LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Diskutiere LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Du hast "Aluhutträger" und "Forentrolle" vergessen...:wink2:
_Michael

_Michael

Space Cadet
Dabei seit
02.04.2001
Beiträge
1.873
Dann investiert mal schön....
Egal, womit Lilium Anfangs an die Öffentlichkeit ging und Geld für Lieferposionen einwarb, das wird NIE funktionieren: 300km/h Reisegeschwindigeit, 500km Reichweite, 180kg Zuladung, Senkrechtstart, 475kg MTOW, voll elektrisch.
Damit hat Lilium geworben. Wir wissen aber nicht, wie die Verträg dann letztlich aussahen. Wer im Lieferpositionen auf ein noch nicht entwickeltes Produkt kauft, der nimmt logischerweise gewisse Abweichungen, zeitlich wie technisch, in Kauf. Auch in den Verträgen dürfte das entsprechend festgeschrieben worden sein, in diesem Fall könnte man dann kaum von falschen Versprechen sprechen.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Auch in den Verträgen dürfte das entsprechend festgeschrieben worden sein, in diesem Fall könnte man dann kaum von falschen Versprechen sprechen.
Da Lilium keine Luftfahrzeuge verkaufen will, müssen wohl alle Verträge wieder aufgelöst worden sein - wenn überhaupt welche abgeschlossen wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.082
Ort
Chemnitz
... Und das alles für 30 Euro/Nase, etwa genauso teuer wie mit der Bahn. (Lilium hat ja Taxipreise im Visier, das wären für die Entfernung ca. 150 Euro.)...
Bei einem Pilot und vier Passagieren wären das aber 37,50 pro Person. Zumindest gehe ich nicht davon aus daß sich der Pilot an den Kosten beteiligen will, sondern im Gegensatz dazu Geld verdienen will- wie auch ein Taxifahrer. Insofern aber auch ein weiteres leeres Werbeversprechen mit den Taxipreisen. Von den ganzen anderen teuren Kosten wie luftfahrtzertifizierte Ersatzteile, Wartung in CAMO- Betrieben etc mal ganz abgesehen.
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
169
Ort
M-V
Die Anschaffungs- und Betriebskosten sind doch bestimmt deutlich höher als bei einem Taxiauto , oder? Sind da solche Preise wirklich wirtschaftlich oder reines Marketingversprechen?
Gruß!
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Die Anschaffungs- und Betriebskosten sind doch bestimmt deutlich höher als bei einem Taxiauto, oder? Sind da solche Preise wirklich wirtschaftlich oder reines Marketingversprechen?
Ich muss immer wieder an die Einführung der Diamond Katana denken. Machte man nach 10 Jahren eine Strich unter alle Kosten, so waren sie dreimal höher als beim Marketing versprochen und lagen sogar über denen der guten alten Cessna 152.

Das ist aber im Fall Lilium egal. Lilium ist der einzige Betreiber des selber hergestellten Luftfahrzeuges und der notwendigen Vertiports. Wenn das Ding fliegt und eine Zulassung bekommt, wird es das auch für mindestens ein paar Jahre zu nutzen geben.
 

orca30

Kunstflieger
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
32
Ort
München
Bei einem Pilot und vier Passagieren wären das aber 37,50 pro Person. Zumindest gehe ich nicht davon aus daß sich der Pilot an den Kosten beteiligen will, sondern im Gegensatz dazu Geld verdienen will- wie auch ein Taxifahrer.
Ich dachte, das Dings fliegt vollautomatisch?

Falls man doch einen Piloten braucht sind es dann auch nicht 37,50 sondern 37,50 + (Pilotengehalt / 4)

Insofern aber auch ein weiteres leeres Werbeversprechen mit den Taxipreisen. Von den ganzen anderen teuren Kosten wie luftfahrtzertifizierte Ersatzteile, Wartung in CAMO- Betrieben etc mal ganz abgesehen.
Volle Zustimmung.
 

fant66

Testpilot
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
844
Ort
Buxheim
Selbst wenn sie es schaffen mit den Taxipreisen. Dann ist das auch wieder einer Elite vorbehalten. Otto Normalverbraucher fährt ja auch nicht ständig Taxi, etwa zur Arbeit oder so.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Ich dachte, das Dings fliegt vollautomatisch?
Fliegt es auch. Aber ohne Pilot bekommt man es nicht zugelassen. Also wird ein Pilot (CPL/IFR) reingesetzt.

Trifft für eHang und Volocopter ebenfalls zu, nur dort lautet die Rechnung dann 1+1 und nicht 1+4. Es sind zudem noch viele Fragen zu klären, denn bisher galt IFR gewerblich nur mit zwei Piloten.
 

orca30

Kunstflieger
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
32
Ort
München
Fliegt es auch. Aber ohne Pilot bekommt man es nicht zugelassen. Also wird ein Pilot (CPL/IFR) reingesetzt.

Trifft für eHang und Volocopter ebenfalls zu, nur dort lautet die Rechnung dann 1+1 und nicht 1+4. Es sind zudem noch viele Fragen zu klären, denn bisher galt IFR gewerblich nur mit zwei Piloten.
Komisch, davon steht gar nix auf der Hochglanzwebseite. Aber einen CPL/IFR Piloten kriegt man bestimmt für 10€/Stunde, damit das mit den Taxipreisen wieder hinhaut. Ein echter Taxler wäre viel zu teuer.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Aber einen CPL/IFR Piloten kriegt man bestimmt für 10€/Stunde, damit das mit den Taxipreisen wieder hinhaut.
Ich nehme an, dass es bald einen eigenen Ausbildungsgang für solche Piloten geben wird. Ist ja bei Drohnenpiloten nicht anders, werden als CPL/IFLer eingestellt obwohl sie nur aus dem Container heraus Flugzeuge steuern.
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
1.794
Ort
BRDeutschland
...bislang war es bei VTOL-Geräten so, dass der "Operateur" an den Steuerorganen, eine gute Bodensicht hatte.
Aber hier, ...ist die Sicht aufgrund des Canards und der schwenkbaren Antriebe, doch erheblich eingeschränkt.

.
 
markus33

markus33

Flieger-Ass
Dabei seit
18.06.2008
Beiträge
364
Ort
Eching a. Ammersee
Falsch. Es handelt sich um eine vorläufige Zulassung, ähnlich der amerikanischen US-Experimental. Diese ist für die bemannte Testphase nortwendig und hat Einschränkungen. Damit ist das noch nicht mehr wie ein Selbstbau-UL.
Aber Voraussetzung um bemannt am öffentlichen Luftverkehr teilnehmen zu dürfen. Es wurde ja in den Raum gestellt das dies bei VC nicht der Fall wäre. Es ging nicht darum welche Zulassung genau VC hat. ;-)
 

Aeronaut

Fluglehrer
Dabei seit
11.12.2005
Beiträge
109
Ort
Ruhrgebiet
Wie sollen die eigentlich unterwegs sein VRF? IFR? In welchem Luftraum? Wenn IFR, Wie geht das mit den Lotsen ? Wird dafür ein neuer kontrollierter Luftraum geschaffen? Die sollen ja als Flughafenzubringer unterwegs sein. Wie geht das in der Kontrollzone mit der Staffelung zum anderen Verkehr? 10 min kreisen im Holding wg Wirbelschleppen? Wie ist das mit der Sicherheitsmindesthöhe ?
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Wie sollen die eigentlich unterwegs sein VRF? IFR? In welchem Luftraum? Wenn IFR, Wie geht das mit den Lotsen? Wird dafür ein neuer kontrollierter Luftraum geschaffen? Die sollen ja als Flughafenzubringer unterwegs sein. Wie geht das in der Kontrollzone mit der Staffelung zum anderen Verkehr? 10 min kreisen im Holding wg Wirbelschleppen? Wie ist das mit der Sicherheitsmindesthöhe?
Genau die Fragen, für die gerade Lösungen gesucht werden. Sowohl national, als auch mit ANSPs aus anderen EU-Ländern (AustroControl bedient die Kontrollzone von EDMO, was möglicherweise ein Glücksfall für Oberpfaffenhofen ist; die sind nicht so altbacken und schwerfällig wie DFS/DFSAS und haben schon Gebiete mit besonderer Nutzung in der CTR etabliert), als auch bei der EASA und bei der ICAO.

Gegenfrage: wie fliegen UAVs, wenn sie BVLOS unterwegs sind? IFR? Mit welchen Hindernisabständen? Die werden bei der Gelegenheit gleich mit geregelt. Und der U-Space sowieso.

Ich vermute, es entsteht gerade eine völlig neue Luftraumnutzung mit Windrädern bis 1000 Fuß und Unmengen an fliegendem modernen Zeugs knapp über dem Boden darum herum.
 
Zuletzt bearbeitet:

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.154
Wo werden den in 10 Jahren die technischen Grenzen sein?

Egal ob 2 Personen UL mit 472 oder 600kg, oder 4 pax plus Pilot, ich glaube nicht an die ursprünglichen Ankündigungen 500km Reichweite, 300km/h, elektrisch mit Senkrechtstart. auch nicht im Jahr 2030!

Anmerkung, das Design war ja hübsch, aber ist eine Entenkonfigugation wirklich "besser"? Erinnert sei an Burt Rutans VariEze, wurde nicht der Renner in Verkaufszahlen oder Nachfolgemustern.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.692
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Wo werden den in 10 Jahren die technischen Grenzen sein?

Egal ob 2 Personen UL mit 472 oder 600kg, oder 4 pax plus Pilot, ich glaube nicht an die ursprünglichen Ankündigungen 500km Reichweite, 300km/h, elektrisch mit Senkrechtstart. auch nicht im Jahr 2030!
Spielt doch keine Rolle. Das Ding ist ja auch nicht wirklich ein Taxi.:biggrin: Das ganze ist im Moment eher ein Investhype, wo massig Risikokapital abgeschöpft werden kann. Das gabs auch schon in anderen Branchen. Früher so: Traumrenditen bis 12%. Heute so: Minuszinsen... :rolleyes1: Mich wundert, daß es noch keinen geschlossenen Fond dafür gibt. Sollte der ganze Hype die nächsten 10Jahre überleben, haben wir bis dahin Zeit, daß ganze erst einmal ordenlich technisch auf die Beine zu stellen. :thumbup:
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.141
Von 500 km ist meines Wissens nicht mehr die Rede, wohl von einem Einsatzradius von 300 km (was 1:00 Flugzeit ohne Reserve entspricht).
 
Thema:

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz - Ähnliche Themen

  • Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32

    Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32: Nach langer Abstinenz, möchte ich wieder einmal loslegen. Als damals die HE-162 1/32 von Revell herauskam, war ich ganz heiß auf dieses Modell...
  • 1/72 Einlaufkegel MiG-21MF von EDUARD

    1/72 Einlaufkegel MiG-21MF von EDUARD: http://scalemodels.ru/news/14415-vozdukhozabornik-i-konus-mig-21mf-mfn.html
  • Frage zu Gaspatch-Spannschlössern und Spannschlössern allgemein

    Frage zu Gaspatch-Spannschlössern und Spannschlössern allgemein: Hallo werte Kollegen ! Zum Sonntag heute 2 Fragen in die Runde der Experten ! Die Eine zielt an jenen Personenkreis von Kollegen, die bereits...
  • Boeing 737 NG

    Boeing 737 NG: Die nächste Fiasko-Meldung: Flieger aus dem Verkehr gezogen: Neue Probleme für Boeing: Qantas entdeckt Risse an mehreren Maschinen
  • Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7

    Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7: Da mich dieses Thema schon seit 2001, dem Beginn der Restauration der Altenburger SMT, beschäftigt möchte ich eine Diskussion hier mal anstoßen...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    kleinflugzeug lilium

    ,

    Edfs batterie

    ,

    lilium lufttaxi

    ,
    lilim fliegendes auto
    , energiebedarf steigflug, Lilium verbrauch, thelen lilium, lilium gewicht, lilium jet batterie
    Oben