Luftwaffen-Bodendienstgeräte

Diskutiere Luftwaffen-Bodendienstgeräte im Landfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Wer hat Fotos von älterem Luftwaffen-Bodendienstgerät? Mach gleich mal den Anfang mit dem alten Starbahnenteiser: Es sind 2 Triebwerke von der...

Moderatoren: AE
  1. #1 phantommike, 19.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Wer hat Fotos von älterem Luftwaffen-Bodendienstgerät? Mach gleich mal den Anfang mit dem alten Starbahnenteiser:
    Es sind 2 Triebwerke von der F-84 F, die zu diesem Zeitpunkt ausgemustert waren bzw. wurden. Die heiße Luft hat das Eis dann im wahrsten Sinne des Wortes einfach weggeblasen. Ich kann mich selbst noch an diese Teufelsgeräte erinnern. Die Sache wurde aber dann irgendwann eingestellt, nachdem den Fahrern einige Male die Triebwerke um die Ohren geflogen sind. Auch für die Taxi- bzw. Runways war diese Behandlung nicht gerade schonend, wie man sich vorstellen kann.
     

    Anhänge:

    Hillwood Images gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 phantommike, 19.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    und nu: MJ-1

    Wer stellt denn sowas her? Junghans? Für alle, die es noch nicht erraten haben, das is halt so ein Teil, womit man die Waffen untern Rumpf hängt, nene Waffenstapler halt, oder wie soll man sowas sonst nennen?
    Muß mal nachschauen. Mit diesem Beladegerät kann man so ziemlich jede Waffe an die meisten Flugzeuge hängen, wie z.b. Mk.82 an die Flügelträger der F-111. Es hatte einen VW-Motor und war bei höherer Geschwindigkeit ziemlich giftig, weil über die Hinterachse gesteuert wurde. Bei einem nervösen Fahrer mußte man sich gut festhalten.

    Gruß

    Michael
     

    Anhänge:

  4. #3 phantommike, 19.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Flugzeugschlepper
     

    Anhänge:

  5. Gunbay

    Gunbay Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.09.2001
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Phantom Phanatiker
    Ort:
    Kölschtrinkerland
    Ein MJ-4 bei der Beladung einer Amraam in Maching an einer F4. Die Lackierung ist eher ungewöhnlich, normalerweise waren die oliv lackiert, mit weisser Schrift.
    Macht auf jeden Fall tierisch Spaß rumzuduesen, bei der direkten Lenkung hat schon einige Fahrer vom Sitz geworfen.
     

    Anhänge:

  6. #5 Friedarrr, 20.11.2001
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    @Gunbay(ich bin zwar nicht Phantommike, aber....) :),
    mit Deinem Foto hast Du eigentlich Dir selber eine Antwort gegeben! Schau doch mal auf die Anzahl die Vorderräder auf dem Foto von Phantommike und Deinem.
    Foto von Phantommike, definitiv ein MJ-1 erkennbar an dem nicht verstellbaren Achsausleger, nur ein Rad pro Seite und die Hebevorrichtung kann auch nicht geschwenkt werden (auch optisch kleiner).
    Dein Foto, MJ-4 erkennbar eben an den zwei Rädern pro Seite, dem schwenkbaren Ausleger und dem verstelbaren Achsausleger(richtig dicker Hydraulikzylinder zum heben und senken des Hubarmes).
    Die MJ-4 der LW die mir bis jetzt unter kammen (Deci, Manching...) waren alle in diesem Gelb lackiert.

    Taujut Taujut
    Friedarrr
     
  7. #6 Siegfried Wache, 20.11.2001
    Siegfried Wache

    Siegfried Wache Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.03.2001
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Luftfahrzeugtechniker
    Ort:
    31675 Bückeburg
    Startbahnenteisung

    Also die Startbahnenteiser wurden außer Dienst gestellt, als die SLB einen Anti Skid Belag erhalten haben. Der hätte das Gepuste garnicht gut vertragen. In die Luft geflogen ist von diesen Geräten nach meiner Kenntnis keines.
    Was das Fliegen der F-84F mit den J-65 Trw anging, also die waren schon sehr schwach auf der Brust. Besonders bei warmem Wetter ist mancher Vogel durch den Zaun gegangen.
    Wenn jemand eine Starbahn um die Erde baut, dem baut Republic das Flugzeug dazu!
     
  8. #7 phantommike, 20.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    GPE-160 auf DB-2to.
     

    Anhänge:

  9. #8 Feuerflieger, 20.11.2001
    Feuerflieger

    Feuerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Feuerfresser
    Ort:
    Allgäu
    Hier hab ich was von Faun und Unimog

    Gruß an alle

    Manfred
     

    Anhänge:

    • 100.jpg
      Dateigröße:
      30,6 KB
      Aufrufe:
      1.094
  10. #9 Feuerflieger, 20.11.2001
    Feuerflieger

    Feuerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Feuerfresser
    Ort:
    Allgäu
    Hier hab ich noch einen alten Magirus gefunden. War früher auch bei der Luftwaffe. Ist heute noch bei Truppenübungsplatz- Feuerwehren im Einsatz.
    Hier Wildflecken (Foto hab ich von einem Kollegen)

    Gruß
    Manfred
     

    Anhänge:

  11. #10 phantommike, 20.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Und hier noch der zum GPE gehörige Druckluftanschluß für F-104/F-4
     

    Anhänge:

  12. #11 phantommike, 20.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    @ Siegfried

    weiß sicher von einem Fall, als an dem Enteiser eines der Triebwerke geplatzt ist.

    Zur F-84. Noch schlimmer war es, wenn Hitze und Schmuggelware (Wein, Schnaps) zusammenkamen.

    Mit den Bildern lass mir noch etwas Zeit, da ich erst meine Chronik fetigstellen will. Dann können wir gern darüber reden.


    Michael
     
  13. #12 phantommike, 20.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Mit Feuerwehrfahrzeugen siehts schlecht aus, aber vielleicht gefällt euch ja auch der sandfarbene Hanomag-Schlepper in Deci, ca. 1963...
     

    Anhänge:

  14. Gunbay

    Gunbay Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.09.2001
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Phantom Phanatiker
    Ort:
    Kölschtrinkerland
    Folgend zwei Fotos "unseres"MJ-4, des Jabo G 36 "W" im Jahr 1986. Zum Anlass einer Steubenparade wurde der MJ von uns neu lackiert. Der Gag dabei wra jedoch, das wir die Hydraulik des MJ an die der Bordkanone angeschlossen haben, natürlich drehte die Kanone wesentlich langsamer wie normal, aber immerhin. Der Oberhammer waren dann aber noch die 6 Schuß Mun. die wir mit Schwarzpulver geladen haben, und dann so nach und nach abgefeuert haben. Dazu haben wir die Verschlüsse modifiziert und neue Spannungskabel verlegt, die Zündung erfolgte dann über einen seperaten Schalter.

    @friedarrr: Ich kenne bis auf diesen einzelnen in gelb, eigentlich nur oliv gruene MJ-1 und MJ-4. Auch ich war mehrmals in Deci und Goose Bay, aber gelbe habe ich in meiner Zeit dort nicht gesehen.
     

    Anhänge:

    Zlin526 gefällt das.
  15. Gunbay

    Gunbay Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.09.2001
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Phantom Phanatiker
    Ort:
    Kölschtrinkerland
    steuben, die nächste. Ich bin übrigens der dritte von links, auf dem ersten Bild.
     

    Anhänge:

  16. #15 Feuerflieger, 21.11.2001
    Feuerflieger

    Feuerflieger Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Feuerfresser
    Ort:
    Allgäu
    Hier noch ein ungewöhnliches "Gespann"

    war Mai/Juni 1994. Faßberg stimmt aber.
     

    Anhänge:

    • mig.jpg
      Dateigröße:
      12,8 KB
      Aufrufe:
      745
  17. #16 phantommike, 21.11.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Die MJ-1 in Memmingen müssen vor meiner Zeit auch gelb gewesen sein, zumindest kam bei Farbabplatzern immer gelb zum Vorschein. Auch in Neuburg gibts noch gelbe MJ-4, einer wurde am letzten Flugtag ausgestellt.

    Wieder mal was zum Thema Bodengerümpel:

    Stromerzeuger und Luftwagen
     

    Anhänge:

  18. #17 Lord_Manhammer, 14.12.2001
    Lord_Manhammer

    Lord_Manhammer Space Cadet

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Hannover
    Das Foto wurde auf Fliegerhorst in Wunstorf aufgenommen (LTG 62)...

    (Quelle des Fotos http://home.t-online.de/home/relikte/index.htm)

    Startbahnkehrmaschine vorne der LKW putzt seine eigene Fahrspur, der Anhänger hat eine Art "Ausleger" und kann so die Spur direkt daneben putzen
    kann auch "blasen", hab ich auch schon gesehen. Da fliegt der Dreck dann auf eine andere Spur und wird von einer Kehrmaschine aufgesaugt
    Genannt "Schörling" - eine Art Startbahnbesen, eben von der Firma Schörling.
    Wird aber im Allgemeinen nicht zum säubern der Rollwege und Startbahn von Dreck verwendet, sondern im Winter um Schneematsch, Eis .... zu entfernen. Er kehrt auch nicht in einer andern Spur (außer Gebläse) sondern direkt hinter der Zugmaschine , diese muß nicht unbedingt eine Kehrmaschine sein, sondern sind meist LKW mit Schneepflug.
    Der Pflug beseitigt eben die Schneemassen, der Besen reißt die festgefahrene Schicht darunter auf (soll :)) und kehrt den restlichen Schnee, Eis.. auf die Seite und das Gebläse macht den Rest noch sauber und befördert ihn aus der Spur.
    Wenn auf der Start- und Landebahn Schnee liegt, fahren zwei bis drei von diesen Wagen nebeneinander, leicht versetzt.
     

    Anhänge:

  19. #18 phantommike, 20.12.2001
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    und dann noch ein Tankwagen in Deci,
    FTW 8000 Iveco - Magirus 200 - 32 AHW Aufbau: Kroll


    @ andreas: sämtliche Bilder, die ich ab jetzt hier veröffentliche, sind entweder von mir selbst gemacht oder ich habe die Rechte an den Bildern.:D
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 phantommike, 20.01.2002
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Es ist zwar kein Luftwaffen-Bodendienstgerät,
    Löschfahrzeuges im Hintergrund - Variante des Magirus LF-16

    13.10.1969 in Sichtweite meines Wohnortes Erkheim. War der 100. Starfighter-Verlust (22 + 34 WNr. 7112).
     

    Anhänge:

  22. #20 phantommike, 20.01.2002
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Eben hab ich erfahren, dass das Löschfahrzeug tatsächlich aus der 40er Jahren stammt. Es wurde von zurückweichenden Soldaten zur Flucht benutzt und dann in der Nähe von Erkheim wegen Motorschadens stehengelassen. Angeblich wurde es unter anderem in Paris auf einem Flugplatz der Luftwaffe eingesetzt.
     
Moderatoren: AE
Thema: Luftwaffen-Bodendienstgeräte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodendienstgeräte

    ,
  2. garrett gpe 160

    ,
  3. ftw 8000 Bundeswehr

    ,
  4. bodendienstgeräte stellen bw,
  5. luftwaffenbodefahrzeuge,
  6. bodendienstger