Levasseur PL 101

Diskutiere Levasseur PL 101 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo liebe Modellbaukollegen, ich habe mich wieder einem wahren Exoten angenommen und möchte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten: Es handelt...

Moderatoren: AE
  1. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo liebe Modellbaukollegen,

    ich habe mich wieder einem wahren Exoten angenommen und möchte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten: Es handelt sich um die Levasseur PL 101 von Fonderie Miniatures im Maßstab 1/48.
     

    Anhänge:

    UweB gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Viel ist über diesen, in rd. 30 Exemplaren gebauten Typ nicht bekannt. Entwickelt aus der PL 10, erfolgte der Erstflug der PL 101 im März 1933. Wie die PL 10 war auch die PL 101 ein trägergestützter Aufklärer/Bomber mit einer dreiköpfigen Besatzung.
     

    Anhänge:

  4. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Interessant an der Levasseur war die, einem Flugboot ähnliche Konstruktion des Rumpfes. Damit konnte die Maschine auf dem Wasser notlanden. Wahrscheinlich wurde hierzu vorher das Fahrgestell abgeworfen. Dieses Konstruktionsmerkmal fand sich bereits 1927 bei Nungesser und Colis Ozeanflugzeug „Oiseau Blanc“, einer Levasseur PL 8.
     

    Anhänge:

  5. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Stationiert waren die PL 101 auf dem Flugzeugträger Béarn. Obwohl hoffnungslos veraltet, waren einige Levasseur PL 101 bei den Staffeln 2S3 und 2S4 bis 1940 im Einsatz.
     

    Anhänge:

  6. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Mein Modell stellt (nach den sehr dürftigen Angaben in der Bauanleitung) die Maschine des Staffelkommandanten der 7S1 (?) dar, stationiert auf der Béarn aus dem Jahr 1939.
     

    Anhänge:

  7. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Der Bausatz ist in multimedialer Shortruntechnik hergestellt (Kunststoff, Resin und Weißmetall) und qualitativ eher leicht unter Durchschnitt. Dies betrifft hauptsächlich den nicht immer perfekten Guss und die mitunter etwas groben Oberflächendetails der Teile.
     

    Anhänge:

  8. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main

    Anhänge:

  9. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Der Zusammenbau gestaltete sich einfacher, als zunächst befürchtet, da die Passgenauigkeit gar nicht so schlecht war. Trotzdem war mehr oder weniger jedes Teil umfangreich zu versäubern und anzupassen. Den größten Kritikpunkt betreffen die beiden tropfenförmigen Zylinderabdeckungen der Motorverkleidung. Diese beiden Abdeckungen bestehen aus Resin und müssen mühselig an die Rumpfkontur angepasst werden.
     

    Anhänge:

  10. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Fahrgestellstreben bestehen aus Weißmetall und Weißmetall neigt unter Gewicht zum verbiegen (und irgendwann zum brechen). Da das Modell jedoch auch aufgrund der komplett in Weißmetall gehaltenen Cockpiteinbauten recht schwer ist, habe ich die Verbindungsstreben zwischen unterer Tragfläche und Fahrgestell sicherheitshalber aus Messingprofil hergestellt. Jetzt sollte der Vogel dauerhaft standsicher bleiben.
     

    Anhänge:

  11. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Das Aufsetzen der oberen Tragfläche gestaltete sich ebenfalls ohne größere Probleme. Die Tragflächenstreben passten perfekt. Lediglich die beiden auf dem Rumpf sitzenden V-Streben mussten ein wenig gekürzt werden, um den Flügel in der korrekten Höhe aufkleben zu können. Die acht seitlichen Rumpfstreben waren ebenfalls etwas zu lang, was jedoch mit einem Saitenschneider und einer Feile schnell korrigiert war.
     

    Anhänge:

  12. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Farbe für die graublaue Lackierung habe ich mir aus mehreren Farben zusammengemischt, bis ich mit dem Farbton zufrieden war. Für die Trikolore auf den Leitwerksrudern liegen leider keine Decals bei. Ich hatte mir aber vor Jahren eine Hellblau für ein anderes Projekt angemischt und – oh Wunder – diese Hellblau traf genau den Farbton in den Kokarden.
     

    Anhänge:

  13. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ein paar dezente Verschmutzungen und eine, durch Trockenmalen mit Ölfarbe, akzentuierte Rumpfstruktur lockern den eintönigen Anstrich etwas auf. Ergänzt habe ich an dem Modell noch die Verkabelung des Generators sowie des Scheinwerfers neben dem Beobachter-MG.
     

    Anhänge:

  14. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Drahtverspannung besteht aus feinen Evergreenprofilen sowie dünnen Glasfaserfäden, die in zuvor gebohrte Löcher geklebt und metallfarben bemalt wurden.
     

    Anhänge:

  15. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Wenngleich das Modell nicht perfekt geworden ist, hat der Bau der Levasseur mir sehr viel Freude bereitet und ich hoffe, Ihr habt/hattet ebenso viel Spaß an diesem kleinen Rollout.


    Grüße
    Andreas
     
  16. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.026
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... ja, hatte ich. Zumal das ja ein Modell ist, was relativ unbekannt ist und somit nicht gleich jeder baut. :TOP:
     
  17. tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Ja wohl war, hat was. Die Farben sind mal etwas ausgefallener, gerade mit dieser auffälligen Motorenverkleidung und den Felgen sieht das gut aus. Putzig auch der Suchscheinwerfer am MG. Naja und Exoten sind immer gut. :TOP:
     
  18. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Respekt, Respekt - sowas ist für mich immer eine spezielle Leistung, und wenn's dann noch so gut ist :TD:
     
  19. UweB

    UweB Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Hab so einige Berufe...aber nur eine Berufung: Mod
    Ort:
    Berlin
    Hallo se5,

    sehr schöner Exot, ordentlich umgesetzt.:TOP:

    Viele Grüße UweB
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Morgen se.5,
    gefällt mir ausgesprochen gute den exotischer Franzose.
    Ein echt tolles Modell hast aus dem doch typisch shortrun Bausatz auf Trägerdeck rollen lasse.:TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  22. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Bin ja hin und weg :)
    Solche Typen sieht man viel zu wenig!
    Sehr schönes exotisches Teil.


    Hotte
     
Moderatoren: AE
Thema:

Levasseur PL 101