Mangel an Piloten für Sea King

Diskutiere Mangel an Piloten für Sea King im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Dieser KN-Artikel im Marineforum dreht sich im Aufmacher zwar um den Ausbildungsverband der Marine, aber der wohl wichtigste Teil des Textes dreht...

Moderatoren: TF-104G
  1. Pkr

    Pkr Fluglehrer

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hannover
    Dieser KN-Artikel im Marineforum dreht sich im Aufmacher zwar um den Ausbildungsverband der Marine, aber der wohl wichtigste Teil des Textes dreht sich um die Sea Kings:
    Die "Frankfurt am Main" und zwei begleitende Fregatten sind ohne Hubschrauber unterwegs. Die "Berlin" ist sogar ohne Helos im NATO-Einsatz, weil im Moment nur ein halbes Dutzend Crews (bei 21 Sea King) bereitstehen, was gerade zur Bereitstellung der SAR-Maschine in Holtenau und den normalen Flugbetrieb ausreicht.

    Ist die Lage wirklich so kritisch?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Porter_Pilot, 21.01.2009
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    Wir haben ja hier im Forum einen aktiven Seaking-Piloten, aber ich bezweifel mal, das er sich zu der Problematik äußern darf- selbst wenn es so wäre.. :(

    Vielleicht könntest ja mal posten, was so grob in dem Artikel steht, da nicht jeder in dem Forum angemeldet ist.. ;)

    viele Grüße
    Alex
     
  4. n/a

    n/a Guest

    Die "Frankfurt am Main" und die "Berlin", sprich die Einsatzgruppenversorger sind mit Sea King ausgestattet, auf den Fregatten der Bremen-, Brandenburg- und Sachsen-Klasse fahren Sea Lynx mit. SAR über See wir nicht ausschließlich vom MFG 5 in Kiel-Holtenau betrieben, da behilft man sich des öfteren bei der 2./LTG 63 aus Hohn, da sind auch ausgebildete See-Flieger, die extra für See-SAR ausgebildet sind.
     
  5. #4 Hajo L., 21.01.2009
    Hajo L.

    Hajo L. Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Berlin
    Ist das ein Artikel der KN (=Kieler Nachrichten) oder ein User dieses Namens?

    @Bene: Ich verstehe Deinen Beitrag als kurze "Soll-Beschreibung", richtig?


    HAJO
     
  6. n/a

    n/a Guest

    Das sollte nur zum Ausdruck bringen, dass auf keiner Fregatte, sondern nur auf den EGV's der SeaKing stationiert sind.

    Zum Thema zurück: Beim Sea Survival war es früher normal, dass die Marine als 'veranstaltende' TSK die Piloten aus dem Wasser gefischt hat. Aktuell ist es wohl meistens so, dass die Luftwaffe einspringt zum Rauswinschen. Aber keine Ahnung, ob ein geringer Klarstand oder die oben erwähnten fehlenden Piloten der Grund dafür sind.
     
  7. #6 Schweinchen, 21.01.2009
    Schweinchen

    Schweinchen Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bremen
    wie weit darf sich der UH-1D denn auf die offende See herauswagen, als Single Engine...

    Das mit dem Pilotenmangel kann ich nicht mehr hören. Die BW soll ihre musterungstechnischen Ansprüche mal überdenken, mit was tüchtige, gesunde und fähige Leude nach Hause geschickt werden ist schon lächerlich.
     
  8. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.511
    Ort:
    Ostküste
    Das hört sich von der Formulierung her ein wenig so an, als würden Bordhubschrauber- und SAR-Betrieb zusammenhängen. Tatsächlich sind SAR-Rolle und BHS-Betrieb zwei Paar Schuhe. Als BHS ist der Sea King "integraler Bestandteil" (so nennt die Navy das) des EGV und in erster Linie für den taktischen Personen- und Materialtransport zuständig, für SAR dann im Verband und logischerweise nicht landgestützt hier in DEU.
     
  9. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.774
    Zustimmungen:
    5.511
    Ort:
    Ostküste
    Kannst Du da mal Konkreter werden? Oder bis Du einfach nur der Meinung, dass die Qualifikation der Bewerber runtergeschraubt werden könnte? Ich selbst kann das im Gegensatz zu Dir natürlich nicht beurteilen, wage aber trotzdem zu bezweifeln, dass das der richtige Weg wäre - mit Sicherheit wird der auch nicht gegangen werden.

    Im Übrigen ist für das Fehl an Besatzungen beim MFG 5 nicht ausschließlich das Auswahlverfahren ursächlich, da gibt es auch andere Gründe...

    Und noch was: Eine Sea King-Crew besteht nicht nur aus Piloten. Der Mangel an Bordmechanikern soll eklatant sein.
     
  10. n/a

    n/a Guest

    Die Anforderungen an die Bewerber sind schon soweit heruntergeschraubt, dass eine weitere Absenkung über kurz oder lang für die Bundeswehr nicht gesund sein kann.

    Großes Problem ist auch, dass es eine Menge Bewerber gibt, die einen bestimmte Schiene im Fliegerischen Dienst machen wollen, etwa Transportflugzeugführer, die aber dann Jetpilot werden "müssen", weil ihnen das Personalamt das so vorschreibt. Und nicht jeder macht das mit und bewirbt sich dann lieber bei der Lufthansa o.a.
     
  11. Bowser

    Bowser Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Sachsen
    Viele junge Leute wollen ja auch keine Laufbahn beim Bund einschlagen.
    Die lassen sich einfch ausmustern.
     
  12. n/a

    n/a Guest

    Grundwehrdienstleistende werden beim Bund nicht zum Piloten ausgebildet, von daher ist das Unsinn. Der Bund zwingt die, die freiwillig kommen, sei es als SaZ oder Berufssoldat, manchmal in eine Schiene, die sie nicht einschlagen wollten.
     
  13. #12 Porter_Pilot, 21.01.2009
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    das ist aber wohl eher das von Dir zitierte WOLLEN.

    Das gab es schon während mein Zeit bei der Bundeswehr (anno 96/97 - damals), das die Leute mit ner Haselnussallergie und/oder keiner Lust sich auch schon haben ausmustern lassen.

    Warum man so Leute sicher nicht in der Truppe braucht, ist klar.

    Wer Unteroffizier oder Offizier werden will, macht das sicher immer noch - vielleicht würde ich es auch machen heute (wenn ich jünger wäre).

    Zur Wehr"pflicht" sage ich ma vorsichtigerweise nix.

    viele Grüße
    Alex
     
  14. Ecki

    Ecki Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Bw Pilot
    Ort:
    EDBO
    Ich denke, Browser meint die grundsätzliche Einstellung zum Bund..

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen wie es ist, wenn das Personalamt einen an der Nase herumführt.
    Aber wie heißt es so schön, wer das Eine will, der muss das Andere mögen.
    Soll heißen, die Entscheidung über die spätere Verwendung weiß jeder schon relativ früh. Und die Einplanung findet auch so statt, wie der Bedarf ist.
    Nur weil einer unbedingt Jet fliegen will, aber momentan Hubschrauberpiloten gesucht werden, dann ist das halt so.

    Das findet in jedem anderen Unternehmen genauso statt - soviel sollte fairerweise gesagt sein.
     
  15. n/a

    n/a Guest

    Jaja, bei den Quoten, die heute noch gezogen werden, kann man eher davon sprechen, Pech gehabt zu haben und Wehrdienst leisten zu müssen, wenn man keine Lust hat. Früher hatte man eher Glück, nicht zu müssen... :rolleyes:

    Grundwehrdienst muss man nur noch machen, wenn man es wirklich will oder nicht in der Lage ist, einen Antrag zur "Kriegsdienst"verweigerung zu machen...

    Aber wir schweifen ab.
     
  16. #15 Army Aviator, 21.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.01.2009
    Army Aviator

    Army Aviator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Deutschland
    Ja, ist sie :FFCry:
     
  17. #16 northwood, 22.01.2009
    northwood

    northwood Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    leider nichts, was mit Fliegen zu tun hat
    Ort:
    27637 Nordholz
    In Deinem Statement wimmelt es ja geradezu vor lauter fundierter Argumenten. Da waren wir an dieser Stelle schon wesentlich weiter.

    Gruß
    Maik
     
  18. #17 mike november, 22.01.2009
    mike november

    mike november Testpilot

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Menschenfischer
    Ort:
    Terra Dithmarsica
    Ich halte den KN-Artikel für sehr optimistisch.
     
  19. #18 Chief Mechanic, 22.01.2009
    Chief Mechanic

    Chief Mechanic Kunstflieger

    Dabei seit:
    22.07.2004
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Hi,

    habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, wie das mit den Besatzungen und den derzeitigen Einsätzen ist?
    Ein Bordhubschrauber fliegt heute Seegebiete ab in denen es von Booten wimmelt, die von Freibeutern besetzt sind, welche z.B. auch mal eine Stinger an Deck haben. Der Hubschrauber führt aber nur ein Maschinengewehr mit. Da möchte ich nicht sein und keine Angst es wird immer Brennpunkte auf unserem Globus geben.

    Dieser Umstand schreckt viele, verständlicherweise, zurück. Und sind wir doch mal ehrlich - wer es sich aussuchen kann der nimmt das Beste.....

    Ach ja viele Piloten kündigen und suchen in der freien Wirtschaft Ihr Glück.

    Gruss
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Army Aviator, 22.01.2009
    Army Aviator

    Army Aviator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Deutschland
    Ich kenne die Internas bei den Sea King Jungs nicht. Weiß nur, dass dort jede Menge Stellen unbesetzt sind.

    Ob das daran liegt, dass plötzlich keiner mehr die Ausblidung schafft, oder sich keiner mehr bewirbt, einige die WFV verlieren, oder die Marine nur keinen einstellt, oder vielleicht der Eine oder Andere kündigt. weiß ich nicht.

    Könnte mir vorstellen, dass Kündigungen zu der angespannten Personalsituation beitragen.
     
  22. #20 Rhönlerche, 22.01.2009
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    1.111
    Ort:
    Deutschland
    Ich würde mal auf die (bis vor kurzem) sehr hohe zivile Nachfrage tippen. Piloten wurden ja mit Kußhand überall abgeworben. Auch im Hubschrauberbereich kann ich mir das vorstellen, wenn man sich Nordseeöl und diverse andere Auslandseinsätze ziviler Hubschrauber ansieht.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Mangel an Piloten für Sea King

Die Seite wird geladen...

Mangel an Piloten für Sea King - Ähnliche Themen

  1. Pilotenmangel beimKampfhubschrauber "Tiger"

    Pilotenmangel beimKampfhubschrauber "Tiger": Nach Informationen des SPIEGEL verfügen im Moment nur 18 Piloten über die Qualifikation, die für Flüge in Einsatzgebieten erforderlich ist. Das...
  2. Pilotenvereinigung beklagt Sicherheitsmängel in Bordcomputern

    Pilotenvereinigung beklagt Sicherheitsmängel in Bordcomputern: Heise-Online: Die Steuerung von Flugzeugen ließe sich erschreckend leicht von Hackern übernehmen, so die Pilotenvereinigung Cockpit. Auch die...
  3. Flughafen Köln/Bonn hat weiterhin gravierende Sicherheitsmängel

    Flughafen Köln/Bonn hat weiterhin gravierende Sicherheitsmängel: Laut SpiegelOnline haben EU-Kontrolleure am Flughafen Köln/Bonn erneut gravierende Sicherheitsmängel bei den Passagier- und Gepäckkontrollen...
  4. Absturz wegen Spritmangel - trotzdem Explosion?

    Absturz wegen Spritmangel - trotzdem Explosion?: Hallo! aktuell wird ja wieder über einen Absturz spekuliert, und in dem Zusammenhang eben auch, ob ein Treibstoffmangel vorlag. Da drängt sich...
  5. Sammlungsauflösung wegen Zeit- und Platzmangel

    Sammlungsauflösung wegen Zeit- und Platzmangel: Liebe Modellbaufreunde, da bei mir inzwischen Platz und zeit eine wichtige Rolle spielt habe ich mich entschieden ein paar "Heiligtümer" zu...