Mars Rover Curiosity

Diskutiere Mars Rover Curiosity im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die Wolkendecke bricht tatsächlich pünktlich zum Start auf. Aber auch der weitere Flug bis zur planmäßigen Abtrennung/Aussetzen der Fracht muss...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Wolkendecke bricht tatsächlich pünktlich zum Start auf.
    Aber auch der weitere Flug bis zur planmäßigen Abtrennung/Aussetzen der Fracht muss noch einwandfrei klappen, damit die Mission sauber auf dem Weg ist.
    Alle melden Go für den pünktlichen Start. Gleich läuft der Countdown weiter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Liftoff, auf die Sekunde genau.
     
  4. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die vier SRBs sind nun ausgebrannt und haben sich planmäßig einer nach dem anderen abgetrennt.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Schutzhülle für das Frachtmodul hat sich abgesprengt. Alles läuft weiter nach Plan.
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Abtrennung planmäßig gelaufen.
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Telemetriedaten laufen nun über das Satellitennetz ein. Alles weiterhin nach Plan.
     
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das Triebwerk ist abgeschaltet. Jetzt bleibt die Oberstufe mit der noch angedockten MSL-Sonde erstmal für 18 Minuten in ihrem Park-Orbit, ehe dann die letzte Brennphase das Gespann auf den Weg zum Mars bringen wird. 8 Minunten später wird sich dann die Sonde abtrennen und dem Transfer-Orbit zum Mars folgen.
     
  9. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Über den indischen Ozean ist der Einschuss der Sonde in den Transfer-Orbit und knapp drei Minuten später die Abtrennung von der Oberstufe der Atlas V Rakete erfolgreich abgeschlossen worden.
    Im Laufe der nächsten Stunden hat die Mission dann noch eine Reihe kleinerer Manöver zu absolvieren.

    So spannend wird es hoffentlich erst im August 2012 wieder, wenn die riskante Landung ansteht. Bis dahin sind erstmal 570 Millionen Kilometer Geradeausflug angesagt.
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    NASA bestätigte heute noch mal Statusmeldungen vom Sonntag, dass mit MSL alles in Ordnung ist. Man hoffe nun auf 8,5 mehr oder minder ereignislose Monate.
     
  11. #30 Amenophis, 29.11.2011
    Amenophis

    Amenophis Kunstflieger

    Dabei seit:
    18.04.2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Deutschland
    Auf eine erfolgreiche Mission!
    Dank der RTG-Energiequelle sollte das gute Stück ja einige Zeit lang auf dem Mars unterwegs sein können ohne durch den Marswinter zu einer Pause gezwungen zu sein.
    Auf welche Zeitdauer ist die Mission zu Anfang ausgelegt (das sie bei Erfolg verlängert wird sollte klar sein)? Auf welche Betriebsdauer ist der RTG ausgelegt (ich hatte da mal was von mindestens 14 Jahren gelesen, aber wieweit die anderen Komponenten des Rovers das mitmachen ist eine andere Sache)?
     
  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Erwartung ist, dass der Rover nach der Landung mindestens 2 Jahre im Einsatz sein kann, vielleicht auch ein, max. zwei Jahre länger, denn der Rover ist ziemlich groß und hat einen deutlich größeren Strombedarf als die beiden kleineren Rover. Die Batterie mag länger halten, aber der Strom wird nach einigen Jahren nicht mehr für volle Einsatzfähigkeit reichen. Zum Schluß wird er vermutlich eine statische Messstation sein, dafür wird es viele Jahre reichen.
     
  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Dank des sekundengenauen Starts ist die erste der sechs geplanten Kurskorrekturen für den Flug zum Mars überflüssig. Die geringe Abweichung aus dem Übergang in den Transfer-Orbit wird mit der zweiten geplanten Kurskorrektur in ein paar Wochen mitbereinigt.

    Die weiteren vorgeplanten Kurskorrekturen sind aber notwendig, da der Transfer-Orbit die Sonde nicht direkt zum Mars bringen würde. Hintergrund für diesen scheinbar unökonomischen Kurs ist der Umstand, dass Teile der Rakete der Sonde direkt folgen. Würde der Transfer-Orbit direkt zum Mars führen, würde die nicht in gleicher Weise sterilieserbare Restrakete auf dem Mars einschlagen und diesen ggf. kontaminieren, etwas was man unbedingt vermeiden will. Dank der frühzeitigen, kleinen Kurskorrekturen trennen sich die Sonde und die Restrakete immer weiter, so dass letztere am Ende in 61 200 km Entfernung gefahrlos am Mars vorbeifliegen wird.

    Ganz perfekt ist es aber nicht gelaufen. MSL hatte etwas mit einer Überwärmung seiner Steuerdüsen und einem Rest der Steuerungscomputers zu kämpfen. Für ersteres hat man jetzt einfach die elektrische Heizung etwas runtergedreht, für letzteres hat man eine Umgehungslösung geschaffen, da die Navigationssoftware derzeit etwas Probleme hat die eigene Lade nach den Sternen auszurichten. Ansonsten ist aber alles im grünen Bereich, die Stromproduktion liegt bei 800 Wattstunden, die Datenübertragungsrate bei 25 KBits/sec.
     
  14. #33 Crisu99, 14.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2011
    Crisu99

    Crisu99 Berufspilot

    Dabei seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe FFM
    Messungen haben begonnen...

    "Curiosity wird während des achtmonatigen Fluges zu unserem Nachbarplaneten unter anderem die kosmische Strahlung zwischen Erde und Mars messen. Dafür wird der Radiation Assessment Detector (RAD) eingesetzt, der hochenergetische atomare und subatomare Teilchen von der Sonne, entfernten Supernovae und anderen Strahlungsquellen aufzeichnen kann. Die Daten sind wichtig für die Vorbereitung späterer bemannter Flüge zum Mars....Der Rover hat seit seinem Start inzwischen rund 51 Millionen Kilometer der insgesamt 567 Millionen Kilometer langen Strecke zurückgelegt"

    Artikel
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die erste Kurskorrektur steht für die Nacht zwischen dem 11./12. Januar an. Die acht Schubdüsen werden dann für etwa 175 Minuten feuern und die Fluggeschwindigkeit um ca. 20 km/h verändern. Damit wird die Kapsel mit Curiosity fast genau an ihrem Ziel-Eintrittspunkt in die Mars-Atmosphäre eintreten. Ein paar Tage später wird ein etwas aufwändigeres technisches Überprüfungsprogramm beginnen. Bislang läuft aber alles nach Plan und abgesehen von dem einen unerwarteten Reboot hat es keine Probleme gegeben.
     
  16. Manuc

    Manuc Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.11.2002
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Frankfurt a. M.
    Verzeihe mir meine raumfahrttechnische Unwissenheit...aber sind das tatsächlich 175 Minuten Betrieb der Schubdüsen für eine Geschwindigkeitsänderung von nur 20 km/h ? :confused-new:
     
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wenn nur ein Englein mit seinem kleinen Finger schiebt, dauert es halt etwas länger.:)
    Wenn man genug Zeit hat und keine operative Notwendigkeit zu schnellen, kraftvollen Manövern besteht, dann kann man mit sehr wenig Energieeinsatz über längere Zeit sehr viel bewegen.
    Und wenig Energieeinsatz bedeutet wenig schweren Treibstoff beim Start und damit ein deutlich besseres Nutzlast-Verhältnis am Zielpunkt. Die Schubdüsen der Antriebssektion sind nicht gerade groß dimensioniert, die können gar keine wilden Manöver fliegen.
     
  18. #37 sixmilesout, 09.01.2012
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Ich denke es werden die Steuerungsdüsen sein und nicht das Haupttriebwerk?
     
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Dieses NASA Bild zeigt die Antriebssektion, die jetzt den Flug der Kapsel mit dem Rover und den anderen Modulen zum Mars steuert. Man sieht die beiden kleinen Tanks und die Steuerdüsen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.109
    Zustimmungen:
    3.013
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Kurskorrektur ist erfolgreich verlaufen. Diese führt das Frachtmodul am Ende seiner interplanetaren Reise 40 000 km dichter an den Mars heran.
    Die Raketenoberstufe, die sich ja auf dem gleichen Transfer-Orbit zum Mars befand, aber keine Kurskorrektur erfahren wird, wird am Mars vorbeifliegen.
    Die nächste Kurskorrektur, wenn auch nur 1/6 so stark wie die letzte, steht für den 26. März an.
     
  22. #40 tritium, 01.02.2012
    tritium

    tritium Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    BW
    Die Sonnenstürme der letzten Tage (immerhin die stärksten seit 2005) haben neben der Erde auch MSL getroffen. Die dabei von der Sonne aus geschleuderten hochenergetischen Teilchen konnten mit dem Radiation Assessment Detector (RAD) nachgewiesen werden. Was zunächst problematisch klingt, ist eigentlich ein Glücksfall, denn RAD soll die Strahlendosis bestimmen, der die Astronauten eines bemannten Marsfluges ausgesetzt wären. Vor solchen coronal mass ejections hat man da besonders Angst, da sie in kürzester Zeit enorme Strahlungsmengen freisetzten. Mit den neuen Daten erhofft man sich nun Aufschlüsse über die Intensität an Bord und damit über die Abschirmwirkung des Raumschiffes selber (RAD ist der einzige Detektor dieser Art innerhalb eines Raumschiffes, die diversen Sonnenobservatorien "hängen" ihre Instrumente ins Freie).
    MSL selber hat die Ausbrüche bisher offenbar schadlos überstanden.
     
    Stratified gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema: Mars Rover Curiosity
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. mars hatte zivilisiertes leben

Die Seite wird geladen...

Mars Rover Curiosity - Ähnliche Themen

  1. Mars Rover Spirit und Opportunity

    Mars Rover Spirit und Opportunity: Mars Exploration Rover auf dem Weg Nach einer nochmaligen Startverschiebung wegen drohender Gewitter ist der erste Rover mit dem Namen "Spirit"...
  2. Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...

    Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...: Hallo liebe Gemeinde, im aktuellen "NG" eine recht interessante, 30-seitige Schwerpunktberichterstattung über die momentanen Forschungen...
  3. ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!

    ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!: Wieder einmal hat der Mars Besuch bekommen: Eine neue Sonde, diesmal von der ESA. Doch was soll sie erforschen, was kann sie? Ich denke, sie soll...
  4. Jak-4 Mars 1/48

    Jak-4 Mars 1/48: Ich fand schon immer, dass die Jak-4 ein elegantes, kleines Flugzeug war. Als Modelle der Jak-2 und der Jak-4 in 1/48 von der relativ neuen Firma...
  5. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...