Lufthansa

Diskutiere Lufthansa im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Ich denke die 20 sind nur die ersten 787 die kommen werden. LH bestellt nie 100 Maschinen auf einmal sondern in mittelgroßen Tranchen 15/20/30...
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Was mich aber immer noch viel mehr beschäftigt ist...wohin gehen die 787. Bleiben die bei Lufthansa
oder gehen sie doch zu Swiss und oder Austrian? In der Pressemitteilung war die 787 jedenfalls sowohl
in Lufthansa als auch in Austrian und Siwss Lackierung zu sehen.

Lufthansa Group bestellt 40 hochmoderne Langstrecken-Flugzeuge der Typen Boeing 787-9 und Airbus A350-900
Ich denke die 20 sind nur die ersten 787 die kommen werden. LH bestellt nie 100 Maschinen auf einmal sondern in mittelgroßen Tranchen 15/20/30 Maschinen maximal. LH will die Flotte Gruppenweit vereinfachen und setzt mittelfristig Konzernweit auf einen Mix von 787/A350/777X. Ich denke aber die ersten 787 werden an Swiss und AUS gehen und dort die älteren A340 und 767 zu ersetzen. Vielleicht plant LH auch mit 2nd Flugzeugen für die Töchter sowie mit Zukäufen (Norwegian???) und hat deshalb erstmal nur 20 bestellt.
20 für LH, AUA und Swiss sind definitiv erstmal zu wenig: 14 787 für AUA um dort die alten 767 und 777 zu ersetzen und 6 für Swiss für die A340-300 wären daher eine plausible Möglichkeit.

LH will mit laut PM insgesamt 7 Typen ausmustern; auf der PK wurden diese präzisiert A332, A343,A346,763,772,744 und MD11.
Auch wurde nochmal bestätigt, dass insgesamt 34 und nicht bloss 20 77X bestellt worden sind. Die Triple 7 werden die 744 und 6 A380 ersetzen bzw. Routen der 747-8 übernehmen. Die Jumbos werden wieder rum den A380 auf einigen Routen ersetzen.

Viel geäußerte Mutmaßung:
MUC wird wohl reiner Airbus Hub mit A330, A350 und A380 FRA Boeing mit 787,777,748
 
#
Schau mal hier: Lufthansa. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.048
Ort
Erlangen
Reuters berichtet von Äußerungen Carsten Spohrs (die übrigens heute auch in der Tagesschau erwähnt werden):
Deutsche Lufthansa AG plans to buy a triple-digit number of either Boeing 737 MAX or Airbus A320neo jetliners to replace jets in its fleet, Chief Executive Carsten Spohr said on Tuesday.
"We have not lost our trust in Boeing” following two fatal 737 MAX crashes and the grounding earlier this month of the worldwide fleet of that aircraft, "
[…]
Lufthansa expects to make a decision on its narrow-body 737 or A320 purchases next year, Spohr said.
[…]
Lufthansa expects to make a decision on its narrow-body 737 or A320 purchases next year, Spohr said. […] It is replacing Airbus A319 and Bombardier CRJ planes.
Zwei Gedanken dazu:

Ein direkter Ersatz von CRJ und A319 durch 737 oder A320 würde eine massive(!) Erhöhung der Kapazität bedeuten. Rechnet man denn mit einem derartigen Wachstum auf den Verbindungen, die derzeit von den kleineren Typen bedient werden? Oder zieht sich LH von solchen Strecken zurück und investiert stattdessen in Maschinen für stärker nachgefragte Routen? Aber woher soll dann dort eine derartige Ausweitung des Marktanteils kommen?
Ein Ersatz – im engeren Sinne – für CRJ und A319 wäre doch wohl eher z.B. die A220.

Und:

In welcher Welt lebt der Mann eigentlich? Ein öffentliches Bekenntnis zur 737 zum jetzigen Zeitpunkt muss bei den Kunden doch verheerend ankommen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ghostbear

Ghostbear

Testpilot
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
923
In welcher Welt lebt der Mann eigentlich? Ein öffentliches Bekenntnis zur 737 zum jetzigen Zeitpunkt muss bei den Kunden doch verheerend ankommen!
Marketingtechnisch äußerst unklug in dieser Branche. Das ging ja heute auch sofort auf die SPON Titelseite.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Inzwischen wurde laut aero.de unter Berufung eines LH Sprechers die Meldung aktualisiert, auch A220 und Embraer E2 sind im Gespräch. Zum obigen Kommentar, von @WaS Lufthansa bzw. Spohr haben nicht bestellt sondern gesagt, sie haben Vertrauen darin, dass Boeing die Probleme lösen wird und können sich vorstellen zu einem späteren Zeitpunkt auch die Max zu bestellen. Was soll denn Spohr sonst sagen: "Die 737Max ist ein Todesflieger und Boeing ist eine unfähige Firma, die es nicht schaffen wird, die Probleme in den Griff zu bekommen, ach übrigens haben wir 34 Boeing 777 und 20 787 von dieser Firma bestellt, aber die sind sicher........"
Sollte LH tatsächlich die Max bestellen (was ich mir als A319, CRJ Ersatz nicht vorstellen kann, nicht wegen der Reputation sondern einfach wegen der Größe des Flugzeuges),
dürften noch ein paar Jahre vergehen bis die Maschinen geliefert sind. Was ich mir vorstellen könnte, wäre die Max als Ergänzung zu bestehenden A320 Flotte bei Eurowings (Wachstum, schnelle Verfügbarkeit ggü. NEOS). Am meisten Sinn macht für mich unter den genannten Optionen die A220. Größentechnisch ideal und Airbus plant mit zwei Fertigungslinien die ausgelastet werden wollen, also auch großes Interesse diese zu verkaufen. A320NEO ist zu groß für die angedachte Rolle und nochmal 100 Stück auf die vorhandenen bestellten Maschinen dürfte ewig dauern bis man neue Flugzeuge bekommt

Andere Option LH kauft tatsächlich 737 Max allerdings mit der Klausel später auf das neue MoM/797 zu wechseln.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.658
Ort
mit Elbblick
Meines Erachtens ist ein A220 doch "perfect fit" für die Lufthansa: hochwertige Kabine, Kapazitäten etwa im Bereich des A319, bei deutlich geringeren Kosten.
Bei SWISS schon im Dienst.
Das mit Boeing ist (hoffentlich) nur ein Stunt.
Wüsste auch gar nicht, wo man die einslotten möchte. Außerdem ist die B737 mit keinem Flugzeug kompatibel, komplett neues Type-Rating.
Da müsste Boeing ja schon einen Deal anbieten, der seinesgleichen sucht.
 
Ghostbear

Ghostbear

Testpilot
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
923
Ich gehe da mit Schorsch mit. Außerdem habe ich mal gelesen, dass LH die Flugzeugtypen in der Flotte langfristig reduzieren möchte. Eine MAX dazu zunehmen wäre ein Schritt in die andere Richtung.... naja... die 787 kaufen die ja nun auch schon.... insofern denken die sich vielleicht: Was interessiert mich das Geschwätz von Nico Buchholz... ;) (Anmerkung: Nico Buchholz war der ehemalige LH Flottenplaner und ich meine von dem kam das mit der Reduzierung der Typen.)
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Ich gehe da mit Schorsch mit. Außerdem habe ich mal gelesen, dass LH die Flugzeugtypen in der Flotte langfristig reduzieren möchte. Eine MAX dazu zunehmen wäre ein Schritt in die andere Richtung.... naja... die 787 kaufen die ja nun auch schon.... insofern denken die sich vielleicht: Was interessiert mich das Geschwätz von Nico Buchholz... ;) (Anmerkung: Nico Buchholz war der ehemalige LH Flottenplaner und ich meine von dem kam das mit der Reduzierung der Typen.)
Das wurde auch nach Nico Buchholz so kommuniziert. Man setzt auf Vereinfachungen, so werden bei allen Neuauslieferungen für Lufthansa, Eurowings, Austrian Airlines, Swiss und Brussels Airlines die gleichen Sitze, Gepäckfächer, Kabinenverkleidungen und Cabin Divider verbaut. Der Austausch von Flugzeugen zwischen den Konzern-Carriern soll vereinfacht werden.
Was ich mir vorstellen kann: Lufthansa kauft Norwegian (Interesse wurde zumindest vor einigen Monaten signalisiert, gliedert diese in Eurowings ein und betreibt dort eine gemischte 737/A320 Flotte. Dann würden auch mehr 737 Max Sinn machen.)

Da müsste Boeing ja schon einen Deal anbieten, der seinesgleichen sucht.
Ich glaube unter den derzeitigen Bedingungen wäre das für Boeing das geringste Problem Lufthansa einen Deal zu machen, der noch besser ist als damals Ryanair bekommen hat. Vielleicht zu jeder 737 einen Dreamliner zum halben Preis..........
 
Ghostbear

Ghostbear

Testpilot
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
923
Norwegian betreibt auch schon 787, also würde die Flottenstrategie mit 737 nach einem Erwerb von Norwegian tatsächlich Sinn manchen.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.866
Ort
Deutschland
Die A220 (damals CS) ist quasi für Lufthansa nach deren Vorgaben entwickelt worden.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.893
Ort
Nürnberg
Ist bekannt, warum genau der A380 nach Delhi heute überm Iran gedreht und zurückgeflogen ist? Kann ja nicht so kritisch gewesen gewesen sein, sonst wäre man woanders gelandet, aber doch etwas, was man lieber in der Homebase reparieren wollte, selbst wenn man dafür alle Fluggäste entschädigen muss.

Lufthansa flight LH760 - Flightradar24
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.658
Ort
mit Elbblick
Ist bekannt, warum genau der A380 nach Delhi heute überm Iran gedreht und zurückgeflogen ist? Kann ja nicht so kritisch gewesen gewesen sein, sonst wäre man woanders gelandet, aber doch etwas, was man lieber in der Homebase reparieren wollte, selbst wenn man dafür alle Fluggäste entschädigen muss.

Lufthansa flight LH760 - Flightradar24
Der AvHerald sagt: Hydraulic Fault
Incident: Lufthansa A388 enroute on Apr 2nd 2019, hydraulic fault
Mit nur zwei Hydrualik-Systemen dreht man lieber um wenn eines die Biege macht.
Erschreckend: nur 246 Seelen an Bord, da sieht man wieso große Flugzeuge manchmal große Sorgen machen.
 
Ghostbear

Ghostbear

Testpilot
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
923
Der AvHerald sagt: Hydraulic Fault
Incident: Lufthansa A388 enroute on Apr 2nd 2019, hydraulic fault
Mit nur zwei Hydrualik-Systemen dreht man lieber um wenn eines die Biege macht.
Man hat aber insgesamt 4 (5) Redundanzen:
  • Grünes Hydraulik System
  • Gelbes Hydraulik System
  • Electro Hydrostatic Actuator - Back-Up System 1 an Electrical System 1
  • Electrical Back Up Hydraulic Actuator - Back-Up System 2 an Electrical System 2
  • Electrical Back Up Hydraulic Actuator am Lower Rudder welcher noch durch eine weitere Stromquelle aus Electrical System 1 betrieben wird.
Das Ganze hängt an 6! Flight Control Computern + einer weiteren Back-Up Control Unit.
 
cool

cool

Space Cadet
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
1.099
Ort
EDDF
Deswegen wahrscheinlich auch nicht direkt an irgendeinen Alternate, sondern eben zurück in die Heimat. Je nachdem wie der Defekt aussah, steht die Kiste dann halt defekt in Delhi. Vor allem wenn schwere Werkzeug nötig wird, wirds kompliziert. Beide Hydrauliksysteme versorgen das Fahrwerk, wenn da ein Gear-Swing fällig werden sollte -> Prost-Mahlzeit.
Ich vermute eine ökonomische Entscheidung bei deren Entscheidung einige Parteien involviert waren.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.007
Ort
Magdeburg
Erschreckend: nur 246 Seelen an Bord, da sieht man wieso große Flugzeuge manchmal große Sorgen machen.
Mich wundert eher, dass auf der Route nach Dehli ein A380 eingesetzt wird. Entweder ist die so aufkommensstark, dass sich der normalerweise lohnt (was ich mir persönlich nicht vorstellen kann) oder ein A330/340 war gerade nicht verfügbar.
 

DennyLong

Sportflieger
Dabei seit
14.02.2019
Beiträge
17
Mich wundert eher, dass auf der Route nach Dehli ein A380 eingesetzt wird. Entweder ist die so aufkommensstark, dass sich der normalerweise lohnt (was ich mir persönlich nicht vorstellen kann) oder ein A330/340 war gerade nicht verfügbar.
In der Presse Stand, ich glaube es bei ntv gelesen zu haben, das 220 Passagiere an Bord waren.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.893
Ort
Nürnberg
Ein Kollege fliegt die Strecke häufiger mal. Die ist wegen des Codesharing-Agreements mit Air India normalerweise ganz gut voll, aber nicht bis zum Maximum. Vorallem Business und First Class ist stark gefragt.
 

Simon Maier

Testpilot
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
658
Hallo

Mich wundert eher, dass auf der Route nach Dehli ein A380 eingesetzt wird. Entweder ist die so aufkommensstark, dass sich der normalerweise lohnt (was ich mir persönlich nicht vorstellen kann) oder ein A330/340 war gerade nicht verfügbar.
Der 760 FRA-DEL wird schon länger mit 380ern bedient, genauso wie der 761 der zurück geht. Von München fliegt auch ein 350er nach Delhi.

Ich bin mit dem 760 schon 2 mal geflogen, üblicherweise sind die Maschinen einiges voller als mit 246 Personen.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.893
Ort
Nürnberg
Deswegen wahrscheinlich auch nicht direkt an irgendeinen Alternate, sondern eben zurück in die Heimat. Je nachdem wie der Defekt aussah, steht die Kiste dann halt defekt in Delhi. Vor allem wenn schwere Werkzeug nötig wird, wirds kompliziert. Beide Hydrauliksysteme versorgen das Fahrwerk, wenn da ein Gear-Swing fällig werden sollte -> Prost-Mahlzeit.
Ich vermute eine ökonomische Entscheidung bei deren Entscheidung einige Parteien involviert waren.
In der aktuellen Folge des "Come Fly WIth Us"-Podcasts (Come Fly With Us – Ein Podcast rund um die Fliegerei.) wurde auch kurz auf das Thema eingegangen und da klang es so, also ob gerade in Bezug auf Indien die problematischen und langwierigen Zollvorschriften für Ersatzteile und das Problem eine Genehmigung für das Betreten des Flugvorfeldes durch einen eigenen Techniker zu bekommen, durchaus auch eine Rolle gespielt haben dürften.
 
Thema:

Lufthansa

Lufthansa - Ähnliche Themen

  • Lufthansa verschrottet 13 Jahre alte A340-600

    Lufthansa verschrottet 13 Jahre alte A340-600: Zur Zeit lanciert die LH Werbung für Souvenir-Artikel, die aus Einzelteilen verschrotteter Flugzeuge bestehen: Ausgemustertes Flugzeug erhält...
  • Software-Panne in der Flugsicherung: Lufthansa streicht Flüge

    Software-Panne in der Flugsicherung: Lufthansa streicht Flüge: "Wegen Software-Problemen bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) will die Lufthansa am Montag am Frankfurter Flughafen 22 Flüge streichen. Dies...
  • Lufthansa 737 mit Landeanflug auf Flugplatz Helgoland.

    Lufthansa 737 mit Landeanflug auf Flugplatz Helgoland.: Im Rahmen der Berichterstattung über die 737 hat das Hamburger Abendblatt diese alte Geschichte ausgegraben: Warum eine Boeing 737 fast auf...
  • DRF-Hubschraubersimulator bei der Lufthansa

    DRF-Hubschraubersimulator bei der Lufthansa: Ab 2020 wird bei Lufthansa Aviation Training in Frankfurt ein Level D Fullflightsimulator für die H135/H145 für die DRF in Betrieb gehen...
  • Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden

    Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden: Medienberichten zufolge hat die Lufthansa beschlossen, den Flugbetrieb der Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) nicht mehr weiter...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    m1f flugzeug

    ,

    jetfriends einführung

    ,

    aerologic bereederung Frankfurt

    ,
    lufthansa a340-300 ausflottung
    , flughafen frankfurt tor 25 gebäude 427, was passiert mit den letzten lufthansa 737, lufthansa ausmusterung, lh 737 ausmusterung, a340 ausmusterung, flugzeugforum.de Lufthansa Notlandung Hamburg www.flugzeugforum.de, lufthansa 737 forum, lufthansa news, Lufthansa Umsatzrendite Entwicklung, lufthansa constellation, A340 300 lufthansa ausmusterung, Lufthansa A340 300 ausm, air france a340 ausflottung, anschnall
    Oben