Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri

Diskutiere Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Starke Arbeit... Lackierung ist wahnsinnig Gut umgesetzt. Da kann ich mir für die F-117 einiges abschauen.
F-14A TomCat

F-14A TomCat

Astronaut
Dabei seit
24.09.2005
Beiträge
2.624
Zustimmungen
2.449
Ort
Hennef, NRW
Hallo Peter,

da hast Du uns was tolles zum gucken gegeben! Es ist immer wieder eine Herausforderung einen schwarzen Vogel nicht langweilig aussehen zu lassen. Das hast Du perfekt umgesetzt - genau so muss das aussehen! Freue mich auf Dein nächstes Modell!:thumbsup:
 
Wings

Wings

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
115
Zustimmungen
699
Ort
Büren
Hallo Airbutsch,

vielen Dank für Dein Lob, freut mich, daß Dir der Flieger gefällt!

Gruß Peter
 
Wings

Wings

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
115
Zustimmungen
699
Ort
Büren
Moin Sven,
schön Dich in diesem Forum wieder zu treffen!
Hast Du die F-117 von Revell in 1:32? Dann freue ich mich schon auf das Rollout!

Gruß Peter
 
Scout712

Scout712

Fluglehrer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
165
Zustimmungen
320
Ort
Thüringen
Ein Meisterstück. Die Blackbird hat mich schon als Jugendlicher in der DDR fasziniert. Später konnte ich sie mal Life im Museum bestaunen und war überrascht, wie klein sie doch in Wirklichkeit ist.
Gruss
Michael
 
Wings

Wings

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
115
Zustimmungen
699
Ort
Büren
Später konnte ich sie mal Life im Museum bestaunen und war überrascht, wie klein sie doch in Wirklichkeit ist.
Hallo Michael,
vielen Dank!
Also klein finde ich die Maschine nicht gerade! Verglichen mit F-16 oder F-18 in meiner Vitrine ist es doch ein
imposanter Flieger!
In welchem Museum hast Du denn die Maschine bestaunt? Außerhalb der USA gibts wohl nur eine in Duxford
zu bestaunen.

Gruß Peter:confused1:
 
Scout712

Scout712

Fluglehrer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
165
Zustimmungen
320
Ort
Thüringen
Klar, gegenüber eines Fighters ist sie gross. Aber von den Bilder her dachte ich immer, dass Sie grösser wäre. Das erste mal sah ich sie im Museum des AMARC und dann vor zwei Jahren im USAF Museum auf Wright-Patterson AFB in Ohio.
Gruss
Michael
 
Schaufelknecht

Schaufelknecht

Flieger-Ass
Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
417
Zustimmungen
40
Ort
Rothenburg
Echt cool gemacht. Schönes Modell!:thumbup:
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
ein schönes Modell - hier Lockheed SR-71 Blackbird: Der schwarze Blitz | FLUG REVUE ist auch aufgezählt, in welchen Museen man das Original anschauen kann, Anregung für die Modellbauer :squint:

Btw.: vor Jahrzehnten haben wir Montag am späten Vormittag bzw. Mittags in München immer bei der Postbesprechung den "Überschallknall" gehört, das war wohl der wöchentliche Aufklärungsflug von der Ostsee entlang der Grenze zur damaligen DDR, Tschechoslowakei und Österreich.
Das ging so lange, bis vor 35 Jahren zeitgleich in den 80er Jahren die Kapelle St. Koloman in Weipertshausen südlich von München einstürzte. Das ist damals auf zeitgleiche Tiefflüge geschoben worden - logisch, wenn man Tiefflüge sieht und gleichzeitig den Überschallknall vom hoch fliegenden Aufklärer hört.
 
Wings

Wings

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
115
Zustimmungen
699
Ort
Büren
Das ging so lange, bis vor 35 Jahren zeitgleich in den 80er Jahren die Kapelle St. Koloman in Weipertshausen südlich von München einstürzte. Das ist damals auf zeitgleiche Tiefflüge geschoben worden - logisch, wenn man Tiefflüge sieht und gleichzeitig den Überschallknall vom hoch fliegenden Aufklärer hört.
Na ja, ob die SR-71 für den Einsturz der Kapelle verantwortlich war ist fraglich! Die Maschine flog ja ziemlich hoch.
Wieviel da noch von dem Überschall-Knall unten angekommen ist - keine Ahnung. Anders wäre es bei einem Tiefflug mit Überschall-Geschwindigkeit. Da geht schon mal ne Scheibe zu Bruch!
 
Wings

Wings

Fluglehrer
Dabei seit
17.11.2011
Beiträge
115
Zustimmungen
699
Ort
Büren

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Na ja, ob die SR-71 für den Einsturz der Kapelle verantwortlich war ist fraglich! Die Maschine flog ja ziemlich hoch.
Wieviel da noch von dem Überschall-Knall unten angekommen ist - keine Ahnung. Anders wäre es bei einem Tiefflug mit Überschall-Geschwindigkeit. Da geht schon mal ne Scheibe zu Bruch!
Bei einem Tiefflug mit Überschallgeschwindigkeit würde mehr als eine Scheibe zu Bruch gehen.
Der Überschallknall der SR-71 kam jedenfalls wöchentlich sehr deutlich am Boden an, trotz der Flughöhe. Da haben nicht nur die Scheiben gewackelt. Der Knall ist seinerzeit auch durch das Wetter-Observatorium am Hohenpeißenberg (als schlagartige Änderung des Luftdrucks) registriert worden.
Und das hat die ohnehin durch Fundamentarbeiten sehr fragile Standsicherheit der Kapelle erschüttert.

Dazu der SPIEGEL seinerzeit:
...
Der Bruch paßt genau ins Bild vom Überschallknall, wie es Techniker in zahlreichen Tests ermittelt haben.
Erstmals wurden Mitte der 60er Jahre in den USA, bei Planungen für die überschallschnelle Zivilluftfahrt, die Auswirkungen des Überschalls im Flugverkehr erforscht. Meßflugzeuge, die unterhalb der höherfliegenden Testjets flogen, registrierten so "komplexe" Schallfolgen, daß die US-Wissenschaftler schon damals vor Gefahren für "historische Gebäude in Europa" warnten.
...
Du darfst nicht vergessen, dass die ganzen historischen Gebäude und Kirchen nicht nach den heutigen DIN-Vorschriften errichtet wurden. Nach diesen Vorgaben wären die historischen Gebäude vielfach nicht standsicher - trotzdem stehen die Bauwerke seit Jahrhunderten. Diese "fragile Standsicherheit" war aber damals schon bekannt. So wurden die Ausschalungen der Gewölbe oft mit Strafgefangenen (unter Leitung des Baumeisters) durchgeführt. Wenn das Gewölbe dann herunter gekracht ist, war es ein "Gottesurteil".
In der Barock-Zeit wurde vielfach lediglich die Grasnarbe "abgeschoben" und darauf dann das Bauwerk gebaut, oft viel zu flach, so dass der Druck des Daches nicht in den Boden geleitet wird, sondern in die Außenwände. Dieser "Gewölbeschub" wurde durch die Konstruktion des Dachstuhls (Zug) aufgefangen, aber wie das so ist - Dachstühle altern, vor allem, wenn sich der Holzwurm darin wohl fühlt. Damit werden die Aussenwände im oberen Bereich immer weiter auseinander gedrückt.
Das Ergebnis sind die Scheitel-Risse oben in den Gewölben, die man in vielen Kirchen sehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri

Lockheed SR-71A BlackBird 1:48 Italeri - Ähnliche Themen

  • Lockheed P-38 Wrack aufgetaucht

    Lockheed P-38 Wrack aufgetaucht: In der aktuellen Ausgabe von "Flugzeug Classic" steht ein Bildbericht über eine am 27.09. 1942 an einem Strand von Wales notgelandete P-38, die...
  • Lockheed Martin F-16C Solo Türk Revell 1:72

    Lockheed Martin F-16C Solo Türk Revell 1:72: Moin! Es folgt der nächste Rollout nach dem Wettbewerbsmodell und einer der ersten regulären Rollouts für mich seit langem. Warum dieses Modell...
  • Lockheed XFV-1 „Salmon“ 1:72

    Lockheed XFV-1 „Salmon“ 1:72: Wie kommt dieses Versuchsflugzeug zu seinem Namen „Lachs“? Karta 17 aus [4] Geschichte Dieser Senkrechtstarter entstand als Lockheeds Antwort...
  • Lockheed Constellation Testbed

    Lockheed Constellation Testbed: Ich bin bei wikipedia über einen Eintrag gestolpert, nachdem das Triebwerk Allison T56 für die Lockheed Hercules u.A. an einer Lockheed...
  • Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72

    Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72: Hallo zusammen, habe noch ein Modell von mir, wo mir ziemlich gut gefällt. Wäre nett, wenn ihr Profis es einmal bissjen bewerten könnt, ob es gut...
  • Ähnliche Themen

    • Lockheed P-38 Wrack aufgetaucht

      Lockheed P-38 Wrack aufgetaucht: In der aktuellen Ausgabe von "Flugzeug Classic" steht ein Bildbericht über eine am 27.09. 1942 an einem Strand von Wales notgelandete P-38, die...
    • Lockheed Martin F-16C Solo Türk Revell 1:72

      Lockheed Martin F-16C Solo Türk Revell 1:72: Moin! Es folgt der nächste Rollout nach dem Wettbewerbsmodell und einer der ersten regulären Rollouts für mich seit langem. Warum dieses Modell...
    • Lockheed XFV-1 „Salmon“ 1:72

      Lockheed XFV-1 „Salmon“ 1:72: Wie kommt dieses Versuchsflugzeug zu seinem Namen „Lachs“? Karta 17 aus [4] Geschichte Dieser Senkrechtstarter entstand als Lockheeds Antwort...
    • Lockheed Constellation Testbed

      Lockheed Constellation Testbed: Ich bin bei wikipedia über einen Eintrag gestolpert, nachdem das Triebwerk Allison T56 für die Lockheed Hercules u.A. an einer Lockheed...
    • Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72

      Revell Lockheed SR-71A "Blackbird" 1/72: Hallo zusammen, habe noch ein Modell von mir, wo mir ziemlich gut gefällt. Wäre nett, wenn ihr Profis es einmal bissjen bewerten könnt, ob es gut...
    Oben