LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Diskutiere LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Das sehe ich nicht so. Bei dem ganzen Geld was seit Jahrzehnten in die marode DB gepumpt wurde, hätte man auch locker 1 oder 2 Transrapidstrecken...
Lockheed

Lockheed

Fluglehrer
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
240
Zustimmungen
104
Ort
B
Das ist komplett falsch.
Das System Transrapid hat sich als nicht zukunftsträchtig herausgestellt. Es konnte immerhin noch nach China verkauft werden. Auch dort existiert nur eine relativ kurze Zubringerstrecke zum Flughafen Shanghai. Alle anderen Pläne sind gescheitert / wurden gestoppt.
Gleiches gilt für ehemals angedachte Projekte von den USA bis zu den Golfstaaten.

Deutschlandbashing ist auch hier komplett fehl am Platz und diskreditiert nur den "Meckerkopp".

Das sehe ich nicht so.
Bei dem ganzen Geld was seit Jahrzehnten in die marode DB gepumpt wurde, hätte man auch locker 1 oder 2 Transrapidstrecken betreiben können. Sowas macht man als Technologietreiber bzw. - demonstrator. Die Concorde war auch nie sinnvoll in der kleinen Stückzahl, hat aber Jahrzehntelang ein enormes Prestige ausgestrahlt. Richtig umgesetzt hätte das einen enormen Schub entwickeln können. Hätte ....... vieles was z.B. die Bahn macht ist auch komplett wahnsinnig, nur eben komplett sinnlos.
 

koehlerbv

Space Cadet
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.280
Zustimmungen
2.332
Auch das ist alles falsch und / oder unbelegt. Und es ist im Lilium-Thread off-topic.
Bitte zieh den Thread nicht weiter auf billigen Stammtisch-Niveau herunter.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.891
Zustimmungen
454
Das sehe ich nicht so.
Bei dem ganzen Geld was seit Jahrzehnten in die marode DB gepumpt wurde, hätte man auch locker 1 oder 2 Transrapidstrecken betreiben können.
Dafür gibt es nicht den Bedarf in Deutschland. Hier werden Mittlestädte der Provinz vielfach verknüpft. Im ICE-Langlauf München.Hamburg sitzen eben auch Reisende Nürnberg-Halle oder von Leipzig nach Hamburg usw. Es wird von Augsburg nach Mannheim gefahren von Ulm nach Frankfurt, Würzburg-Köln, Duisburg-Braunschweig usw.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
606
Zustimmungen
373
Ort
OWL
Schauen wir uns doch mal die Lage in Deutschland an, aber in vielen anderen ländern sieht es ähnlich aus. Die Bahn (und das gilt für ein komplett neues System wie eine Magnetschwebebahn noch mehr) hat das Problem das es extrem schwierig ist weitere Strecken zu bauen oder auch nur zu erweitern. Man schafft es ja noch nicht mal ein Stromkabel von Nord nach Süd zu verlegen, die klassische Eisenbahn hat das das Glück das die Trassen gröstenteils schon vor über 100 Jahren gelegt wurden. Aber jede Erweiterung ist trotzdem schwierig. Der Luftverkehr hat es dem gegenüber leicht. Da bracht man nur die Flughäfen. Der Nachteil des klassischen Luftverkehrs ist aber das wegen der Lautstärke die Flughäfen weit Ausserhalb liegen, dazu aufwendige Check-In vorgänge. Das kostest viel Zeit. Dann kommt dazu jetzt noch das Thema der Umweltbelastung. Das Konzept von Lilium geht da meiner Meinung nach von "Entwicklungsschritt" zu "Entwicklungsschritt" immer mehr in die richtige Richtung. Die Wahrscheinlichkeit das Kurzstrecken (innerdeutsche) Linienflüge mit konventionellen Flugzeugen in den nächsten 10 Jahren entweder durch Umweltabgaben extrem teuer oder auch einfach verboten werden ist hoch. Die Bahn wird die notwendigen Kapazitäten nicht zur Verfügung stellen können. Wenn voll autonomes fliegen erlaubt wird fällt ein großer Fixkostenfaktor pro Flugzeug weg, es ist absehbar das das eher kommen wird als auf der Straße. Wenn das Flugzeug kleiner wird und Elektroantrieb besteht die chance das es Leise genug ist damit die Flughäfen deutlich näher oder sogar in Städten sein könnnen. Dafür braucht man aber mindestens Kurzstart noch besser Senkrechtstarkfähigkeit. Wenn ich einige Millionen übrig hätte und ein Startup gründen würde welches Flugzeuge bauen will dann wäre mein erster ansatz den ich durchrechnen lassen würde. Relativ konventionelles Flugzeug mit E-Antrieb auf Propeller. 20 Passagiere, 300 km Reichweite + für Flug notwendige Reserven. 300km/h+ Reiseflug. 100m Start/Landestrecke, hohe Steig bzw. Sinkrate im an bzw. abflug. 10 bis 20 Passagiere. Flugzeug durch Massenproduktion billig machen, wegen Akku Ladedauer aber relativ wenig Flugstunden Pro Tag. Dichtes Netzt von Linienverbindungen mit Umsteigemöglichkeiten. Taktrate die sich autoamtisch dem Bedarf anpasst. Mindestens alle 15 Minuten muß aber ein Flugzeug in die vom Passagier gewünschte Richtung abheben. Kein verbuchen notwendig.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
785
Zustimmungen
321
Wo? Welches Projekt? Wie sieht es mit Belegen aus für die Behauptung, dass sich Maglevs durchsetzen sollten?
China und Japan arbeiten daran, in Japan ist es m.W. beschlossen eine Strecke zwischen Tokio und Osaka zu bauen. Sämtliche Entwicklungen in Richtung Hyperloop haben wohl mit der Weile den Staubsaugeransatz von Herrn Musk verlassen und setzen ebenfalls auf Magnetschwebetechnik. Natürlich gibt es da mehr als nur den Transrapidansatz, aber dieser ist für viele die Basis.
 
_Michael

_Michael

Space Cadet
Dabei seit
02.04.2001
Beiträge
1.958
Zustimmungen
845
Warum um alles in der Welt sollte man Magnetschwebetrassen mit einer Vmax von 169 km/h bauen? Die heutige Bahntechnologie genügt für den Kurz- und Mittelstreckenverkehr völlig, das Problem ist einzig und alleine die Infrastruktur. Bereits für Infrastrukturergänzungen fehlt aber völlig das Geld, und dann kommt man auf die Idee, eine völlig neue Infrastruktur von null aufzubauen?
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
785
Zustimmungen
321
weil Magnetschwebebahnen eine viel höhere Beschleunigung schaffen machen sie grade auf Kurzstrecken viel Sinn. Hinzu kommt der äußerst niedrige Wartungsaufwand.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.474
Zustimmungen
6.800
Man kann auch jahrelang (oder Jahrzehnte lang) an Sachen herumforschen, damit sie bloß nicht Realität werden. Hätte man die Mittel an einen anderen Ausführenden und/oder anderen Ort gegeben, wäre es vielleicht etwas Verwertbares geworden. Und ob Unvermögen oder Absicht lässt sich oft noch nicht einmal sagen. Vermutlich eine Mischung aus Beidem.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.089
Zustimmungen
1.085
Ort
BRDeutschland
Warum um alles in der Welt sollte man Magnetschwebetrassen mit einer Vmax von 169 km/h bauen?
Weil sie Autonom fahren kann, keine aufwendigen Oberleitungen benötigt, und weil man eine Trassenführung wählen kann, welche mit "Gleis" nicht machbar ist.
Wo kein Zugführer oder Personal mitfährt, wird auch nicht gestreikt.
Unsere ICE-Strecken sind grossteils für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt, die Bahn nutzt das aber aus wirtschaftlichen Gründen nicht, hier lesen: Apropos (1) - Energieverbrauch von Bahn und Flugzeug - airliners.de
Den Strom stellt die Bahn meist auch selber her, die haben ihr eigenes Netz mit 16,7Hz.



.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.891
Zustimmungen
454
Weil sie Autonom fahren kann, keine aufwendigen Oberleitungen benötigt, und weil man eine Trassenführung wählen kann, welche mit "Gleis" nicht machbar ist.
Zwischen Frankfurt/Flughafen und Köln zeigt die Bahn was an Trassenführung möglich ist. Und mit Magnettechnik ist auch nicht noch steiler mit engeren Ausrundugnen möglich! Mit wieviel g sollen Fahrgäste be- oder entlastet werden bei den Täler- und Kuppenausrundungen?

Keine Oberleitungen, aber wieviel Tonnen Kupfer und Stahl ( inkl. Betonstahl ) je Kilometer? Eine Bahnstrecke benötigt 108 t Stahl je Kilometer plus Armierung in dem Betonschwellen. Kupferbedarf etwa 1,2t/km
 
Zuletzt bearbeitet:

orca30

Berufspilot
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
69
Zustimmungen
64
Ort
München
Man kann auch jahrelang (oder Jahrzehnte lang) an Sachen herumforschen, damit sie bloß nicht Realität werden. Hätte man die Mittel an einen anderen Ausführenden und/oder anderen Ort gegeben, wäre es vielleicht etwas Verwertbares geworden. Und ob Unvermögen oder Absicht lässt sich oft noch nicht einmal sagen. Vermutlich eine Mischung aus Beidem.
Siehe auch das Trauerspiel um die Transrapid-Anbindung des Münchner Flughafens. Halb Deutschland hat sich über die Stoiber-Rede totgelacht, die Stadt München hat das Konzept der Express-S-Bahn aus dem Hut gezaubert, welche dem blöden Transrapid natürlich in absolut jeder Hinsicht bei weitem überlegen ist und passiert ist bis heute

- nichts.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
606
Zustimmungen
373
Ort
OWL
weil Magnetschwebebahnen eine viel höhere Beschleunigung schaffen machen sie grade auf Kurzstrecken viel Sinn. Hinzu kommt der äußerst niedrige Wartungsaufwand.
Solange sich die Passagiere in der Bahn aber frei bewegen dürfen und nicht nur sitzen bekommt man auch im Rad-Schiene System eine Beschleunigung hin die jeden Passagier umwirft.

Weil sie Autonom fahren kann, keine aufwendigen Oberleitungen benötigt, und weil man eine Trassenführung wählen kann, welche mit "Gleis" nicht machbar ist.
Wo kein Zugführer oder Personal mitfährt, wird auch nicht gestreikt.
< snip >
Das Autonom fahren hat nichts mit Magnetschwebebahn oder Rad-Schiene zu tun. Das ist eine Frage der Absicherung der Strecke. Die DLR fährt seit 1987 Fahrerlos, keine Ahnung ob das die erste ohne Fahrer war. Docklands Light Railway – Wikipedia
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.089
Zustimmungen
1.085
Ort
BRDeutschland
Zwischen Frankfurt/Flughafen und Köln zeigt die Bahn was an Trassenführung möglich ist. Und mit Magnettechnik ist auch nicht noch steiler mit engeren Ausrundugnen möglich! Mit wieviel g sollen Fahrgäste be- oder entlastet werden bei den Täler- und Kuppenausrundungen?
Dann lies mal was diese Strecke über x-Jahrzehnte an "Co2-Rucksack" mitschleppt: Handelszeitung.ch | Aktuelle Nachrichten und Hintergründe zu Wirtschaft, Politik und Börsen | HZ
Mit der Bahn, wird in Deutschland aufgrund seiner Topografie, keine weiter Steigerung der Geschwindigkeit mehr möglich sein. Das hier Bahnhof Rohrbach – Wikipedia ist die am schnellsten durchfahrene Weiche in Deutschland, die darf "nur" max 200km/h
.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.891
Zustimmungen
454
Siehe auch das Trauerspiel um die Transrapid-Anbindung des Münchner Flughafens. Halb Deutschland hat sich über die Stoiber-Rede totgelacht, die Stadt München hat das Konzept der Express-S-Bahn aus dem Hut gezaubert, welche dem blöden Transrapid natürlich in absolut jeder Hinsicht bei weitem überlegen ist und passiert ist bis heute

- nichts.

Es muss sich rechnen. Und es gibt spezielle für München andere Alternativen. Querbahnsteig an der Westseite der Halle in Nord-Südrichtung, damit von allen Regionazügen ohne Umwege gut errechbar!, Eine S-Bahn die dann bis zur Ex-S-Bahnstation am Olympialgelände unterirdisch geführt wird. In Feldmochiung dann an die Freisinger Strecke anknüpfent.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.089
Zustimmungen
1.085
Ort
BRDeutschland
Das Autonom fahren hat nichts mit Magnetschwebebahn oder Rad-Schiene zu tun. Das ist eine Frage der Absicherung der Strecke. Die DLR fährt seit 1987 Fahrerlos, keine Ahnung ob das die erste ohne Fahrer war. Docklands Light Railway – Wikipedia
Doch doch, das hat was mit dem System an sich zu tun, die DLR fährt grosse Teile auf Viadukten, das bringt Sicherheit gegen Fremdeingriffe, (Tierquerung, Bewuchs, spielende Kinder etc)

.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
606
Zustimmungen
373
Ort
OWL
Dann lies mal was diese Strecke über x-Jahrzehnte an "Co2-Rucksack" mitschleppt: Handelszeitung.ch | Aktuelle Nachrichten und Hintergründe zu Wirtschaft, Politik und Börsen | HZ
Mit der Bahn, wird in Deutschland aufgrund seiner Topografie, keine weiter Steigerung der Geschwindigkeit mehr möglich sein. Das hier Bahnhof Rohrbach – Wikipedia ist die am schnellsten durchfahrene Weiche in Deutschland, die darf "nur" max 200km/h
.
Und wo ist da jetzt der Vorteil einer Magnetschwebebahn?
 

orca30

Berufspilot
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
69
Zustimmungen
64
Ort
München
Es muss sich rechnen. Und es gibt spezielle für München andere Alternativen. Querbahnsteig an der Westseite der Halle in Nord-Südrichtung, damit von allen Regionazügen ohne Umwege gut errechbar!, Eine S-Bahn die dann bis zur Ex-S-Bahnstation am Olympialgelände unterirdisch geführt wird. In Feldmochiung dann an die Freisinger Strecke anknüpfent.
Mag sein. Gebaut wurde bis heute keine der Alternativen, egal ob es "sich rechnet" oder nicht.
 

Ta152

Testpilot
Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
606
Zustimmungen
373
Ort
OWL
Doch doch, das hat was mit dem System an sich zu tun, die DLR fährt grosse Teile auf Viadukten, das bringt Sicherheit gegen Fremdeingriffe, (Tierquerung, Bewuchs, spielende Kinder etc)

.
Genau das schreibe ich doch.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.089
Zustimmungen
1.085
Ort
BRDeutschland
Und wo ist da jetzt der Vorteil einer Magnetschwebebahn?
Da wären einige, bislang fährt keine Magnetbahn in aufwendigen teuren Tunnels, kein Feinstaub von den Bremsen, keine Herbizide an den Strecken nötig, geringer Flächenverbrauch, schmaler Korridor der es zulässt auch neben Autobahnen eine Trasse zu bauen, etwa doppelt so hohe Querneigung möglich, was die Kurvengeschwindigkeit erhöht,.....,

.
 
Thema:

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz - Ähnliche Themen

  • Flugzeugscheinwerfer C.Zeiss 1939

    Flugzeugscheinwerfer C.Zeiss 1939: Hi, bin neu hier und bitte um Hilfe bei meinem Kellerfund. Kann mir bitte wer sagen wo das Teil montiert war und ob das Luftwaffe war? Vielen...
  • Ingo Möbius - "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich"

    Ingo Möbius - "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich": Moin! Ich habe gerade "Im Einsatz über Europa - Der Jagdflieger Günther Scholz erinnert sich" von Ingo Möbius gelesen. Mein schnelles Urteil...
  • Flugzeugsitze umbauen, als Einzelsitze

    Flugzeugsitze umbauen, als Einzelsitze: Moin, ich habe diese tolle dreier Reihen von B/E Aerospace erstanden, meine Idee war eigentlich, die Reihe zu trennen in 3 Einzelsitze, fürs Büro...
  • Bitte um Identifikation eines italienischen Wasserflugzeugs im 2. WK

    Bitte um Identifikation eines italienischen Wasserflugzeugs im 2. WK: Hallo zusammen! Ich digitalisiere gerade meinen Fotobestand und bei einem Foto einer Blohm & Voss BV222 ist im Hintergrund ein italienisches...
  • Kleinflugzeug im Landeanflug touchiert Auto in Ballenstedt

    Kleinflugzeug im Landeanflug touchiert Auto in Ballenstedt: Im Harz hat ein Kleinflugzeug beim Landeanflug ein Auto auf einer Kreisstraße touchiert. Bei dem Unfall im Ballenstedter Ortsteil Asmusstedt in...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    kleinflugzeug lilium

    ,

    Edfs batterie

    ,

    lilium lufttaxi

    ,
    lilim fliegendes auto
    , energiebedarf steigflug, Lilium verbrauch, thelen lilium, lilium gewicht, lilium jet batterie, lilium feuer, d-mzvc volocopter, Flugtaxis, lilium, lilium jet, lilium betrug
    Oben