Lenkbare/Drehbare Räder/Hauptfahrwerke bei Jets : A380, B777, (B747, B52) -> ??

Diskutiere Lenkbare/Drehbare Räder/Hauptfahrwerke bei Jets : A380, B777, (B747, B52) -> ?? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo die drei achsigen Hauptfahrwerke der Boeing B 777 und des Airbus A 380 haben einen Lenkmechanismus für 2 der 6 Räder pro Fahrwerksbein....

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 SeaTiger, 30.04.2009
    SeaTiger

    SeaTiger Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    EDLF
    Hallo
    die drei achsigen Hauptfahrwerke der Boeing B 777 und des Airbus A 380 haben einen Lenkmechanismus für 2 der 6 Räder pro Fahrwerksbein.

    Hat jemand Bilder dazu, die den Mechanismus genauer zeigen?
    Ist eine Achse lenkbar oder sind die Räder einzeln drehbar ?
    Sind die Räder also an einer durchgehenden Achse befestigt, die gelenkt werden kann,
    oder handelt es sich dabei um eine Art Einzelradlenkung wie beim PKW bzw LKW ?

    Auf jeden Fall sollen die lenk/drehbaren Räder keine Bremsanlage haben.
    Deshalb sind beim Airbus die hinteresten Räder des Rumpfhauptfahrwerkes drehbar,
    weil dort eine andere Felge verbaut ist. (Korrekt ?)
    -> http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/87/Airbus_A380_Fahrwerk.jpg

    Sind an der Triple-Seven ebenfalls die hinteren Räder gelenkt?
    An ihr kann man zumindest anhand der Felgen nicht erkennen, ob die entsprechenden Räder gelenkt werden können.
    -> http://www.airliners.net/photo/KLM---Royal/Boeing-777-306-ER/1518701/L/

    Weitere Überlegungen:
    Der Grund für diese Lenkung, ist ja das "radieren" der äußeren Räder an einem 3achsigem Fahrwerk, wenn der Flieger enge Kurve rollt.
    Wenn nun das Hauptfahrwerksbein auf Höhe der mittleren Achse angebaut ist, dann müssten doch beide äußeren Achsen lenkbar sein, nicht nur eins.
    So hat man das Problem des "Radierens" nur für eine (nämlich die hintere) Achse gelöst und die vorderen Räder würden immer noch bei engen Kurven radieren.
    Natürlich hat man in diesem Fall auf allen drei Achsen dieselbe Rad/Achslast verteilt.

    Eine andere Kombination wäre ja, das Fahrwerksbein zwischen der ersten und zweiten Achse anzubauen, und die hintere dh dritte Achse lenkbar zugestalten.
    Die erste und zweite Achse hätten in diesem Fall dasselbe "Radier"-Verhalten wie jedes andere 2-achsige Fahrwerk, die dritte Achse (mit dem grössten Abstand zum Fahrwerksbein) ist jedoch lenkbar und radiert dadurch nicht.
    Jedoch verteilt sich die Rad/Achslast hier nicht mehr gleichmässig auf alle 6 Räder / 3 Achsen.
    Problem Überschreitung der erlaubten Radlast an einzelnen Rädern.

    Würde man wiederrum das Fahrwerksbein mittig an der mittleren Achse einbauen und die vorderen und hinteren Achsen lenkbar machen, bekäme man von 2 Stellen Probleme:
    Gewicht: für 2 Achsen pro Bein muss ein Lenkmechanismus verbaut werden &
    Bremse: nur noch eine Achse wäre ohne weiteres problemlos mit einer Radbremse ausrüstbar.

    Kann hier jemand noch etwas Erhellendes dazu beitragen?
    Habe ich etwas übersehen, sollte noch etwas beachtet werden?
    Weshalb wurde das aktuelle Fahrwerksdesign so gewählt wie es derzeit ist?


    Komme ich noch schnell zum Jumbo Jet:
    Zitat Wikipedia:
    Lenken diese im Schräganflug mit? Wie wird dies gesteuert? Manuell oder per automatischer Steuerung?

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kurbelwelle, 01.05.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.2009
    Kurbelwelle

    Kurbelwelle Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Triebwerker
    Ort:
    Altbayern
    Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden. Man kann das meines erachtens sowie so nicht "Lenken" nennen.
    Die MLGs sind eher "schwimmend" gelagert, das trifft es eher. Vielleicht finde ich in meinen Ordnern eine Beschreibung und-/oder Bild.

    Das ganze ist auch von außen nicht beeinflussbar; das geht durch die Konstruktions von alleine.

    Erhebt keinen Anspruch auf Richtigkeit.
     
  4. #3 schlund, 01.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    Hallo Sea Tiger,

    bei den MLG´s der 747 wird das Body Gear komplett über Hydraulikzylinder
    mitgedreht, wenn der NLG Drehwinkel gösser als 21 Grad ist.
    Das System kann nicht separat angesteuert werden, allerdings kann es
    "disarmed"werden. Wenn der Drehwinkel kleiner als 21 Grad wird, wird das
    Body MLG automatisch gecentered. Die beiden Steuerungszylinder sind
    das "upper torsion link"
    Sobald mir ein Scanner zur Verfügung steht, werde ich was aus den manuals posten.
    Bei der 777 wird die hintere Achse elektrisch mit dem NLG miteingelenkt.

    Beste Grüsse,

    Michael
     
  5. #4 schlund, 11.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    Hallo allerseits,

    hier eine Übersicht des Body Gear 747 mit den besagten Steuerungszylindern.
     

    Anhänge:

  6. #5 schlund, 11.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    hier das rechte BG von hinten, die beiden Zylinder mit den roten Ringen sind´s.
     

    Anhänge:

    • BG 01.jpg
      Dateigröße:
      105 KB
      Aufrufe:
      219
  7. #6 schlund, 11.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    Hier im eingefahrenen Zustand (keine roten Ringe, anderer Flieger :) )
     

    Anhänge:

  8. #7 schlund, 11.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    So, hier noch ein Text aus dem manual
     

    Anhänge:

  9. #8 schlund, 11.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    Hier eine Funktionsübersicht des LG steering system
    (gegen Angabe der mailadresse kann ich das auch in einer höheren Auflösung schicken, das ist hier ziemlich klein...:FFCry:
     

    Anhänge:

  10. #9 schlund, 11.05.2009
    schlund

    schlund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    404
    Und zum Schluss noch der turning radius.
    Wenn Du noch was wissen musst, sag einfach bescheid.

    Beste Grüsse, Michael
     

    Anhänge:

  11. #10 SeaTiger, 13.05.2009
    SeaTiger

    SeaTiger Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    EDLF
    Vielen Dank für die Bilder :TOP::)
    Gruss
     
  12. #11 164340-Jonny, 14.12.2010
    164340-Jonny

    164340-Jonny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Muc
    Ich muss das Thema mal hochholen. Gibt es Flugzeuge, bei denen die lenkbaren Hauptfahrwerke unterschiedlich stark einlenken? Also auf der kurveninnerenseite stärker als auf der kurvenäußeren?
    Grüße Jonny
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 mATRatze, 14.12.2010
    mATRatze

    mATRatze Guest

    A380 geht innen bis 15°,außen nur 11°.

    Gruß
     
  15. #13 164340-Jonny, 14.12.2010
    164340-Jonny

    164340-Jonny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Muc
    Super, danke für die schnelle Antwort! Ging drum ob es grundsätzlich Flieger gibt, die das können.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Lenkbare/Drehbare Räder/Hauptfahrwerke bei Jets : A380, B777, (B747, B52) -> ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mlg of b 777

    ,
  2. a380 Räder Lenkung

    ,
  3. a380 Lenkung Räder

    ,
  4. räder airbus a380,
  5. Hauptfahrwerk vom A380,
  6. b777 fahrwerk,
  7. www.airbus 380