Lufthansa-Duo: Lockheed L-1649A Super Star und L-1049G Super Constellation

Diskutiere Lufthansa-Duo: Lockheed L-1649A Super Star und L-1049G Super Constellation im Props bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo! Mein zweiter Rollout dieser Tage ist gleich ein doppelter: ich stelle heute 1/144-Modelle von Lufthansa-Lockheeds vor: einmal die bekannte...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Hallo!
    Mein zweiter Rollout dieser Tage ist gleich ein doppelter: ich stelle heute 1/144-Modelle von Lufthansa-Lockheeds vor: einmal die bekannte L-1049G Super Constellation D-ALIN (jawoll, die sogenannte Adenauer-Maschine) und einmal die Premium-Version der Connie, die L-1649A Super Star D-ALUB . Die L-1049 ist das aktuelle Revell-Modell, die L-1649 ist eine Kombination aus Revell und Welsh. Welsh bietet eine Vielzahl von 1/144-Propliner-Modellen als Vacu-Bausatz an, die man sonst nirgends in Spritzguß bekommt. Doch dazu später mehr. Die Original-Maschinen flogen in den 50er und 60er Jahren für die Lufthansa. Die D-ALIN ist noch erhalten und aktuell ersteht eine flugfähige Super Star wieder in Lufthansa-Farben. Die Super Star stellt den Höhepunkt und zugleich das Ende der kolbenmotorgetriebenen Verkehrsflugzeuge dar.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Die L-1049G habe ich mit Tip-Tanks gebaut. Die weiße Lackierung erfolgte mittels Revellfarbe, der aluminiumfarbene Teil ist mit Bare-Metal-Folie Chrome beplankt. War sehr aufwendig, besonders bei den runden Motoren. Aber das Ergebnis spricht für sich, denke ich. Das Alu bei der L-1649 Super Star ist Alclad "polished aluminium"; zweischichtig aufgebaut mit gloss-black-Grundierung und eben der Alufarbe, die durch das Schwarz erst die Tiefe erreicht.
     

    Anhänge:

    TomTom1969 gefällt das.
  4. #3 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Wenden wir uns zuerst einmal der klassichen Super Connie zu, der D-ALIN. Der Revellbausatz ist ziemlich gut. Die Schwäche liegt lediglich in der nicht stimmigen V-Form der Tragflächen (zu flacher Winkel), den ich kaum korrigieren konnte. Gut, die Cockpitkanzel paßte auch nicht besonders von der Kontur her, das mittlere Seitenleitwerk könnte etwas dünner ausgeführt sein. Die Decals passten bei meinem Modell hervorragend, obwohl man im Net auch anderes hört. Die Revellqualität ist hier einfach gut. Auch kleinste Beschriftungen kann man noch lesen.
     

    Anhänge:

  5. #4 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Die Motoren sind für diesen Maßstab recht gut detailliert. Das Beplanken mit der Metallfolie war leider etwas schwierig: rund über alles....
     

    Anhänge:

  6. #5 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Die Lufthansa-Super-Constellations hatte allesamt den kurzen knubbeligen Bug ohne Radarnase. Revell hat das Bauteil klarsichtig ausgeführt, damit man die Landescheinwerfer besser darstellen kann. Die Decals passten sich gut der Rumpfform an, die Bugspitze mußte blau lackiert werden, was mit Revell Nr.52 auch bestens gelang. Die Decal-Farben sind hervorragend abgestimmt mit Revells Enamel-Programm.:TOP:
     

    Anhänge:

  7. #6 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    ... eines der schönsten Flugzeuge der Welt; nicht umsonst trägt die Connie den Beinamen "Königin des Atlantiks". Mit den Tiptanks gelang meist dessen Nonstop-Überquerung. Die Bemalung ist gekennzeichnet durch die typische Lufthansa-Parabel jener Jahre am Leitwerk und am Bug.
     

    Anhänge:

  8. #7 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    ...was wäre eine wahre Königin ohne ein elegantes Hinterteil...
     

    Anhänge:

  9. #8 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    In der Frontalansicht kann man die Scheinwerfer im Bug erkennen
     

    Anhänge:

  10. #9 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    mit diesem Leitwerksvergleich gehe ich nun zur L-1649A Super Star über. Bei der D-ALUB wurde versuchsmäßig über eine neue Lackier-Variante der Lufthansaflotte nachgedacht, was aber nicht weiterverfolgt wurde. Die D-ALUB erhielt in den 60ern die übliche Parabel-Lackierung. Die Decals hierfür lagen dem besagten Welsh-Bausatz bei. Diese waren extrem dünn und ließen sich nicht vernünftig verarbeiten, so daß ich nur die Super-Star-typischen Decals verwendete; der Rest stammt wiederum von Revell.
     

    Anhänge:

  11. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    269
    Ort:
    Mönchengladbach

    Meist :confused: . Na, ich hoffe doch das nie eine Maschine abgestürzt ist :eek:

    Ansonsten ein schönes Roll Out ;)
     
  12. #11 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    hier habe mich mal den Decalbogen fotografiert, zumindest was noch davon übrig ist. Alle Decals sind extrem dünn und reißen leicht. Ungeschickt finde ich die Trennung in blau und gelb. Den gelben Streifen ohne Blessuren passend aufzubrigen ist fast unmöglich... :mad:Ich habe nur die gelben Streifen vom Bug, vom Seitenleitwerk, die Kennung und den Super-Star-Stern (dreiteilig aufgebaut in weiß, gelb, blau! verstehe ich nicht...) mit Schriftzug verwendet.
     

    Anhänge:

  13. #12 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    und nun die Super Star in voller Größe: Rumpf, Leitwerke und Fahrwerk stammen vom Revell-Bausatz, die Flügel sind vom Welsh-Vacubausatz und mußten mühevoll (und mit viel Spachtel) an den Revellbausatz angepasst werden; aber mir ists gelungen. Die Motoren (Resin) und die Propeller (Weißmetall) entstammen auch von Welsh. Die Propeller mußten etwas nachgearbeitet werden, damit sie die richtige Form bekamen. An den Motoren mußte auch Material entfernt werden, da hier wohl die Darstellung der L-1049-Version angedacht war (mit dem Luftableitkonus hinter den Propellern.
    Das Welsh-Fahrwerk (Weißmetall) war nicht zu gebrauchen: viel zu grobe Darstellung.
     

    Anhänge:

  14. #13 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Das Leitwerk mit dem typischen Super-Star-Schriftzug
     

    Anhänge:

  15. #14 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Der Bug mit Radarnase, den nur die L-1649 der LH trugen
     

    Anhänge:

  16. #15 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Frontal...
     

    Anhänge:

  17. #16 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    Hauptunterschied zur L-1049 sind die neu konstruierten, langen schlanken Flügel
     

    Anhänge:

  18. #17 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    ....Eleganz pur.....
     

    Anhänge:

  19. #18 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    die Motoren
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    ...untendrunter siehts so aus:
     

    Anhänge:

  22. #20 Bergfalke, 08.04.2009
    Bergfalke

    Bergfalke Space Cadet

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    2.606
    Ort:
    bei Göppingen
    man sieht fast nichts mehr von der mühseligen Schleiforgie, damit der Flügel perfekt passte...
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: Lufthansa-Duo: Lockheed L-1649A Super Star und L-1049G Super Constellation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. super constellation bausatz

    ,
  2. lufthansa super star

    ,
  3. modellbausatz super constellation

    ,
  4. super conny bausatz,
  5. lockheed 1649A innenraum,
  6. revell super constellation lufthansa,
  7. lockheed super constellation bausatz kaufen,
  8. Atlantikberquerung,
  9. Super Star
Die Seite wird geladen...

Lufthansa-Duo: Lockheed L-1649A Super Star und L-1049G Super Constellation - Ähnliche Themen

  1. Lockheed T-33A 1/72 von TANMODEL

    Lockheed T-33A 1/72 von TANMODEL: Nach zwei Airlinern in 1/144 zeige ich euch die neue T-33A von Tanmodel. Der Bausatz stammt urspünglich vom japanischen Hersteller Platz, wird...
  2. Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell)

    Lockheed Neptun Projekt Skyhook (1/72 Hasegawa/ Frog/ Revell): Ein fast Rollout - Geduld ist gefragt! Mein bester Freund Peter hat wieder einmal sich ein besonderes Projekt ausgesucht, eines - wo man(n) sich...
  3. 1/144 Lockheed C-141B Starlifter – Roden

    1/144 Lockheed C-141B Starlifter – Roden: Hallo zusammen! Ich möchte euch kurz ein paar Bilder der vor gar nicht so langer Zeit erschienenen C-141B Starlifter von Roden zeigen. Der...
  4. Lockheed F-104G Starfighter, JaboG 31, 1961

    Lockheed F-104G Starfighter, JaboG 31, 1961: Rollout: Lockheed F-104G Starfighter, Konstruktionsnummer 683-2025, US Seriennummer 63-13242, Baujahr 1961.
  5. Lockheed Martin F-35A Lightning II RAAF (Academy)

    Lockheed Martin F-35A Lightning II RAAF (Academy): Hallo zusammen. Nach langer Zeit meld auch ich mich mal wieder mit einem Rollout:blush2:.