max. Nutzlast Motorsegler? bzw. kleine Beratung ;)

Diskutiere max. Nutzlast Motorsegler? bzw. kleine Beratung ;) im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Leute :) , ich bin ein Neuling, dessen Interesse am Fliegen gerade geweckt wurde, und versuche grade, mich schlau zu machen welche...

Moderatoren: Skysurfer
  1. Chriff

    Chriff Flugschüler

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute :) ,

    ich bin ein Neuling, dessen Interesse am Fliegen gerade geweckt wurde, und versuche grade, mich schlau zu machen welche Flugschein-"Richtung" ich einschlagen müsste um das zu erreichen:

    - Mit 1 Passagier Touren fliegen, wobei beide Insassen auch mal je ~100kg wiegen dürfen und auch noch Spielraum für Sprit und wenig Gepäck ist...
    -> Sprich, sagen wir mal 300kg Nutzlast (meine laienhafte Einschätzung jetzt mal)

    - A) Ultraleicht dürfte damit ja wohl nicht machbar sein (oder gibt es da so eine "Wundermaschine"? )
    - B) (Reise-)Motorsegler: dürfen wohl bis 850kg Startgewicht gehen. Gibt es Maschinen, die das auch nutzen? Denn bei 550kg Eigengewicht könnte dann ja genug übrig bleiben... Der anscheinend verbreitete "Falke" scheint aber auch nur auf ~200kg Zuladung zu kommen.
    - C) Ansonsten wäre der nächste Schritt dann LAPL, oder? Da wäre dann ja genanntes kein Problem, aber Kosten und Aufwand dürften wohl auch höher liegen :/

    Viele Grüße (und ich hoffe ich bin hier im richtgen Bereich gelandet ;) )
    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spartacus, 28.06.2016
    Spartacus

    Spartacus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    278
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Chris,

    Ja: UL oder ausschließlich TMG sind mit Deinen Angaben zur erforderlichen Nutzlast eher nicht zu empfehlen.
    Grundsätzlich wäre der LAPL für die genannten Anforderungen geeignet - so lange Du nur in Europa fliegen willst.
    Der PPL dagegen ist weltweit anerkannt (bzw. kann validiert oder als Basis für eine jeweils nationale Lizenz zumindest teilweise anerkannt werden) und schränkt Dich auch nicht auf 2t MTOM ein (was üblicherweise später im Fliegerleben interessant werden kann, wenn es um größere Flugzeuge, Zweimots, etc. ... gehen könnte).

    Ja, es gibt einen Kostenunterschied zwischen LAPL und PPL, aber allzu dramatisch schätze ich den nicht ein. Allerdings kann ich da nicht mitreden. Wir (meine Frau und ich) haben den JAR-FCL PPL gemacht, als es noch keinen LAPL gab.
    Da erkundige Dich mal bei den Flugschulen an den Fluglplätzen in Deiner "näheren" Umgebung.

    Viel Erfolg

    Spartacus
     
  4. #3 atlantic, 28.06.2016
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    ich kenn ja einige Motorsegler.............aber 300 kg Nutzlast ??? :headscratch:niemals

    Du musst eigendlich ganz anders rechnen.
    Zur Nutzlast gehört nähmlich auch der Sprit den du benötigst = voller Tank = geringere Nutzlast für Pilot und Passagier und von Gepäck reden wir dann warscheinlich schon nicht mehr.
     
  5. Chriff

    Chriff Flugschüler

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was wäre denn so da maximum, in etwa?

    Ja, das hatte ich ja versucht mit einzuberechnen... So nach dem Moto: 200kg Insassen + 100kg Sprit/Gepäck/etc = 300kg Nutzlast.

    Und ich dachte irgendwie, wenn ein TMG bis 850kg MTOM gehen "darf", müsste es doch auch Modelle geben die das schaffen... :wink:


    @Spartacus
    Ja, LAPL wäre für mich mehr als genug, und selbt wenn nicht lässt der sich wohl gut auf PPL aufrüsten. Aber ich bin eben davon ausgegangen, dass TMG dann nochmal eine Stufe drunter ist was Aufwand, Auflagen Zeit und Kosten angeht, vor allem auch langfristig gesehen.

    Ich glaube der einzige in meiner Umgebung ist Hangelar, muss ich mal gucken ob es da "Anlaufstellen" vor Ort gibt, oder wie das da so läuft.... Da war ich das letzte mal als Kind... ;)
     
  6. #5 atlantic, 06.07.2016
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    :wink::wink: na ja bei den meisten TMG liegt die Zuladung so um 200 kg, eher sogar etwas weniger.

    Wenn du was mit deiner gewünschten Zuladung willst dann wirst du wohl bei den grösseren Echo-klasse Fliegern suchen müssen.

    ´N 4 Sitzer dürfte das schaffen, :TD:
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Chriff

    Chriff Flugschüler

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke :D:
    Ich musste jetzt aber erstmal nach "Echo-Klasse" googlen... Es gibt ja echt für alles eine eigene Bezeichnung hier.... ;)

    Ja, also das Non-plus-Ultra wäre dann doch wohl "LAPL inkl. TMG", oder? Dann wäre ich für alle Fälle gerüstet ;)

    Ich müsste dann nur erst den TMG machen und anscheinend kann man den dann relativ einfach auf LAPL erweitern. Dann hätte ich beides.

    Würde ich aber direkt den LAPL(A) machen, hätte ich keinen TMG. Und auch keine Erweiterungsmöglichkeit für einen zusätzlichen TMG, sehe ich das richtig?
     
  9. #7 atlantic, 07.07.2016
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    Es kommt halt drauf an wieviel Geld du vernichten investieren willst.

    Es gibt ja viele Varianten.
    1. LAPL und später den TMG
    2. Segelflug + TMG und später den LAPL

    Aber dazu müsstes du dich mal mit einem Lehrer unterhalten. vieleicht meldet sich ja hier noch einer
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: max. Nutzlast Motorsegler? bzw. kleine Beratung ;)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorsegler 4-sitzer

Die Seite wird geladen...

max. Nutzlast Motorsegler? bzw. kleine Beratung ;) - Ähnliche Themen

  1. 13.12.2015 Motorsegler touchiert Rundfunk-Sendemast Nassheck in Dieblich - zwei Tote

    13.12.2015 Motorsegler touchiert Rundfunk-Sendemast Nassheck in Dieblich - zwei Tote: Gegen 16.11 touchiert ein Motorsegler den Rundfunk-Sendemast bei Nassheck - Vater und 9-jährige Tochter sterben. Angeblich herrschte schlecht...
  2. Absturz Motorsegler bei Oppingen (Alb-Donau-Kreis) - Zwei Tote

    Absturz Motorsegler bei Oppingen (Alb-Donau-Kreis) - Zwei Tote: Zwei Münchner sterben beim Absturz:...
  3. Motorsegler abgestürzt

    Motorsegler abgestürzt: http://www.bild.de/regional/muenchen/kempten/segelflugzeug-kracht-in-stromleitung-36217262.bild.html Die Frage ist nur warum er das Triebwerk...
  4. Frühe Motorseglertreffen in Deutschland

    Frühe Motorseglertreffen in Deutschland: Hallo Zusammen, Ich bin auf der Suche noch Bildern aus den Anfängen der Motorsegler-Fliegerei in Deutschland späte 50er bis 60er Jahre. So weit...
  5. Grossostheim Motorsegler abgestürzt

    Grossostheim Motorsegler abgestürzt: Hallo, Bayerische Polizei - Motorsegler abgestürzt ? Pilot und Fluggast lebensgefährlich verletzt ? Absturzursache noch unklar -...