Löschflugzeuge in Deutschland und anderswo

Diskutiere Löschflugzeuge in Deutschland und anderswo im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Nein, Löschflugzeuge haben verschiedene Vorteile gegenüber Helikopter. Für große Brände eignen sich Flugzeuge besser. Die letzten 3-4 Seiten des...

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.021
Zustimmungen
932
Ort
FRA
Worum geht es denn nun:
  • Sind Hubschrauber nicht so geeignet?
  • Sind Hubschrauber unzureichend verfügbar? oder
  • Sind Hubschrauber zu teuer?
Hier wird ganz schön wild durch die Argumente gekreuzt. Am Ende bekomme ich den Eindruck, mancher will Löschflugzeuge, weil andere die auch haben und die Abwwürfe immer so schön spektakulär aussehen.
Nein, Löschflugzeuge haben verschiedene Vorteile gegenüber Helikopter. Für große Brände eignen sich Flugzeuge besser. Die letzten 3-4 Seiten des Threads haben das beleuchtet und eigentlich gut dargelegt: beides hat seinen Zweck. Am besten man hat beides.
 

kurnass

Space Cadet
Dabei seit
04.05.2006
Beiträge
1.107
Zustimmungen
5.639
Ort
Kessel, NRW
Vielleicht soll mann auch ein Vergleich machen, wieviele Waldbrände gab es vor 20 Jahre, vor 10 Jahre, und die letzte Jahre. Tendenz steigend? Und wie sieht’s aus im Zukunft? Mann muss vorbereitet sein für die Zukunft. Wird mann es schaffen mit nur Hubschrauber, oder nicht?
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.391
Zustimmungen
786
Ort
Halle/S.
Territorial steigt sie wohl eher. Da braucht man sich nur mal die Einsatzberichte in den Medien völlig wertefrei zu summieren...
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.021
Zustimmungen
932
Ort
FRA
Tja, tatsächlich ist die Statistik hier eindeutig, die Anzahl der Waldbrände sinkt im Vergleich zu früher. Und nun... ;)
Wobei die Statistik hier natürlich nur die Hälfte erzählt: Früher hat man Zigarettenkippen unachtsamer entsorgt, es gab in Wäldern noch deutlich mehr Grillplätze etc. Heute wird deutlich mehr darauf geachtet, dass es gar nicht erst zu einem Brand kommt.
Unbestritten ist gleichzeitig, dass es deutlich weniger Niederschlag gibt und die Wälder trockener sind.
Ergo: Risiko ist höher aber gleichzeitig wird besser vermieden, dass es überhaupt zum Waldbrand gibt.

Zum Thema Ausrüstung noch ein Vergleich: Eine Flughafenfeuerwehr verfügt sowohl über normale LKW-Löschfahrzeuge wie städtische Feuerwehren aber auch über die großen Vorfeldlöschfahrzeuge. Ich habe mal gelesen, dass statistisch gelesen ein Flugzeugabsturz pro Flughafen bei heutiger Airliner-Zuverlässigkeit je Airport nur alle paar hundert Jahre stattfinden würde. Sollte man sich deshalb nur auf die kleinen Löschfahrzeuge beschränken, weil diese für alle anderen öfter auftretenden Einsatzarten reichen? Ich denke nein.
Genauso ist es meiner Einschätzung nach mit der Luftunterstützung beim Waldbrand und dem Vergleich zwischen Helis und größeren Flächenflugzeugen. Helikopter mit größeren Bambi-Buckets und eine Air Tractor liegen in der gleichen Kapazitätsklasse. Die meisten weiteren Löschflugzeuge deutlich drüber. Darüber hinaus können sie ggf. auch bei anderen Großbränden zb in der Industrie eingesetzt werden. (Nein, ich meine nicht etwas wie den unsäglichen Vorschlag von Trump Notre Dame mit Flugzeugen zu löschen). Für brennende Logistiklager (die Hallen fallen bei Bränden meist relativ schnell von alleine zusammen) , Deponien oder ähnlich liesse sich ein Löschflugzeug sicherlich ebenfalls sinnvoll einsetzen.
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.514
Zustimmungen
4.992
Tja, tatsächlich ist die Statistik hier eindeutig, die Anzahl der Waldbrände sinkt im Vergleich zu früher. Und nun... ;)
Sicher?

Tagesschau und Zeit aus derselben Quelle: "Neuer Höchstwert durch Waldbrände Bislang 660.000 Hektar in Europa verbrannt ... der höchste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2006. "2022 ist bisher ein Rekordjahr", sagte EFFIS-Koordinator Jesus San-Miguel. "Trockenheit und extrem hohe Temperaturen haben ganz Europa erfasst." Dies treibe die Waldbrandgefahr enorm in die Höhe. "Die Situation ist beunruhigend - und wir sind gerade erst in der Mitte der Brandsaison."
In Deutschland sind insbesondere Teile Brandenburgs und Sachsens stark betroffen. Ein Waldbrand am Brocken im Nationalpark Harz wurde nun gelöscht."
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.021
Zustimmungen
932
Ort
FRA
Die Angaben sind ja nicht zwangsläufig im Widerspruch. Auch bei einer sinkenden Zahl von Bränden kann die Größe der verbrannten Flächen zugenommen haben.
ja, Grund dafür: Die Flächen sind wesentlich trockener und brennen schneller. Brände breiten sich dadurch schneller aus.
 
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.013
Zustimmungen
8.073
Ort
Bamberg
Sie brennen auch schneller und weiter aus, wenn man dem nichts/wenig entgegenzusetzen hat oder möchte. Einfach abbrennen lassen ist die billige Variante. Die Natur regelt das schon. Aber will der Mensch das? Deutsche Version der Brandrohdung. Möchte man das in Zeiten wo jeder Baum auf der Welt zählt? In Berlin kann man zunehmend sehen wie große Straßenbäume nach und nach vertrocknen. Das ist schon schlimm genug. Aber die "wenigen" überlebenden Bäume auch noch durch zu wenig Brandschutz /-bekämpfung zu gefährden... schrecklich. Und wir reden über jetzt... der Thread ist vier Jahre alt und wie sieht es in weiteren vier Jahren aus, wenn weiterhin nichts gemacht wird?
 

kurnass

Space Cadet
Dabei seit
04.05.2006
Beiträge
1.107
Zustimmungen
5.639
Ort
Kessel, NRW
Wenn wir die Wälder abfackeln lassen, dat sich das Thema Löschflugzeuge auch erledigt…
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.514
Zustimmungen
4.992
Sind heutzutage natürlich die absolut seriösesten... .:014:.
Wenn alles Lügenmedien sind, von welcher Verschwörungetheoriequelle geht der Herr denn aus?
Die Daten von European Forest Fire Information System (EFFIS) wurden von der Europäischen Kommission eingerichtet, klar alles Lügner.
Wenn man natürlich postfaktische Wahrheiten hat, dann allerdings ....


kann man auch nach Ländern sortieren.

Bisher 600.000 ha in den am System teilnehmenden Ländern verbrannt. Das kann man auch relativieren. 6.000 km², das wären bei ca. 100.000 km² Wald 6% der gesamten Waldfläche der BRD. In ganz Europa gibt es 2.270.000 km² Wald. Das wären 0,0.. %. Ärgerlich, aber immer noch keine Katastrophe.
 
Zuletzt bearbeitet:
lutz_manne

lutz_manne

Alien
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
5.013
Zustimmungen
8.073
Ort
Bamberg
Gegenprüfung: Unseriösität könnte man eher vorwerfen, wenn Tatsachen in diesem Fall herunter gespielt werden würden. Aber welchen Vorteil hätte denn der öffentlich rechtliche Rundfunk übertriebene Zahlen zu veröffentlichen? ;-) Das zeigt doch nur, dass der Staat versagt. Aber vielleicht machen sie es, weil dann alle Prepper in den Bunker rennen und nicht auf die Straße?
 
Kilgore

Kilgore

Alien
Dabei seit
29.11.2013
Beiträge
10.130
Zustimmungen
94.047
Ort
Schkeuditz (700m Luftlinie zum LEJ)
Die Frage war ja, "wieviele" Waldbrände - die Zahl der Brände nimmt wie halt schon geschrieben stark ab, wie groß die einzelnen Brände sind war ja nicht die Frage. Aber darum geht es mir gerade gar nicht, aber die Frage führt eben zu einer Problematik, die ich hier noch nicht wahrgenommen habe (sofern ich sie nicht überlesen habe). Jeder Waldbrand ist eben anders, und ich denke es gibt Waldbrände bei denen ist zum Beispiel der Einsatz von Flächenflugzeugen eher suboptimal, bzw. nicht zielführend, es gibt aber sicher auch Brände wo es umgekehrt der Fall ist - sicher auch bei uns.

Mal ein Beispiel, rein zur Anschauung und auf den Brandort ohne die Umgebung oder Eigenarten bezogen. Bleiben wir einfach mal bei den letzten Tagen:

Der Brand in der sächsischen Schweiz zum Beispiel ist eher der Punkt wo ich sage, okay das Flugzeug kann unterstützen aber für einen schnellen Löscherfolg ist es dann aber eher nicht zielführend. Das zerklüftete und bergige Gelände ist dann doch etwas für Hubschrauber die punktgenau auch mal 2000 l in eine bestimmte Felsspalte ablassen können oder direkt am Hang operieren können.

Beim Brand im ebenen Grunewald ist ein Löschflugzeug dann eher geeignet, Hanglage oder irgendwelche Felsspalten sondern einfach nur mehr oder weniger ein ebener Waldboden, eben eine relative gleichmäßige und große Fläche die man dann auch dementsprechend abdecken kann.
 

MX87

Space Cadet
Dabei seit
18.04.2005
Beiträge
2.021
Zustimmungen
932
Ort
FRA
Sie brennen auch schneller und weiter aus, wenn man dem nichts/wenig entgegenzusetzen hat oder möchte. Einfach abbrennen lassen ist die billige Variante. Die Natur regelt das schon. Aber will der Mensch das? Deutsche Version der Brandrohdung. Möchte man das in Zeiten wo jeder Baum auf der Welt zählt? In Berlin kann man zunehmend sehen wie große Straßenbäume nach und nach vertrocknen. Das ist schon schlimm genug. Aber die "wenigen" überlebenden Bäume auch noch durch zu wenig Brandschutz /-bekämpfung zu gefährden... schrecklich. Und wir reden über jetzt... der Thread ist vier Jahre alt und wie sieht es in weiteren vier Jahren aus, wenn weiterhin nichts gemacht wird?
Genau. Waldbrände sind - zu einem gewissen Maß - Teil der Natur. Allerdings sieht die Natur bei Ökosystemen wie bei uns und in den mediterraneren Ländern weniger solche Trockenzeiten vor bei denen ein Ökosystem noch vor der Regenerierung vom letzten Brand ggf nochmals niederbrennt. Junge Wälder brauchen einige Jahre/Jahrzehnte um zur Artenvielfalt eines hunderte Jahren alten Waldes zurückzukehren - aber wenn der junge Wald schon vorher wieder niederbrennt?
Dazu wird vergessen, dass Waldbrandbekämpfung auch Zivilschutz ist. Es geht hier auch um den Schutz von Dörfern, Städten und Siedlungen die im bzw. neben dem Wald liegen. Es gibt viel mehr Argumente als nur Naturschutz um bei der Brandbekämpfung zuzulegen.

Mal ein Beispiel, rein zur Anschauung und auf den Brandort ohne die Umgebung oder Eigenarten bezogen. Bleiben wir einfach mal bei den letzten Tagen:

Der Brand in der sächsischen Schweiz zum Beispiel ist eher der Punkt wo ich sage, okay das Flugzeug kann unterstützen aber für einen schnellen Löscherfolg ist es dann aber eher nicht zielführend. Das zerklüftete und bergige Gelände ist dann doch etwas für Hubschrauber die punktgenau auch mal 2000 l in eine bestimmte Felsspalte ablassen können oder direkt am Hang operieren können.

Beim Brand im ebenen Grunewald ist ein Löschflugzeug dann eher geeignet, Hanglage oder irgendwelche Felsspalten sondern einfach nur mehr oder weniger ein ebener Waldboden, eben eine relative gleichmäßige und große Fläche die man dann auch dementsprechend abdecken kann.
Sorry, aber hast Du jemals Videos von der Brandbekämpfung in Italien, Griechenland und Kroatien gesehen? Die Einsätze in der Realität sehen deutlich anders aus.

Obwohl Hubschrauber vorhanden sind, werden auch CL-415 in hügeligem Gebiet geflogen. In der Realität löschen die CL-415 die Hauptbrände und dies auch schneller als die Helis. Die Helis dienen dann meist zur Bekämpfung der Neben-Brände bzw weiterer Glutnester.

Video der italienischen Feuerwehr vom Einsatz von CL-415 und Helikoptern im Verbund:

Brandkämpfung im hügeligen Gebiet in Kroatien:

Noch mehr aus Kroatien:

Griechische CL-415 löschen Waldbrände in einem hügeligen Wohngebiet in Israel:

Hier übrigens noch ein Onboard Video vom Scooping in einem relativ kurvigen Fluss in hügeligem Gebiet:

Muss also nicht alles Kerzengerade und Flach sein ;)
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.040
Zustimmungen
2.180
Ort
Hannover
Moin,

Muss also nicht alles Kerzengerade und Flach sein ;)
da müssten wir dann noch ein paar Piloten mit der entsprechenden Mentalität mit einfliegen - obwohl wenn ich sehe, wie ich morgens auf dem Schnellweg überholt werde, ist es vielleicht doch kein Problem. :rolleyes1:

Grüße
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.736
Zustimmungen
7.779
Weil hier im Raum die CESSNA 206, D-ENDS vom ==> Feuerwehr-Flugdienst Niedersachsen (FFD) auch diese "Saison" wieder verstärkt unterwegs ist (siehe vom letzten Jahr ==> Was fliegt vor Eurem Balkon?)
habe ich zum Thema eine interessante Diskussion im FEUERWEHRMAGAZIN aus dem letzten Jahr gefunden (grob geschaut, ich meine das wurde noch nicht verlinkt ...)
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.527
Zustimmungen
716
Bis zu 44 neue Hubschrauber für die Bundespolizei u.a. wegen der Waldbrände.

 

EC-135MBF

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2015
Beiträge
1.125
Zustimmungen
2.603
Ach Gott, wie das von der Qualitätspresse jetzt wieder dar gestellt wird, als ob die nur wegen Waldbränden auf die Idee kamen, diese Anschaffung, welche schon länger im Raum steht, zu machen.... :86:
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
2.291
Zustimmungen
1.789
Ort
EDAC
Zwar sei die Bekämpfung von Waldbränden nicht die Hauptaufgabe der Bundespolizei-Hubschrauber, »aber eine wichtige Unterstützung gegenüber den Ländern«, betonte Faeser.
Aber man kanns ja trotzdem erwähnen, falls noch einer Zweifel hat warum die BuPo für 1,5 Milliarden € fast soviele Transporthubschrauber braucht wie die Bundeswehr. :rolleyes1:

Die waren aber auch echt voll im Einsatz.
Nach Behördenangaben hat die Bundespolizei in den vergangenen Monaten in den Bundesländern unter anderem beim Löschen von Waldbränden ... Insgesamt 327 Stunden waren die Hubschrauber der Bundespolizei dabei in der Luft und warfen mehr als vier Millionen Liter Wasser ab.
 
Thema:

Löschflugzeuge in Deutschland und anderswo

Löschflugzeuge in Deutschland und anderswo - Ähnliche Themen

  • MD-87 als Löschflugzeuge

    MD-87 als Löschflugzeuge: Es existieren ab Mitte Juni 2012 Meldungen über den geplanten Umbau von zwei MD-87 für den zukünftigen Einsatz als Feuerlöschflugzeuge. Im...
  • Löschflugzeuge über Budoni/Sardinien

    Löschflugzeuge über Budoni/Sardinien: Hallo, in diesem Jahr war mal wieder Strandurlaub auf Sardinien angesagt. Durch die große Hitze, Mistralwinde, 40°Grad und mehr, brannte es an...
  • DC4/C54 Löschflugzeuge- Fotos gesucht!

    DC4/C54 Löschflugzeuge- Fotos gesucht!: Hallo! Ich suche Bilder/Detailaufnahmen/Infos von DC4/C54 Löschflugzeugen der Firma Aero Union in den USA... Besten Dank! Grüße, Björn
  • Löschflugzeuge

    Löschflugzeuge: Hallo, gibt es in Deutschland noch Löschflugzeuge oder werden nur noch Hubschrauber eingesetzt? Wurden in Deutschland überhaupt schon mal...
  • Feuerlöschflugzeuge

    Feuerlöschflugzeuge: Da ja nun gerade Hannover an einer Feuersbrunst erstickt (oder so ähnlich) mal eine Frage: Gibt es in Deutschland keine...
  • Ähnliche Themen

    • MD-87 als Löschflugzeuge

      MD-87 als Löschflugzeuge: Es existieren ab Mitte Juni 2012 Meldungen über den geplanten Umbau von zwei MD-87 für den zukünftigen Einsatz als Feuerlöschflugzeuge. Im...
    • Löschflugzeuge über Budoni/Sardinien

      Löschflugzeuge über Budoni/Sardinien: Hallo, in diesem Jahr war mal wieder Strandurlaub auf Sardinien angesagt. Durch die große Hitze, Mistralwinde, 40°Grad und mehr, brannte es an...
    • DC4/C54 Löschflugzeuge- Fotos gesucht!

      DC4/C54 Löschflugzeuge- Fotos gesucht!: Hallo! Ich suche Bilder/Detailaufnahmen/Infos von DC4/C54 Löschflugzeugen der Firma Aero Union in den USA... Besten Dank! Grüße, Björn
    • Löschflugzeuge

      Löschflugzeuge: Hallo, gibt es in Deutschland noch Löschflugzeuge oder werden nur noch Hubschrauber eingesetzt? Wurden in Deutschland überhaupt schon mal...
    • Feuerlöschflugzeuge

      Feuerlöschflugzeuge: Da ja nun gerade Hannover an einer Feuersbrunst erstickt (oder so ähnlich) mal eine Frage: Gibt es in Deutschland keine...

    Sucheingaben

    löschflugzeuge deutschland

    ,

    private löschflugzeuge

    ,

    löschflugzeug ddr

    ,
    löschflugzeug deutschland forum
    , canadair cl-515 Preis, Deutsche Löschflugzeug Rettungsstaffel, THW Feuerlöschflugzeug, löschflugzeug deutschland
    Oben