Luft aus der Dose

Diskutiere Luft aus der Dose im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Ich würde gerne einen "Urlaub" (ich bin 10 Tage als Begleitung bei einem Arbeitsauslandsaufenthalt dabei und dabei gut 8 Stunden am Tag...

Moderatoren: AE
  1. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Ich würde gerne einen "Urlaub" (ich bin 10 Tage als Begleitung bei einem Arbeitsauslandsaufenthalt dabei und dabei gut 8 Stunden am Tag unbeschäftigt, groß anzugucken ist auch nichts, ich bin schon das 4. mal da .... ich hoffe das fängt entsprechende kommentare/Ratschläge ab ;) ...) nutzen, um ein paar identische Modelle (F-86F, Mirage F1 oder Mig-21) zu "beginnen", sprich bis auf die Außenlackierung fertig zu stellen.

    Schön wäre es dafür eine Airbrush vor Ort zur Verfügung zu haben für nötige Grundierungen und Lackierungen vom Innenleben, also keine wirklich großen Flächen.

    Ist eine Dose Fertigluft dafür zu gebrauchen? Wie lange reicht die so ungefähr? Werde wohl eine 0,25er Düse bei ca. 1bar nutzen.

    Vielen Dank für eure Erfahrungen diesbezüglich!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Henrich, 24.01.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Die Dose wird wirklich nicht lange halten. Also wenn überhaupt dann wirklich nur für kleine Flächen. Die Dosen verlieren bereits nach kurzer Spühzeit ihre Leistung. Etwas entgegenwirken kann man dem, indem man sie in warmes Wasser stellt.
     
  4. #3 hpstark, 24.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.045
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Du könntest es alternativ mit einem PKW Schlauch versuchen. Adapter drauf und fertig

    Hab ich lange gemacht ,weil mir die Dosenluft schlicht zu teuer war. :wink: und ne Tanke für die Luft gibts dort bestimmt.
     
  5. Retro

    Retro Kunstflieger

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brandenburg
    Ich habe auch lange Zeit mit Dosen gearbeitet. Mein Hauptproblem war dabei eigentlich, dass ich beim reinigen, wo man halt die Airbrush noch mal mit Wasser oder Reiniger durchpustet, gegeizt habe. Und Reinigen muss man halt immer, auch wenn nur kleine Flächen gesprüht wurden. Ich hatte auch immer im Hintergrund den Gedanken das die Luft gleich alle ist, da der Druck recht schnell nachlässt kann man das schlecht schätzen.

    Seid ich dann doch auf Kompressor umgestiegen bin läuft das alles viel entspannter.

    Viele Grüße!
     
  6. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Vielen dank für die Tipps, auch für den mit dem PKW Schlauch, ich denke, aber spätestens dann werde ich vollends für verrückt erklärt, sowohl im Hotel als auch von den Mitreisenden. Ich denke eine unauffälligere 700ml Dose dürfte diesbezüglich sozial verträglicher sein.

    Hat jemand einen groben Anhaltspunkt, was man denn mit so einer 700ml Dose schafft?
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,
    Meine beiden MiG-15 (hier ein paar Bilder) hatte ich seinerzeit mit Dosenluft und Airbrush gefärbt. Es hatte eine Dose (jeweils) gut ausgereicht. Der Trick war, die Dose in einen Topf mit (warmem) Wasser stehen zu haben. Die Dose friert sonst recht schnell...
    Es geht schon, nur ist es recht teuer.

    gero
     
  9. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Na das ist ein Anhaltspunkt, danke. Sollte also für 3 1/48 Cockpits und das bischen Innenleben was sonst noch Lackiert werden muss reichen, auch wenn man zwischendurch mal reinigen muss .... im Zweifel werden dann zur Sicherheit 2 Dosen eingepackt.

    Der Preis ist erstmal nebensächlich, zuhause steht ein Kompressor und für die 10 Tage gönne ich mir das.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Luft aus der Dose

Die Seite wird geladen...

Luft aus der Dose - Ähnliche Themen

  1. Evolution Spraygun an Revell Druckluftdosen anschliessen

    Evolution Spraygun an Revell Druckluftdosen anschliessen: Hallo, ich habe ein Problem. Habe mir eine Evolution solo mit Schnellkupplung gekauft und möchte sie mit den gängigen Revell Anschlüssen...
  2. Sicher unterwegs im Schweizer Luftraum

    Sicher unterwegs im Schweizer Luftraum: Manchmal greife ich mir an den Kopf, wenn ich wieder einmal einen jener Unfallberichte lese, die Crashs in den Alpen beschreiben. Da wird die...
  3. Frühe Luftpost

    Frühe Luftpost: Nabend Leute, freut mich, daß das Foto Anklang findet. Hat jemand von euch einen Literaturtipp zum Thema Luft-Feldpost? Würde mich gerne näher mit...
  4. Gina in der Luftwaffe

    Gina in der Luftwaffe: Hallo, es soll ein neues Buch über die Fiat G.91 in der Luftwaffe erscheinen. Die Info habe ich hier von einem Facebook Post: Karl Heinz Weiss...
  5. Die Rosinenbomber kehren zurück - zum 70. Luftbrückenjubiläum

    Die Rosinenbomber kehren zurück - zum 70. Luftbrückenjubiläum: Hoffe hier bin ich halbwegs richtig im Forumbereich? Auszug aus dem Artikel: "Die Länder Berlin und Brandenburg gaben ihr Okay, Bundeswehr und...