Lufthansa

Diskutiere Lufthansa im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Das Missverständnis kommt ja daher, dass der Deutsche "Low Cost" mit Billig übersetzt. Dabei steht das "Low Cost" Prinzip ja vor allem dafür, dem...
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.548
Zustimmungen
5.224
Ort
mit Elbblick
Als Angestellter eines „Billigfliegers“ in den USA erwähne ich in solchen Momenten immer gerne, dass „Billigflieger“ auch anders geht. Und zwar ohne Passagiere mit Zusatzkosten zu schröpfen oder Angestellte zu Billigtarifen einzustellen.

Bei SWA ist die Umbuchung stets umsonst. Sitzplatzwahl ist generell frei. Und für Gepäck zahlt man auch nichts drauf. Getränke umsonst.

Ich denke, da ist für die ein oder andere Main Airline noch Luft „nach oben“.
Das Missverständnis kommt ja daher, dass der Deutsche "Low Cost" mit Billig übersetzt. Dabei steht das "Low Cost" Prinzip ja vor allem dafür, dem Passagier außer den notwendigen Kosten (Flugzeug, Sprit, Besatzung) möglichst wenig andere Dinge zahlen zu lassen. Die Besatzung ist zwar auch Teil des Kostenkuchens, aber eigentlich ein relativ geringer. Ich würde behaupten, dass hohe Produktivität (= geringe Fluktuation, niedriger Krankenstand) wichtiger ist als niedrigste Kosten hier.
 
#
Schau mal hier: Lufthansa. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.853
Zustimmungen
7.557
Ort
Bamberg
Es gibt doch im Flieger keinen Sitzplatzzwang, oder? Mit gesundem Sozialverhalten kann man preisgünstig eine Familienzusammenführung schaffen. Dauert dann halt, ob das der Besatzung dann gefällt? Kunden drangsalieren... einfach fürn Popo.
 
max2331

max2331

Berufspilot
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
89
Zustimmungen
56
Ort
Landshut
Es gibt doch im Flieger keinen Sitzplatzzwang, oder? Mit gesundem Sozialverhalten kann man preisgünstig eine Familienzusammenführung schaffen. Dauert dann halt, ob das der Besatzung dann gefällt? Kunden drangsalieren... einfach fürn Popo.
Wird nur bedingt klappen wenn es Leute gibt, die ihre Plätze gegen Aufpreis gebucht haben. Da müsste jeder ein gesundes Sozialverhalten haben und das bezweifele ich stark
 

YankeeZulu1

Berufspilot
Dabei seit
09.05.2021
Beiträge
89
Zustimmungen
42
Es gibt doch im Flieger keinen Sitzplatzzwang, oder? Mit gesundem Sozialverhalten kann man preisgünstig eine Familienzusammenführung schaffen. Dauert dann halt, ob das der Besatzung dann gefällt? Kunden drangsalieren... einfach fürn Popo.
eigentlich gibt es den, zum einen wg der Gewichtsverteilung (relevant bei viele leeren Sitzen!), zum anderen wg der klaren Zuordnung vom Passagier zu seinem Sitzplatz bei Unglücken. Das freie Sitzplatzwechseln wird meist toleriert, ist aber so nicht OK.
Ob die aktuelle LH-Vorgehensweise auch eine Geldbeschaffungsmaßnahme oder doch eher eine Marketingmaßnahme, um durch einen Niedrigpreis bei Buchungsportalen weit oben zu stehen, das ist eine andere Frage.
Es ist, wie es ist, und keiner zwingt mich (oder einen anderen), diesen Tarif oder überhaupt LH zu buchen.
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
841
Zustimmungen
1.739
eigentlich gibt es den, zum einen wg der Gewichtsverteilung (relevant bei viele leeren Sitzen!), zum anderen wg der klaren Zuordnung vom Passagier zu seinem Sitzplatz bei Unglücken. Das freie Sitzplatzwechseln wird meist toleriert, ist aber so nicht OK.
Ich will nicht zu sehr off topic gehen aber manchmal ist die Betrachtung eines anderen Geschäftsmodell auch für Platzhirsche wie Lufthansa interessant.
Bei uns werden keine Sitze zugewiesen. Jeder kann sich hinsetzen, wo er will, solange der Platz frei ist (wie im Bus). Wir haben „nur“ Economy Class, daher gibt es da keine Probleme. Wenn die Gewichtsverteilung ein Thema ist leiten die Flugbegleiter die Passagiere an , ob sie eher Vorne, Mitte oder Hinten sitzen sollen. Das ganze wird dann per „Zone Count“ überprüft.
Kann sein dass es in der EU oder auf Langstrecke (international) andere Regeln gibt.
 

YankeeZulu1

Berufspilot
Dabei seit
09.05.2021
Beiträge
89
Zustimmungen
42
Ich will nicht zu sehr off topic gehen aber manchmal ist die Betrachtung eines anderen Geschäftsmodell auch für Platzhirsche wie Lufthansa interessant.
Bei uns werden keine Sitze zugewiesen. Jeder kann sich hinsetzen, wo er will, solange der Platz frei ist (wie im Bus). Wir haben „nur“ Economy Class, daher gibt es da keine Probleme. Wenn die Gewichtsverteilung ein Thema ist leiten die Flugbegleiter die Passagiere an , ob sie eher Vorne, Mitte oder Hinten sitzen sollen. Das ganze wird dann per „Zone Count“ überprüft.
Kann sein dass es in der EU oder auf Langstrecke (international) andere Regeln gibt.
Bei uns (hin D bzw Europa) ist halt mehr "geregelt". Und versuche mal hier, die Leute wg. der Gewichtsverteilung im Flieger einfach umzusetzen - das gibt endlost Diskussionen. Bleibt noch bei der freien Sitzplatzwahl im Flieger das Thema der "Identifizierung" in Fall eines Falles, insoweit bin ich mindestens "pro Sitzplatzvergabe beim Check-in", ob kostenlos oder kostenpflichtig, ob mit oder ohne Kundenwahl.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Lufthansa und Eurowings müssen im Juli hunderte Flüge wegen Personalmangel streichen. Es fehlt Bodenpersonal, um den Ansturm in der Ferienzeit abfertigen zu können...


Die Fluggesellschaft bat Passagiere, in der bevorstehenden Ferienzeit rechtzeitig am Flughafen zu sein und möglichst den Online-Check-in und den Vorabend Check-in zu nutzen. Das Handgepäck sollte auf das nötigste reduziert werden, um lange Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen zu vermeiden.

Nach Flugausfällen bei großen europäischen Airlines am Pfingstwochenende in Folge von Personalmangel war die Sorge vor chaotischen Zuständen in der Hauptreisezeit gewachsen. Nach Weggängen und Entlassungen in der Pandemie sind in der Branche noch nicht genug Beschäftigte angestellt und einsatzfähig, um dem Reiseansturm gerecht zu werden.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Lufthansa streicht in der Ferienzeit weitere 2.200 Flüge...

Die Streichungen betreffen nach Angaben des Sprechers insbesondere innerdeutsche und innereuropäische Flüge, aber nicht die in der Ferienzeit gut ausgelasteten klassischen Urlaubsziele.
Damit solle insbesondere einer Überbelastung der Prozeduren am Boden in Spitzenzeiten vorgebeugt werden, erläuterte der Sprecher.
Der Luftverkehr hat mit Personalmangel in der Hochsaison zu kämpfen, vor allem bei Bodendiensten, zum Teil aber auch bei Flugbegleitern.

 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.840
Zustimmungen
5.753
Ort
Nürnberg
Kann ich nachvollziehen, war ja selber an Bord von sehr schwach besetzten Fliegern. Der ganze Auftrieb für nur drei Leute. Wenn man da irgendwo anders zu der Zeit einen Personal-Engpässe hat, wären die dort wohl besser aufgehoben und wir hätten auch ICE fahren können.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Wenn Flüge ausfallen, verweigern einige Airlines den Kunden die durch die EU festgeschriebene Entschädigung. Besonders negativ sollen Lufthansa und Ryanair auffalen. Sie sollen grundsätzlich erst zahlen, wenn Kunden bis vor Gericht gehen. LH Tochter Eurowings regle Ansprüche der Kunden dagegen problemlos...
Was soll das werden? Möchte man Kunden von der LH zu Eurowings treiben?


Angesichts einer Fülle gestrichener Flüge und Streitigkeiten über die Kostenübernahme sucht eine sehr hohe Zahl von Fluggästen Hilfe bei Rechtsdienstleistern. Viele Passagiere fürchteten, dass die Airlines sich vor Erstattungen, Entschädigungen oder der Kostenübernahme drücken, heißt es in der Branche.
Einen besonders schlechten Ruf hat sich die Lufthansa bei den Juristen der Rechtsdurchsetzer erarbeitet. Sie gelte als »vehemente Zahlungsverweigerin«. Selbst berechtigte Ausgleichszahlungen würden dort »mit allen möglichen vorgeschobenen Argumenten abgewehrt«, sagt Flightright-Chefjurist Oskar de Felice.
Damit riskiere die Lufthansa einen »Imageverlust durch kundenunfreundliches Verhalten«. Selbst die Lufthansa-Billigtochter Eurowings regele Ansprüche von Fluggästen vergleichsweise komplikationslos, bestätigen mehrere Rechtsdienstleister. Zumal die EU Ausgleichszahlungen und Erstattungen bei gecancelten Flügen klar geregelt hat.

 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Pressemeldung der Lufthansa:

Aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach Flugtickets und der verzögerten Auslieferung bestellter Flugzeuge reaktiviert Lufthansa den Airbus A380.​
...​
Die Reaktivierung der A380 haben die Vorstandsmitglieder der Deutschen Lufthansa AG auch in einem gemeinsamen Brief an die Kund:innen des Unternehmens angekündigt: „Im Sommer 2023 erwarten wir dann rund um den Globus nicht nur ein deutlich verlässlicheres Luftverkehrssystem, sondern werden Sie auch wieder an Bord unserer Airbus A380 begrüßen dürfen. Wir haben heute entschieden, dieses nach wie vor sehr beliebte Flugzeug ab Sommer 2023 bei Lufthansa wieder in Betrieb zu nehmen. Darüber hinaus verstärken und modernisieren wir unsere Flotten allein in den kommenden drei Jahren mit rund 50 neuen Langstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A350, Boeing 787 und Boeing 777-9 sowie über 60 neuen Airbus A320/321.“​

 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Konkretere Zahlen zum A380 Comeback: von den 14 A380 gehören der LH aktuell noch 8. Die anderen 6 hat die LH bereits verkauft. Im Sommer 2023 sollen 4-5 A380 reaktiviert werden und für die LH fliegen. Die LH denkt allerdings noch darüber nach, ein Jahr später weitere A380 zu reaktivieren. Es könnte dann auf 8 A380 ab Sommer 2024 hinauslaufen:


Ich bin selbst noch nie A380 geflogen. Hatte ich irgendwie verpasst. Ich glaube, sobald Zeitpunkt und Strecke konkret bekannt sind, bin ich dabei. Nochmal verpasse ich das nicht... :-)
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Wer hat die 6 Maschinen denn gekauft? Oder hat Airbus die zurück genommen?
Genau. Hatte Lufthansa schon seit 2019 angekündigt, dass die Maschinen dieses Jahr an Airbus zurückgehen. Das ist ganz sicher auch irgendwie mit einem Deal zum Kauf neuer Maschinen verknüpft worden. Alt gegen neu sozusagen...

"Große Umtauschaktion! Geben sie ihren alten Rasierapparat zurück - und bekommen sie 10% Rabatt beim Kauf eines Neuen..." ;-)

 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.435
Zustimmungen
6.092
Alle A380 werden voraussichtlich ab März 2023 in München stationiert, wo auch schon alle A350 stationiert sind. A350 Piloten sollen dort auch eine A380 Lizenz erhalten, um auf beiden Maschinen einsetzbar zu sein. Aktuell hat die LH nur noch 14 aktive Piloten mit A380 Lizenz:


Eben lief im Radio (SWR) ein Interview mit einem ehemaligen LH A380 Piloten. Die Lufthansa telefoniert derzeit ehemalige A380 Piloten ab, ob die nicht doch wieder zurückkommen wollen. In der Corona-Zeit hatte man denen noch eine Kündigung oder den vorzeitigen Ruhestand mit Ausstiegspaketen schmackhaft gemacht.
Im Nachhinein scheint das jetzt eher nicht optimal gelaufen zu sein... ;-)
 
Thema:

Lufthansa

Lufthansa - Ähnliche Themen

  • Pilotenausbildung nicht mehr durch die Lufthansa, sondern durch CAE

    Pilotenausbildung nicht mehr durch die Lufthansa, sondern durch CAE: Die fliegerischen Grundausbildung der künftigen Piloten der Bundeswehr wird in den nächsten sieben Jahren von der CAE GmbH durchgeführt und nicht...
  • Boeing 737-100 Lufthansa - BPK 1:72

    Boeing 737-100 Lufthansa - BPK 1:72: Moin! 😎 Ich ziehe mit dem Baubericht der 'großen' 737 'mal hierher um, da das Modell ja schon aufgrund des Maßstabes nicht in "Michis Modelmania"...
  • Auch die Lufthansa B707 in Hamburg soll zerlegt werden

    Auch die Lufthansa B707 in Hamburg soll zerlegt werden: Schlechte Nachrichten auch aus Hamburg ... die Boeing 707 die seit 20 Jahre auf dem Flughafen Fuhlsbüttel steht soll zerlegt werden...
  • 02.01.2021 - Kurz vor Start einer 747 der Lufthansa: Schleppfahrzeug fängt Feuer

    02.01.2021 - Kurz vor Start einer 747 der Lufthansa: Schleppfahrzeug fängt Feuer: Schrecksekunden vor dem Rückflug LH511 nach Frankfurt: Als ein Jumbojet der Lufthansa zur Startbahn rollen soll, sehen die Piloten, wie dicke...
  • Suche: Decals für Lufthansa A380 gelbes Logo von Revell

    Suche: Decals für Lufthansa A380 gelbes Logo von Revell: Hallo, Ich suche für ein Projekt die Decals für den Airbus A380 für eine Maschine der Lufthansa mit dem gelben "alten" Logo. Kann mir da jemand...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    lh 737 ausmusterung

    ,

    https://www.flugzeugforum.de/threads/lufthansa.8969/page-126

    ,

    lufthansa ausmusterung liste

    ,
    Justinian yahoo.com loc:DE
    , aerologic gehalt b1, jetfriends einführung, aerologic bereederung Frankfurt, lufthansa a340-300 ausflottung, flughafen frankfurt tor 25 gebäude 427, was passiert mit den letzten lufthansa 737, lufthansa ausmusterung, flugzeugforum.de Lufthansa Notlandung Hamburg www.flugzeugforum.de, a340 ausmusterung, m1f flugzeug, lufthansa 737 forum, lufthansa news, Lufthansa Umsatzrendite Entwicklung, lufthansa constellation, A340 300 lufthansa ausmusterung, Lufthansa A340 300 ausm, air france a340 ausflottung, anschnall
    Oben