Letecké Muzeum Metoděje Vlacha, Mladá Boleslaw (Tschechien)

Diskutiere Letecké Muzeum Metoděje Vlacha, Mladá Boleslaw (Tschechien) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Im Juli war ich kurz in Tschechien - und wollte neben dem großen Prager Luftfahrtmuseum (wo ich schon einmal war) auch noch etwas Neues sehen. Da...
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Im Juli war ich kurz in Tschechien - und wollte neben dem großen Prager Luftfahrtmuseum (wo ich schon einmal war) auch noch etwas Neues sehen. Da lag es nahe, einmal Mladá Boleslaw (für Strukturkonservative: Jungbunzlau) und das Letecké Muzeum Metoděje Vlacha zu besuchen - das ich nachfolgend vorstellen werde.

Das Museum ist noch relativ jung - es wurde 2014 baulich fertiggestellt. Man findet es nordöstlich von Prag am Flugplatz der Stadt, die vor allem als Hauptsitz des Kfz-Herstellers Skoda bekannt ist. Es ist von Prag-Innenstadt aus in ca. 45 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Das von der EU mitfinanzierte Museumsgebäude in moderner Architektur hat nach seiner Fertigstellung sogar einen Architekturpreis bekommen.

Gezeigt werden neben Luftfahrzeugen auch Motoren, Flugzeugmodelle, Uniformen, Flugbekleidung, historische Plakate und Fotografien aus den Anfängen der Luftfahrt bis hin zur Gegenwart. Die Ausstellung zeichnet selbstverständlich auch den Lebensweg des namensgebenden tschechischen Flugzeugkonstrukteurs und Flugpioniers Metoděj Vlach nach.

Hier die Homepage des Museums: Muzeum Metoděje Vlacha | Letecké muzeum v Mladé Boleslavi

Mein Besuch fand am 19.7. d. J. statt, d.h. die nachfolgend gezeigten Bilder sind von diesem Tag.

Das Bild unten zeigt ein Plakat mit Öffnungszeiten etc. sowie einigen Bilder (u.a. auch das Gebäude), welches ich im Foyer des Museums fotografiert habe:

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Wie man auf dem gerade gezeigten Bild sehen kann, weist das Museumsgebäude einen kleinen Turm auf - der über ein entsprechendes Treppenhaus mit Aufzug auch begangen werden kann. Von dort aus kann man neben der Umgebung, auch den Flugbetrieb auf dem Vorfeld - das Museum ist vom Typ "fliegendes Museum" mit flugfähigen Exponaten - sowie auf Teilen des Flugplatzes beobachten kann. Das folgende Bild zeigt den Parkplatz mit einem Ende des Flugplatzes dahinter.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Und dieses Bild zeigt den Empfang des Museums. an dem man seinen Eintritt entrichtet - und wo auch einige wenige Broschüren, Postkarten etc. verkauft werden (einen "Shop" i. e. S. gibt es nicht). Die bei meinem Besuch am Empfang anwesende junge Dame sprach kaum englisch - war aber recht freudlich.

Der Eintrittspreis für einen Erwachsenen lag bei 120 Kronen (ca. 4,50 Euro) - Kinder, Studenten und Senioren zahlen die Hälfte. Diese Preise sind für das Gezeigte m.E. recht günstig.

Das Museum ist täglich von 9-18 Uhr geöffnet (natürlich sollte man sich über die Öffnungszeiten IMMER zeitnah auf der Website schlau machen, wenn man einen Besuch plant).

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Auf dem vorigen Bild am rechten Rand schon zu sehen ist der Eingang zur eigentlichen Ausstellung. Das nachfolgende Bild zeigt die Sicht quasi von der Tür aus in die Ausstellung hinein. Man erkennt einen langgestreckten Hangar, der auf der rechten Hälfte einen 1. Stock aufweist, auf den die Besucher per Treppe oder Aufzug gelangen können. Auf der linken Seite befinden sich Hangartore, d.h. die Exponate auf dem Boden können über diese Tore auf das Vorfeld der Halle bzw. auf den Flugplatz gelangen.

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Und hier einmal der Blick zurück zum Eingang, wenn man ein Stück weit in die Halle hineingangen ist und sich umgedreht hat. Rechts vom Eingang findet sich ein Auto der Marke Skoda - ein Hinweis darauf, dass das Luftfahrtmuseum mit dem Werksmuseum von Skoda am gleichen Ort kooperiert (wenn ich den Museumsflyer richtig interpretiere, erhält man einen Rabatt von 20 % wenn man mit der Eintrittskarte eines Museums das zweite besucht).

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Kommen wir nun zum ersten Luftfahrzeug-Exponat - direkt neben dem Skoda aufgestellt: Eine Caudron G III aus der Zeit des 1. Weltkriegs. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Replik handelt, obwohl ich keine Bestätigung dafür habe.

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Ich gehe weiterhin davon aus, dass das Exponat flugfähig ist und zum Fliegen gelegentlich aus der Halle gerollt wird. Auch dafür habe ich keine Bestätigung (siehe aber Plakat im Post 1!). Das Bild ist das erste, dass ich vom 1. Stock aus gemacht habe. Diese Position bietet interessante Perspektiven auf die am Boden stehenden Luftfahrzeuge.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Das anhängende Schild zeigt, dass es sich bei dem der G III gegenüberliegenden Motor um einen Praga M110H handelt.

 
Anhang anzeigen
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Es handelt sich um eine Morane-Saulnier BB - ein Kennzeichen habe ich zwar nicht entdecken können, allerdings scheint es sich um die OK-VUU 84 zu handeln. Das Exponat trägt auch noch "MS 545" auf dem Seitenleitwerk:

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
In Ermangelung eines zweiten vernünftigen Fotos (die Aufnahmen gegen die hellen Hangarfenster gestalteten sich schwierig), hier einmal exemplarisch die zum Exponat gehörige Schautafel (wie sie für fast alle Luftfahrzeuge existierten). Neben der Markierung als "N 1428" trägt das Flugzeug aber das Kennzeichen OK-JUD 4.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TDL

TDL

Alien
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
8.955
Zustimmungen
9.820
Ort
Leverkusen
Auf dem Gang - zwischen den Exponaten konnte man nicht herumlaufen, da der Gang gegenüber den beiden Hangarbereichen an den Längseiten der Halle abgetrennt war - findet sich diese Vitrine:

 
Anhang anzeigen
Thema:

Letecké Muzeum Metoděje Vlacha, Mladá Boleslaw (Tschechien)

Letecké Muzeum Metoděje Vlacha, Mladá Boleslaw (Tschechien) - Ähnliche Themen

  • Reptár - Szolnoki repülőmúzeum, Szolnok (Ungarn)

    Reptár - Szolnoki repülőmúzeum, Szolnok (Ungarn): Das neue Museum Szolnok befindet sich jetzt in der Innenstadt und man kann es als wunderschön bezeichnen. Eins der besten Museen die ich bisher...
  • STM Múzeum letectva, Košice (Slowakei)

    STM Múzeum letectva, Košice (Slowakei): Der aeronautische Höhepunkt meines diesjährigen Jahresurlaubs war der Besuch des Múzeum letectva in Košice. Das "STM" im Titel dieses Threads...
  • Aero Múzeum Martin Tomčany (Slowakei)

    Aero Múzeum Martin Tomčany (Slowakei): Nach meinem Besuch in Nitra (siehe: Aero Slovakia - Aviatik Klub, Nitra (Slowakei)) ging es noch am gleichen Tag (3. Mai 2018, also alle Fotos von...
  • Letecke Muzeum Olomouc

    Letecke Muzeum Olomouc: Olomouc liegt ca. 40 km nördlich vom Flugzeug Museum Vyskov. In der Stadt gibt es noch einige andere interessante Ausstellungen z.B. Automuseum...
  • Letecké Muzeum Kbely, Prag (Tschechien)

    Letecké Muzeum Kbely, Prag (Tschechien): Liebe FF-ler, ich melde mich aus Prag zurück. Okay, bin schon eine Woche wieder da, aber erst jetzt habe ich die erste Hälfte der Fotos auf...
  • Ähnliche Themen

    • Reptár - Szolnoki repülőmúzeum, Szolnok (Ungarn)

      Reptár - Szolnoki repülőmúzeum, Szolnok (Ungarn): Das neue Museum Szolnok befindet sich jetzt in der Innenstadt und man kann es als wunderschön bezeichnen. Eins der besten Museen die ich bisher...
    • STM Múzeum letectva, Košice (Slowakei)

      STM Múzeum letectva, Košice (Slowakei): Der aeronautische Höhepunkt meines diesjährigen Jahresurlaubs war der Besuch des Múzeum letectva in Košice. Das "STM" im Titel dieses Threads...
    • Aero Múzeum Martin Tomčany (Slowakei)

      Aero Múzeum Martin Tomčany (Slowakei): Nach meinem Besuch in Nitra (siehe: Aero Slovakia - Aviatik Klub, Nitra (Slowakei)) ging es noch am gleichen Tag (3. Mai 2018, also alle Fotos von...
    • Letecke Muzeum Olomouc

      Letecke Muzeum Olomouc: Olomouc liegt ca. 40 km nördlich vom Flugzeug Museum Vyskov. In der Stadt gibt es noch einige andere interessante Ausstellungen z.B. Automuseum...
    • Letecké Muzeum Kbely, Prag (Tschechien)

      Letecké Muzeum Kbely, Prag (Tschechien): Liebe FF-ler, ich melde mich aus Prag zurück. Okay, bin schon eine Woche wieder da, aber erst jetzt habe ich die erste Hälfte der Fotos auf...

    Sucheingaben

    Flugzeug OK-BPI

    Oben