Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wirklich eingesetzt ?

Diskutiere Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wirklich eingesetzt ? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Moin Ab wann wurden Luft-Luft Raketen nun wirklich eingesetzt oder im Luftkampf erprobt ? Ich habe da den Fall eines Abschusses einer B17 durch...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Aviador, 26.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2016
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Moin
    Ab wann wurden Luft-Luft Raketen nun wirklich eingesetzt oder im Luftkampf erprobt ?
    Ich habe da den Fall eines Abschusses einer B17 durch Lutf-Luft Raketentreffer am 11.01.1944.
    Bestätigt durch überlebende Besatzungsmitglieder und Zeugen anderer B17 Besatzungen.
    In meinen Nachforschungen stosse ich immer auf später datierte Einsätze oder Versuche von Luft-Luft Raketen.
    Kann mich da jemand aufklären ?
    Guss

    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Augsburg Eagle, 26.09.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.359
    Zustimmungen:
    37.127
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wircklich eingesetzt ?

    Das war aber sauber früh :TD:

    Wenn man es genau nimmt, gab es schon im WKI Luft-Luft-Raketen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Le-Prieur-Rakete

    Aber du spielst wahrscheinlich auf die R4M an. Soweit ich weiß, wurde die im März 1945 erstmals eingesetzt.
     
  4. #3 Aviador, 26.09.2016
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Jaaaa, Datum ist korrigiert.
    Direkt auf die R4M spiele ich eigentlich nicht an.
    Das müsste dann ja irgendeine Vorläufer-Version der Vorläufer-Version gewesen sein, keine Ahnung.
    Das ist es ja was ich gerne wissen möchte.
    Die erste Version der R4M wurde ja meines Wissens erst im 2'ten Halbjahr 1944 erprobt und vieleicht auch engesetzt.
    Ziemlich unklar diese Sache.
    War aber mit Sicherheit auch streng geheim diese Entwicklung.
    Auf jeden Fall hat/ten diese am 11.01.1944 eingesetze/n Rakete/n den gewünschten Erfolg.
    Sie flog, laut Bericht, von hinten durch den ganzen Rumpf und explodierte im vorderen Teil der B17.
    Die B17 explodiere nicht sofort nach dem Treffer.
    Erst ging sie in einen steilen Sinkflug über, tauchte 5000 Fuss aus dem Kleinverband ab und explodierte dann in der Luft.
    Das zum Thema Vorgang des Abschusses.
    Vieleicht hilft das zur idetifizierung des Raketentypen.
    Gruss

    Holger
     
  5. #4 Augsburg Eagle, 26.09.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.359
    Zustimmungen:
    37.127
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Aviador und peacebrother gefällt das.
  6. #5 rocketman, 26.09.2016
    rocketman

    rocketman Guest

    Aviador und peacebrother gefällt das.
  7. #6 AGO Scheer, 26.09.2016
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Hallo Kollegen,
    bei den Recherchen zu meinem AGO-Buch erhielt ich bezüglich der Luftangriffe auf das Werk sehr guten Berichte aus den USA.
    Interessanter Weise gibt es darunter auch einen Bericht zum Angriff am 28.07.43, der auf die BR 21 hindeutet:
    Der befragte Tailgunner berichtete: "Ich konnte sehen, wie Me 110 und eine Fw 190 in die Formation flogen. Die feindlichen Jäger zogen leicht hoch und schossen dann etwas in die (Bomber)Gruppe. Es hatte den Anschein, dass sie einen Angriff nach ein oder zwei Schuss abbrechen mussten. Die Explosion bedeckte die Fläche von bis zu drei Bombern. Sie hatten diese Waffen unter den Flügeln montiert. Eine Me 110 hatte sie unter dem Rumpf und feuerte nach hinten...."

    Die Werfergranate war, wie aus dem Begriff schon abzuleiten ist, als Waffe für die Artillerie (Werfer) konzipiert. Um die Werfergranate 21 zu unterscheiden, bekam diese im Einsatz bei der Luftwaffe die zusätzliche Bezeichnung BR ( für Bordrakete ).

    Die 21cm BR war ein drallstabilisiertes Pulverraketengeschoss, hatte Kaliber 214mm, ein Gewicht von 110kg, eine Schubleistung von 1.720kp mit einer Brennzeit von 1,4 sek, erreichte dabei ca. 320m/s, Sprengladung 9,5kg mit Zeitzünder. Bei AGO gefertigte Fw 190 A-7 hatten z.T. bereits alle Vorbereitungen, einschließlich der E-Anlage und Abfeuerungsknöpfe für diesen Rüstsatz.

    Die Erprobung lief im Sommer 1943, u.a. bei der I./JG1...ein Einsatz am 28.07. ist also sehr wahrscheinlich.

    Das beobachtete "Krebsgerät", also die Anordnung mit Rückwärtsschuss, wäre jedoch zu überprüfen, da das Ekdo.25 dieses erst im Sommer (allerdings an Fw 190) bei Barth / Ostsee erprobte.
     
    Aviador, Swordfish, JohnSilver und 2 anderen gefällt das.
  8. #7 modelldoc, 26.09.2016
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1.696
    Ort:
    daheim
  9. #8 AGO Scheer, 26.09.2016
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Hallo Kollege,
    aber diese "Raketen" waren weitab davon fronttauglich zu sein.
    Wenn, dann schon eher die eben dort auch erwähnten russischen RS-82.

    Ich war aber wegen der (vom TS erwähnten) B-17 auf deutsche Technik aus.
     
  10. #9 modelldoc, 26.09.2016
    modelldoc

    modelldoc Space Cadet

    Dabei seit:
    01.06.2006
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    1.696
    Ort:
    daheim
  11. #10 Augsburg Eagle, 26.09.2016
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.359
    Zustimmungen:
    37.127
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Siehe Post #2 :TD:
     
    AGO Scheer gefällt das.
  12. #11 Aviador, 26.09.2016
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Allerbesten Dank fur die sehr interessanten Infos.
    Nach studieren dieser Raketen kommt einentlich nur die RZ 65 in frage.
    Die WGr.21 schliesse ich hier mal aus denn die hätte den Bomber, ohne Überlebesmöglichkeit der Besatzung, augenblicklich komplett zerstört.
    In Richtung RZ 65 werde ich mal weiter forschen.
    Vieleicht findet sich noch mehr Information wann sie von wem eingesetzt wurde.
    Guss und nochmals besten Dank

    Holger
     
  13. #12 Susie-Q, 28.09.2016
    Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    96
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Mit der 21 cm Bordrakete wurde nicht sehr gezielt auf einen bestimmten Bomber geschossen... sondern in den Verband.
    Die Spreng- und Splitterwirkung der Raketen brachte dann oft mehrere Bomber zum Absturz.
    Eingesetzt wurde sie zum Ersten mal am 14. OKtober 1943 über Schweinfurt.
    Beim Schutz der Kugellagerindustrie gegen US-Amerikanische B-17 Bomber.
     
  14. #13 AGO Scheer, 28.09.2016
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Siehe #6:TD:
     
  15. #14 Aviador, 28.09.2016
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Hola Susie
    Du hast das Thema nich ganz gelesen.
    Sieh mal in Antwort 3 und dann 11.
    Die Explosion einer WGr.21 decke (Laut Zeugen) im Pulk 3 Bomber ab.
    Gruss

    Holger
     
  16. #15 AGO Scheer, 28.09.2016
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Hallo Holger,
    die BR 21 würde ich gar nicht so völlig ausschließen. So wie von dir beschrieben, könnte diese eine, ohne Ansprechen des Zünders, durch die B-17 geflogen sein. Dadurch könnten Komponenten zerstört worden sein, die ursächlich für die folgende Explosion waren.
     
  17. #16 Aviador, 28.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2016
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Die Rakete ist ja nachdem sie von hinten längs durch den Rumpf flog im vorderen Teil des Bombers explodiert.
    Komponenten wurden dadurch mit Sicherheit beschädigt und die schlussendlich vernichtende Explosion wurde mit grosser warscheinlichkeit durch einen beschädigten Tokio-Tank ausgelöst.
    Gruss

    Holger
     
  18. #17 Susie-Q, 28.09.2016
    Susie-Q

    Susie-Q Testpilot

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    96
    Beruf:
    historiador de la aviación
    Ort:
    en casa
    Also die 21 cm Bordrakete ist nicht längs durch den Bomber geflogen.
    Sondern ist außerhalb... und wenn schon, in unmittelbare Nähe explodiert und hat von außen große Schäden verursacht.
     
  19. #18 Aviador, 28.09.2016
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Hola Susie
    Es ging mir eigentlich nur um einen Fall speziell.
    Eine B17 die am 11.01.1944 durch einen Raketentreffer abgeschossen wurde.
    Nicht um die Wirkungen und Einsatzformen verschiedener Raketentypen generell.
    Zum Thema Raketen konnte ich mich ja nun dank der Interessanten Links gut informieren.
    Spekulieren kann man natürlich immer
    Ob es nun eine WGr.21 war die nicht explodiert ist aber ausreichend Schaden angerichtet hat um .....
    Ich weiss nur durch verschiedene Zeugen des Vorfalls, einschliesslich überlebender Besatzungsmitglieder,
    das es so geschehen ist wie ich es beschrieben habe.
    Gruss

    Holger
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wolfgang Henrich, 28.09.2016
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    @Susi-Q: warum sollte sie das nicht sein? Warum sollte die Rakete, wenn ein Flugzeug genau auf ihrer Flugbahn liegt, nicht dieses durchschlagen und in seinem Inneren explodieren können?

    Es ging ja hier nciht um ein Einsatzprofil sonderen einen speziellen Vorfall.
     
  22. #20 AGO Scheer, 28.09.2016
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1.147
    Eben, ich habe einen US-Flieger, dessen B-17 beim Angriff auf die AGO bei Sarstedt abgeschossen wurde, kennengelernt. Er überlebte den Abschuss durch Fw 190 und berichtete, dass bereits vor dem Abschuss eine Flakgranate den vorderen Bereich der B-17 durchschlug, jedoch ohne zu explodieren. Ein in der Formation höher fliegender Bomber hat die Maschine zufällig von oben fotografiert. Das Loch ist gut zu sehen.
    Wer mal bei der Artillerie war, weiß, dass nichtansprechende Zünder keine Seltenheit sind. Wie die BR eigentlich im Einsatz funktionierte, weiß inzwischen jeder hier im Faden und dass eine BR (auch mal ohne zu explodieren!) quer durch einen Bomber flog, ist absolut nicht auszuschließen.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wirklich eingesetzt ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftkampf oschersleben

Die Seite wird geladen...

Luft-Luft Raketen, ab wann wurden sie nun wirklich eingesetzt ? - Ähnliche Themen

  1. Mit Luft-Luft-Raketen gegen Hubschrauber

    Mit Luft-Luft-Raketen gegen Hubschrauber: Bei Recherchen den Recherchen zu meinem Buch "Mi-24" bin ich auf die Aussage gestoßen, dass Mi-24 Piloten der GSSD bei Luftkampfübungen...
  2. Mit Luft-Luft Raketen gegen Bodenziele?

    Mit Luft-Luft Raketen gegen Bodenziele?: Eine Frage, die mir mein Sohn gestellt hat und die ich nicht beantworten konnte, war, ob es möglich ist mit einer Luft-Luft-Rakete wie der...
  3. Kfir Fotos mit 4 Luft-Luft-Raketen

    Kfir Fotos mit 4 Luft-Luft-Raketen: Hallo, für ein zukünftiges Bauprojekt suche ich Fotos von Kfirs mit 4 Luft-Luft-Raketen um möglichst ein dokumentiertes Vorbild zu haben. Es...
  4. Luft-Luft Raketen 5er Generation

    Luft-Luft Raketen 5er Generation: Hallo, im unten stehendem Link vom International Assessment and Strategy Center, steht gut aufgelistet die nächte Generation von Luft-Luft...
  5. Vorfall bei Luft-Luft-Lenkwaffenschiessen in Deutschland

    Vorfall bei Luft-Luft-Lenkwaffenschiessen in Deutschland: (Zur Zeit stehen in Wittmund F/A-18 der Schweizer Luftwaffe) Am Dienstag, 28.7.2009, startete eine F/A-18 Hornet vom Fliegerhorst Wittmund in...