LN-Schrauben - metrisch

Diskutiere LN-Schrauben - metrisch im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Leute. Ich bin neu hier und im Grunde arbeite ich mich gerade auch beruflich im Bereich der "kleinen" Luftfahrt ein. In der Masse, so...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Marcello-FWM, 12.08.2014
    Marcello-FWM

    Marcello-FWM Flugschüler

    Dabei seit:
    12.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.

    Ich bin neu hier und im Grunde arbeite ich mich gerade auch beruflich im Bereich der "kleinen" Luftfahrt ein.

    In der Masse, so weiß ich inzwischen, arbeitet man mit zöllischen Schrauben und Normteilen.

    Nun aber ist es so, dass wir hier ein Experimental haben, was metrische Normteile benötigt.
    Für die ganzen DIN-Schrauben bekommt man nach meiner Recherche keine Form 1. Allenfalls diese Werkzeugnisse 2.1 / 3.1.

    Nun habe ich herausgefunden, dass die von mir gesuchten Schrauben "LN-Schrauben" sind. Leider muss ich dann noch herausfinden, welche LN welcher DIN entspricht - soweit so gut.

    ABER: Wer kann mir helfen und sagen, wo man solche Schrauben - auch in kleinen Mengen - beziehen kann?!?
    Ich benötige verschiedene Größen zwischen M3 und M8.
    Gewünscht sind Linsenkopf-Kreuz-Schrauben LN9139 (ähnlich DIN7985), U-Scheiben LN9025 (ähnlich DIN125) und selbstsichernde Muttern LN29552 (ähnlich DIN985).

    Vielleicht habe ich ja hier bei Euch das Glück, dass mir jemand mal eben sagen kann, wo ich das alles her bekomme.

    Danke vorweg

    MARCELLO
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gudi

    gudi Sportflieger

    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Langenselbold
  4. #3 atlantic, 14.08.2014
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.489
    Zustimmungen:
    846
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    AW: LN-Schrauben - metrisch

    also wenn ich LN 9139 bei Google eingebe, dann bekomm ich sofort alle wichtigen Infos.:TD:

    z.B. hier: http://www.johann-maier.de/downloads/Normen_D_Stand_10_2008.pdf

    mit ein wenig suchen findet man bstimmt auch einen Hersteller oder Händler der in Deutschland sitzt.

    Denn nicht alle nutzen das "schei............... englisch/amerikanische Zollsystem".:mad:
    Viele ältere Flugzeuge, besonders von europäischen Herstellern, nutzen auch heute noch das vernünftige metrische System :TOP:
     
  5. #4 Marcello-FWM, 18.08.2014
    Marcello-FWM

    Marcello-FWM Flugschüler

    Dabei seit:
    12.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: LN-Schrauben - metrisch

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

    Johann Maier ist nicht der einzige, der solche Übersichten online hat. Andere Hersteller haben sogar im Bereich "Branchenlösung" das Thema "Luftfahrt".

    Dennoch können die alle keine LN-Normen liefen.

    Die Idee mit den Segelfliegern ist gut und die werde ich mal ausprobieren.

    Eine Möglichkeit hat mir Interturbine geboten... jedoch haben wir hier Mindestabnahmen von 1000 - 10000 Stück.
    Wir benötigen aber nur "ne Hand voll" für die Avionik Einrüstung. Ist ja quatsch, sich da 950 - 9950 Schrauben ohne Bedarf ins Lager zu lagen. Zumal die LN-Schrauben im Verhältnis zur handelsüblichen DIN deutlich teurer sind.

    Ich habe schon bestimmt 25 Hersteller und Großhändler angeschrieben. Der Erfolg war mäßig...

    Sollte ich was herausfinden, werde ich es kundtun... ;-)
     
  6. #5 Acanthurus, 24.08.2014
    Acanthurus

    Acanthurus Testpilot

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    241
    Beruf:
    Arbeit
    Ort:
    Fest
    AW: LN-Schrauben - metrisch

    Für reinrassige Normteile (egal ob DIN oder LN) sollte eigentlich generell kein Form 1 ausgestellt werden, da es sich eben um NORMteile handelt und nicht um Teile, welche gemäß den Fertigungsunterlagen eines Entwicklungsbetriebes (21J) von einem Herstellungsbetrieb (21G) gefertigt wurden.
    Da genügt ein C of C.
    Ausnahme: Normteile können mit Form 1 geliefert werden, wenn ein Entwicklungsbetrieb für dieses spezielle Teil eine eigene Teilekennzeichnung vergibt. Dann erfolgt die Freigabe aber bezugnehmend auf diese Teilenummer und nicht auf die Norm.

    Wenn du also eine 21J-freigegebene Bauunterlage für deine Avionik-Einrüstung vorweisen kannst, welche DIN-Schrauben verwendet, so kannst du diese verwenden (sofern du eben ein C of C bezugnehmend auf die DIN dafür hast). Da für Avionik-Einrüstung generell ein Entwicklungsbetrieb involviert sein muss (STC oder minor change, je nach Umfang), kannst du den Hebel vielleicht dort ansetzen.


    gruß
    a.p.
     
    Marcello-FWM gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema: LN-Schrauben - metrisch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftfahrt norm schrauben

    ,
  2. ln schraube

    ,
  3. metrische schrauben

    ,
  4. schrauben ln norm
Die Seite wird geladen...

LN-Schrauben - metrisch - Ähnliche Themen

  1. Höhenskalierung eines barometrischen Höhenmessers

    Höhenskalierung eines barometrischen Höhenmessers: Moin, ich habe eine generelle Frage zur Funktionsweise von barometrischen Höhenmessern im Flugzeug. Undzwar wie stellt der Höhenmesser einen...
  2. Warum "Metrisch" im Segelflug?

    Warum "Metrisch" im Segelflug?: Trotz längerer Googlesuche und Gesprächen mit befreundeten Segelfliegern bin ich nicht fündig geworden. Ich halte das parallele Nutzen zweier...
  3. wie realistisch ist asymmetrische zuladung an der Tomcat?

    wie realistisch ist asymmetrische zuladung an der Tomcat?: hallo, Ich möchte wieder eine große Tomcat bauen; diesmal wird es wohl wieder eine D. Zur Abwechslung möchte ich sie allerdings gerne mal mit...
  4. Schlagbewegung bei unsymmetrischer Anströmung des Rotorblattes

    Schlagbewegung bei unsymmetrischer Anströmung des Rotorblattes: Warum wird eigentlich die unsymmetrische Anströmung des Rotorblattes durch eine Schlagbewegung ausgeglichen?