Marine B-25 D

Diskutiere Marine B-25 D im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Es juckt mir mal wieder in den Händen und ich wollte mir mal die B-25 A-D von Accurate Miniatures / Italeri bauen. Leider gefallen mir die...

Moderatoren: AE
  1. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Es juckt mir mal wieder in den Händen und ich wollte mir mal die B-25 A-D von Accurate Miniatures / Italeri bauen. Leider gefallen mir die angebotenen Farbschemen nicht besonders. Die interessantesten Anstriche gab es wohl nur bei der J-Version (die von Revell / Monogram) Jetzt ist mir die Idee gekommen mal eine Marine Version zu Bauen. Im ACR http://www.aircraftresourcecenter.com/Gal1/801-900/Gal854_PBJ_Taylor/00.shtm sind auch zwei zu sehen aber Vorbildfotos habe ich bis jetzt nirgendwo finden können. Herr Google hat auch hier mal seine Grenzen aufgezeigt.
    Dabei würde sich eine Marine B-25 sich gut neben meiner Avenger und Corsair machen. Wer kann Helfen? Kann wer Helfen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunship, 23.09.2008
    gunship

    gunship Flugschüler

    Dabei seit:
    05.11.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
  4. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Verda...t den falschen Bausatz gekauft
    Aber ein Umbau einer J-Version in eine D-Version ist so gut wie unmöglich. Da wären: oberer Geschützturm von hinten nach vorne umsetzen inklusive Inneneinrichtung und die dorsale Kanzel für den Heckschützen. Auch fehlen mir die vier Guns an der Seite der Zelle. Es muss also eine Marine D-Version sein. Danke:)
     
  5. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Außerdem glaube ich das hier AM geschummelt hat. Soweit ich weis hatten alle J-Versionen den oberen Geschützturm vorn hinterm Cockpit und nicht hinten vor den Seitenleitwerk.
     
  6. #5 ArthurDent, 23.09.2008
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Die Maschine von AM ist schon richtig. Ist eine PBJ-1D (B-25 D) . Die Benennungskürzel der Navy haben nichts mit den Kürzeln der USAAF zu tun! PBJ steht für Patrol Bomber von North American (J).

    Gruß
    Norbert
     
  7. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
    Ja natürlich, da hast Du recht.:rolleyes: Schade jetzt fehlt mir trotzdem die Kanzel des Heckschützen zum Umbau und die Vorrichtung zum Transport des extern angebrachten Torpedos. Ich glaube im B-25 J Bausatz ist so eine Kanzel vorhanden?
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. hoover

    hoover Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Jetzt in Hamburg
    Die brauchst du vielleich gar nicht. Dieser Heckturm, wie auf den verlinkten Modellen dargestellt, war eine Feldmodifikation und längst nicht an allen PBJ-1C/D montiert. Je nach Vorbild genügt es, den Plexiglaskonus (lies: das Klarsichtteil) am Heck wegzulassen und ein .30 MG an einer improvisierten Halterung einzubauen, dazu ein paar Kissen (oder Flakwesten à la Yossarian) für den liegenden Schützen.

    Dieses Torpedorack war -wenn überhaupt- auch nur dann eingebaut, wenn es gebraucht wurde. Es ragt durch die Schachtklappen, welche mit entsprechenden Aussparungen versehen waren, damit sie sich noch schließen konnten - soweit ich das verstanden habe. Ich habe auch schon gelesen, daß der Torpedo mit offenen Schachtklappen transportiert wurde, aber das erscheint mir nicht plausibel.

    Mal eine Stimme von modellingmadness.com:
    Man könnte die Aussparungen einfach aussägen und dann zumachen, oder normale Bomben rein und auflassen oder was auch immer.

    Je nach Vorbild muss man auch an Radar denken:
    Dieser Link könnte nützlich sein:
    http://www.pbjmitchell.com/site_map.htm

    Grüße

    hoover
     
  10. bladov

    bladov Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2004
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Essen
Moderatoren: AE
Thema:

Marine B-25 D

Die Seite wird geladen...

Marine B-25 D - Ähnliche Themen

  1. Kalender Marineflieger 2018

    Kalender Marineflieger 2018: Ich habe mich auch mal beim erstellen eines Kalenders versucht und zumindest in sofern Erfolg gehabt, das er von der Jury bei Calvendo akzeptiert...
  2. 100 Jahre Spanische Marineflieger in Rota

    100 Jahre Spanische Marineflieger in Rota: Am 15. und 16.9.2017 feierten in Rota die Aeronaves de la Armada, die spanischen Marinefliegern ihr 100 jähriges Bestehen. Am 15.9. gab es eine...
  3. Marinemuseum Gdynia - Muzeum Marynarki Wojennej w Gdyni

    Marinemuseum Gdynia - Muzeum Marynarki Wojennej w Gdyni: Im September verbrachte ich einige Zeit an der polnischen Ostseeküste und besuchte in dieser Zeit auch das Marinemuseum in Gdynia. Nähere Infos...
  4. Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32

    Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32: Nachdem bei meinem eigentlichen Bau einer Tamiya F-4J JR in 1:32 einiges nicht so lief wie ich es mir vorgestellt hatte, brauchte ich ein kleines...
  5. Supermarine Spitfire PRXIX, Airfix 1:72

    Supermarine Spitfire PRXIX, Airfix 1:72: Heute ist meine Spitfire von Airfix fertig geworden. Gebaut wurde oob und auch die Farben sind von Humbrol und wie in der Anleitung vermerkt....