LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Diskutiere LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Falls wir es hier noch nicht hatten: Transall bleibt am Boden / Stadt Wunstorf / Wunstorf / Seeprovinz / Schaumburg - www.SN-Online.de
Wolfman_1832000

Wolfman_1832000

Space Cadet
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
2.217
Zustimmungen
338
Ort
Leverkusen
Thone

Thone

Astronaut
Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
3.570
Zustimmungen
2.202
Ort
Kreis Cuxhaven
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Gar nicht mal so selten...


Support Search and Rescue - Get lost!

Support our troops
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
837
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Das ist mittlerweile völlige Normalität.
In Penzig landeten "ausserhalb der Bürozeiten" ankommende Transalls schon vor vielen Jahren in München, weil in Penzing keine Feuerwehr mehr im Dienst war. In den letzten Jahren ist der "reguläre" Ausweichlandeplatz primär Memmingen, weil dort die Lande- und Parkgebühren günstiger sind.

Der Hintergrund ist einfach zu erklären. In den Jahren 2000 und 2003 fällte der EuGH Grundsatzurteile, bei denen es um die Bereitschaftszeiten von Ärzten ging.
Daraufhin wurde das deutsche Arbeitszeitrechtsgesetz geändert, so dass schon seit 1. Januar 2004 Bereitschaftsdienste als Arbeitszeit gelten. Diese müssen mit Freizeit ausgeglichen werden und können nicht ausschließlich als bezahlte Überstunden über das Gehalt ausgeglichen werden.
Das Arbeitszeitrechtsgesetz gilt dummerweise nicht nur für Ärzte, sondern für alle Arbeitnehmer, also auch Feuerwehrleute.
Das hat die Bundeswehr geflissentlich ignoriert. Die Zahl der Feuerwehrleute wurde nicht erhöht und wenn diese im Freizeitausgleich sind, sind schlichtweg nicht mehr genügend anwesend, um Flugbetrieb durchführen zu dürfen.

Soweit mir bekannt ist, gibt es bei den Fliegerhorsten nur noch in Neuburg, Köln-Wahn und Wittmund ausreichend Feuerwehr, um ganzjährig, rund um die Uhr Flugdienst durchführen zu können. Ob das in Wittmund aktuell auch noch so ist, oder temporär nach Nörvenich umgezogen wurde, weiß ich nicht.

Das "Feuerwehrproblem" feiert somit am 1. Januar 2014 bereits 10-jähriges "Dienstjubiläum"... :wink:
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.249
Zustimmungen
2.140
Ort
Freistaat Bayern
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Memmingen ist keineswegs wegen der günstigen Landegebühren die erste Wahl als Alternate für Landsberg, sondern schlicht aufgrund der räumlichen Nähe. Die Zahl der Feuerwehrleute läßt sich auch nicht einfach mal eben erhöhen. Personalmangel herrscht inzwischen nicht nur bei der Feuerwehr, das ist die Konsequenz des politisch verordneten und gewollten drastische Personalabbaus der zivilen und militärischen Bw-Angehörigen. Davon abgesehen wachsen Feuerwehrleute nicht auf Bäumen und warten sicher nicht darauf in Scharen zum attraktiven Arbeitgeber Bundeswehr zu wechseln. Der Arbeitszeiterlaß tut sein Übriges dazu, aber wie schon treffend bemerkt wurde ist dieser bereits seit 10 Jahren in Kraft, so daß die jüngsten Personalprobleme sicher nicht alleine darauf zurückzuführen sind.
In dem Zusammenhang fällt mir nochmal die Äußerung einer höhergestellten, goldgeschmückten Persönlichkeit ein (die mittlerweile glücklicherweise pensioniert ist), welche auf die genannte Problematik angesprochen schlicht meinte: "Dann fliegen wir eben nicht". So kann man das Problem offensichtlich auch lösen.
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.837
Zustimmungen
3.027
Ort
nördlich des Küstenkanals
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Der Arbeitszeiterlaß tut sein Übriges dazu, aber wie schon treffend bemerkt wurde ist dieser bereits seit 10 Jahren in Kraft, so daß die jüngsten Personalprobleme sicher nicht alleine darauf zurückzuführen sind.
Weit gefehlt, es ist das Hauptproblem!
Schon im Sommer 2008 stand man "feuerwehrtechnisch" dem Rücken an der Wand! Damals hat die politisch motivierte, weil jahrelang durch die verantwortlichen politischen Kräfte ausgesessene/verpennte EU-Forderung über Arbeitszeiten zur sogenannten "Opt out" Lösung geführt und den Feuerwehren der Bw nochmals 5 Jahre "gebracht". Wie aber wie schon seinerzeit von einigen (wenigen) Fachkundigen prognostiziert, hat man die damals "gewonnene" Zeit total überschätzt und völlig unterschätzt wie lange es dauert einen Feuerwehrmann (frau) zu finden und so weit auszubilden, dass er (sie) den Anforderungen entspricht. Leicht sarkastisch ausgedrückt kam dieses Problem also wieder einmal als: "Plötzlich und völlig unerwartet!" einstufen!

HR, der 2008 einige graue Haare wegen dieser "Geschichte" zusätzlich bekam, aber zum Glück jetzt schon "a.D." ist:D:
 

netvoyager

Testpilot
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
850
Zustimmungen
837
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Wie aber wie schon seinerzeit von einigen (wenigen) Fachkundigen prognostiziert, hat man die damals "gewonnene" Zeit total überschätzt und völlig unterschätzt wie lange es dauert einen Feuerwehrmann (frau) zu finden und so weit auszubilden, dass er (sie) den Anforderungen entspricht.
Man hat bisher auch dem "feuerwehrtechnischen Personal" aus aufgelösten/aufzulösenden Standorten keine wirklichen Möglichkeiten oder gar "Anreize" angeboten in die verbleibenden Standorte zu wechseln. Stattdessen wurden/werden die allermeisten Stellen abgebaut.
 
herbie

herbie

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2003
Beiträge
1.030
Zustimmungen
11.290
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Aktuell führen die Büchelaner für drei Wochen einen Teil ihres Flugbetriebes von Nörvenich aus durch - aus dem oben erwähnten Grund.
Sicherlich wird es nicht lange dauern, bis das auch umgekehrt mal der Fall ist.

HR, kennen wir uns? Ich war früher auch mit dem Thema dstl. beschäftigt.
 
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.249
Zustimmungen
2.140
Ort
Freistaat Bayern
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Weit gefehlt, es ist das Hauptproblem!
Schon im Sommer 2008 stand man "feuerwehrtechnisch" dem Rücken an der Wand!
Das meinte ich ja damit. Natürlich ist der EU-Erlass die Quelle dieses Übels. Was ich aber damit sagen wollte ist, daß man 10 Jahre Zeit gehabt hätte geeignete Maßnahmen zu ergreifen, daher ist mir die Erklärung "Die EU ist schuld" hier einfach zu billig. Diese Problematik betrifft doch nicht nur die Bundeswehr, alle anderen Organisationen scheinen aber praktikable Lösungen gefunden zu haben. Die scheinbare (oder tatsächliche ?) Gleichgültigkeit der Kommandoebene in dieser elementaren Angelegenheit ist für mich einfach nicht nachvollziehbar.
 

Talon4Henk

Astronaut
Dabei seit
20.12.2002
Beiträge
3.317
Zustimmungen
2.589
Ort
Europa/Amerika
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Das meinte ich ja damit. Natürlich ist der EU-Erlass die Quelle dieses Übels. Was ich aber damit sagen wollte ist, daß man 10 Jahre Zeit gehabt hätte geeignete Maßnahmen zu ergreifen, daher ist mir die Erklärung "Die EU ist schuld" hier einfach zu billig. Diese Problematik betrifft doch nicht nur die Bundeswehr, alle anderen Organisationen scheinen aber praktikable Lösungen gefunden zu haben. Die scheinbare (oder tatsächliche ?) Gleichgültigkeit der Kommandoebene in dieser elementaren Angelegenheit ist für mich einfach nicht nachvollziehbar.
Aber die Bundeswehr wird politisch geleitet. Ihr wir ein Personalrahmen und eine Struktur vorgegeben. Desweiteren hatte die Politik die Möglichkeit gehabt für die Streitkräfte Sonderregelungen zu treffen oder die zivilangestellten Feuerwehrleute zu Soldaten zu machen (dies hat den Vorteil, dass keine Überstunden anfallen, man die Leute in den Einsatz befehlen kann und sie auch ansonsten Befehl und Gehorsam unterstehen).
Die anderen Bereiche sind gewinnorientierte Firmen (Flughafengesellschaften etc), die stellen halt einfach Leute ein, wenn sie welche brauchen und reichen die Kosten an die Airlines und damit an die Fluggäste weiter.
 
ETSE

ETSE

Astronaut
Dabei seit
27.02.2007
Beiträge
4.347
Zustimmungen
13.363
Ort
on final rwy 22 @ edmo/obf
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Das ist mittlerweile völlige Normalität.
In Penzig landeten "ausserhalb der Bürozeiten" ankommende Transalls schon vor vielen Jahren in München, weil in Penzing keine Feuerwehr mehr im Dienst war. In den letzten Jahren ist der "reguläre" Ausweichlandeplatz primär Memmingen, weil dort die Lande- und Parkgebühren günstiger sind.
Memmingen ist keineswegs wegen der günstigen Landegebühren die erste Wahl als Alternate für Landsberg, sondern schlicht aufgrund der räumlichen Nähe.
Bzgl. räumliche Nähe trifft das eher auf EDMO zu (15 Fahrminuten von ETSA entfernt).

Die Penzinger Flüge wurden aufgrund des genannten Feuerwehrproblemes überwiegend von Oberpfaffenhofen aus abgewickelt.

Sie Obi Thread 2008:

http://www.flugzeugforum.de/flugbetrieb-oberpfaffenhofen-edmo-obf-2008-a-45278-15.html
 

KrakHarr

Flugschüler
Dabei seit
19.01.2011
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Ort
Nähe ETHB
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

4 Tralls konnten immerhin in ETHB untergebracht werden :tongue:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.969
Zustimmungen
1.812
Ort
bei Köln
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Ein prima Beispiel dafür das man getrost auf das LTG-62 verzichten kann ohne das die nationale Sicherheit darunter leidet. Mein Vorschlag wäre jedoch die Flugbereitschaft. :wink:
 
Spooky 37+01

Spooky 37+01

Testpilot
Dabei seit
07.07.2013
Beiträge
653
Zustimmungen
778
Ort
ETNW-EDDH
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Momentan könnte man fast die ganze BW stilllegen ohne die "nationale Sicherheit" zu gefährden:loyal:
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.969
Zustimmungen
1.812
Ort
bei Köln
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Momentan könnte man fast die ganze BW stilllegen ohne die "nationale Sicherheit" zu gefährden:loyal:
.. soweit würde ich bei aller Ironie nicht gehen. Fakt ist jedoch, das die BW kurz- und mittelfristig auf die Rolle der Ausbildung beschränkt werden könnte mit einem nur kleinen Anteil an Kräften in Bereitschaft. Vorschriften und Gesetze haben inzwischen zu einer "Selbstlähmung" geführt. Da werden z.B. gebrauchte Akkumulatoren für teures Geld aus Afghanistan zur Entsorgung nach Deutschland transportiert, während gleichzeitig Fahrzeuge und Gerät in Afghanistan zerstört werden, weil der Rücktransport zu teuer wäre. Deutschland wird mehr und mehr zur "Absurdistan", wenn man die Begründung liest, dass das LTG 62 zeitweise den Flugbetrieb einstellen muss.
 
CD5E

CD5E

Testpilot
Dabei seit
23.09.2007
Beiträge
916
Zustimmungen
358
Ort
Wittmund
AW: LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

Moin, das ist ja schon bekannt.Ich war nach meiner 15 Jährigen Dienstzeit in vielen Firmen.Und habe nie wieder so eine Geldverschwendung erlebt. Egal ob es im täglichen Flugbetrieb oder bei Beschaffung von irgendwelchem Gerät. Manchmal haben wir in Shop gesessen und uns gefragt, wer ist für diesen Wahnsinn verantwortlich ist und warum sieht es keiner.
 
Thema:

LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen

LTG 62 muss zeitweilig den Flugbetrieb einstellen - Ähnliche Themen

  • Buchtipp: Die Silberne Gams - die Transall 51+01 vom ehem. LTG 61

    Buchtipp: Die Silberne Gams - die Transall 51+01 vom ehem. LTG 61: Ein Buch als Erinnerung an die Geschichte der „Silbernen Gams“, jene Transall C-160D mit der taktischen Kennung 51+01, die als letzte...
  • 2x Dragon BELL UH-1D SAR 1:35 LTG 61

    2x Dragon BELL UH-1D SAR 1:35 LTG 61: Habe mich "mal wieder" daran gemacht, zwei SAR Modelle zu bauen. Dieses Mal im Maßstab 1:35. Hatte hierbei nicht den tollen Luftwaffe Bausatz von...
  • Bildband 60 Jahre LTG 61

    Bildband 60 Jahre LTG 61: Anlässlich seiner Außerdienststellung Ende des Jahres gibt es nun einen Bildband. Das Buch kann für 15 Euro erworben werden. Die Einnahmen gehen...
  • WANN wurde das MFG 3 zum LTG 63 nach Hohn verlegt

    WANN wurde das MFG 3 zum LTG 63 nach Hohn verlegt: Servus, kann mir jemand sagen in welchem Jahr die P- 3 "Orion" des MFG 3 aus Nordolz nach Hohn verlegen mußten ? (zwecks Landebahn inst)...
  • Spotterhours und Tag der Bundeswehr 2017 LTG61 Penzing [Bilder]

    Spotterhours und Tag der Bundeswehr 2017 LTG61 Penzing [Bilder]: Beginnen muss man natürlich mit dem Hausherren. Über ihn ist schon viel berichtet und gezeigt worden...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    memmingen ltg bw

    Oben