Mars Rover Curiosity

Diskutiere Mars Rover Curiosity im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; War letztens ein kurzer, aber prägnanter Artikel in der SZ dazu: Landeanflug der neuen Nasa-Mars-Sonde - "Sieben Minuten Terror" - Wissen -...

Moderatoren: mcnoch
  1. #81 Augsburg Eagle, 06.08.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13.914
    Zustimmungen:
    35.630
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    War letztens ein kurzer, aber prägnanter Artikel in der SZ dazu:
    Landeanflug der neuen Nasa-Mars-Sonde - "Sieben Minuten Terror" - Wissen - sueddeutsche.de

    Ich freue mich jedenfalls für alle Beteiligten, dass dieses, nicht unriskante, Projekt anscheinend gut geklappt hat.
    Jetzt muss der Kleine nur noch möglichst lange durchhalten. Der Plutonium-Generator sollte ja mind. 10 Jahre Saft liefern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 JohnSilver, 06.08.2012
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.580
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    So sehr ich der NASA mal wieder einen Erfolg gönne, aber man hat sich eigentlich auch Gedanken darüber gemacht, dass evtl. gefundene Lebensformen gerade durch den Einsatz des Rovers zerstört werden könnten? :headscratch:
     
  4. #83 jackrabbit, 06.08.2012
    jackrabbit

    jackrabbit Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    409
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    a) diese Gedanken machen sich die USA nicht mal auf der Erde,
    b) oder meinst Du, dass diese (Lebensformen) die Landung dann als "feindlichen Akt" betrachten?

    Bei dem von Dir aufgezeigten ethischen Problem dürfte man auch keine Spaziergänge mehr unternehmen,
    da man ja auf Insekten und andere Lebewesen treten könnte.
    Ich unterstelle auch mal, dass Du Vegetarier bist, nicht mehr Auto fährst und ...

    Grüsse
     
    pok gefällt das.
  5. #84 shabuir, 06.08.2012
    shabuir

    shabuir inaktiv

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    nahe Rega-Basis Wilderswil
    Warst nicht du es, der die Einstellung aller Explorations-Missionen forderte von wegen "wir sollen nicht wissen, was da draussen ist"?

    Mit dieser Argumentation müsstest du schnellstmöglich das Atmen einstellen, weil bei jedem Atemzug vernichtest du potentiell tausende Mikrolebensformen, die sich in deinen Schleimhäuten verfangen, ganz zu Schweigen vom Verdauen und Bewegen darfst du dich erst recht nicht mehr...

    Es gibt gerade bei der NASA sehr ernst genommene Vorgaben betreffend Verhinderung jedweder Kontamination von untersuchten Planeten, aber schön dass du deine Vorrteile so ernst nimst ;)
     
    pok gefällt das.
  6. #85 Mannerl, 06.08.2012
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
    zum Thema zurück!

    eine sehr beachtliche Leistung der NASA

    für mich ein weiteres Beispiel gegen die bemannte Landung auf dem Mars. Maschinen können diese Aufgabe der Erforschung besser und ausdauernder erledigen als publityträchtige Fernsehsendungen mit Menschen auf dem Mars.

    Wieviele solcherlei Missionen kann man denn duchführen zum Gegensatz einer bemannten Landung auf dem Mars?

    Wenn ich mir die Entwicklungen der div. Marsmissionen der letzten 15 Jahre ansehe dann verstehe ich persönlich nicht warm die NASA Menschen auf dem Mars/Mond schicken will. Für das Geld kann man doch viel mehr wissenschaflichere Ergebniss erziehlen als mit einer Marsexpedition (alle meine Meinung nur!)

    Hab ich unrecht??


    MFG
    Mannerl, der sich auch freut!
     
  7. #86 Augsburg Eagle, 06.08.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    13.914
    Zustimmungen:
    35.630
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Vegetarier vernichten auch Pflanzen! Pfui.:rolleyes:

    Aber jetzt genug gescherzt und wieder zurück zum Thema.

    Erst mal abwarten, wie sich der Rover dort hält. Ich denke, es gibt noch genug Sachen, die das Ganze zum Scheitern bringen können.
    Ich hoffe, man kann das über NASA TV weiterverfolgen.
     
  8. #87 JohnSilver, 06.08.2012
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.580
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Nein, das war jemand Anderes, siehe auch hier

    Ich bestreite nicht, dass meine Anwesenheit auf diesem Planeten für bestimmte Lebensformen nachteilig ist, aber darum geht es mir gar nicht. :wink:
    Worauf ich hinaus wollte war, dass möglicherweise das eventuell vorhandene Leben auf dem Mars durch die Anwesenheit des Rovers in seiner Gesamtheit gefährdet sein könnte.
    Man stelle sich die Schlagzeile vor: Es gab Leben auf dem Mars - bis der Rover ankam.

    Danke, genau das wollte ich lesen! :TOP::TOP:

    Und jetzt zurück zum Thema! :wink:
     
  9. #88 shabuir, 06.08.2012
    shabuir

    shabuir inaktiv

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    nahe Rega-Basis Wilderswil
    Dann entschuldige ich mich für den falschen Vorwurf!



    Abgesehen von den angesprochenen Massnahmen, die die NASA selbst trifft um so etwas zu verhindern, bezweifle ich, dass ein Rover in der Grösse eines VW Golf es schafft, das potentiell vorhandene Leben auf einem ganzen Planeten auszulöschen, erst recht nicht, wenn man bedenkt welch unglaublich schwierige Bedingungen potentielles Leben auf dem Mars an sich schon übersetehen muss (Strahlung, Temparatur, Trockenheit, usw.), selbst wenn die Radionuklifbatterie platzt (was praktisch auszuschliessen ist, identisch aufgebaute Exemplare haben den Absturz in der Erdatmosphäre überstanden), dürfte die Belastung auf der Marsoberfläche nicht relevant schwieriger werden.

    Ich will hier keineswegs sagen, dass man keine Rücksicht nehmen muss auf die Biosphäre erforschter Planeten, aber man muss auch realistisch sein, gerade eben in Anbetracht der schon vorhandenen Zustände.
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Hat man, intensivst sogar, die NASA und auch die ESA haben hierfür eigene Abteilungen, die Missionen nicht nur im Hinblick darauf prüfen, was man für einen ökologischen Schaden mit einer Mission anrichten könnte, sondern auch wie man verhindert, dass man biologische Spuren von der Erde auf in andere Öko-Systeme übertragen und diese damit kontaminieren könnte. Da wirken auch anerkannte Umwelt-Schutz-Organisationen mit, auch wenn diese sich ungern festlegen, weil es an der Basis schlecht ankommen kann.

    Man kann sehr viel durch Rover, Sonden und Satelliten erforschen, aber nicht alles. Jedes dieser Systeme kann nur das, wofür es ausgelegt wurde, der Mensch kann flexibler auf Situationen oder Anforderungen reagieren. Zudem ist es eine "Kulturleistung" einen Menschen auf einen anderen Planeten zu bringen. Die Technologien und wissenschaftlichen Erkenntnisse, die man auf dem Weg dorthin entwickeln muss werden der Menschheit weit über das auf dem Mars gewonnene Wissen hinaus bereichern. Satelliten haben halt andere Anforderungen und Probleme als Menschen. Es wird also ein Mix aus beidem geben, mit einem deutlichen Schwergewicht auf der unbemannten Raumfahrt.
     
  11. #90 Mannerl, 06.08.2012
    Mannerl

    Mannerl Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Passau
  12. #91 sixmilesout, 07.08.2012
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    1.648
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Der Rover kann auf dem Mars rumrovern wie er mag. Auf der Oberfläche wird/kann es kaum Leben geben bei der intensiven kosmischen Strahlung. Ein paar cm im Marsboden könnte das schon anders aussehen.
     
  13. #92 doerrminator, 07.08.2012
    doerrminator

    doerrminator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    Gerade dafür wurde dieser Rover gebaut, nämlich um mit einem Bohrer in tiefere Schichten des Marsbodens einzudringen und diese Gesteinsproben zu analysieren.
     
  14. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    3.016
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die 5 cm, die der Rover kann, sind recht wenig im Vergleich zu den 1,5 m, die man bräuchte. Möglicherweise gibt es auch schon ab 5 cm die Möglichkeit für Leben, aber die Wahrscheinlichkeit ist deutlich geringer.
    http://www.flugzeugforum.de/mars-rover-curiosity-66211-5.html#post1756814
    Dies war bei der Auslegung des Rovers noch nicht bekannt und daher kann da jetzt nichts mehr machen. An diesem Punkt wäre ein bemannte Mission praktischer als eine Roboter-Mission. Ein Mensch ist viel flexibler. Bis eine neue Mission geplant, gebaut und auf den Weg gebracht ist, die dies kann, werden ca. 10 Jahre vergehen. Ein Mensch würde sich was zum Graben suchen, loslegen und hätte nach ein paar Stunden die ersten Resultate.
     
  15. #94 Chopper80, 08.08.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.805
    Zustimmungen:
    1.089
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
    Dann wäre es doch sicher einen Versuch wert, an den nicht weit entfernten Absturzstellen der diversten Bestandteile der Sonde ( Hitzeschild, Skycrane ) vorbeizuschauen und die dort entstandenen frischen "Kratzer" im Marsboden genauer unter die Lupe zu nehmen, oder?

    C80
     
  16. #95 sixmilesout, 08.08.2012
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    1.648
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Nicht weit entfernt? Wie weit oder nah ist denn nicht weit entfernt.
     
  17. #96 chopper, 08.08.2012
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    811
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
  18. mbrak

    mbrak Sportflieger

    Dabei seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-32689 Kalletal
    Hallo

    die Entfernung beträgt ca. 600-650m!
    Gestern Abend gabs auf NasaTV dazu einige Erläuterungen. Bislang hat die Nasa nicht vor dahin zu fahren!
     
  19. #98 doerrminator, 08.08.2012
    doerrminator

    doerrminator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    66
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    Wenn der nur 5 cm bohren kann, dann ist das wirklich sehr wenig. Ich hatte irgendwie 50 cm in Erinnerung. Aber da hab ich mich wohl irgendwann verlesen:blush2:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 Aviador, 08.08.2012
    Aviador

    Aviador Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Designer im Maschinenbau
    Ort:
    Ribatejada
    Nabend.
    Es gibt Leben auf dem Mars und die haben auch schon ihre Meinung.:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  22. #100 Chopper80, 09.08.2012
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.805
    Zustimmungen:
    1.089
    Beruf:
    Pilot
    Ort:
    Germany
    Das Bild ist aber aus einer ganz anderen Ecke des roten Planeten.... :tongue::tongue:

    C80
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Mars Rover Curiosity
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. mars hatte zivilisiertes leben

Die Seite wird geladen...

Mars Rover Curiosity - Ähnliche Themen

  1. Mars Rover Spirit und Opportunity

    Mars Rover Spirit und Opportunity: Mars Exploration Rover auf dem Weg Nach einer nochmaligen Startverschiebung wegen drohender Gewitter ist der erste Rover mit dem Namen "Spirit"...
  2. Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...

    Im aktuellen "National Geographic": Das Rennen zum Mars...: Hallo liebe Gemeinde, im aktuellen "NG" eine recht interessante, 30-seitige Schwerpunktberichterstattung über die momentanen Forschungen...
  3. ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!

    ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!: Wieder einmal hat der Mars Besuch bekommen: Eine neue Sonde, diesmal von der ESA. Doch was soll sie erforschen, was kann sie? Ich denke, sie soll...
  4. Jak-4 Mars 1/48

    Jak-4 Mars 1/48: Ich fand schon immer, dass die Jak-4 ein elegantes, kleines Flugzeug war. Als Modelle der Jak-2 und der Jak-4 in 1/48 von der relativ neuen Firma...
  5. Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika

    Bf109F-4 Trop (Hasegawa); Kdr. 3/JG27 Hans-Joachim Marseille, Sep. 1942 Nord-Afrika: Maßstab: 1:48 Hersteller: Hasegawa (09128/JT28 ) Modell: Messerschmitt Bf109F-4 Trop Aftermarket: Eduard PE FE317, Montex Mask 48018, Peddinghaus...