Lynx Mk88 83+08

Diskutiere Lynx Mk88 83+08 im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo zusammen, die Lynx Mk88 83+08 ist am 31.10.99 vor Sizilien ins Mittelmeer gestürzt wobei ein franz. Austauschpilot ums Leben kam. Weiss...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 TF-104G, 20.02.2010
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,
    die Lynx Mk88 83+08 ist am 31.10.99 vor Sizilien ins Mittelmeer gestürzt wobei ein franz. Austauschpilot ums Leben kam.
    Weiss jemand ob diese Lynx geborgen wurde oder liegt die noch auf dem Meeresgrund ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Shepherd, 20.02.2010
    Mr.Shepherd

    Mr.Shepherd Flugschüler

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    good old Germany
    Soweit ich weiß wurde diese Maschiene geborgen um die Besatzung beerdigen zukönnen aber auch um die Absturzursache zu rekonstruieren,.
    Meines Wissen hat das AFCS die Maschiene ins Wasser gedrückt.
    Das konnte passieren, weil de französische Pilot ausversehen Bar.Altitude anstat Radaraltitude anwählte aber man muss auch dazu sagen, dass die Knöpfe in den französischen Maschienen wohl genau umgekehrt belegt sind.
     
  4. #3 Helihunter, 20.02.2010
    Helihunter

    Helihunter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Erde
    Die Maschine wurde geborgen und in Nordholz untersucht.

    Ein Foto der Bergung wurde in dem GenFlusi-Blatt in dem der Sonar-Operator den Absturz und die Bergung beschreibt veröffentlicht.

    Grüsse, Helihunter
     
  5. #4 TF-104G, 20.02.2010
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    vielen Dank euch beiden :TOP:
     
  6. #5 gonogo101, 20.02.2010
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Stimmt, kann ich auch bestätigen. Die geborgenen Teile, die Maschine zerbrach bei der Bergung, lagerten eine zeitlang in Nordholz. Eines der Triebwerke wird noch zu Ausbildungszwecken verwendet.

    Und hier kann mal sehen, was das Netz zu einigen Themen fürn Müll ausspuckt.

    Quelle

    Aber wie konnte die AFCS-Anlage den Hubi ins Meer drücken?
     
  7. #6 Helihunter, 20.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2010
    Helihunter

    Helihunter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Erde
    Der Unfall passierte nach einem Dip während des Abfluges.

    (Achtung, nur gehört, kA ob es stimmt): Während des Dips wurde die Höhe (bei Nacht) automatisch über Rad-Alt gehalten. Beim Abflug flog die Lynx eine Kurve und durch den Roll-Winkel und somit grössere Entfernung nach "unten" wurde sie nach unten gesteuert.

    Passt nicht ganz zu der Aussage von Mr.Shepherd. Evt. weis er mehr bzw. kann es erklären.
     
  8. #7 TF-104G, 20.02.2010
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    ist die Lynx in mehrer Teile zerbrochen oder war die bei der Bergung doch noch komplett so das man diese wieder zusammensetzen könnte, oder nur der Heckausleger abgebrochen ?
    Ich frage nur weil ich am letzten Mittwoch bei einem großen Hubschrauberhersteller war der eine Lynx (ohne Bemalung, Innenleben usw) wieder zusammengesetzt hat. Es wird ein Trainingshubschrauber, und neben dem Hubschrauber lagen die Pilotensitze und dort stand 83+08 drauf. Sollte also der 83+08 wieder auferstehen, auch wenn er nicht fliegen wird.:?!
     
  9. #8 gonogo101, 20.02.2010
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    @Helihunter
    Da bin ich, mit allem was ich darüber weiss, eher bei dir, als bei @mr.shepherd.
    Ich denke, du hast Recht. Die Rad.Alti war noch gedrückt. Die automatische Höhenhaltung hat den Hubschrauber runter, und damit leider ins Wasser gezogen.

    @TF-104G
    Die Sitze waren wohl dann mal in der Acht. Glaube allerdings nicht, dass es die Sitze aus der Unfall-Acht sind. Habe aber an das Interieur keine Erinnerung. Weiss nur, dass die Getriebe vom Salzwasser nahezu aufgefressen waren, die Steuerstangen vom Wasserdruck plattgedrückt waren und im Gegensatz zu den Getrieben die Triebwerke noch richtig gut aussahen. Muss auch dazu sagen, dass wenn man weiss, das da ein Mensch im Cockpit gestorben ist, dass ich da nicht so besonders hinsehe. Mir geht das jedenfalls so, dass ich da eher einen Bogen drum mache.
     
  10. #9 Helihunter, 20.02.2010
    Helihunter

    Helihunter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Erde
    Die war ziemlich kaputt und ich glaube nicht, dass man ein Wrack aufbaut wenn man noch ein paar alte Zellen von der Umrüstung hat. Die Sitze auf denen ein Pilot starb zu verwenden kann ich mir nicht vorstellen.

    Evt. die alte Zelle der 83+05?

    Im Kennungen-Thread schreibst du bei der 83+08 schon 2006/08 von DON. :confused:
     
  11. #10 TF-104G, 20.02.2010
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    habs kurz reingeschrieben und dann erst hier nachgefragt, bin eigentlich auch davon ausgegangen das ich vor einer alten Zelle stehe. Doch auf den Sitzen stand groß 83+08. Deshalb die Frage wie kaputt die +08 nach den Crash war und ob es möglich wäre diese wieder aufzubauen.
    Gehe auch mal davon aus das die Sitze ausgebaut wurden und auf den Müll landen und andere kommen rein, es wird nach dem Umbau als Trainingshubschrauber sicher nichts mehr daran erinnern das es die 83+08 war wenn sie es denn ist.
     
  12. #11 gonogo101, 20.02.2010
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Was soll denn damit trainiert werden?
     
  13. #12 Mr.Shepherd, 24.02.2010
    Mr.Shepherd

    Mr.Shepherd Flugschüler

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    good old Germany

    Jein es stimmt was du schreibst bis auf den Punkt mit dem Rad-Alt. , denn dank Kreisel weiß das AFCS um die Position des Hubschraubers.
    So weit ich weiß war Bar-Alt. angewählt und das ist nun mal viel unpräzieser und wird normalerweise nicht in dieser Höhe verwendet.
    Der Hubschrauber war beim Kruvenflug zu tief und berührte dann mit den Blattspitzen das Wasser, was zum Absturz führte.
    By the way alle Besatzungsmitglieder bis auf den französischen Piloten konnten sich wohl noch retten.


    @gonogo101

    Wo drauf genau ist deine letzte Frage den bezogen?
     
  14. #13 gonogo101, 24.02.2010
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Was soll denn damit trainiert werden?

    Soweit ich weiß, war die automatische Höhenhaltung via Rad.Alt nicht abgeschaltet, was beim Abflug dazu führte, dass nachdem sich der Abstand des Radarhöhenmessers zur Wasseroberfläche durch die Seitwärts- und/oder Vorwärtsneigung vergrößerte, die automatische Höhenhaltung folglich nachregelte und damit den Hubschrauber seitwärts oder vorwärts ins Wasser drückte. Dass es mittels Rad.Alti geschah, liegt meiner Meinung nach deshalb nahe, weil eine räumliche Lageänderung des Hubschraubers unter Bar.Alt-Bedingungen nicht eine so heftige Korrektur der AFCS verursacht hätte und den Hubschrauber effektiv weniger Höhe gekostet hätte.
    Bei dem Aufprall verlor der FRA Austauschpilot vermutlich das Bewusstsein, so dass er sich nicht selbst retten konnte.
    Bin mir sicher, dass der Flugsicherheitsreport eindeutig Aufschluss über den Vorfall liefert.
    Jedenfalls wurde die Möglichkeit, zwei nebeneinander liegende Tastschalter zu verwechseln, in der Folge konstruktiv minimiert.
     
  15. J-B

    J-B Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    HH
    Richtig, da ist jetzt ein Draht"käfig" über dem einen Schalter.
     
  16. #15 TF-104G, 25.02.2010
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    was damit traniert werden soll weiss ich auch nicht, so manche uralt UH-1D von HEER und Luftwaffe hat nach ihrem Kariereende noch den Weg als Trainingshubschrauber gefunden.
    Kann nur das wiedergeben was mir der Mechaniker gesagt hat.
     
  17. #16 Helihunter, 27.02.2010
    Helihunter

    Helihunter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Erde
    Höhenhaltung mittels Kreisel? Ein Kreisel gibt dir die Lage aber nicht die Position.
    Der Operator konnte sich schwer verletzt aus dem Wrack befreien. In dem angesprochenen Berich beschreibt er die Momente danach während er in einer Kerosin Lache treibt und der Co-Pilot Signal-Raketen abschiesst.
    Beide wurden von einem Speed-Boat der Fregatte geborgen, an Bord versorgt und später ausgeflogen.
    Bei Gelegenheit suche ich mal nach dem Bild. Ich kann es mir nicht vorstellen.

    Grüsse, Helihunter
     
  18. #17 Mr.Shepherd, 27.02.2010
    Mr.Shepherd

    Mr.Shepherd Flugschüler

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    good old Germany

    Ups da hab ich mich unglücklich ausgedrückt, gemeint war wie von dir erwächnt die Lage.

    Ich bin kein Flugregelspezialist für das AFCS des Sea Lynx, deswegen kann ich nur drauf spekulieren, dass das AFCS bei der ermitlung der tatsächlichen Höhen für die Höhenhaltung die Daten zu Schreglage vom Kreisel mit einbezieht.
    Lass mich aber gern vom besseren überzeugen.
     
  19. #18 gonogo101, 27.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2010
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Deswegen sollte die automatische Höhenhaltung beim Abflug abgeschaltet sein. AFCS bleibt in der Regel immer eingeschaltet. Fliegt sich wesentlich "smoother" mit AFC.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gonogo101, 28.02.2010
    gonogo101

    gonogo101 Testpilot

    Dabei seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    384
    Ort:
    Cuxhaven
    Hier noch schnell ein Bild der "Sicherung".
     

    Anhänge:

  22. #20 TF-104G, 14.03.2010
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.201
    Zustimmungen:
    19.713
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    gibt es eigentlich Bilder von der Zelle der 83+08 nach dem Unfall wo sie z.B in Nordholz steht? Oder Bilder nach der Bergung, hier geht es mir aber ausschliesslich darum zu schauen ob die Zelle noch komplett ist und nicht aus Sensationsgier.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Lynx Mk88 83+08
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1971 bei donauw

Die Seite wird geladen...

Lynx Mk88 83+08 - Ähnliche Themen

  1. Derzeit kein einziger Sea Lynx Mk88A "flugklar"

    Derzeit kein einziger Sea Lynx Mk88A "flugklar": Bei mehreren Sea Lynx sind etwa 20 Zentimeter lange Risse bzw. Durchriss in der Beplankung im Heckkonus festgestellt worden....
  2. Sea Lynx Mk88Ain zwei Versionen?

    Sea Lynx Mk88Ain zwei Versionen?: Heija FFler, ich bin sicherlich nicht der Erste, der sich angesichts des HobbyBoss-Bausatzes der Sea Lynx Mk88A Gedanken über das Cockpitinnere...
  3. Marine Lynx Mk88 - verbleib der Restzellen

    Marine Lynx Mk88 - verbleib der Restzellen: Hallo zusammen, nachdem im Flugplatzthread Donauwörth schon einiges stand möchte ich mal hier Fragen wer weiss welche Zellen der Lynx Mk88 zu...
  4. Wie lange kann der Sea Lynx fliegen?

    Wie lange kann der Sea Lynx fliegen?: Hallo Leute, da ich durch googlen und mit der Suche des Forums keine Antwort zu finden im Stande bin, frage ich mal an dieser Stelle, wie die...
  5. Westland Lynx AH Mk.7 im UN Einsatz, Airfix in 1:48

    Westland Lynx AH Mk.7 im UN Einsatz, Airfix in 1:48: Hallo zusammen Heut stell ich euch meinen zweiten 48èr Hubschrauber vor, den Lynx AH Mk.7 von Airfix. Ich hab erst einen Bausatz der neueren...