Maßstabsgetreue Umrechnung von Geschw. und Gewicht bei Modellen

Diskutiere Maßstabsgetreue Umrechnung von Geschw. und Gewicht bei Modellen im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen. Als ich vor einiger Zeit mal ein Panzermodell in 1:72 baute, überlegte ich mir mal wie viel das kleine Modellchen wiegen würde,...

Moderatoren: AE
  1. #1 bregenzer, 20.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Hallo zusammen.

    Als ich vor einiger Zeit mal ein Panzermodell in 1:72 baute, überlegte ich mir mal wie viel das kleine Modellchen wiegen würde, wenn das Gewicht sozusagen maßstabsgetreu wäre.

    Ganz überschlägig: Der Königstiger wog ca. 70.000 kg. Sagen wir mal 72.000 kg. Das ganze durch 72 ergibt 1000 kg.

    Das kommt irgendwie nicht hin, ich glaub' kaum, dass ein ca. 15cm langes Modell eine Tonne wiegen würde.;)

    Weiß jemand zufällig ob und wie man das umrechnen könnte? Wäre z.B. auch bei einem Schiffsmodell interessant.:?!

    Bei der Geschw. könnte es etwa hinkommen:
    Nehmen wir eine F/A-18 in 1:48. Sagen wir, das Vorbild fliegt ca. 1800 km/h, das ergäbe am Modell eine Geschw. von ca. 40 km/h. Das kann man sich irgendwie vorstellen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mosquito, 20.03.2006
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Das Gewicht ist abhängig vom Volumen, Du müsstest mit 72 hoch 3 rechnen ;)
    Also die 72 Tonnen geteilt durch 373248. dann landest du bei 0.192 Kg.
    Das dürfte dann etwa hinkommen.
     
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.228
    Zustimmungen:
    19.955
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
  5. #4 bregenzer, 20.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Ja, das habe ich mir auch schon so ähnlich vorgestellt. Kling jetzt auch plausibel. Danke für deine Hilfe.:TD:

    Das mit der Geschwindigkeit müsste hinkommen oder? Schließlich geht es dabei eigentlich auch nur um eine quasi eindimensionale Länge, oder? Und die Zeit sollte ja vom Maßstab unabhängig sein.;)

    EDIT: Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, das ich DAS nicht gefunden habe...:engel:
     
  6. #5 airforce_michi, 20.03.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    3.269
    Ort:
    Private Idaho
    Und ein Zug im Maßstab 1:87 braucht dann die gleiche Fahrzeit wie das Original? ;)
     
    Diamond Cutter gefällt das.
  7. #6 mosquito, 20.03.2006
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Auf die 1/87 verkleinerte Strecke schon ;)
     
  8. #7 bregenzer, 20.03.2006
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Eben. Also stimmt die Umrechnung der Geschwindigkeit doch, oder sitze ich auf der Leitung?:?!
     
  9. #8 Schorsch, 21.03.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Obacht! Vorsicht!

    Bei dem Gewicht stimme ich zu. Bei der Geschwindigkeit nicht!

    Teste ich ein Modell im Windkanal, so nehme ich die wirkliche Geschwindigkeit. Ein 10:1 Modell wird also auch mit Mach 0.3 umstroemt. Allerdings entstehen nicht exakt gleichen Kraefte, da die Reynoldszahl eine Funktion der Laenge ist. Grundsaetzlich hat Deine F-18 auch im Massstab 1/72 noch das gleiche Tragflaechenprofil. Abheben wuerde sie folglich auch erst bei entsprechenden Geschwindigkeiten.

    Und nicht durch RC-Modelle irreleiten lassen: Diese haben meist andere Profile.

    Eine wirklich Hausnummer wegen Reynoldzahlumrechnung kann ich Euch nicht nennen, nur dass die Reynoldszahl eine lineare Funktion der Laenge ist. Allerdings sind aerodynamische Beiwerte keine direkten Funktionen der Reynoldszahl. Ach, ich haette dochmal mehr Aerodynamik machen sollen.
     
  10. #9 Markus_P, 21.03.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Schorsch, wir sind hier nicht bei den Luftfahrtgrundlagen ;) es geht hier m.E. darum, den Geschwindigkeitsmaßstab für den optischen Eindruck herzustellen. Ein HO-Modellzug, der mit 2m/sec durch eine Bahnlandschaft flitzt, wirkt einfach zu schnell, die Reynoldszahl ist ihm ziemlich egal... und die F-18 in 1/72 soll ja gar nicht fliegen ...

    bei Rc-Flugzeugen kommt natürlich die Reynoldszahl wieder ins Spiel- speziell bei den exakten Nachbauten wird es dann schwierig, eine maßstabliche Geschwindigkeit zu fliegen... RC-Jets wirken auf mich immer viel zu schnell
     
  11. #10 Hunter75, 21.03.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Ja,bei Modellgeschwindigkeiten kommen wir dann zu den Ähnlichkeitsgesetzen. Und da muss man dann schauen, unter welchen Haupteinflüssen die maßgeblich beteiligten Krafte und Modelle liegen.
    so darf man dann bei dynamischen Ähnlichkeiten zwischen Newton-Bertrand,Cauchy, Reynolds, Weber, Euler, Froude wählen.

    Da gabs in strömungslehre immer diese schönen Aufgaben.
    Einen Wagen fährt 120km/h,wie schnell muss ein 1:5 Modell fahren,damit die gleichen Kräfte wirken.
    Oder so ähnlich.
    Im Strömungskanal für Schiffe war Alkohol und lt. aussage des Profs. werden Architekturmodelle mit leichten Gasen oder warmer Luft beströmt.
     
  12. #11 northwood, 21.03.2006
    northwood

    northwood Space Cadet

    Dabei seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    leider nichts, was mit Fliegen zu tun hat
    Ort:
    27637 Nordholz
    Jetzt wird auch für mich als physikalischer Laie allmählich 'n Schuh draus. Hätte ja auch sonst bedeutet, dass ein etwa 200 kg schweres Jetmodell im Maßstab 1:72 hinter meiner Mofa angebunden bei 40 km/h abheben müsste. Nee, dafür reicht auch mein Verstand noch aus!!!

    Gruß
    northwood
     
  13. #12 papasierra, 21.03.2006
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Bei Schiffsmodellen versucht man, die Geschwindigkeit so auszurechnen, dass ein Wellenbild entsteht, das etwa dem Original entspricht.

    Irgendwo in einem verstauben Bücherregal habe ich vielleicht sogar noch das Buch, in dem ich einst die Formel gesehen habe. Falls ich es nochmal finde, reiche ich den Spaß für Mathefreunde nach.
     
  14. #13 airforce_michi, 21.03.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    3.269
    Ort:
    Private Idaho


    Wie schnell darf ein Mofa sein?:FFTeufel:
     
  15. #14 Hunter75, 21.03.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Das gilt für den Fall.Ich habe ein Modell und will das Fahrbild des Originals erreichen.
    Wenn man neue Schiffrümpfe entwickelt und durch den Strömungskanal zieht,dann ist es so nicht möglich.
     
  16. #15 papasierra, 21.03.2006
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Davon bin ich schon ausgegangen, dass Modellbauer Schiffe nachbauen und nicht an Modellen ausprobieren wollen, wie sich eine Neukonstrkution später im Orginal verhält.

    Hier ist die Formel: vModell ist die Geschwindigkeit des Modells, vOriginal die Geschwindigkeit des Originals. m ist der Verkleinerungsfaktor des Maßstabs, also z.B. die 25 beim Maßstab 1:25.
     

    Anhänge:

  17. #16 papasierra, 21.03.2006
    papasierra

    papasierra Space Cadet

    Dabei seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Chef
    Ort:
    Mandelbachtal
    Bei Flugzeugen düfte das, wie Schorsch schon festgestellt hat, ganz anders verhalten.

    Wobei ich persönlich den Eindruck habe, dass die meisten Modellflugzeuge - auch wenn das vielleicht aus Gründen des Auftriebs gar nicht anders geht - was den optischen Eindruck angeht zu schnell fliegen. Wenn man so einer Kiste beim Landen zuschaut, sieht es immer ein bisschen wie im Zeitraffer aus. :D
     
  18. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Re ~ v*t*70 (v = Geschwindigkeit in m/s t = länge in mm)

    gero
     
  19. #18 Schorsch, 21.03.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Der A380 hat etwa die gleiche Anfluggeschwindigkeit wie ein aufgebohrter Regionaljet, speziell wenn er mit wenig Gewicht Runden dreht. Trotzdem sieht der A380 majästetisch langsam aus, während der Regionaljet einen hastigen Eindruck macht.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Froogle, 16.10.2017
    Froogle

    Froogle Flugschüler

    Dabei seit:
    16.10.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Sorry falls jemand die Frage schon beantwortet hat, ich möchte mir nicht alle Antworten durchlesen... Also das Gewicht eines Modells (sofern es genau gleich gebaut ist, was bei Modellen meist nicht der Fall ist, wegen dem Innenleben), berechnet man, indem man das hier rechnet:
    a: Gewicht des Originals
    b: Maßstab (bei zum Beispiel 1:2 nimmst du für b dann 0,5 weil 1:2=0,5)

    a*(b)^3

    Also wiegt zum Beispiel ein Modell eines 10kg Objekts im Maßstab 1:10 nur noch 0,01kg also 10g

    Hoffe das hilft.

    Ps. Das ^3 kommt weil das Modell ja nicht nur in der Länge, sondern auch in der Breite und der Tiefe schrumpft. Also ^3 wegen 3 Raumdimensionen.
     
  22. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    niki4703 und odlanair gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Maßstabsgetreue Umrechnung von Geschw. und Gewicht bei Modellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maßstab gewicht umrechnen

    ,
  2. maßstabsgetreue geschwindigkeit

    ,
  3. gewicht maßstab umrechnen

    ,
  4. geschwindigkeit maßstab umrechnen,
  5. modellgeschwindigkeit berechnen,
  6. gewichts Maßstabsrechner,
  7. massstabsgerechte bootsgeschwindigkeit,
  8. volumen maßstab 1:1,
  9. geschwindigkeit maßstab 1:5 umrechnen,
  10. umrechnung modellgeschwindigkeit,
  11. berechnung modellgeschwindigkeit,
  12. modellgeschwindigkeit nach froude,
  13. maßstabsgerechte geschwindigkeit schiff,
  14. ähnlichkeitsgesetze flugzeug maßstab,
  15. maßstabgerecht h0 gewicht,
  16. geschwindigkeit maßstab,
  17. maßstab rechnen,
  18. maßstab gewicht,
  19. gewicht im maßstab umrechnen,
  20. gewicht im maß,
  21. modell maßstab geschwindigkeit umrechnen,
  22. gewicht massstäblich,
  23. massstabsänderung modellbau,
  24. Volumen Ma,
  25. gewicht maßstab
Die Seite wird geladen...

Maßstabsgetreue Umrechnung von Geschw. und Gewicht bei Modellen - Ähnliche Themen

  1. Farbumrechnungstabelle Revell-Alclad2 Farben

    Farbumrechnungstabelle Revell-Alclad2 Farben: Hallo, Ich bräuchte mal eure Hilfe. Und zwar suche ich eine Farbumrechnungstabelle von den Revell Farben zu den Alclad2 Farben. Ich habe schon...
  2. Umrechnungstabellen für Farben

    Umrechnungstabellen für Farben: Eine erste Suche im Forum hat kein Ergebnis gebracht, also hier meine Frage: Gibt es Umrechnungstabellen im Netz wo ich zu mischende Revell-Farben...
  3. Umrechnung amerikanischer Masseinheiten

    Umrechnung amerikanischer Masseinheiten: Vielleicht für alle interessant, die sich öfters auf amerikanischen Seiten aufhalten. Folgendes habe ich bereits herausgefunden: Fuss -> Meter:...