Luftkampf über Städten?

Diskutiere Luftkampf über Städten? im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; ...... ach was das juckt unsere lahmen Dorf-Bullen doch nich ! Ich möchte wetten der hat seit 1970 keine Polizei - Leistungstest mehr abgeliefert :D
F4PhantomFan

F4PhantomFan

Fluglehrer
Dabei seit
13.07.2001
Beiträge
191
Ort
D
...... ach was das juckt unsere lahmen Dorf-Bullen doch nich !
Ich möchte wetten der hat seit 1970 keine Polizei - Leistungstest mehr abgeliefert :D
 

kodak

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2001
Beiträge
1.406
Ort
Baden Württemberg
Wildsau

Es müsste 1998 gewesen sein, da bekam ich den "Auftrag" zugeschustert, den Aufbau des Windrades eines Freundes unserer Familie fotografisch zu dokumentieren.

Zum gleichen Zeitpunkt lief hier in Deutschland auch eine grössere NATO Luftwaffen-Übung. Nach zwei Tagen konnte man sehen, wie der Mast und Kran wohl die Flieger angezogen hatte... Gerabronn, der Ort in dessen Nähe (1.5km) das Windrad aufgebaut wurde, liegt am Rande eines Tiefstfluggebietes. Für mich war es prima, Jets beobachten zu können, während der Aufbau stockte. Was dann jedoch passierte, werde ich so schnell nicht mehr vergessen: eine franz. Mirage kam aus einem für uns "toten Winkel" hinter einem aufgeschütteten Erdhügel (das war die Erde aus dem Baggerloch für's Fundament) angeschossen und ich lüge wirklich nicht, wenn ich behaupte, die Maschine hatte gerade einmal die Höhe der F-15 die Rene beim Low-Approach in Laage (mit Hangar im Hintergrund) auf Film gebannt hat. Viele der Anwesenden "Spotter" (gibt es Windradspotter?:p) sind tierisch erschrocken - man konnte die Farbe des Pilotenhelmes ausmachen und die Markings der Maschine. Nette Nummer, die er sich da geleistet hat - aber für meinen Geschmack definitiv für den Ar&%#!! Das sind die Rowdies die den 98% anständigen Piloten den Ruf mit versauen. Es ist noch anzumerken, dass ca 1.5km entfernt in seiner Flugrichtung die Ortsgrenze mit den ersten Siedlungen war. Hatte mir damals ernsthaft überlegt, ob ich das melden soll - da ich ja Uhrzeit und Einheit hatte...
 
Zuletzt bearbeitet:
René

René

Astronaut
Dabei seit
20.07.2001
Beiträge
3.502
Ort
BaWü
Solange Du nicht das Namensschild des Piloten an seiner Kombi sehen konntest, war er noch nicht zu tief, meiner Meinung nach.;) :D
 

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Ort
S-H
Tief ist immer relativ!!!! Wenn ich daran denke, in welcher Höhe die Bo-105P bei der Lehrübung in Munster geflogen sind! Ca. 1,50 über dem Boden!!!!!!!!!!
 

kodak

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2001
Beiträge
1.406
Ort
Baden Württemberg
... na den hatte ich doch auch!!!

Warte... ahm.... ah, hier ist er: "Cpt. Phillippe Le Lothringer"
 

kodak

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2001
Beiträge
1.406
Ort
Baden Württemberg
Ahm, wie man mit nem Heli in der Höhe rumbrettern kann... am Besten noch zwischen Bäumen, wird mir immer ein Rätsel bleiben :p

Auch wenn ich die Fähigkeit, tiefer & schneller als der Rest fliegen zu können, bewundere - es gibt Regeln die ausnahmsweisse mal mit einem tieferen Sinn dahinter aufgestellt wurden. Ausgetobt werden kann sich über dafür ausgewiesenem Gelände - ich sammle zwar Flugzeugteile, bevorzuge aber, diese zu kaufen, statt aus meiner Bude zu pulen ;)
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Hmm ..... beleben wir doch einen "alten" Thread wieder! Thema Tiefflug in der Schweiz, gestern und heute:

Es gibt kaum ein Schweizr, welche nicht schon durch die Jungs der Luftwaffe erschrak. Ich denke mal, es gab schon immer eine Regel bzgl. Mindestflughöhen, aber wie diese in hügeligem Gebiet anzuwenden ist (über Boden oder über Hügel??) ist eine andere Sache. Ein Erlebnis möchte ich Euch schildern ....

Es war 1993, das zweitletzte Einsatzjahr der Hawker Hunter, als ich zwischen Gossau und Wil in der Ostschweiz geschäftlich unterwegs war. Ich kam gerade aus dem Gebäude heraus, in dem ich vorher einen Termin hatte, da donnerte ein Hunter im Tiefstflug über das Dorf, genau über mich drüber. Etwa so tief, wie Kodak das schilderte (zumindest subjektiv gesehen!). Nun, ein Hunter kommt selten alleine, dachte ich mir und sah gerade noch, wie er sich hinter dem Dorf auf die Seite legte und eine Kurve zu fliegen begann, weg vom Dorf. Ich also nichts wie rein ins Auto, 5 Minuten fahren und schon stehe ich am Rand einer Wiese, hoffend, dass er zurückkommt (und das ich meinem Chef die komische Pause nicht erklären musste). Mein Riecher lag richtig, denn keine 2 Minuten später kam er wieder, zusammen mit drei anderen Hunter! Sie flogen wohl in der Mindesthöhe, für mich sah das jedenfalls nicht wie 100 Meter aus. Sie donnerten seitlich an mir vorbei, zogen hoch, stürzten sich ein paar hundert Meter weiter hinten auf eine kleine Holzbrücke und verschwanden hinter dem nächsten Hügel. OK, ist schon lange her, aber wie tief die kamen hab ich noch lange vor den Augen ....

Heute siehts ein wenig anders aus. Tiefflug ist ein wenig verpönt, macht ja schliesslich Höllenlärm. Deshalb sieht man, wenn überhaupt, nud noch einen Jet so tief, nämlich den Mirage-Aufklärer. Vor eineinhalb Jahren hab ich mal einem Mirage-Piloten auf den Zahl fühlen und habe ihn wegen den Tiefflügen angehauen (Die Staffel 10 hatte nen Stand an einer Airshow). Seine Auskünfte waren klar und deutlich: Flüge unter hundert Metern sind nur noch für taktische Aufklärungsflüge erlaubt, und diese haben in den letzten Jahren sehr stark abgenommen. Bei einem solchen Aufklärungsflug wird eine 20km lange schnurgerade Linie über das Objekt, welches fotografiert werden muss gelegt. Und auf dieser Linie darf der Pilot bis auf 200 Fuss (ca. 66 Meter) über Grund hinuntergehen. Vmax im Friedensfall auf dieser Höhe sind 800 Km/h, im Kriegsfall würde die Limit bis an die Schallgrenze hinaufgeschoben. Alle anderen Flüge haben in einer Höhe stattzufinden, die den Lärm für Mensch und Tier erträglich macht .... das bedeutet in Höhen über dreihundert Metern!

Tja, so ist das heute ..... nix mehr mit der Action von früher .... :( :rolleyes: :D
 
Afterburner

Afterburner

Fluglehrer
Dabei seit
04.07.2002
Beiträge
120
Ort
53°36'08"N 13°18'22"E
hier ist mal ein Beispiel für die reservierten Lufträume zwischen ca FL245 und FL350:
http://www.mil-aip.de/mil_aip/part2_enroute_enr/enr_6/enr6__4.pdf

natürlich gibt es noch viele andere auch für die Nacht und es können auch die Infoareas benutzt werden, das ist dann Quasi über ganz Deutschland nur da ist dann wieder die sache mit dem Traffic teilweise erheblich schlimmer als in den EDR's bzw EDD's und die Infosareas können auch nicht komplett gesperrt werden.
 
Thema:

Luftkampf über Städten?

Luftkampf über Städten? - Ähnliche Themen

  • Eine aktuelle Analyse zum zukünftigen Luftkampf aus amerikanischer Sicht.

    Eine aktuelle Analyse zum zukünftigen Luftkampf aus amerikanischer Sicht.: http://www.defense-aerospace.com/article-view/release/162819/.html Dort ist der Link zum PDF der Weg zur eigentlichen Quelle. Über die Qualität...
  • What if ... das perfekte Dogfight-/Luftkampfflugzeug !?

    What if ... das perfekte Dogfight-/Luftkampfflugzeug !?: Mal ne theoretische Frage an die Experten im Forum ... wie sieht das perfekte Luftnahkampfflugzeug von der Auslegung, bze. der aerodynamischen und...
  • Luftkampfmuseuem bei Naustdal

    Luftkampfmuseuem bei Naustdal: Mein diesjähriger Urlaub in Norwegen machte mich auf ein Luftkampfmuseum bei Naustdal aufmerksam.
  • Luftkämpfe JG 1 am 26.11.1944

    Luftkämpfe JG 1 am 26.11.1944: Hallo an Alle Bin neu im Forum.Ich bin auf der Suche nach Daten der Luftkämpfe des JG 1 "OESAU" am 26.11.1944 im Raum Uelzen.Da an diesem Tag 14...
  • Luftkämpfe zwischen verschiedenen Mig-Typen

    Luftkämpfe zwischen verschiedenen Mig-Typen: Seit einigen Wochen lese ich hier die Berichte mit grossem Interesse durch, doch manchmal wird meine Neugierde nicht ausreichend befriedigt. Seit...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    bungsgebiete

    Oben