze sind in Flugzeugen begehrt. Doch manchmal sieht man Dinge, die man eigentlich gar nicht sehen will. Zum Beispiel eine Triebwerksgondel mit einem Riesenloch, dass nur mit Klebeband verdeckt war - zumindest, bis der Wind es wieder aufriss. Ein Passagier hat dieses Bild auf einem Flug von Spanien nach Jordanien aufgenommen.



    © dpa - Bild vom 27.11.2005 14:36 Uhr
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Das ist wohl alles andere als seriös gemacht.Da kann zwar nicht viel passieren aber ein mulmiges Gefühl hätte ich schon bei dem Anblick:confused:
     
  4. #3 swissdakota, 14.12.2005
    swissdakota

    swissdakota Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    CH-Märstetten
    ... da war sicher nur die Zuleitung für die Kabinenluft defekt; die Passagiere sollten sich bedanken, dass die Crew mit vereinten Kräften ein Loch in die Triebwerksaufhängung geschlagen hat, um den Luftstrom zu gewährleisten... :eek: :FFEEK: :rolleyes: Nein, im Ernst, da hätte ich gröbere Zweifel, in die Maschine einzusteigen. Für eine Überführung ohne Passagiere mag dies ja noch gehen, aber so... Das ganze mag ja allenfalls nicht Sicherheitsrelevant zu sein, aber vorbildlich ist die Aktion sicher nicht!

    Allerdings muss man auch sagen, dass Ähnliches sicherlich auch bei anderen Airlines vorkommt, wenn ein Schaden (Vogelschlag?) vorkommt, und die Maschine nicht gleich vor Ort repariert werden kann. Wenn es wie hier in einem für die Passagiere gut sichtbaren Bereich geschieht, sollte es zumindest etwas professioneller geflickt werden.....
     
  5. #4 Skysurfer, 14.12.2005
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Ob gefährlich oder nicht:
    das ist ein echter Hammer!!!:FFEEK:
     
  6. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Ich vermute das Loch kommt nicht durch einen Schaden, das seiht mir eher nach einem fehlenden Cover aus, vielleicht war der Deckel kaputt/verloren und man hat auf die schnelle keinen neuen bekommen. Sorgen würde ich mir da nicht wirklich machen, passieren kann eigentlich nix, erinnert euch an den 320 der ohne cowling geflogen ist...:D
     
  7. #6 beistrich, 14.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Wenn man schon Scheisse baut :p dann so das es keiner merkt :FFTeufel:
     
  8. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Wenn man schon schreiben, dann so das deutsch...:FFTeufel: :FFTeufel:
     
  9. #8 Skysurfer, 14.12.2005
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Für uns "Experten" sind ja solche Vorfälle vielleicht noch logisch zu erklären...(und dann auch als ungefährlich einzustufen)...
    Aber was macht ein unbedarfter Passagier, der von nichts eine blasse Ahnung hat und dann unnormale Löcher in seinem Flieger entdeckt?
    Panik? Angst? vielleicht sogar durchdrehen??
    Ich denke, die Betreiber von solchem Schrott gehören sofort gegroundet. Denn solche Dinge sind dann sicher nur die Spitze des Eisbergs...
     
  10. #9 Voyager, 14.12.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Mit welcher Priorität solche Probleme behandelt werden, hängt auch stark von der Mentalität der Menschen ab, die das Flugzeug betreiben.

    Es war einmal ein Kampfflugzeug, bei dem stellten in einem Land die Prüfer fest, dass sich Teile der Sprengschnur der Kabinendachverglasung ablösten. Das führte zu größerer Hektik, da die Wahrscheinlichkeit, dass neben der Verglasung auch der Kopf des Piloten mit abgesprengt werden würde, nicht gerade sonderlich gering war. Befragung der Kollegen in einem anderen Land, das das selbe Flugzeug betrieb ergaben, dass man dort den Fehler auch bereits bemerkt hatte. Allerdings war hier die Lösung schon gefunden: "Scotch Tape" (zu Deutsch: Tesafilm) und schon hielt alles wieder ;)
     
  11. #10 Gargelblaster, 15.12.2005
    Gargelblaster

    Gargelblaster Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Ing. Luft- und Raumfahrttechnik
    Ort:
    EDDS
    ui das Loch sieht echt übel aus

    besonders die Ränder des Loches sind arg ausgefranzt.

    aber dürfte ja nur ne verkleidung sein --> sehr schlecht fürs image der airline, auch wenn keine gefahr besteht

    hab mal von nem flieger gehört bei dem die triebwerksverkleidung mit spanngurten zugemacht wurde.
    Ging sonst nicht zu :FFEEK:

    naja in D als erstes mal gegroundet wordenh
     
  12. n/a

    n/a Guest

    Bis zu einem gewissen Grad ist es ja, soweit ich weiß, zulässig, eine Beschädigung am Flugzeug mit Hilfe von speziellen Klebeband zu flicken. Vor einigen Jahren hatte die United Airlines etwas Ärger diesbezüglich, wennglich ich meine, dass dies noch im Rahmen war.
    Ich erinnere mich auch an altgediente Mitarbeiter am FRA, die davon berichteten, dass es z.B. bei AA üblich war, nach der Ankunft den Flieger mit dem Klebeband zu bearbeiten. Inwieweit dies wahr ist, kann ich nicht beurteilen...
     
  13. #12 TF-104G, 15.12.2005
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Das war nicht zufällig die "104" der Italian AF die zu besuch in ETNN war und der Cockpitboden schwamm in Öl.:FFTeufel:
     
  14. #13 Voyager, 15.12.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Nein das war keine F-104 und es waren jede Menge Flugzeuge betroffen :)
     
  15. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Vielleicht Tornado:confused:
     
  16. #15 Friedarrr, 15.12.2005
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.687
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    "High speed tape" sieht man öfter am Flieger, aber wenn da ein fehlender Deckel ... verschlossen wurde, haben die das schon total schei... abgedeckt!
     
  17. #16 Skysurfer, 15.12.2005
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Der Flicken sieht aus, wie mehrere Streifen Gaffa-Band.:?! Hält wirklich gut, dieses Zeug...auf einer Rockbühne...
    Naja, meine Meinung zu diesem Vorfall ist schon bekannt.
     
  18. #17 Oberbayer, 16.12.2005
    Oberbayer

    Oberbayer Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    CAT B1
    Ort:
    Oberbayern
    "Lebensgefährlich" ist das Abkleben mit Hight Speed Tape mit Sicherheit nicht, das hält schon was aus:TD:
    Schaut halt ein bisschen blöd aus:FFEEK:

    Viel wichtiger ist, warum das Panel offensichtlich so zerborsten ist?
    Mein Tipp: Beschädigter Bleed Duct, und das wäre aber nicht so lustig:mad:
     
  19. #18 Oechsen, 16.12.2005
    Oechsen

    Oechsen Berufspilot

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Alles gut!

    Mensch das Bild zeigt ein Fairing! Also eine Verkleidung um ein Taeil, damit es nicht so pfeift. Das Teil kannst du auch abbauen und trotzdem fliegen. Und wenn da der Tanklaster mal wieder fünf vor Abflug hängen bleibt, dann geht es halt nicht nach Schönheit.
    Also das ist schon ok so. Nicht schön, aber da fällt keiner von runter, nicht mal das fairing...
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Oberbayer, 16.12.2005
    Oberbayer

    Oberbayer Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    CAT B1
    Ort:
    Oberbayern
    Ich sollte mal wieder zum Augenarzt:rolleyes:

    Du hast natürlich 100% Recht, die Flaptrackfairing ist kein Problem!

    Also bitte auch den Bleed Duct vergessen;)
     
  22. #20 Voyager, 16.12.2005
    Voyager

    Voyager Guest

    Das ist aber Battle Damage Repair. Ist die Schlacht um Fluggäste schon so entbrannt? :FFTeufel:
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Lebensgefährliche Improvisation?