Lufthansa Concorde

Diskutiere Lufthansa Concorde im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen, vielleicht könnt Ihr mir ein wenig weiterhelfen. Ich habe jetzt schon Stunden über Stunden versucht (im Internet und bei...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Methusalem, 28.03.2005
    Methusalem

    Methusalem Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LL
    Hallo zusammen,

    vielleicht könnt Ihr mir ein wenig weiterhelfen. Ich habe jetzt schon Stunden über Stunden versucht (im Internet und bei Lufthansa direkt) Informationen über eine Concorde zu finden, die in Lufthansa-Farben geflogen sein soll. Bin mir aber nicht sicher ob es sich hierbei nicht nur um einen Mythos handelt. :confused:

    Lufthansa soll die Concorde von British Airways angemietet haben, vom 11.11.1994 bis zum 31.03.1995. In dieser Zeit war sie wohl in London Heathrow "stationiert". Es soll sich um einen der Prototypen gehandelt haben, der aber wie gesagt in Lufthansa-Lackierung geflogen sein muß.

    Und hier meine Fragen/Bitten:

    - Hat jemand Fotos von dieser Concorde? Oder einen Link, den ich vielleicht noch nicht kenne?
    - Kann man irgendwie die Registrierung herausfinden? (müßte doch eigentlich dann noch weiter die englische haben, oder?)

    Wäre über jegliche Infos glücklich!

    Gruß an Alle....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ...starfire, 28.03.2005
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Da gab´s mal einen Artikel in der Modell-Fan drüber ...

    ... leider war es die APRIL-Ausgabe. Ich halte es für einen Fake.
     
  4. #3 ramier, 28.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2005
    ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Wäre mir neu, bin mir aber 100 %sicher dass es eine Concorde in LH-Bemalung nie gab, vor allen nicht in den 90igern.
    Welchen Zweck sollte den dies gehabt haben Mitte der 90iger war die Concorde schon veraltet und galt als hoffnungsloser unwirtschaftlicher Benzinschlucker.
    Lufthansa war zu diesem Zeitpunkt darauf bedacht sich ein Image als ökologische Fluggesellschaft aufzubauen und hat mit dem A340 eines der spritsparendes Muster überhaupt eingeführt, genau das Gegenteil zur Concorde.
    Eine Concorde in LH-Farben wäre keine gute Webung mehr gewesen, gerade in Deutschland, wo nicht gerade eine Flugzeug-Euphorie herrscht wie in Frankreich ( teilweise sollen Anwohner "Vive la France", gerufen haben wenn die Concorde über ihr Grundstück flog).
    Ferner wieso sollten die Passagiere von LH über London fliegen, Lufthansa Hub ist Frankfurt, die Passagiere aus ganz Deutschland nach Übersee werden über Frankfurt abgefertigt wo LH ihre Infrastruktur verfügt.

    Ich lese seit 1990 Zeitschriften über die Zivilluftfahrt und habe darüber nie etwas gelesen, habe auch nie Bilder gesehen und halte dies aus den oben genannten Gründen für abwegig. Es hätte keinen Sinn für LH ergeben -schon gar nicht zu dieser von Dir genannten Zeit sich mit einem veralteten Relikt vergangener Zeit zu schmücken, -auch wenn es ein sehr schönes Flugzeug ist.
    Es hätte dem positiven Image von LH mehr geschadet als genutzt und es wäre zu umständlich gewesen.

    Lufthansa hatte allerdings damals vor dem Erstflug der Concorde Interesse und es gab auch Modelle in Lufthansa Bemalung da sie wie viele andere Fluggesellschaften als mögliche Kunden galten. Ich habe auch Bilder dieser Modelle und Zeichnungen gesehen, eine echte Concorde trug nie den Kranich auf den Leitwerk. Dir hat sicherlich jemand einen Bären aufgebunden.
    Die einzige Bemalung einer Fluggesellschaft, neben Air France und British Airways auf einer Condorde war von 1979-1980 Singapur Airlines allerdings nur auf einer Seite der Concorde, die andere Seite trug immer noch BA Farben :

    http://www.airliners.net/open.file/354206/L/

    http://www.airliners.net/open.file/000506/L/
     
  5. #4 Bluestar233, 28.03.2005
    Bluestar233

    Bluestar233 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.02.2005
    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    2.852
    Ort:
    Nordhorn
    sogar tarom....oder besser der wahnsinnige causcesku.<<schreibfehler dürft ihr behalten.grins....also der romänische regierungschef.....wollte die concorde für tarom haben......sogar Bae war schon in romänien um die verträge zu machen.

    aber nun ja......geklappt hat es ja nich....stimmt in SIA farben war eine seite die andere in BAW farben....BAW hatte mal ein paar flüge nach WSSS gemacht ende der 70er glaub ich....aber wurde nicht fortgesetzt....sicherlich war das auch ein werbeflug
     
  6. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Essen
    Concorde Lufthansa

    Also. Wenn Du mal auf meine Seite www.HaHen.de schaust und auf Galerie Dir das achte Bild anschaust wirst Du eine Concorde in LH Farben sehen. Dies war ein Aprilscherz in der Modell Fan Heft 4 April 2003 und hier ist auch der zugehörige Text:
    Anfang der siebziger Jahre zeigte die Lufthansa, wie so viele andere Fluggesellschaften Interesse an diesem Überschall-Transportflugzeug und erteilte sogar einen Auftrag über ein Flugzeug dieses Typs. Aber durch gestiegene Treibstoffkosten und mangelndes Vertrauen zog die LH ihren Auftrag wie so manche andere Fluggesellschaft später zurück. Aber mit der Umstellung des Sommerflugplanes am 29.03.1994 gab es zwei außergewöhnliche Änderung im Flugplan der Lufthansa. Da die Auslastung der B-747-400 nach Sydney nicht mehr gewährleistet war, „lieh man sich von der Condor zwei B-767-300 (D-ABUD und D-ABUC), die in Lufthansa-Farben bemalt, auslastungsgerecht von Frankfurt über Bangkok nach Sydney flogen. Die zweite Änderung war der kurzfristige Einsatz der Concorde vom 11.11.1994 bis zum 31.03.1995, die wie die B-767-300 auch in Lufthansa-Farben flog. Diese Concorde war einer der beiden Prototypen und wurden von British Airways für diesen Zeitraum angemietet. Grund war die schnellstmögliche Beförderung von Passagieren nach Rio de Janeiro, wo die Concorde, wie auch in New York landen darf. So ergab es sich, dass sich hauptsächlich Freunde des Karnevals dieses Angebot gerne Aufnahmen, die neben dem einheimischen Karneval, auch den in Rio de Janeiro kurzfristig mitfeiern wollten. Diese Idee ist nicht neu, so fliegt jedes Jahr eine betträchtige Anzahl von Feierlustigen mit der Concorde von Europa nach Amerika, um insgesamt zweimal Sylvester feiern zu können. Da die deutsche Flugsicherung wegen der erhöhten Lärmbelästigung jedoch keine Flugbetrieb der Concorde über deutschen Luftraum zuließ, kam es, dass diese Concorde nie in Deutschland zu sehen war, sondern nur in London Heathrow starten durfte. Alle diejenigen, die sich diesen Spaß einmal gönnen wollten, kamen Ticketpreise von insgesamt DM 6700.- zu. Aber wenn man die guten Auslastungen betrachtet, so hatten einige hundert „Narren“ dieses Geld wohl über. Neben der B-767-300 habe ich auch die Concorde als Modell nachgebaut. Da ich neben Dias auch Postkarten sammle frage ich die Leser von Modell Fan, ob sie von dieser Concorde vielleicht Originalbilder haben, meine sind leider von sehr schlechter Qualität, Ich würde für diese Originale auch einen angemessenen Preis zahlen.
    Das war die Geschichte und es gab keinen Protest das diese Geschichte nicht stimmen kann. Die B-767gab es aberwirklich in der LH bemalung.
     

    Anhänge:

  7. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Essen
    Concorde Lufthansa

    Hier die B-767 in LH Bemalung
     

    Anhänge:

  8. #7 Methusalem, 28.03.2005
    Methusalem

    Methusalem Fluglehrer

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LL
    Erst mal herzlichen Dank für die Aufklärung und Eure Mühe!

    Ein Mentor hat mal gesagt "blamiere Dich täglich". (hab ich wohl geschafft). :red: Man geht wohl nicht oft einem Aprilscherz erst fast genau zwei Jahre später auf den Leim. Nachdem aber keiner diese Geschichte in der Modellfan angeprangert hat war ich wohl nicht der Einzigste. Allerdings weiß ich nicht woher ich die Geschichte kannte. Die Fakten sind genau die des Artikels. Fakt ist auch, daß ich die Lufthansa-Concorde einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen habe. Wenigstens kann ich jetzt wieder beruhigt schlafen. :)

    Zum Statement von ramier: Ich denke Du hast in allen Punkten recht. Hätte ich die Geschichte ein wenig mehr durchdacht... Allein die Zeitrechnung mit einem der Prototypen! Auweiha. - Danke -

    Zu bladov: Danke für das "Licht ins Dunkel".

    Natürlich auch Danke an den Rest...
     
  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    3.080
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Unter dem Titel "Der Kranich mit den Entenflügeln" berichtete die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am 3. November 2002 auch darüber.

    Dort schreibt man, dass man bei Lufthansa im März 1964 auch drei Optionen für die geplante, aber niemals realisierte Boeing Entwicklung zeichnete. Nachdem die Concorde Realität wurde und die Flugwelt vom Überschallfieber gebeutelt wurde, verlegte man sich bei Lufthansa auch auf die Concorde.

    Bis 1967 hatten 15 Gesellschaften Optionen über 69 Concords gezeichnet. Lufthansa plante nach einem Vorvertrag vom 17. Feburar 1967 den Einsatz von drei Maschinen ab dem 1. April 1974 (Lieferposition der drei Maschinen laut Arikel 59, 67 und 73); 42 Flüge pro Woche. Einen Direktflug von Frankfurt nach New York hätte es aber nicht gegeben, da aus Spritgründen eine Zwischenlandung in Shannon erforderlich gewesen wäre. Ähnlich gehackt sahen - so der Artikel - die andere Flugrouten aus, z.B. Frankfurt-Kairo-Nairobi-Johannesburg oder Frankfurt-Athen-Karachi-Bangkok-Hongkong-Tokio.

    Angereichert ist dieser Artikel mit einer s/w Zeichnung einer Concorde, wie sie in Lufthansa-Lackierung aussehen könnte. Als Quelle wird das Lufthansa Archiv genannt.

    Zu einem Einsatz in den 90er Jahren schreibt man allerdings nichts.
     
  10. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Essen
    Concorde Lufthansa

    Richtig Mcnoch LH plante auch irgendwann auch die Boeing einzusetzen. Im LH Archiv sind zwei Bilder. Eine Concorde und eine Boeing, die Zeichnungen haben leider keine gute Qualität, interessant ist aber der Größenvergleich.
     

    Anhänge:

  11. Ivo

    Ivo Kunstflieger

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    1. Examen (Jura) fertig, bald Rechtsreferendar
    Ort:
    Frankfurt/M.
    Demnach hätte ja die Boeing SST eine Länge von ca. 90 Metern gehabt!! :FFEEK: (20 Meter länger als eine 747)!?!?!
    Sollte die SST nach den Boeing-Entwurfsplänen tatsächlich so gewaltig sein??
     
  12. #11 Rhönlerche, 29.03.2005
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    1.065
    Ort:
    Deutschland
    Es gab anläßlich der Vorbestellung auch mindestens zwei (Executive)-Modelle der Concorde in damaliger LH-Lackierung.
     
  13. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1.003
    Ort:
    Essen

    Na ja fast 90m. Zum Vergleich

    B-2707-300SST: Länge:87,38m/Spannweite:43,18m/ Passagiere: 250-321

    TU-144 Länge: 65,70m/Spannweite:28,80m/ Passagiere:140

    Concorde Länge: 62,10m/Spannweite:25,56m/ Passagiere:144
     
  14. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    2.358
    Ort:
    Hessen
    Hier eines der original Hersteller Executive Modelle der Concorde für die Lufthansa. Das Bild habe ich 1999 in Gloucester im Jet Age Museum aufgenommen. Auf meine Anfrage im Auftrag einer deutschen Luftfahrtsammlung war der Museumschef sogar bereit das Modell zu verkaufen, aus dem Deal wurde dann aber doch nichts. Das Gloucester Jet Age Museum hat mittlerweile geschlossen und die Exponate wurden an Museen in ganz England verteilt. Wer an dem Modell interessiert ist kann es ja mal beim damaligen Museumsbesitzer Martin Bartram versuchen. Seine private Telefonnummer lautete seinerzeit 0044 1452 527287. Vor dem Modell sieht man noch einige original Concorde Sitze und dahinter Fahrwerksteile.
     

    Anhänge:

  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.157
    Zustimmungen:
    3.080
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das die Lufthansa nicht daran interessiert ist.... :?!
     
  16. avro85

    avro85 Flugschüler

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Weiß einer von euch wieviel das Projet der Überschall Boeing gekostet hat?
     
  17. #16 Taliesin, 24.07.2012
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Im Film "Concorde, a Love Affair" sagt Bob McKinlay, Concorde Chief Engineer, dass Boeing 400 Millionen Dollar für ein Holzflugzeug bezahlt hätte. Ob's stimmt ist natürlich schwer nachzuvollziehen, aber die Größenordnung müsste stimmen.
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 gero, 24.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.508
    Zustimmungen:
    4.794
    Ort:
    München
    Hallo,

    Das Boeing SST-Mockup kann man übrigens im Hiller Aviation Museum in Californien besichtigen. Da standen auch einige Infos zu den Kosten.

    Edit: Da steht einiges zum Programm an sich. Am Ende hat eine Regierungskommission errechnet, daß 1968 etwa weitere 3 Millarden Dollar nötig gewesen wären, um das erste SST vom Band rollen zu sehen. Und Boeing nach erst 300 Maschinen in die Gewinnzone gekommen wäre. Am 20.Mai 1971 wurde das Programm begraben. Die bis dahin angefallenen Kosten werden aber schamhaft verschwiegen.

    Das Mockup fiel genauso wie das Projekt in Ungnade. Es diente noch als Filmkulisse. Und später als Kinderspielplatzattraktion. Kurz vor dem endgültigen Verfall erwarb es dann das Hiller Museum.

    Anhänge:

    Anhänge:



    Natürlich hatte auch die Boeing-Maschine eine Klappnase, die kann man sich im Museum sogar in Funktion anschauen.

    gero
     
  20. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    401
    Ort:
    EDDF
    aber wahnsinnig schöne Flugzeuge waren es schon, sehr gelungenes Design (in meinen Augen).

    Danke für die netten Fotos
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Lufthansa Concorde
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. concorde lufthansa

    ,
  2. concord lufthansa

Die Seite wird geladen...

Lufthansa Concorde - Ähnliche Themen

  1. Revell embraer 190 Lufthansa 1:144

    Revell embraer 190 Lufthansa 1:144: Guten Morgen, Noch ein fertiges Modell was ich euch präsentieren möchte :biggrin: Wie ich finde ein sehr schöner Bausatz der mal...
  2. Mal'ne Frage zur AN-2 der "Deutschen Lufthansa" (DDR)

    Mal'ne Frage zur AN-2 der "Deutschen Lufthansa" (DDR): Hallo zusammen Ich hätte mal 'ne Frage zur AN-2 der "Deutschen Lufthansa der DDR" ...genauer gesagt, geht es um die Pilotensitze: Hatten die,...
  3. Airbus A340-600 Lufthansa 1:144 aus 2x Airbus 330-300 Revell

    Airbus A340-600 Lufthansa 1:144 aus 2x Airbus 330-300 Revell: Hallo zusammen, ich überlege gerade ob man zwei Revell Airbus A330-300 zu einen Airbus A340-600 umbauen kann. Total Deteilgerecht geht es...
  4. Boeing 747-200 Lufthansa

    Boeing 747-200 Lufthansa: Moin Moin, ich habe mal eine Frage, ob mir jemand weiterhelfen kann. Ich habe folgendes Modell vor Jahren von meinem Vater bekommen:...
  5. Lufthansa / Air Dolomiti Zwischenfall mit Aer Lingus in Brüssel

    Lufthansa / Air Dolomiti Zwischenfall mit Aer Lingus in Brüssel: Am 5. Oktober diesen Jahres brach ein A320 der Aer Lingus seine Landung in Brüssel auf Weisung des Towers ab, da eine für Lufthansa fliegende E195...