Maskol verdünnen/reinigen?

Diskutiere Maskol verdünnen/reinigen? im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi Experts, ich bin gerade am Überlegen, ob ich die Grate der Flügelrippen meiner G.II für den helleren Alterungsfarbton anstatt mit dünnen...

Moderatoren: AE
  1. Silko

    Silko Flugschüler

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hi Experts,

    ich bin gerade am Überlegen, ob ich die Grate der Flügelrippen meiner G.II für den helleren Alterungsfarbton anstatt mit dünnen Maskierbandstreifchen lieber mit maskol oder ähnlichem maskiere. Könnte unter Ümständen ja einiges erleichtern, wenn sich`s schneiden lässt.

    Dabei fällt mir ein, dass ich mit maskol immer Reinigungsprobleme habe, und hier beim maskieren würde ja noch einiges mehr anfallen von dem Zeug. Wie kriegt man das eigentlich richtig verdünnt, oder die Pinselchen richtig sauber. Habe bislang noch nix passendes gefunden und mehr oder weniger mechanisch gesäubert, was bei geringen mengen ja noch unproblematisch ist.

    Habt Ihr ne Ahnung?

    Silko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thomas1968, 18.11.2004
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Silko,

    ich hab bisher immer Maskol von Revell und Humbrol verwendet und habe dabei folgende Erfahrungen beim Reinigen der Pinsel gemacht:

    Maskol von Humbrol läßt sich relativ leicht mit Nitro Verdünnung reinigen.

    Bei Revell siehts anders aus, ich hab da schon einiges ausprobiert ohne Erfolg. Hatte deswegen auch schon mal E-Mail Kontakt mit Revell wo mir das bestätigt wurde, es wurde empfohlen dafür alte Pinsel zu nehmen. Naja in der Praxis dürften einem da die alten Pinsel auch ziemlich schnell ausgehen...

    Thomas
     
  4. Pingel

    Pingel Berufspilot

    Dabei seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Apotheker
    Ort:
    Darmstadt
    Da das Maskol sich leicht abziehen läßt bekommt man es auch mit Wasser und Seife wieder heraus, pinselschonend. Es läßt sich aber ohnehin schlecht verstreichen, weil es so schnell antrocknet.

    Warum nicht einfach einen Zahnstocher nehmen (das einzige wirkliche Modellbau-Spezialwerkzeug :p )? Eventuell noch schräg anschneiden, etwas mit Sandpapier glätten und ggf. in Superkleber oder verdünntes Ponal tauchen (dann saugt das Holz nichts auf). Nach Trocknen des Klebstoffs - verwenden!

    Umweltfreundlich aus nachwachsenden Rohstoffen! :)
     
  5. #4 Starfighter, 19.11.2004
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    das richtige humbrol-maskol läst sich auch sehr gut mit wattestäbchen auftragen.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: AE
Thema: Maskol verdünnen/reinigen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. humbrol maskol erfahrungen

    ,
  2. pinsel reinigen maskol

    ,
  3. maskol verwenden

    ,
  4. humbrol maskol pinsel,
  5. humbrol maskol,
  6. maskol
Die Seite wird geladen...

Maskol verdünnen/reinigen? - Ähnliche Themen

  1. Habe ein MASKOL-Problem !!!

    Habe ein MASKOL-Problem !!!: Hallo Bastler , habe ein Problem mit dem entfernen von Maskol . Im Cockpit habe ich mit Watte und reichlich MASKOL gearbeitet . Leider ist das...
  2. Verdünnung für Humbrols MASKOL??

    Verdünnung für Humbrols MASKOL??: Hallo zusammen, die Frage steht eigentlich schon im Betreff: Mit welcher Verdünnung kann man das "Mascol" von Humbrol verdünnen? Auf dem...