LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

Diskutiere LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auf der Webseite wird München-Venedig versprochen, das sind 300 km Luftlinie.

orca30

Berufspilot
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
62
Zustimmungen
62
Ort
München
Das Ding dient als Stadthüpfer. 50 km Reichweite reichen für die Marktreife.

Daher ist die Batterie Technik nicht das Problem, sondern ob das aerodynamische Konzept auf geht. Und da fehlt mir der Einblick.

Auf der Webseite wird München-Venedig versprochen, das sind 300 km Luftlinie.
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.917
Zustimmungen
1.270
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Lilium ist eine GmbH. Die Gesellschafter haften mit ihrer Einlage. Wo entsteht ein Schaden?
Ja, wo entsteht der Schaden? Hmmm.... ah, ich weis es. Bei der Haftung durch die Einlage... :thumbsup:

Handelsregister Veränderungen vom 26.06.2020
HRB 216921: Lilium GmbH, München, Claude-Dornier-Str. 1, Geb. 335, 82234 Weßling. Die Gesellschafterversammlung vom 29.05.2020 hat die Erhöhung des Stammkapitals um 2.779,00 EUR und die Neufassung der Satzung beschlossen. Dabei wurde geändert: Stammkapital. Neues Stammkapital: 69.103,00 EUR.
Quelle
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
1.928
Ort
Clarkston, MI, USA
@Whisky Foxtrott: Welche öffentlichen Gelder hat Lilium bekommen? Und welche Versprechungen nicht eingehalten?

@pok: DuBist du der Ansicht, dein Fachwissen in diesem Bereich (oder das des FF) wäre oberhalb dessen, was in der Firma Lilium angesammelt ist?
Entweder ja, oder auch bei Lilium gibt gibt es Mitarbeiter, die wissen, das hier Prospektbetrug stattfindet.

Kann ja jeder selber entscheiden was er glaubt. Wird sicherlich irgendwann gerichtlich aufgearbeitet, dann lege ich mich öffentlich fest, ob es Betrug oder Unfähigkeit war.

Klar ist das es so wie angekündigt nicht geht.
 
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.209
Zustimmungen
744
Ort
D
Also glaubst du, dass die auf der letzten Seite erwähnten Ingenieure mit Jahrzehnten Berufserfahrung und einem Branchenweit bekannten, guten Namen (und finanziell gut gesicherter Lebenssituation) entweder fachlich wenig Ahnung haben (und auch niemanden mit Expertise hinzuziehen) oder aus irgend welchen Gründen wissentlich an einem Betrug teilnehmen? Und zwar dutzende? Plus hunderte Mitarbeiter, die aber alle schweigen? Und die genau wissen, dass die Augen der Welt ziemlich stark auf diese Firma gucken? Für wie wahrscheinlich hältst du das?
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.184
Zustimmungen
1.350
Ort
Hannover
Hallo,

Airbus in Hamburg wurde in den 70er Jahren auch sehr skeptisch betrachtet.
Davon redet jetzt natürlich keiner mehr. Die Zeit wird es zeigen. :wink2:

Grüsse
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
8.137
Zustimmungen
6.487
Wenn sachliche Begründungen mit einem persönlichen Wunsch versehen sind, ist das immer problematisch. Wenn man diesen Wunsch ehrlich äußert, lässt sich die sachliche Begründung einordnen.

Ich wünsche mir eine Elektrifizierung und Automatisierung des Luftverkehrs (Elektrifizierung steht stellvertretend für alle klimaneutralen Konzepte; auch Wasserstoffantriebe oder eFuels sind eine Form von Elektrifizierung, denn am Anfang steht immer Strom aus erneuerbaren Quellen wie beispielsweise Wind, Photovoltaik oder Wasserkraft). Ob später ein Liliumjet fliegen wird, ist mir egal.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.184
Zustimmungen
1.350
Ort
Hannover
Hallo,

CargoLifter wurde in den 2000er Jahren auch sehr skeptisch betrachtet.
Davon redet jetzt natürlich keiner mehr. Die Zeit wird es zeigen. :wink2:
das stimmt natürlich, bloß bei CargoLifter erinnern es die meisten als "schleches Beispiel"
und bei Airbus weiß es so gut wie keiner mehr.

Grüsse
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
576
Zustimmungen
225
Das Ding dient als Stadthüpfer. 50 km Reichweite reichen für die Marktreife.

Daher ist die Batterie Technik nicht das Problem, sondern ob das aerodynamische Konzept auf geht. Und da fehlt mir der Einblick.
falsch, Lilium selber sagt, dass der innerstädtische Einsatz aus Lärmgründen keine Chance hat, die wollten (siehe Anfang des Threads) 500 km weit damit fliegen. Über Startleistung (2000 kW) und die nötigen Gleitzahlen sowie das Leistungsgewicht der Batterie hatten wir hier fachlich kompetente Rechenbeispiele. Die Kritik ist fachlich kompetenter als die Versprechungen von Lilium. Mit den Rotorgrößen und Gewicht die von Lilium genannt worden, kommen nun mal völlig unglaubwürdige Randbedingungen heraus.
 
Whisky Foxtrott

Whisky Foxtrott

Flieger-Ass
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
359
Zustimmungen
283
Ort
Aachener Land
Zwei Fragen:

Wie gefragt, wo liegt das Risiko eines - oder mehrerer - GmbH Geschäftführer/s, der minimal haftet und zeitgleich aus dieser GmbH über Jahre hinweg ein vermutlich sehr gutes Gehalt bekommt, bis ... na bis keiner mehr was in die GmbH-Kasse einzahlt und/oder deswegen die Kredite nicht mehr abgezahlt werden?

Würden Versprechungen wie 3 Jahre - 300 kg + 300 km/h + 300 ml auch dann zum Geldsammeln benutzt werden, wenn die Geldversprecher bei Nichteinhaltung z. B. mit ihrem Haus haften müssen?
 

orca30

Berufspilot
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
62
Zustimmungen
62
Ort
München
Hallo,



das stimmt natürlich, bloß bei CargoLifter erinnern es die meisten als "schleches Beispiel"
und bei Airbus weiß es so gut wie keiner mehr.

Grüsse
Wobei ich die Lage von Airbus und Lilium nicht unbedingt vergleichen würde. Airbus hat etwas gebaut, was es in ähnlicher Form schon gab (Boeing 747 / DC 10), die technische Machbarkeit war demzufolge keine Frage. Das ist bei Lilium komplett anders (neudeutsch: Disruptiv)
 
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.209
Zustimmungen
744
Ort
D
@Whiskey Foxtrott: Beantworte doch erstmal die Fragen, die dir schon auf der letzten Seite dieses Threads gestellt wurden. Welche öffentlichen Gelder hat Lilium bekommen? Und welche Versprechungen nicht eingehalten?

In deinem letzten Beitrag kommt nun die Spekulation über ein "vermutlich sehr gutes Gehalt" hinzu.

Es täte dem Thread gut, dicht an den Fakten zu bleiben und die Spekulationen auf ein Minimum zu beschränken.
 
Doppelnik

Doppelnik

Testpilot
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
576
Zustimmungen
225
zu den nicht eingehaltenen Versprechungen ein Blick zum Eingangsposting:

"Senkrechtstarter", 400 kg schwer, 200 kg Zuladung, bis zu 400 km/h schnell, Reisegeschwindigkeit 300 km/h, Reichweite 500 km, bis 3.000 m Höhe, Anfang 2018 soll das fertige Produkt auf den Markt kommen."

jetzt sind es "nur" noch 300 km/h und 300 km Reichweite, Anfang 2018 ist auch schon lange vorbei. Wir werden sehen, wie die genannten Daten immer weiter heruntergeschreubt werden bis kaum noch etwas davon übrig ist....
 

78587?

Space Cadet
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
2.001
Zustimmungen
1.015
Ort
BRDeutschland
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.883
Zustimmungen
2.667
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Die Diskussion war gut, solange es um die Technik ging. Die Kommentare zu den Gründern der Firma, Tom Enders, den Investoren - naja. Auf der Website sind die Geldgeber gelistet. Vom Staat lese ich da nichts.
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.165
Zustimmungen
1.928
Ort
Clarkston, MI, USA
... Für wie wahrscheinlich hältst du das?
Ich halte das für sehr wahrscheinlich, denn die meisten MA riskieren weniger als die MA von Wirecard. Und auch da haben alle Eingeweihten dichtgehalten bzw. war es verpönt über unrealistische Bilanzzahlen zu reden.

Der Designer! der für das Styling zuständig ist und der Testingenieur der Komponenten testet, der geht kein Risiko ein. Der Aufsichtsratsvorsitzende hingegen wird evtl. schon belangt, aber der ist ja eh am Ende seiner Laufbahn angelangt und kann es sich leisten.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
1.883
Zustimmungen
2.667
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Der Aufsichtsratsvorsitzende hingegen wird evtl. schon belangt, aber der ist ja eh am Ende seiner Laufbahn angelangt und kann es sich leisten.
Wer ist denn der Aufsichtsratsvorsitzende? Ich würde sagen, Lilium hat keinen*. Nachdem Lilium eine GmbH und keine AG ist, braucht es auch keinen Aufsichtsrat. Nehmen wir doch mal an, die Investoren haben Tom Enders gebeten, Ihre Interessen im Unternehmen wahrzunehmen.

*Edit: in einem aktuellen Artikel der WELT steht, dass Firmenchef Wiegand Aufsichtsratsvorsitzender ist: Lilium-Flugtaxi: „ICE der Lüfte“ wird zur größten Wette der Luftfahrt Weiter steht dort: Wenn jetzt Enders in den Verwaltungsrat einzieht, trifft er dort auf Namen wie den schwedischen Milliardär, Softwarespezialisten und Skype-Gründer Niklas Zennström, den deutschen Unternehmer und Technologieinvestor Frank Thelen und David Wallerstein, Technologie-Schlüsselmanager beim chinesischen Technologiekonzern Tencent, der auch in Lilium investiert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Whisky Foxtrott

Whisky Foxtrott

Flieger-Ass
Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
359
Zustimmungen
283
Ort
Aachener Land
@Whiskey Foxtrott: Beantworte doch erstmal die Fragen, die dir schon auf der letzten Seite dieses Threads gestellt wurden. Welche öffentlichen Gelder hat Lilium bekommen?
Nun, es ist allgemein bekannt, dass es EU-Subventionen gibt, die, wenn das Projekt als "Förderungswürdig" anerkannt wird, durchaus erkleckliche Zuschüsse zubuttern.
Richtig, ich weiß die Summen nicht. Aber die allgemeine Lebensweisheit dürfte davon ausgehen, dass solche Angebote auch von Lilum gerne angenommen wurden und werden.

[/QUOTE]
Und welche Versprechungen nicht eingehalten?
So ziemlich alle. Zeitrahmen, Reichweite, Nutzlast, ...

In deinem letzten Beitrag kommt nun die Spekulation über ein "vermutlich sehr gutes Gehalt" hinzu.
Du glaubst doch hier nicht allen Ernstes erzählen zu wollen, dass ein in dieser Größenordnung agierender Geschäftsführer mit einem kleineren Jahresgehalt als 100.000/anno nach Hause geht?


Und: Hand auf's Herz: Würdest Du, wenn Lilum auf Dich zukäme und anböte, 50.000 zu invenstieren, um an all den angepriesenen Flugzeugleistungen "mitbauen" zu können, dies wirklich machen?
 
Alpha

Alpha

Space Cadet
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
1.209
Zustimmungen
744
Ort
D
Ein Teil des Threads ist ruhig und sachlich mit begründeten Aussagen für oder gegen Zutrauen in die Machbarkeit des Lilium-Vorhabens. Das ist wohl der Teil, der bei den allermeisten auf Interesse stößt und dessen Kritik ich als interessierter Laie nachvollziehbar finde.

Der andere Teil ist der mit unbelegten Mutmaßungen und Unterstellungen, der die Qualität des Threads gen Stammtisch herunterzieht.

@WF: Wenn man den Angaben des Aerokurier glauben darf, dann ist die einzige direkte Förderung im Rahmen des ESA-BIC-Programm mit 50.000 Euro. Ein eher geringer Betrag. Die breite Förderung für elektrische und autonome Luftfahrtprojekte ist ja nicht auf Lilium bezogen. Solltest du Belege oder Hinweise für Förderungen haben, dann lasse es uns wissen - Mutmaßungen helfen nicht weiter. Ebenso ist es doch völlig irrelevant, was hier irgend jemand an Jahresgehalt für die Geschäftsführer der GmbH vermutet.

@pok: Wirecard ist ein Fall von Bilanzbetrug einer AG - eine Verbindung zum Lilium Projekt ist sehr weit hergeholt. Wenn du es für wahrscheinlich hältst, dass eine ganzer Haufen Milliardäre aus der ganzen Welt sowie eine ebenso großer Haufen Ingenieure der Luftfahrtbranche mit Rang und Namen alles riskieren um absichtlich einen Betrug zu starten, der ihnen lächerlich geringe Summen einbringt (bzw derzeit noch gar nichts) - ist deine persönliche Meinung. Aber für den Thread wäre es schön, wenn hier der Raum für sachlich begründete Kritik wäre und nicht für unbegründete Unterstellungen.
 
Thema:

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz

LILIUM: Ein Elektrokleinflugzeug für den Alltagseinsatz - Ähnliche Themen

  • DO 228 als Teil eines unbemannten Luftfahrzeugs

    DO 228 als Teil eines unbemannten Luftfahrzeugs: Es soll wieder mit ihr oder an ihr gebaut werden und sie u.U. z.B. als Frachtdrohne Verwendung finden. Verkauf an General Atomics...
  • Ein bisschen Fantasy im Spiel - Bau des Ekranoplanes Victroy 357 Hawk von AMP in 1/72

    Ein bisschen Fantasy im Spiel - Bau des Ekranoplanes Victroy 357 Hawk von AMP in 1/72: Sie hat es mir echt angetan. Dieses Futuristische Gebilde, das laut AMP auf einem Antigravitationsprinzip aus dem jahre 1929 von Thomas T. Brown...
  • 20.02.21 United Boeing 777 Flug 328 out of Denver verliert Triebwerksteile

    20.02.21 United Boeing 777 Flug 328 out of Denver verliert Triebwerksteile: https://thepostmillennial.com/colorado-residents-shocked-falling-debris-united-airlines Maschine ist sicher wieder in Denver gelandet.
  • 20.02.2021 Boeing 747 verliert Unterteilen eines Triebwerks nach Start Maastricht Aachen

    20.02.2021 Boeing 747 verliert Unterteilen eines Triebwerks nach Start Maastricht Aachen: Es gibt mindest ein Verwundete, der B747 aus Maastricht Aachen unterwegs nach JFK New York landete in Liege-Luik. Vliegtuig verliest...
  • Flugbetrieb in Kleine Brogel (EBBL) 2021

    Flugbetrieb in Kleine Brogel (EBBL) 2021: Scheinbar ist hier ein wenig Nachholbedarf was Belgien angeht - ich versuchs darum jetzt mal wieder mit KeeBee :thumbup: Heute hab ich kurz vorm...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    kleinflugzeug lilium

    ,

    Edfs batterie

    ,

    lilium lufttaxi

    ,
    lilim fliegendes auto
    , energiebedarf steigflug, Lilium verbrauch, thelen lilium, lilium gewicht, lilium jet batterie, lilium feuer, d-mzvc volocopter, Flugtaxis, lilium, lilium jet
    Oben