Luftversorgung Yom-Kippur-Krieg 1973

Diskutiere Luftversorgung Yom-Kippur-Krieg 1973 im Andere Konflikte Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, während des Jom-Kippur Krieg 1973 versorgte die sowj. Luftwaffe Ägypten mit Waffen und Gerät, pro Tag sollen es etwa elf AN-22 gewesen...
Father Christmas

Father Christmas

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2001
Beiträge
311
Ort
Berlin
Hallo,
während des Jom-Kippur Krieg 1973 versorgte die sowj. Luftwaffe Ägypten mit Waffen und Gerät, pro Tag sollen es etwa elf AN-22 gewesen sein, hat jemand genaue Angabe was den Lieferumfang (in t) durchschnittlich pro Tag und während des gesamten Krieges angeht ?
Ebenso wie die Russen versorgten die USA Israel, aus der Luft und über See, die Flugzeuge (C-5 und ???)kamen direkt aus den USA oder aus Deutschland, hat jemand vielleicht auch dazu Angabe in t den gesamten Lieferumfang betreffend ?

Um israelische Flugzeugverliste auszugleichen wurden Flugzeug direkt aus den USAF Einheiten genommen und per Flugzeug nach Israel geschickt vor Ort wurden nur die US-Hoheitabzeichen mit dem DavidStern überspritzt, hat jemand vielleicht auch dazu Angabe in welcher Menge und aus welchen Einheiten die Flugzeuge kamen ?
Und wie sah das mit den Syrern, Ägytern und Jordaniern, in welcher Art wurden ihre Flugzeugverluste ausgeglichen ?

Danke,
FC
 

Kfir

Testpilot
Dabei seit
03.04.2001
Beiträge
866
Ort
BadenWürttemberg
Hm, also ich vermute das die Syrier, Ägypter und Jordanier gar nicht "aufgefüllt" wurden, zumindest nicht nenneswert. Denk ich mal...
Sie hatten zu Beginn ja auch einen großen "Überschuß" an Fliegern im Vergleich zu Israel.
 
Father Christmas

Father Christmas

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2001
Beiträge
311
Ort
Berlin
Nope. Im Sechstagekrieg hat Israel den großteil/so ziemlich alle Flugzeuge der syrischen, ägyptischen und jordanischen LSK plattgemacht. Ägypten bspw. schützte die Sinai Front durch massive Deckung von SA-2, SA-3 und SA-6 Fk, Syrien nicht anders (dadurch entstanden die hohen israelischen Flugzeugverluste und der Gegner konnte lange Zeit nicht zurückgeworfen werden).

FC
 

Kfir

Testpilot
Dabei seit
03.04.2001
Beiträge
866
Ort
BadenWürttemberg
Hm, ok, aber während Yom Kippur wurden ja angeblich (ich sags mal vorsichtig) so ca. 400 Gegner abgeschossen (offiziell warens so um die 450...), die Frage die sich mir halt stellt ist ob die LSKs vor dem Yom KIppur Krieg wieder aufgestückt wurden oder erst während dem Konflikt...
 
Father Christmas

Father Christmas

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2001
Beiträge
311
Ort
Berlin
Hat niemand ne Antwort ?
 

Reinhard

Guest
Der damalige amerikanische Außenminister schreibt dazu:
in den ersten Kriegstagen holte ein Israeliches Flugzeug ohne Kennzeichen 80 Sidewinder von einer Basis in Virginia ab;
die Russen richteten -widerwillig- eine Luftbrücke nach Damaskus und nach Ägypten (in den ersten 3Tagen mindestens 84 Flüge)ein und alarmierten auch 7 Luftlandedivisionen;Ägypten erhielt nur vom 11.bis 13.Oktober geringe Lieferungen;
am 13. sollen 140 sowjetische Flugzeuge beteiligt gewesen sein
am 12./13.Oktober wurde die amerikanische Luftbrücke nach Israel eingerichtet
Angeboten wurden Israel etwa am 12.:16F4,30A4,125 Panzer,davon 65 M60,3Bataillone Hawk-oder bloß die Raketen?,
Munition und anderes;Gesamtwert 500 milionen Dollar
10C-130,die sowieso an Israel geliefert werden sollten,wurden gleich mit Munition beladen und ins Kampfgebiet geschickt
die Amerikaner wollten Material auf die Azoren schaffen Israelische Flugzeuge sollten es dort abholen aber es wurden dann doch ausschließlich amerikanische Flugzeuge eingesetzt,nach anderen Quellen waren doch israelische beteiligt
Und amerikanische Charterflugzeuge sollten Material nach Israel bringen;ob das so auch alles gemacht wurde,ist hier nicht so klar dargestellt
ab 12.o.13. wurden 3oder 4C5A,später mehr eingesetzt,um je60...80 t direkt nach Israel zu bringen und C141 für Transporte von den Azoren nach Israel
insgesamt waren 125 C5A,C130 und C141 eingesetzt und transportierten duchschnittlich1000t ,etwa 50t in jeder Stunde
Israel hat am ersten Tag der Luftbrücke mehr erhalten,als Ägypten,Syrien und Irak in 4Tagen zusammen
Am 15. waren 1800 t in Israel gelandet und weitere 3000t unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Reinhard

Guest
Syrien erhielt insgesamt über 15000t bei 934 Einsätzen,dazu nach dem Krieg große Lieferungen auf dem Seeweg
Israel erhielt mit amerikanischen Flugzeugen bis zum 15. 22395 t in 566 Einsätzen,dazu noch 5500t durch israelische Flugzeuge,dazu Material auf dem Seeweg
die UdssR hat sofort-aber vermutlich erst nach kriegsende-
100 Jagdflugzeuge an Syrien und Ägypten geliefert und die USA F4 und A4,teilweise aus Beständen der USN und USAF.
Bei den Amerikanischen Lieferungen während des Krieges waren auch dabei:ECM-Geräte,Walleye,HOBOS,Shrike,Maverick,Rockeye,TOW,Hawk,Sidewinder,Sparrow
 

Reinhard

Guest
ja,das erste sind die Memoiren von Henry Kissinger,das ist aber alles verstreut da drinn und die Datumsangaben etwas unklar,ich wollte da nicht alles lesen,und er hört auch plötzlich auf,über die luftbrücke zu schreiben
Der 2.Teil ist aus Aircraft,Heft 65
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Father Christmas

Father Christmas

Flieger-Ass
Dabei seit
23.03.2001
Beiträge
311
Ort
Berlin
ich wei es kommt spät :red:

aber danke schön:TOP: :TOP:

gruß,
fc
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.658
Ort
mit Elbblick
Father Christmas schrieb:
Hallo,
während des Jom-Kippur Krieg 1973 versorgte die sowj. Luftwaffe Ägypten mit Waffen und Gerät, pro Tag sollen es etwa elf AN-22 gewesen sein, hat jemand genaue Angabe was den Lieferumfang (in t) durchschnittlich pro Tag und während des gesamten Krieges angeht ?
Ebenso wie die Russen versorgten die USA Israel, aus der Luft und über See, die Flugzeuge (C-5 und ???)kamen direkt aus den USA oder aus Deutschland, hat jemand vielleicht auch dazu Angabe in t den gesamten Lieferumfang betreffend ?

Um israelische Flugzeugverliste auszugleichen wurden Flugzeug direkt aus den USAF Einheiten genommen und per Flugzeug nach Israel geschickt vor Ort wurden nur die US-Hoheitabzeichen mit dem DavidStern überspritzt, hat jemand vielleicht auch dazu Angabe in welcher Menge und aus welchen Einheiten die Flugzeuge kamen ?
Und wie sah das mit den Syrern, Ägytern und Jordaniern, in welcher Art wurden ihre Flugzeugverluste ausgeglichen ?

Danke,
FC
Die Amis nutzen diverse Transporter, aber mussten in den Azoren landen und dann direkt nach Israel fliegen, da wegen des Oel-Boykotts die meisten europaeischen Staaten (speziell Deutschland und frankreich) keine Landerechte gewaehrten.
 
Thema:

Luftversorgung Yom-Kippur-Krieg 1973

Luftversorgung Yom-Kippur-Krieg 1973 - Ähnliche Themen

  • The Israeli AF in the Yom Kippur War - Ra'anan Weiß bei IsraDecal

    The Israeli AF in the Yom Kippur War - Ra'anan Weiß bei IsraDecal: Passend bzw. ergänzend zum Buch von Harpia "Arab MiGs - Part 5" ist nun bei IrsaDecal ein Buch zur israelischen Sicht der Dinge erschienen. Diese...
  • Flugplatz Greybull, Wyoming 2001

    Flugplatz Greybull, Wyoming 2001: Beim Aufräumen sind mir mal wieder Bilder in die Hände gefallen, die ich bei einer USA Reise 2001 in Wyoming gemacht habe. Irgendwann zeigten sich...
  • Ähnliche Themen

    • The Israeli AF in the Yom Kippur War - Ra'anan Weiß bei IsraDecal

      The Israeli AF in the Yom Kippur War - Ra'anan Weiß bei IsraDecal: Passend bzw. ergänzend zum Buch von Harpia "Arab MiGs - Part 5" ist nun bei IrsaDecal ein Buch zur israelischen Sicht der Dinge erschienen. Diese...
    • Flugplatz Greybull, Wyoming 2001

      Flugplatz Greybull, Wyoming 2001: Beim Aufräumen sind mir mal wieder Bilder in die Hände gefallen, die ich bei einer USA Reise 2001 in Wyoming gemacht habe. Irgendwann zeigten sich...

    Sucheingaben

    israel krieg 1973

    Oben